Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Die Ankunft der neuen Dimension

von Gerhard Hübgen nach einem Text von Eva Kroth


Auf der Website "Welten hinter der Materie" hat Eva Kroth Berichte über ihre Astralreisen gesammelt. Der vorliegende Artikel befasst sich überblickartig mit dem Text "Der Ton und die Ankunft der neuen Dimension".


Eva Kroths Bewusstseinsreisen beginnen einfach an ihrem Tisch zuhause:

Ich sitze an meinem Tisch und öffne mein astrales Bewusstsein. Ich betrachte die Milchstraße, unsere Heimatgalaxie. Und schon bin ich in einem Meer aus Licht in den phantastischsten Farben und Formen. Es ist überirdisch schön. Alles pulsiert, strömt und ist in Bewegung. Sterne leuchten auf und bilden Sonnensysteme. Materie fällt in sich zusammen und implodiert. Es entstehen neue Raum-Zeiten.

Dann wird ihr Bewusstsein in das Zentrum der Michstraße gezogen, und es folgt die erstaunliche Erkenntnis, dass das schwarze Loch, das unsere Wissenschaft dort feststellt und kennt, eine Sonne ist. Aber offenbar sendet diese Sonne kein dreidimensionales Licht aus. Deshalb kann man die Sonne nur im astralen Bewusstsein sehen:

Das Zentrum, das wir auf der Erde als Schwarzes Loch definieren, ist auf der Astralebene eine Sonne, so leuchtend stark wie unendlich viele irdische Sonnen. Es ist ein Zentrum der Transformation. In ihm tauscht sich Bewusstsein mit Materie aus.

Eva Kroth bezeichnet das Zentrum der Galaxie als Bewusstseinszentrum, in dem das Bewusstsein aller Lebensformen der Michstraße aller Zeiten aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft enthalten ist. Es ist ein unfassbar mächtiges Bewusstsein, weil "Alles, was in unserer Galaxie existiert, sich dort in einer Kraftquelle aus Bewusstsein vereint."

Dann leitet sie über zu unserer Sonne: "Auch unsere Sonne ist ein Bewusstseinszentrum." In ihrem Innern ist unsere Sonne mit dem Zentrum der Michstraße verbunden und empfängt von dort Lichtimpulse mit "Ideen" für ihr Sonnensystem. Diese Ideen schickt sie zu den Bewohnern des Sonnensystems.

Die Menschen der Erde empfangen auf diese Weise Bewusstseinsschwingungen über die Zeitenwende, die vor uns liegt, und übersetzen sie in ihr irdisches Bewusstsein.

Damit kommt Eva Kroth zum bekannten Datum 21.12.2012, das für viele Leute eine herbe Enttäuschung war, weil nicht das passiert, was sie erwartet haben. Das Paradies ist nicht ausgebrochen... Aber das war auch nicht zu erwarten. Eva Kroth schreibt dazu:

Die Sonne hat sich am 21.12.2012 geöffnet für eine Energie aus dem Zentrum der Galaxie. Seit diesem Tag finden in der Sonne Prozesse statt, die die Realisierung einer Transformation vorbereiten. Das Energiefeld im Sonnensystem ändert sich, auch das unserer Galaxie. Alles ist bereit. Der Energieraum der neuen Zeit liegt schon da, noch in einem astralen Raum. Die Sonne ist bereit. Auf astraler Ebene ist der neue Zeit-Raum schon zu sehen.

Was aber noch fehlt, ist der Auslöser für den Dimensionssprung. Eva Kroth zufolge wird es sich so zutragen, dass eine "ferne Galaxie jenseits unserer vorstellbaren Welt ihre Zeit beendet und sich in einen Impuls aus Bewusstsein transformiert. Dieser Impuls aus Bewusstsein wird unsere Zeit berühren. Eine Explosion aus Licht wird entstehen, die wir am Himmel sehen werden."

Aus der Lichtexplosion entsteht ein sichtbarer Ton, der uns berühren wird. Der Ton ist das Initial, die Zeugung unserer neuen Dimension. Er vereint sich mit der Sonne und ihrem Sonnensystem und zieht weiter. Es braucht für eine Geburt eine Berührung, eine Befruchtung von außen.

Der Ton löst die feste Verbindung von Zeit und Raum unserer alten Dimension. Er löst auch die feste Verbindung unseres Bewusstseins mit dem Unbewussten.

Und sogar die Materie wird beeinflusst:

Unser Bewusstsein bestimmt die Materie. Sie ist über Millionen von Jahren so fest geworden wie unser Bewusstsein dicht. Das war unsere Reise durch die Zeit...

Das heißt nichts anderes als dass die Materie weniger dicht wird. Vielleicht sogar so durchlässig, dass wir durch Wände gehen können? ;) Auch wenn in diesem Artikel der Begriff 4. Dimension nicht vorkommt, so ist es doch mein Verständnis, dass das genau 4D ist. Gegen Ende beschreibt Eva Kroth noch das Verhältnis von Zeit und Raum, das sich ebenfalls verändert:

Wir werden eine gewaltige Transformation erleben und die Reise durch Zeit und Raum fortsetzen. Beide, Zeit und Raum, werden eine neue, weniger feste Verbindung eingehen. Das wird unsere neue Realität. Sie wird eine Welt, in der auch die Materie bewusst ist wie unser Geist. Noch sind wir fest verankert in den gewohnten Gesetzen der Materie. Erst der Ton aus Licht wird die feste Verankerung lösen.




Lesen Sie hier den ganzen Artikel von Eva Kroth: Der Ton und die Ankunft der neuen Dimension

Eva Kroths Website: Welten hinter der Materie




an den Autor

Dimensionssprung

Mike Quinsey bzw. sein höheres Selbst stellen den Aufstieg für 2024 in Aussicht.


Eine kurze Diskussion über den Zeitpunkt des Dimensionssprungs der Erde.


Informationen sirianischer Herkunft über das Event und der Frage nach dem ersten Kontakt


Informationen sirianischer Herkunft über Komet Ison - sein Aufbau und seine Aufgabe


Die Veränderung des Erdkerns mit Beginn am 21.12.2012 und die daraus resultierende Transformation der Erde und speziell auch der linearen Zeit.


Die 'drei Tage Dunkelheit', wie man sich auf den Dimensionssprung vorbereitet





Letzte Artikel

Das Massaker von Las Vegas am 1.10.2017 aus der 9D-Niburianischen Perspektive betrachtet.


Simona Sebastian über das Wurzelchakra


Der Newsletter von Jelaila Starr vom 24. September 2017


Der galaktische Logos, Melchior, kündigte drei Energiewellen zur Reinigung des Wurzelchakras an.


Eine geänderte Strategie gegenüber den Dunkelmächten.


Der Agarther Mikos erklärt, wie man Unsterblichkeit erlangt.


Almine benennt die in uns liegenden Gründe für die Macht, die die Banker in unserer Welt haben, und wie wir uns selbst befreien können.


Erzengel Metatron gibt eine kurze Anleitung zu einer Meditation in der Sonnenfinsternis (21.08.2017)


Das White Winged Collective Consciousness of Nine erklärt das sehr bedeutende Smaragd-Gateway im August 2017.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben