Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Erzengel Michael zu der Pause und der vollen Wiederherstellung

Erzengel Michael beantwortet die Fragen von Steve Beckow, Linda Dillon channelt.


Steve Beckow: Ich hatte eine persönliche Sitzung mit Erzengel Michael durch Linda Dillon am 19. Februar 2013, und konnte ihn nach mehr Informationen darüber fragen, wie die Entscheidung getroffen wurde, um der Menschheit zusätzliche Monate zu geben, vor der vollen Wiederherstellung des Bewusstseins, sodass mehr als die geschätzten 30% mit uns kommen könnten.

Ich wollte auch mehr über den groben Zeitplan für den Aufstieg hören. Denise Le Fay hat behauptet, dass September 2013 der ungefähre Zeitplan ist. Erzengel Michael bietet hier ein längeres Fenster und will sich nicht festlegen lassen.

Weder Linda noch ich wollen uns daran beteiligen, absolute Termine anzugeben, weil so viele Variable in die Situation eingehen, und wir denken nicht, dass es möglich, genau vorherzusagen, wann die vollständige Wiederherstellung sein wird. Aber wenn die Menschen bereit sind, diese Diskussion locker zu halten, dann geht Erzengel Michael hier die Angelegenheit durch. Dank an Lorraine für dieses Transkript.


Erzengel Michael: Also, wie macht ihr es? Du, mein geliebter Bruder, dein Kreis und viele [andere], ihr macht bemerkenswerte Fortschritte. Ihr macht es gut!

Ist das Kollektiv schon da? Nein, aber sie sind unterwegs, auch solche, von denen du denkst, dass sie fest schlafen? Sie schlafen nicht fest, weißt du. Denn selbst in ihrem Schlaf werden sie mit Träumen von Frieden, mit Fantasien der Freude, der Inspiration, von Potenzial erfüllt. Wir, und wenn ich das sage, meine ich die Gesellschaft im Himmel [Company of Heaven], sind selten überrascht. Haben wir uns jetzt durch die kollektive Entscheidung etwas zurückgenommen? Ja. Aber ihr überrascht uns weiterhin mit der Geschwindigkeit eures Fortschritts und eurer Entscheidung voranzugehen. Ihr macht es gut!

Steve Beckow: Kann ich dir eine Frage zu der kollektiven Entscheidung stellen?

AAM: Ja.

SB: Könntest du uns mehr über den Prozess sagen, mit dem die kollektive Entscheidung zu euch kommuniziert wurde oder mit der Mutter kommuniziert wurde - und wie das alles zustande kam - sodass die Leser ein wenig mehr Hintergrund haben, bitte?

AAM: Ja, und in sehr praktischer Hinsicht und in Bezug auf eure Gesellschaft könnt ihr es fast als Abstimmung oder [allgemeinen] Konsens nehmen. Das sind keine bewussten Entscheidungen. Aber nenne es eine Seelenentscheidung, bitte, keine unbewusste oder unterbewusste oder bewusste Entscheidung, aber eine Seelenentscheidung.

SB: Alles klar.

AAM: Also, innerhalb der Bevölkerung der Erde, dieser großartigen Gaia, hat jede Seele, ob bewusst oder unbewusst, Kenntnis vom Aufstiegsprozess und den Plan interdimensional, multidimensional voranzukommen und die gereinigte physische Form mitzubringen, und auch [Kenntnis] der Auswirkungen, die das hätte, nicht nur auf Gaia und euch, sondern im ganzen Omniversums.

Als die Zeit näher kam, wurden viele Fortschritte gemacht - und das war etwas, worüber wir nicht genug gesprochen haben. (1) Wir haben während unserer vielen Gespräche vor Dezember 2012 von den enormen Fortschritten des menschlichen Kollektivs gesprochen, nicht nur der Lichtarbeiter und Lichtträger, sondern von den vielen, sehr positiven Fortschritten, die von den Menschen gemacht wurden.

Nun, das war von dieser Seite der Dinge, dürfen wir sagen, auch eine Hilfe, wie Containment, einige moderate Anpassungen, die strahlende Liebe mit zunehmender Frequenz von Moment zu Moment aus dem Herzen des Mutter-/Vater-Einen, ebenso wie von euren Sternenbrüdern und -schwestern, [mit] unterschiedlichen Frequenzen, unterschiedlichen Empfangsraten, gleichwohl das Strahlen. So viel wurde getan. Nun, wie ihr wisst, während unserer letzten Gespräche, war das Gefühl noch, dass etwa 30 Prozent der Bevölkerung, sagen wir, gut war, um mitzugehen. (2) Dann gab es noch eine Grauzone, und dann gab es diejenigen, die deutlich hinter dem Zaun waren. Sehr verheiratet, sehr verbunden, sehr angewiesen auf, sehr verliebt in die Illusionen der alten dritten Dimension.

Nun kommt dort ein Fenster und ihr neigtet dazu, von diesem Fenster zu denken - und ich meine damit nicht nur ihr persönlich, ich meine im Kollektiv, ihr, die ihr aktiv an solchen Dingen arbeitet. Es war ein Fenster, das eigentlich gut ein Jahr offen war, dann auf den 11. November 2012, den 12. Dezember 2012, den 21. Dezember 2012 schrumpfte. Aber das Fenster war eigentlich recht breit und es wurde eine Dynamik gewonnen und das jeden Tag.

Jetzt auf unserer Seite, ja, wir verstehen die Zeit, aber wir bitten euch, Geduld mit uns zu haben, wenn ich versuche, dies in einer Weise zu erklären, die für die Leser verständlich ist. Es gibt1 einen unmittelbaren Moment - und ihr könnt euch diesen Moment als Moment innerhalb eines sehr ausgedehnten Prozesses denken - aber es ist ein Moment der Seelenentscheidung, wenn die kollektive Verschiebung stattfindet - auch wenn einige bereits durch das Portal und verankert waren, aber viele waren es nicht, die meisten nicht.

Das Kollektiv der Menschheit, der Seelenentscheidungskonsens, der Appell, die Abstimmung, wie immer ihr darüber denkt – dieser Appell ging hinauf zur Mutter, um sie zu bitten, nicht für einen Halt, nicht einmal für eine Pause - das war nicht die Bitte. Der Appell war: Wir kamen als eine Familie zusammen, um das zu tun, um diesem monumentalen Wandel zu machen, der nicht nur jeden von uns verwandelt und unsere Familie und Gaia, sondern in der Wirkung so weit darüber hinausgeht – wir sind uns dessen bewusst und wir wollen diesen Aufstieg machen, aber nicht alle sind vollständig bereit. Und wir bitten, und es war eine Forderung in diesem unmittelbaren Moment: Können wir es zusammen machen? Und die Antwort war: Ja.

Das Herzensplädoyer war vielleicht das ernsteste, dass wir jemals vom Kollektiv gehört haben. Nun wurde es nicht sofort angehalten oder gestoppt. Der Prozess ist immer noch sehr im Gange - wir haben keinen Timer gesetzt, aber ihr – die Menschheit, euer Seelenkollektiv – sagte, dass wir dies tun wollen - und wir hören auf das, was ihr uns sagt - wir wollen es nicht hunderte Jahre oder Jahrzehnte dauern lassen - nur (wie lautet euer Ausdruck) gebt uns eine Möglichkeit, unsere Enten in die Reihe zu bekommen. Und das ist genau das, was ihr tut, und ich möchte sagen, dass ihr es mit überraschender Schnelligkeit tut.

Wenn wir also sagen, oder euch anzeigen, dass es eine kollektive Entscheidung war - das ist, was wir sagen. Es hat nichts damit zu tun, ob das Kollektiv es verdient hatte, ob sie bereit waren. Ihr wart in dem Moment bereit, als ihr inkarniert habt und die Entscheidung zur Rückkehr gemacht habt. Also die Bereitschaft ist auf Seelenebene immer da gewesen.

Dann sagt ihr mir - nun Michael, Lord, was passiert, wenn einige dieser Wesen langsamer als andere sind, sich nicht beeilen. Und was ich euch sage, ist, dass nicht nur wir [nicht aufgehört haben] - denn wir haben nicht aufgehört zu tun, was wir tun - aber dass ihr, jeder von euch, auf seine eigene Weise, als Erbauer und Gestalter von Nova-Erde seine Aktivitäten intensiviert hat. Ihr habt es von einem Punkt in der Zeit zur Vollendung bewegt. Ihr habt es also von einem einfachen Ereignis zu etwas bewegt, das ihr kreiert und tut mit uns.

Ihr seid also in eine viel stärkere Form der Partnerschaft eingetreten und ihr könnt das sehen – ihr seht es in euren Energiefeldern, ihr seht es darin, wie ihr euch fühlt, ihr seht es darin, was ihr erlebt, ihr seht es an eurem Grad der Erschöpfung, an euren Aufstiegssymptomen und daran, was sich ereignet. Und ja, ich weiß, ihr werdet mir sagen - Lord, es geht immer noch nicht schnell genug. Und mein Bruder, ich konnte nicht besser mit dir übereinstimmen, aber es geschieht weiterhin. Hilft das?

SB: Ja, das tut es, Lord, und ich denke, es würde uns auch helfen… und ich bin mir der Datumsnennungen des Channels [Linda] mit Dir sehr bewusst, aber das Problem, das ich habe, ist, dass Du früher ‘Monate’ sagtest. Heißt das in weniger als einem Jahr, oder heißt es in mehr als einem Jahr?

AAM: Es ist etwa ein Jahr.

SB: Etwa ein Jahr, ist es unter 2 Jahren?

AAM: Wir würden sagen, ja.

SB: Alles klar, weil Lichtarbeiter werden vielleicht sehr, sehr gereizt, wenn ein Jahr vorüber ist und etwas ist nicht passiert. Wir müssen versuchen, ihnen so viel Gewissheit wie möglich zu geben angesichts all der anderen Faktoren, die im Spiel sind.

AAM: Wir verstehen das.

SB: Alles klar. Also nur wegen der Klarheit. Wir richten uns auf weniger als ein Jahr ein, es mag länger dauern, aber es werden keine zwei Jahre sein. Ist das korrekt?

AAM: Nun, wir sagen nicht, dass das absolut ist, aber das ist die 99% Wahrscheinlichkeit, ja.

SB: In Ordnung, dann um das wieder klarzustellen, die 99% Wahrscheinlichkeit ist, dass es unter 2 Jahren ist?

AAM: Das ist korrekt.

SB: Und wir streben nach unter einem Jahr. Ist das korrekt?

AAM: Ihr strebt alle und wir ebenso. Es ist der olympische Sprint.

SB: In Ordnung, okay dann. […]

--------------------------------------------------

1 EE Michael wechselt hier interessanterweise in die Gegenwartsform, woraus ich schließe, dass er tatsächlich diese Zeit von seinem übergeordneten Standpunkt so erlebt, als wäre sie Gegenwart.


Fußnoten von Steve Beckow

(1) Sanat Kumara hat gesagt, dass die Company of Heaven unseren Eindruck nicht korrigierte, dass wir am 21.12.12 aufsteigen, weil so viel Schwung erzeugt wurde und die COH dies nicht verlieren wollte: "Warum haben wir nicht gewarnt, dass ihr vielleicht enttäuscht sein würdet? Weil die Energie, der Vorwärtsdrang, den ihr gemeinsam mit uns kreiiert habt, so stark war, dass wir keinen Wunsch hatten, vor allem in der Entfaltung des Plans der Mutter zu sagen: "Wartet eine Minute, und stop. Lasst uns eine Auszeit nehmen und atmen." Weil das wäre ... hmm ... ihr habt ein Sprichwort,"put a wrench in the works" [etwa: Sand ins Getriebe streuen] (Sanat Kumara in An Hour with an Angel, 7. Januar 2013). Erzengel Michael sagt, er habe den Fortschritt, den wir machten, nicht so sehr diskutiert, wie er hätte tun können.

(2) Erzengel Michael erklärte diese Zahl zu mir vor einer 21/12/12-Sitzung und bezieht sich wieder darauf nach einer 21/12/12-Sitzung: "Erzengel Michael: Wie ihr wisst, in unseren privaten Channelings haben wir 30 Prozent angegeben. Betrachtet es als eine Familienentscheidung, die besagt ‚Mach langsam, weil wir alle kommen wollen. Es ist übrigens dennoch nötig, dass der Plan mit großer Schnelligkeit voran kommt. Aber wir werden langsamer, weil wir alle unterbringen wollen [die aufsteigen wollen, heißt das]." (“Archangel Michael in 21/12/12 and Other Ascension-Related Matters – Part 2/2,” 26. Dez. 2012, at http://the2012scenario.com/2012/12/archangel-michael-on-211212-and-other-ascension-related-matters-part-22/.)

AdÜ: Kirael hat 2003 von einem Drittel gesprochen, die den massiven Aufstieg mitmachen (Kirael: Nach dem Aufstieg 1).


Zum Original: Archangel Michael on the Pause and Full Restoration




an den Übersetzer

Mehr zum Aufstieg

Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.


Eine kurze Erklärung des Aufstiegs


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


Erfahrungsbericht über ungewöhnliche körperliche Symptome.


Ältere Beiträge von der Startseite aus 2016


Ein Kommentar zu dem erwähnten Artikel von Steve Beckow und eine Mahnung an die Unentschlossenen.


Mutter/Quelle erzählt verschiedene Methoden der Wiederherstellung von gefallenen Seelen und gibt Ratschläge für den bevorstehenden Aufstieg der Erde.


Mutter/Quelle erzählt den tragischen Fall der Erzengel in die Dunkelheit und die Geburt von dunklen Seelen aus dem ganzen Universum auf der Erde.


Mutter/Quelle erzählt, wie es zum Fall in die Dunkelheit kam.


Ernährung und Karma im spirituellen Transformationsprozess


Über die körperlichen Symptome im spirituellen Transformationsprozess


Ältere Beiträge von der Startseite aus 2015


Erklärungen zur Parallelebene, auf der wir uns aktuell befinden


Das Stichwort 'Zündung' für den Aufstieg ist gefallen!


Steve Beckow kommentiert SaLuSa vom 4. Juli 2014


Zu der Aktion 'Harmonischer Aufstieg' von Kathryn May





Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel


Astrologische Voraussagen zur US-Wahl 2016 aus einem Newsletter von James Tyberonn ('Earth-Keeper')


Der Purity Magnifier von Quan Yin und Erklärungen zum Aufstieg von Metatron und Ergänzungen von Anna Merkaba.


Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben