Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Gaia: Das Projekt Erde

Gechannelt von Carolyn Evers, 13. April 2010
Übersetzt von Gerhard Hübgen


C. Evers: Heute ist Dienstag, 13. April 2010. Gaia hat mich wieder gebeten, ihre Stimme zu sein, damit diejenigen auf der Erde verstehen, wer sie ist, damit sie einiges davon verstehen, was ihnen mit diesem schönen Planeten gegeben wurde, mit den Schöpfungen auf diesem Planeten und den Möglichkeiten auf diesem Planet, weil sie sagt, dass die Menschheit nicht alles versteht, was sie ist und allem, was zwischen dieser Verbindung der Menschheit und dem Planeten selbst existiert. Und so ist sie in all ihrer Grazie und Schönheit gekommen und sie steht da vor mir und Gaia zeigt mir ein System und sie sagt:


Gaia: Das war das System, das bei der Erschaffung eures Planeten benutzt wurde.

Und sie zeigt mir viele Wesen, die mit Gedanken und Ideen zusammenkommen.

Das waren nicht die Schöpfergötter, sondern vielmehr Individuen, die aus dem gesamten Kosmos herkamen. Die Erde zu erschaffen, war ein Projekt, bei dem sich alle im Kosmos mit dem Wunsch versammelten, den vollendetsten aller schönen Orte zu schaffen; und so gab es ein riesiges Spektrum von Ideen. Gedanken von Dingen, die auf der eigenen planetaren Basis gut funktionierten und Gedanken, wie das Allerbeste von überall als neue Schöpfung auf die Erde transportiert werden könnte.

Und so wurde ein Projekt geboren und natürlich war das bevor diese Galaxie erschaffen war. Es war auch, natürlich war es auch bevor dieses Sonnensystem erschaffen wurde. Und es gab einen Drang zu Perfektion und als andere Geschöpfe und andere mächtige Wesen zu erkunden begannen, wie man Schönheit erschaffen konnte, arbeiteten sie in ihren eigenen Bereichen des Kosmos und man könnte es Evolution nennen. Aber Evolution wird nicht [richtig] verstanden, das was ihr in den harten Partikel eurer Existenz seht. Dahinter steht der Gedanke. Nun weiß ich, dass es viele gibt, die denken, dass Evolution etwas ist, das von selbst geschieht.

Nichts wird jemals aus nichts geschaffen. Zuerst gibt es den Gedanken; den Wunsch etwas hervorzubringen. Dann ist Energie da, das Hilfsmittel oder die Hilfsmittel, die diesen Gedanken realisierbar machen. Und es gibt Wesenheiten oder Lebewesen, die das zur Verwirklichung bringen; und das, meine Freunde, ist Evolution, weil es in Stufen, in Schritten getan wird. Wenn ihr an die Evolution des Pferdes denkt, das Pferd, das ihr heute seht, sah vor Äonen nicht so aus. Eure Wissenschaftler verstehen, wie es sich entwickelte und das ist, was ihr auf dieser Ebene gesehen habt, aber dahinter war Planung und die Planung kam von Wesen, die "was wäre wenn" entschieden. Was wäre, wenn dieses Geschöpf schneller laufen können sollte, welche Form sollte der Körper annehmen? Welche Änderungen sollten gemacht werden? Und ihr seht in der Erdgeschichte, wie sich das Pferd entwickelt hat, wie es sich verändert hat. Und ja, ihr nennt es Evolution, aber in Wahrheit war es Planung in Stufen unter Beteiligung von vielen Leuten, fortgeschrittenen Wesen, die verstanden, wie diese Änderungen zu machen seien.

Nun arbeiteten sie alle unter der Schirmherrschaft von einem, der für die ganze Schöpfung verantwortlich ist. Ihr könnt ihm einen Namen wie Gott geben. Es spielt keine Rolle, wie ihr diese zentrale Schöpferkraft nennt. Lasst uns das Wort Gott nehmen. Gott legt Gesetze fest und ein Teil der Gesetze hat mit Physik zu tun. Es gibt andere Disziplinen, die ihr Wissenschaften nennt; wie Gase mit Partikel wechselwirken, wie sie sich aufbauen oder zerfallen oder erstarren oder die Form ändern. Ein Eiswürfel, zum Beispiel. Wie er irgendwann Wasser ist. Verändere die Temperatur und es wird Eis. So legt der Schöpfer bestimmte Gesetze fest und dazu gehören physikalische Gesetze, emotionale Gesetze, geistige Gesetze, und gibt die Erlaubnis, kreative Prozesse innerhalb dieser Gesetze zu benutzen. So gesehen erschuf Gott alles, Seelen sind Teil der Partikel dieses Schöpfers und diese anderen Seelen benutzen diese latenten Fähigkeiten des Schöpfers und sie haben die Erlaubnis, das zu tun, und das ist Evolution.

Alles, was sich entwickelt, hat in irgendeiner Form die Erlaubnis von Gott, und ihr könntet das schwierig zu verstehen finden, aber Gott sitzt nicht irgendwo auf einem Thron und erschafft jeden Aspekt von allem, was ihr seht, sondern vielmehr werden vor diesem Gott Pläne präsentiert und Gott gibt die Erlaubnis und diese Individuen, diese individuellen Seelen benutzen diese Führung, die sie durch das bekommen, was man als natürliche Gesetze ansehen könnte, und sie bringen ihre Ideen hervor und sie bringen ihre Schöpfungen hervor und Gott erfreut sich an all dem. Gott nimmt daran teil. Er sieht es und er bestätigt es und erkennt, dass es gut ist.

Und ihr könntet es auf andere Weise betrachten. Gott macht diese ganze Schöpfung in dem Sinn, dass die Seelen genau genommen Partikel von Gott sind. Was ich also hier sage, ist, dies ist nichts Seltsames – Gott ist es, der erschafft. Gott benutzt seine Partikel, die als individualisierte Wesenheiten sichtbar werden; das ist alles. Wir beleidigen nicht diejenigen, die glauben, dass Gott alles erschaffen hat. Gott ist überall um euch. Schaut einfach in das Angesicht eures Nachbarn. Schaut in die Augen des Nachbarn. Ist es nicht Gott? Und wenn ihr dem folgt, was ich sage, und ihr erkennt, dass Gott alle Seelen erschuf und diese Seelen sind Partikel von Gott, dann könnt ihr verstehen, was ich sage. Schau in dein Gesicht. Du bist auch Gott. Du enthältst diese selben Partikel und wie du spirituell reifst und wächst und dich entwickelst bis zu dem Punkt, wo du diese natürlichen Gesetze befehlen kannst, wo du den Energien, die diesen Naturgesetzen hinzugefügt wurden, befehlen kannst, kannst du dasselbe tun. Du kannst es, wenn du wählst, anderen zu helfen, noch eine Galaxie zu erschaffen.*

Ihr seht, meine Freunde, das geht endlos so weiter und diese Kraft, die ihr Gott nennt, erfreut sich daran. Diese Kraft, die ihr Gott nennt, sieht all diese Schöpfung als seine Schöpfung. In seinen Augen ist es so. Es ist einfach so, dass die Partikel [Gottes] im ganzen Kosmos erschaffen und dieser Gott erkennt diese Partikel als sich selbst. Und so ist in einem gewissen Sinn die Geschichte, die ihr habt, ein Stück Wahrheit, die Geschichte, die ich habe, ist ein Stück Wahrheit und die Geschichte, die Gott hat, ist ein Stück Wahrheit. Alles ist Wahrheit. Es hängt einfach davon ab, in welchem Stadium der Entwicklung ihr darauf schaut.

Nichts von dem, was ich gesagt habe, ist in Konflikt mit irgendwas; es hängt einfach davon ab, in welchem Stadium ihr draufschaut. Und all diese Wesen kamen in der größten Hoffnung und im Wunsch etwas Perfektes zu erschaffen. Es war ihr Wunsch nach Perfektion. Sie hatten schon ihre eigenen Planetensysteme auf der Basis der Naturgesetze, die ihnen zur Verfügung standen, vervollkommnet. Und dann erkannten sie, es gab andere Naturgesetze, die sie benutzen konnten, dass sie ein Juwel aufbauen konnten und so war es.

Und sie kamen alle zusammen und sie erschufen diesen Juwel, perfekt in jeder Weise und in jeder Hinsicht, wie sie an Perfektion denken konnten. Und ihr nanntet ihn Erde.

-----------------------------

* AdÜ: Wenn dieser Zustand erreicht ist, hat man allerdings das Menschsein hinter sich gelassen.




Copyright: Carolyn Evers


Link zum Original (Audio): Gaia Message 2



Interview von Steve Beckow mit Erzengel Michael


Das erste Channeling von Rodon aus Agartha


Ute Posegga-Rudel channelt Gaia


Gaias Geburt aus dem Geist des Schöpfers


Gaia über den Missbrauch der Erde


Fragen und Antworten zu Aufstieg, Polsprung, drei dunkle Tage u. a.


Ein Fazit für 11.11.11 von den Arkturiern


Botschaft der Arkturier über Gaias spirituellen Aufstieg


Die göttliche Perfektion in Katastrophen sehen


Ratschläge für den Aufstieg


Links zu anderen spirituellen Websites




an den Übersetzer

Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben