Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Captain Bill besucht Mythis Service-Schiff!

Captain Bill berichtet von seinem Besuch in einem Raumschiff der Andromedaner
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Captain Bill und seine Freunde betreiben den YouTube-Channel Atlanticobr, wo regelmäßig Kommentare von dem Andromedaner Mythi als Video veröffentlicht werden und wo auch Diskussion möglich ist. Seit 2010 etwa hat er Kontakt mit Mythi. Nun hat ihn Mythi (endlich) zu seinem Raumschiff mitgenommen.


DER BESUCH

Mythi

Nun, Freunde, wie einige von euch schon wissen, beschloss ich, ein paar Details des Besuchs zu erzählen, den ich im Inneren eines Service-Raumschiffs der Flotte von Mantuk, Andromeda, machte. Es macht mir keinen Spaß, meine Erfahrungen mitzuteilen, weil sie manchmal selbst für mich irreal klingen ... um so mehr für diejenigen, die das lesen. Aber selbst, wenn es schwer zu glauben ist, jeder entscheidet selbst darüber.

OK, lasst uns am Anfang beginnen. Ende letztes Jahr diskutierte ich eine Umsiedlung eines früheren Mitglieds eines Alienteams, das sich in unserer Gesellschaft verirrt hat, wie wir es verschiedene Male getan haben, als Mythi mir sagte, dass er eine Zeit lang zum Schiff zurückkehren müsste, wegen unerledigter Angelegenheiten. Ich habe Goodbye gesagt, als er mich fragte, ob ich für ein paar Minuten mit ihm gehen wolle... Nun, ich glaubte es zuerst nicht, weil ich in den letzten drei Jahren bei anderen Gelegenheiten erfolglos versucht hatte, dieses Thema zu forcieren, aber er sagte: „Es ist okay, ich sagte der Mannschaft, die dich hinbringt, Bescheid“.... Er war schlau und überraschte mich und ließ mir keine Gelegenheit, nach Möglichkeit eine Kamera mitzunehmen....

Als ich es am wenigsten erwartete, war ich in einem kleinen Empfangsgelände, wo das Dach vollständig aus Material zu bestehen schien, das Umgebungslicht aussendet. Als ich schließlich erkannte, dass ich transportiert worden war, hatte ich einen plötzlichen Blutdruckabfall und Minuten später lag ich auf einer Art von Trage und eine kleine Medizinerin berührte meine Schulter. Sie sah sehr süß aus – da erkannte ich erst, wie hässlich Mythi nach ihren eigenen Standards war ... hehe ... kleiner Scherz ... weil ich weiß, er wird diese Story in irgendeiner Form lesen.

Ich fühlte mich gut und stand sogleich auf und, als Ingenieur, begann ich alles zu untersuchen und versuchte, die interne Dynamik dieses Ortes zu verstehen. Wir betraten eine Halle, die mehr wie ein tropisches Wohnzimmer aussah, achteckig, mit Sitzplätzen, eine sehr komfortable Beleuchtung und verschiedene Pflanzen in durchsichtigen Kugeln mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit, sah sehr schön aus und verschiedene Arten von Blumen in jeder Ecke. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass diese Art von Umgebung sich in einer kleinen [fliegenden] Untertasse befand. Als ich daran dachte, zu einer oder höchstens zwei gemütlichen Alleswissern zu gehen, erkannte ich, dass ich auf etwas Riesigem mit vielen Teppichen, verschiedenen Räumen, Schlafsälen und Vorzimmern war. Irgendwelche Verdrahtungen, Rohrleitungen, Knöpfe oder Anzeigen, nichts davon... als wird mental kontrolliert. Ich bemerkte etwa 18 Leute insgesamt, wenigstens drei verschiedene Rassen, alle sehr freundlich. Einige davon brachten es fertig, meine Hand zu nehmen und mich zu grüßen, als Mythi ihnen erzählte, was wir hier tun.... lustig ....

Einer von ihnen, den Mythi mir als „Ingenieur“ der Mannschaft vorstellte, namens Tasid, erklärte mir, dass alles dort molekular programmiert ist und auf mentale Kommandos der Verantwortlichen in der Mannschaft für bestimmte Funktionen reagiert. Er nahm mich in den „Maschinenraum“ mit, und alles was ich sah, waren 8 metallische Halbkugeln und eine größere in der Mitte, kein Steuerpult oder Geräusch in dem Raum. Eine echte Enttäuschung für einen Ingenieur der „Nullebene“!

Ich bat darum, den „Kontrollraum“ sehen zu können und er brachte mich hin. Da gab es endlich ein Panel! Zu meiner Enttäuschung gab es keine Tasten oder blinkende Lichter oder Schalter oder Steuerknüppel. Der Bediener fuhr mit seiner Hand über eine kleine Markierung und die Decke veränderte sich von „metallisch“ zu einem speziellen plasmaartigen Zustand und wurde so transparent wie Kristall, und man konnte alles sehen, was außerhalb des Schiffs vor sich ging und in dem Augenblick erkannte ich, dass wir uns im Ozean befanden!

Als ich auf den Boden schaute, war der Boden auch transparent, das heißt, je nachdem, wie er es steuerte, war der ganze Raum transparent, als ob wir in einem Glasbehälter mit 360 Grad vertikaler und horizontaler Sicht schwebten ... Wir konnten alles außerhalb des Raumschiffs sehen, konnten jedes einzelne Detail der äußeren Umgebung beobachten. Surreale Sache.

In diesem Panel gab es einen runden Rahmen, ähnlich wie ein großer 2-Meter-Metallreifen, den ich, wie ich mich erinnerte, auch in verschiedenen anderen Räumen gesehen hatte. Ich fragte danach und er forderte mich auf, das System etwas zu fragen. Ich fragte nach der Fabrik der Raumschiffe und ein 3D-Bild begann sich zu formen, ich konnte den Planeten klar erkennen und das System führte mich zu der Fabrik, wo Hunderte von Schiffen verschiedener Größen zusammengebaut wurden.... Ich fühlte mich, wie verloren im Weltraum....

Dann sah ich das Haus, wo Mythi lebt, und die ganze Nachbarschaft .... Ich würde für nichts in der Welt dort weggehen, erst recht nicht, um dieses Stück Felsen mit seinen unwissenden Ameisen zu studieren... aber deshalb sind sie ja Ebene fünf...

Plötzlich spürte ich ein interessantes Aroma, etwas Ähnliches wie Vanille. Deshalb fragte ich nach Nahrungsmitteln, wo sie Nahrungsmittel gelagert haben, welche sie dort haben, und einige erklärten mir, dass die Nahrung nicht dort ist .... sie haben ein Terminal in den „Speisesälen“, das die gewünschte Nahrung buchstäblich materialisiert, und diese Nahrung kommt von Stationszuliefereinheiten, die für jeden Planeten von jeder Rasse, die auf dem Raumschiff arbeiten, spezifisch ist. Das heißt, die andere Seite dieser „Maschine“ ist ein permanentes Portal nach irgendwohin, woher du kommst. Unvorstellbar!

Als ich erkannte, dass die Zeit verging, fragte ich danach, wie alles in ein Raumschiff von maximal 80 Meter Durchmesser bei 10 Metern Höhe untergebracht werden konnte, und sie erklärten mir eine andere Technologie, die ich niemals zuvor gekannt habe und immer noch nicht verstehe, wie sie funktioniert. Er erzählte mir, dass alles auf einer anderen Ebene ist, verbunden mit diesem Schiff, und das ganze Innere des Schiffs ist wie ein permanentes Portal, das heißt, wenn du in diesen Räumen, Korridoren oder Salons bist, bist du nicht wirklich auf dem Schiff, du bist in einem reservierten Raum parallel zu dem Schiff, es ist aber ein integraler Teil des Schiffs.... irre, diese fantastische Technologie stellt eine große Umgebung auf einem kleinen Raum zur Verfügung ... magisch ... Sie nennen es „räumliche Neuausrichtung“. Das „Programm“, das alles kontrolliert, arbeitet in Echtzeit und es ist, als ob man eine Umgebung in eine andere versetzt, ohne die Lichtstärke oder Temperatur zu ändern. Es gibt keinen sichtbaren Zentralcomputer, alles ist in die Molekularstuktur des Schiffs einprogrammiert ... die Struktur kontrolliert die interne Umgebung, die Kraftfelder, die Beweglichkeit und Manövrierfähigkeit des Schiffs usw.... Kannst du dir eine solche Technologie vorstellen?

Der Ingenieur erzählte mir gelassen, dass diese Technologie der „räumlichen Neuausrichtung“ für sie neu ist, etwas mehr als 500 unserer Jahre alt, und erst in den letzten Jahrzehnten für Service-Raumschiffe angepasst wurde. Ich fragte, wenn das Schiff einen Unfall hätte, was würde mit dieser Technologie passieren? Wie würde es aussehen? Worauf er antwortete: ‚Nun, wenn das Schiff aus irgendeinem Grund nicht mehr betriebsfähig ist, wird es wie eine leere Schale sein, nichts und keine Mannschaft wird innen zu sehen sein.‘ Jungs, könnt ihr euch vorstellen, wie klein ich mich fühlte, angesichts seiner Einfachheit in Bezug auf Technologien, die zu erreichen wir viele tausend Jahre brauchen werden?

Deshalb fragte ich, warum die Eliten meines Planeten versuchen Alien-Technologie zu stehlen, wenn sie nicht die Möglichkeit haben, sie zu kopieren? Worauf er antwortete: „Sie suchen keine fortgeschrittene Technologie, sie suchen alte Technologie, die tendenziell von euren Wissenschaftlern besser verstanden werden. Ein Schiff, wie unseres, spielt für sie keine Rolle, wohl aber Schiffe, die vor 1000 und mehr Jahren strandeten mit mehr konventioneller Technologie, die bei einigen Schlüsselfunktionen oder strukturellen Designs einen Nachbau erlauben.“ Mit dieser Erklärung wurde mir in meinem Kopf die „großen Anstrengungen“ der Eliten viel klarer, diese alten Schiffe und Gegenstände aufzutreiben, alte Wracks auf dem Mond und selbst den Black Knight*.

An diesem Punkt machte Mythi mir ein Zeichen, dass es Zeit war zu gehen und sagte allen Goodbye, sehr freundliche Leute. Ich entschuldigte mich für die Unterbrechung ihrer Angelegenheiten und ging in den Raum, wo ich auf dem Schiff ankam, und bevor ich es merkte, war ich zurück, sagte Mythi Goodbye und dankte ihm für die Initiative, die er für mich ergriffen hatte. Die einzige Fazit, das ich aus dieser Gelegenheit ziehe, ist, dass es wehtut, daran zu denken, dass wir noch so weit hinterher sind.

Ich hoffe, das wird euch eine knappe Vorstellung davon geben, was wir wirklich noch sind.


Cheers! Captain Bill – Februar 2014 Atlanticobr Channel


-----------------------------------------------------------

* ein antiker, vermutlich außerirdischer Satellit: Der “Black Knight” Satellit (Video)


Englisches Original und Transkripts aller vergangenen Mythi-Videos als PDF (279 Seiten!):
ANSWERS OF AN ALIEN FROM ANDROMEDA GALAXY

Nur das Original für diesen Artikel:
SPECIAL REPORT- Atlanticobr’s Capt. Bill VISITS Mythi’s service ship!




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.

Mythi

Der wahre Grund für den Absturz der russischen Rakete am 15. Mai 2014


Verschiedene Quellen über die Funktion von Komet ISON





Captain Bill: Das erste Treffen [mit Mythi] geschah zufällig, in der Nacht, an der Küste von Brasilien an einem Ort, der nachts von Fischern aufgesucht wird. Eine normale Konversation begann, ohne zunächst zu erkennen, wer er war. Während der Unterhaltung wurde es klar, dass er von außerhalb des Planeten Erde war.

(Aus dem PDF von Captain Bill.)




Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben