Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Ein Besuch von Graf St. Germain

von Sarah Biermann, März 2005


Im Frühjahr 1999 trat beim Einkaufen ein Mann an mich heran, der von mir einen Rat wollte, welche Art von Fleisch er nehmen sollte. Ich war mir nicht sicher und sagte ihm das. Er fragte einen anderen Mann, der aber noch weniger Ahnung hatte als ich, weil er ein Vegetarier war. Eine ältere Frau kam hinzu und wollte wissen, was besser wäre: gebratener Truthahn oder geräucherter. Sie umringten mich in einer angeregten Unterhaltung.

Dann hörte ich die Stimme eines Mannes hinter mir: "Du kannst von all dem frei sein." Ich blickte zurück und sah einen großen, schlaksigen Mann um die Ecke gehen und verschwinden.

War wirklich was passiert? Ich ging schnell zum Ende des Gangs, um den Mann zu sehen, der gerade um die Ecke ging. Niemand war da. Obwohl ich es zu dieser Zeit nicht erkannte, war das der Beginn meiner Verbindung mit Graf St. Germain.

Seit damals habe ich mit ihm gearbeitet, obwohl ich erst Jahre später wusste, wer er war. Manchmal war er in meinen Träumen. Oder ich hörte eine Stimme in meinem Kopf, gewöhnlich nur ein paar Worte oder einen Satz. Es half mir immer, mein Leben aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Ich hatte ein wenig über diese Persönlichkeit, genannt St. Germain, gehört, dass er vermutlich seit Hunderten von Jahren lebte und willentlich erscheinen und verschwinden konnte. Ich fing Unterhaltungen mit ihm an; man könnte sagen, ich channelte ihn.

"Sind die Geschichten über dich wahr? Kannst du deinen Körper willentlich materialisieren und dematerialisieren?"

"Ja, und du kannst es auch."

Ich fragte ihn nach einigen Methoden, um mich von der Illusion befreien zu können, um "von all dem frei zu kommen." Er fragte mich, ob ich einwilligte, alles zu verlieren, um bewusst zu werden. Das erweckte meine Aufmerksamkeit.

"Was meinst du mit 'alles'?"

"Alles, was du jetzt über dich weißt. Alles, wovon du jetzt weißt, dass du das bist."

Heh?! "Das ist es, was erforderlich ist?"

"Ja."

Ich brauchte ein paar Tage, um darüber nachzudenken, bevor ich antwortete: "Ja, zeig mir, wie."

Seit damals habe ich große Mengen von Illusionen losgelassen, die ich für real gehalten habe. Und ich lernte und entwickelte einige starke Hilfsmittel und Techniken auf dem Weg! Ich weiß jetzt, was St. Germain meinte mit 'alles zu verlieren, was ich dachte zu sein oder dass es zu mir gehört'. Was ich dachte, dass ICH es bin, war in Wirklichkeit meine Geschichte und der Glaube, die Entscheidungen und Urteile, die ich über diese Geschichte hatte. Das wirkliche Ich ist so viel mehr als das und so viel mehr Freude und Spaß!

Bist du bereit, alles aufzugeben, was du jetzt über dich weißt, und darüber, dass es zu dir gehört, um bewusst zu werden? Es ist ein sagenhafter, aufregender Prozess.

Ich würde gerne meine "Bewusstseinsmethoden" mit euch teilen und mit euch arbeiten, um eure Reise zu erleichtern. Und ladet bitte den Grafen St. Germain ein, mit euch zu arbeiten. Er ist für jeden erreichbar, der wirklich daran interessiert ist, aus "dieser" Realität auszubrechen. Es ist ihm ein Vergnügen.




Link zum Original: A Visit from Count St. Germain

Übersetzung: Gerhard Hübgen





an den Autor/Übers.

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.



Mehr von St. Germain

St. Germain sagt, dass die harte Arbeit für die Währungsneubewertung nun abgeschlossen ist. Es liegt nun an der Mannschaft auf der Erde...


St. Germain gibt einen Rat zu der kritischen Zeit um den 18. Oktober 2013


Viele Unruhen in den nächsten Monaten in Europa


Amorah Quan Yin über richtige Verhaltensweisen im Aufstieg


Gechannelte Nahrung von Saint Germain


Eine Vorausschau für 2012 und eine Ermahnung zu handeln


St. Germain sagt, was nach 11-11-11 von den Meistern erwartet wird.


St. Germain spricht über Kometen als beseelte Wesen, mit denen telepathische Kommunikation möglich und nötig ist.


Djwhal Khul, Raumschiff Athabantian, St. Germain zum Oktober 2011


St. Germain über die Chancen, die Komet Elenin bringt


Eine Aufforderung die Programme der Begrenzung zu überwinden


Über unbewusstes und bewusstes Erschaffen


Auszug aus Shoud 8, 2005


Auszug aus Shoud 8, 2005


1. Welle des Aufstiegs


St. Germain zu den Reaktionen auf das Sai Baba Channeling



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben