Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Was der 21. Dezember 2012 bringt

von Christoph Fasching


Christoph Fasching hat als Channelmedium für die Erzengel Gabriel, Chamuel, Metatron und andere einen ganz besonderen Kontakt zur geistigen Welt und weist in diesem Dokument auf die grundlegenden Wandlungen hin, die der Erde und dem Leben auf ihr bevorstehen und auch schon begonnen haben. G.H.



Vorwort des Autors

Liebe Mitmenschen!

Unsere Welt befindet sich im Wandel! Nahezu alle Bereiche unseres Lebens (Natur, Wirtschaft, Politik, Finanzen usw.) sind von zahlreichen Turbulenzen und Umwälzungen betroffen und „die Verantwortlichen“ stehen vielfach vor scheinbar unlösbaren Problemen. Während die einen immer noch glauben, dass alles immer so weitergehen wird, sind viele zu Recht beunruhigt. Verunsicherung herrscht auch über das seit der Entschlüsselung des Maya-Kalenders bekannte Datum: „21. Dezember 2012“.

Nachdem die Ursachen für die heftigen Turbulenzen in unseren gesellschaftlichen Grundstrukturen und das Ausmaß der zu erwartenden Veränderungen vielen nicht bewusst ist, verfolgt diese Broschüre das Ziel, Klarheit zu bringen, Missverständnisse aus der Welt zu schaffen und Hintergründe und Zusammenhänge zu beleuchten. Der Weltuntergang ist nicht zu erwarten – einschneidende, grundlegende Veränderungen hingegen schon!

Vieles davon ist lange bekannt, doch wurden die Informationen über Jahrzehnte bewusst verschleiert und von den Medien weitgehend ignoriert. Hier finden Sie kompakt zusammengefasst die wichtigsten Informationen über eine weitreichende, unmittelbar bevorstehende und in der Geschichte der Menschheit einzigartige Veränderung. Die Kernelemente dieser Broschüre zu kennen, ist im Wesentlichen bereits ausreichend, um die kommenden Ereignisse in einen größeren Zusammenhang bringen zu können – eine intensive Auseinandersetzung ist jedoch sehr zu empfehlen! Es mag sein, dass einige den Inhalt immer noch als Phantasterei abtun möchten – umso mehr fühle ich mich berufen, hiermit einen Beitrag zur Bewusstwerdung zu leisten.

Wie wertvoll diese Informationen für Sie als Leser sind, hängt davon ab, ob Sie annehmen können, dass Ihr Leben eine über Sie selbst hinausgehende, höhere Bedeutung hat und ob Sie den Umstand gelten lassen, dass es einen höheren Plan für die Entwicklung der Menschheit und den Planeten Erde gibt. Diese grundsätzliche Entscheidung ist nicht nur für den Wert dieser Informationen von Bedeutung, sondern sie wird auch den Verlauf der Ereignisse der nächsten Monate für Sie persönlich prägen und maßgebend dafür sein, wie Sie die kommende Zeit erleben.

Die folgenden Ausführungen basieren auf meiner mehrjährigen, intensiven Auseinandersetzung mit dem sich abzeichnenden Entwicklungssprung im menschlichen Bewusstsein und dem Dimensionswechsel der Erde. Als Medium und in meiner Funktion als „Botschafter des Lichts“ stehe ich in laufendem Kontakt mit der geistigen Welt – aus der Ebene der Erzengel durfte ich umfangreiche Informationen zu den bevorstehenden Veränderungen in Empfang nehmen. Ich habe diese Zeilen nach bestem Wissen und Gewissen verfasst und deren Bedeutung und Tragweite ist mir vollends bewusst. Ich danke Ihnen von Herzen, dass Sie sich dafür geöffnet haben und aktiv dazu beitragen, dass diese Information möglichst alle Menschen erreicht.


Christoph Fasching

Botschafter des Lichts



Einleitung von Erzengel Chamuel

Es ist von Zeit zu Zeit wichtig, dass alle Menschen zusammenwirken, denn es ist so, dass diese Welt, wie jeder bereits spüren kann, vor großen Veränderungen steht und jeder sollte wissen, was genau auf alle zukommt. Daher ist vorgesehen, dass diese Information wirklich allen Menschen ausgehändigt wird.

Diese Welt steuert auf ein Ereignis zu, das in der Geschichte der Menschheit noch nie da gewesen ist. Diese Welt verändert ihr Aussehen grundlegend, indem sie sich zu einem neuen Planeten wandelt, der eine kosmische Aufgabe zu erfüllen hat. Dies wird vielen vielleicht im ersten Schritt eher suspekt vorkommen, doch diese Erde ist dazu bestimmt, sich auf völlig neue Wege zu machen. Es ist so, dass die Erde im Augenblick einen Übergang erlebt, der für viele Menschen ein schweres Los darstellt, da sie nicht wissen, wohin die Entwicklungen gehen. Es ist Ziel dieser Information, alle Menschen davon in Kenntnis zu setzen, dass die Welt, die ihr derzeit kennt, so nicht bleiben wird und dass daraus eine völlig neue Welt entsteht, die sich von dieser so dermaßen stark unterscheidet, dass euch die Vorstellung davon fehlt. Alle Menschen sind aufgefordert, sich mit der Materie des Aufstiegs der Erde in die 5. Dimension – die Dimension der Liebe – auseinanderzusetzen. Alle Menschen brauchen die Informationen darüber, dass die Erde ein lebendiger Organismus ist, der eine kosmische Aufgabe zu erfüllen hat und dass die Menschen, als Kinder dieser Erde, dazu auserkoren sind, ihre Kräfte, damit sind die schöpferischen mentalen Geisteskräfte gemeint, zu bündeln, um gemeinsam diese Erde so auszurichten, wie es die Schöpfung vorsieht.

Das, worauf die Erde zusteuert, ist ein Umbruch im Bewusstsein der Menschen, der dadurch hervorgerufen wird, dass die Schwingungen auf der Erde ständig erhöht wurden und weiter steigen. Dies wirkt sich letztlich darauf aus, worauf sich die Menschen in ihrem Sein konzentrieren. In erster Linie konzentriert sich der Mensch heute auf sein eigenes Wohlergehen, doch wird sich dies zunehmend ändern und man rückt in den Mittelpunkt das Wohlergehen des Planeten Erde. Alles, was derzeit im Geschehen der Menschheit von Bedeutung ist, wird sich sehr bald völlig verändert haben, denn der Fokus liegt eindeutig darauf, dass die Menschheit mit allem was ist eine Einheit bildet. Ihr könnt euch darauf besinnen, dass dieser Aufstieg im Bewusstsein sehr vieles möglich machen wird, was heute noch unvorstellbar ist. Die Welt ist derzeit ein einziger Chaoshaufen, der nichts anderes als die Zerstörung zur Folge haben wird, wenn nicht bald eine grundlegende Veränderung im Denken und Handeln der Menschen stattfindet.

Diese Veränderungen bedürfen einer grundlegenden Wandlung in den gesellschaftlichen Strukturen und diese Wandlung wird von nun an mit großen Schritten vorangetrieben, damit dies so schnell wie möglich abgeschlossen werden kann. Das bedeutet, dass alle Strukturen, die heute die Gesellschaft der Menschen ausmachen und aufrechterhalten, dem Untergang geweiht sind, da sie nicht dem höchsten Wohl aller dienen, sondern lediglich auf das Wohl einiger weniger ausgerichtet sind. Darüber hinaus wird die Menschheit ihren Wandel selbst bestimmen und entscheiden können, was die neue Form des Zusammenlebens alles beinhaltet, damit diese Welt so aussieht, wie die Menschen sie wirklich von Herzen gestaltet wissen möchten. Die Menschen werden erfahren, dass sie von Gott abstammen und dass sie diesen göttlichen Funken in ihren Herzen tragen, damit sie alles, was einem Schöpfergott gleich kommt, auch wirklich ausfüllen können. Diese Erde wird von den Menschen völlig neu gestaltet werden und dann ist es geschafft – dieser Planet wird zum Schöpferstern und beinhaltet alle Menschen in ihrer eigentlichen Form – als Schöpfer. Es ist wichtig, dass diese Information allen Menschen zugänglich wird, denn sie sollen alle den Mut fassen, sich mit der neuen Welt, auf der sie bald leben werden, auseinanderzusetzen, gemeinsam zusammenzuwirken, um diese neue Welt zu erschaffen. Es ist wichtig, dass wirklich alle Menschen zuerst daran denken, was sie selbst auf dieser Erde vollbringen möchten und was ihr Beitrag sein sollte, um diese Welt zu einem „Großen Ganzen“ zusammenzufügen.



Der höhere Sinn des menschlichen Seins

In einem Interview für die Tageszeitung „Der Standard“ vom 27.1.2011 hat der vielseitige österreichische Künstler André Heller sehr treffende Worte gefunden, um zu beschreiben, worum es in unserem Leben geht.

Standard: „Sind Sie ein spiritueller Mensch?“

Heller: „Ich dachte jahrelang, wir wären Menschen auf der Suche nach menschlichen Erfahrungen. Dann dachte ich, wir wären Menschen auf der Suche nach spirituellen Erfahrungen. Jetzt glaube ich, dass wir spirituelle Wesen sind auf der Suche nach menschlichen Erfahrungen. Ich gebe also ein Gastspiel in diesem André Heller und schaue mir an, welche Herausforderungen der erlebt. Das ist ziemlich interessant, mitunter unglaublich banal, wenn ich mir vor Augen führe, wie der in manchen Situationen mit sich und anderen umgegangen ist. Aber er hat es halt zu diesem Zeitpunkt noch nicht besser können. Deshalb will ich ihn auch nicht unversöhnlich mit Schuldzuweisungen belasten.“

Das dreiteilige Wesen Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Der Körper ist das grobstoffliche Werkzeug mit Sinnesorganen, Armen und Beinen, der in Verbindung mit einem kreativen Geist in der Lage ist, sein Leben und die Welt nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Bei vielen Menschen endet die Selbstdefinition an dieser Stelle und unser feinstofflicher Anteil – die Seele – wird dabei außer Acht gelassen. Doch letztlich ist genau dieser Teil von uns unser wahrer Kern, unser unsterblicher Anteil, der aus der göttlichen Quelle entsprungen ist, um in der Materie Erfahrungen zu sammeln.

Wir alle tragen diesen göttlichen Funken in unserem Herzen, der uns zu etwas ganz Besonderem macht. Wir tragen das Potenzial des Schöpfers in uns und haben auf dem Weg in die Inkarnation die Straße des Vergessens gewählt und sind tief ins Bewusstsein der Getrenntheit eingetaucht, um zahlreiche Leben zu führen und über die vielen Erfahrungen ein enormes Potenzial an Weisheit zu sammeln.

Das Leben ist ein großes Spiel, das wir am eigenen Leib erfahren wollten, um daraus zu lernen. Das Spiel hat uns so fasziniert, dass wir mit unserer Rolle verschmolzen sind und vergessen haben, dass es nur ein Spiel ist. Ähnlich wie bei einem Computerspiel, wo sich der Spieler mit dem virtuellen Charakter, den er über seinen Controller steuert, voll und ganz identifiziert, bis er Bestandteil des Spiels wird und sein Umfeld und seine wahre Identität dabei völlig vergisst.

Jetzt ist es an der Zeit, sich all dessen wieder bewusst zu werden und den eigentlichen Sinn wieder in den Vordergrund zu stellen. Wir wollten erfahren, wie es sich anfühlt, von der Quelle getrennt zu sein, obwohl wir dies in Wirklichkeit nie waren. Das Ziel war und ist, über die Erfahrung zu unserer Göttlichkeit zurückzufinden und zu beginnen, die uneingeschränkte, bedingungslose Liebe zu leben, die in unserem Herzen darauf wartet, erweckt zu werden. Wir haben uns bewusst von der göttlichen Quelle immer weiter entfernt, um eines Tages mit Weisheit angereichert in die göttliche Einheit zurückzukehren. Genau an diesem Umkehrpunkt stehen wir jetzt!

Auf dem Weg in die Getrenntheit haben wir alle zusammengeholfen, um uns aus der geistigen Ebene in die Materie zu bewegen und jetzt geht es darum, wieder zusammenzuhelfen, um aus der Materie zurück zur geistigen Ebene zu finden, damit wir sowohl das Eine als auch das Andere erfahren können.



Die Grundlagen unserer alten Welt

Wir sind in eine duale Welt geboren worden, in der es von allem zwei Seiten gibt, die oft in krassem Gegensatz zueinander stehen. Jeder hat einen freien Willen, der jedoch in den entscheidenden Bereichen durch die Spielregeln unserer Gesellschaft massiv eingeschränkt wird. Die Macht über das Volk liegt in den Händen weniger, die diese Spielregeln bestimmen. Sie kontrollieren Wirtschaft, Politik, Militär, Energieversorgung u.v.m. und das zentrale Steuerungswerkzeug ist die bewusst geschaffene Abhängigkeit von den Großkonzernen. Sie steuern die Finanzwelt, verfügen über Unmengen von Geld und haben letztlich die Macht über die ganze Welt. Das sehr wirkungsvolle Druckmittel ist die Angst. Das System ist so angelegt, dass alles Kapital nach und nach zu den wenigen aus dem Hintergrund agierenden Clans fließt, so dass deren Macht immer größer wird.

Dieser Umstand ist vielen nicht bewusst und daher verfallen sie zumeist unbewusst der Versuchung, diesem System zu dienen. Unsere Welt ist geprägt von so genannten Habenmenschen, die ihr Ego leben und über den Verstand agieren – deren Hauptinteresse gilt ihrer Macht und dem Materialismus. Dabei wird zumeist ihr eigenes Wohlergehen über das aller anderen gestellt und oft rücksichtslos ausgebeutet und zerstört. Obwohl wir Meister des Verdrängens und des Wegschauens geworden sind, sind die Folgen davon wohl niemandem entgangen. Weltweit ist Armut und Leid in zunehmendem Ausmaß anzutreffen und wir sind mit einem bedrohlich gewordenen Grad der Zerstörung unserer Umwelt konfrontiert. Wir haben der Natur bereits so viel Schaden zugefügt, dass unsere Lebensgrundlage und somit unsere Existenz ernsthaft bedroht ist. Wenn wir nur wenige Jahrzehnte ohne gravierende Änderung weitermachen, ist das Ende allen physischen Lebens auf der Erde zu erwarten.

Nachdem die wenigsten eine schnelle Lösung für die zahlreichen ernsten Probleme unserer Welt kennen bzw. viele glauben, wirksame Veränderungen gegen die vorherrschenden Machtstrukturen ohnedies nicht umsetzen zu können, haben viele resigniert, sich zurückgezogen, leben angepasst und gestalten sich ihr Leben so angenehm wie eben unter den gegebenen Umständen möglich. Doch es gibt eine Lösung und es wurde bereits vor Jahrtausenden festgelegt, wann und auf welche Art und Weise die Menschheit aus der Umklammerung der dunklen Machtstrukturen befreit wird.



Was hat das mit dem 21. Dezember 2012 zu tun?

Dieses Datum ist seit der Entschlüsselung des Maya-Kalenders bekannt. Dieser veranschaulicht zahlreiche kürzere und längere Zyklen, die jeweils einer gewissen Zeitqualität unterliegen. Die veranschaulichten Zeitepochen zeigen die Entwicklungen im menschlichen Bewusstsein und wie die Menschheit sich als Ganzes weiterentwickelt hat. Die Mayas haben bereits klar und deutlich dargelegt, dass die Entwicklung des Menschen zu diesem Zeitpunkt durch die Wiederanbindung an die kosmische Zeit eine Veränderung erfahren wird und wir dadurch in die Lage versetzt werden, unsere Entwicklung in einer höheren Ebene fortzusetzen. Zeit ist nichts Lineares, sondern eine Energieform mit einer bestimmten Qualität – und die Zeit der Getrenntheit im Bewusstsein geht jetzt zu Ende. Die Mayas haben somit das Ende der Zeit vorhergesagt und nicht das Ende der Welt!

Mit dieser höheren Ebene, auf der wir unsere Entwicklung fortsetzen können, ist der Aufstieg in die 5. Dimension gemeint – die Dimension der Liebe. Eine Bewusstseinsebene, auf der das Ego keinen Platz mehr hat und wo sich der Einzelne nicht mehr von allen anderen als getrennt betrachtet, sondern sich als wichtiger Bestandteil eines großen, miteinander untrennbar verwobenen Gefüges empfindet. Man spricht vom Einheitsbewusstsein – der Einheit mit allem was ist. Somit empfindet sich jeder nicht nur mit allen Menschen verbunden, sondern mit allem Leben und dazu gehören sämtliche grobstofflichen und feinstofflichen Wesenheiten.

Jeder wird sich seiner göttlichen Abstammung wieder bewusst und nimmt seine schöpferischen Kräfte und seinen schöpferischen Auftrag an. Die gesammelte Weisheit aus sämtlichen bisherigen Leben ist allen Menschen in dieser Ebene zugänglich und es gibt ein selbstverständliches übergeordnetes Ziel und das ist „das höchste Wohl allen Lebens“. Dieser Bewusstseinszustand hat natürlich gravierende Auswirkungen auf das Denken und Handeln des Einzelnen und noch viel mehr auf die Art und Weise, wie wir Menschen zusammenleben und wie wir uns gegenüber allen anderen Lebewesen, der Natur und dem Planeten verhalten.

Wir erleben derzeit die Phase des absoluten Endes einer Zivilisation, die nichts dafür getan hat, dass ihre Existenz von Nachhaltigkeit geprägt ist. Wir sind am Ende eines langen Zyklus angelangt und daher ist es an der Zeit, einen völlig neuen Weg einzuschlagen. Am 21. Dezember 2012 endet die Epoche der Getrenntheit und wir betreten eine neue Erfahrungsebene.



Die Grundlagen unserer neuen Welt

Es herrscht eine tiefe Verbundenheit mit allem Leben vor und jeder fühlt sich als ein wesentlicher, unverzichtbarer Bestandteil des Lebens. Klar und deutlich ist, dass für alle mehr als genug da ist und dass jeder das gleiche Recht auf alles hat – somit das Recht, in uneingeschränkter Freiheit und absoluter Fülle zu leben.

Wir sind Gäste auf diesem Planeten und über allem steht das gemeinsame Ziel: „das höchste Wohl allen Lebens“! Daher braucht es auch kein Geld, denn jeder lebt seine Berufung und leistet von Herzen gerne seinen Beitrag zum Wohlergehen der Gemeinschaft. Was, wann und in welchem Umfang bestimmt jeder selbst! Wir sind schöpferische Wesen und unsere geistigen Fähigkeiten stehen uns auf dieser Ebene uneingeschränkt zur Verfügung. Es gibt keine Bedrohung für Leib und Leben, denn in dieser hohen Schwingung kann nur noch das bestehen, was dem Grundprinzip der Liebe entspricht. Dies und das Bewusstsein der Unsterblichkeit bringt die Befreiung aus der Angst.

Unsere neue Welt braucht daher keine von Menschen gemachten Gesetze, denn das Bewusstsein lässt es nicht mehr zu, dass jemand übervorteilt wird oder einem Lebewesen Schaden zugefügt wird. Seit Anbeginn galten und gelten die sieben kosmischen Prinzipien, deren unfehlbare Wirkung auch unsere Leben bislang mitbestimmt haben. Sie sind völlig ausreichend, um das Leben in geordnete Bahnen zu lenken. (Die kosmischen Prinzipien finden Sie im weiteren Verlauf dieser Information.)

Die Politik und sämtliche bekannten Institutionen werden durch einen Rat der Weisen in den Regionen abgelöst und es entsteht ein Geflecht aus unzähligen kleinräumigen Regionen, die eng miteinander vernetzt sind, um sich gegenseitig behilflich zu sein und alles Wissen untereinander auszutauschen.

Der Schutz und die Wiederherstellung der Natur ist das höchste Gebot! Absolut alles, was der Umwelt geschadet hat, wird vollständig eingestellt und für immer unterlassen! Sämtliche Produkte werden in der Region und aus nachhaltigen Materialien hergestellt, die ohne die Natur auch nur annähernd zu belasten, gewonnen und verarbeitet werden können. Produziert wird nur noch lokal, in allerhöchster Qualität und mit nahezu ewiger Haltbarkeit. Unsere geistigen/schöpferischen Fähigkeiten werden uns diese Aufgabe sehr erleichtern. Alles Gewohnte stellt sich auf den Kopf – die Vorzeichen kehren sich um – alles wird neu!



Wie erleben wir die Zeit bis zum Übergang in die neue Welt?

Ein intensiver Bewusstwerdungs-Prozess ist seit geraumer Zeit in allen Bereichen unserer Welt gut zu beobachten. Indem die Schwingung der Erde laufend angehoben wird, entwickelt sich das menschliche Bewusstsein weiter und dadurch wird die Unzufriedenheit mit den Systemen unserer scheidenden Welt immer größer. Jeder wird verstärkt mit seinen persönlichen Lebensthemen konfrontiert, alles wird im Außen gespiegelt, was im Inneren auf Heilung wartet. Bei allen, die ihren Seelenplan – ihre Berufung nicht leben, erreicht der Grad der Frustration, einen Job des Geldes wegen machen zu müssen, ein unerträgliches Maß.

Die erhöhte Schwingung führt auch dazu, dass alle Ungereimtheiten an die Oberfläche kommen – sämtliche Geheimnisse kommen ans Licht und es wird offenbart, was die Mächtigen im Hintergrund alles getrieben haben. Die Sensibilität steigt – jeder wird feinfühliger und selbst die am besten getarnten Absichten werden erkennbar.

Die Politiker werden die Erfahrung machen, dass sie nirgendwo, wo es darum geht das System zu erhalten, Erfolge erzielen können. Alles zerbricht und macht Platz für das Neue! Alles entwickelt sich immer schneller und sämtliche gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Strukturen, die nicht den Prinzipien der neuen Zeit entsprechen, werden – beginnend beim Geldsystem – vollständig in sich zusammenbrechen.

Die Regierungen werden auf das Vermögen des Volkes zurückgreifen, um die Staatsschulden zu tilgen, doch wird dies am Untergang des Geldsystems nichts ändern. Wer glaubt, sein Vermögen retten zu können, der irrt. Die Machthaber im Hintergrund werden versuchen, ein neues Finanzsystem einzuführen, doch erhält dieses keine ausreichende Unterstützung. Es hat somit keinen Bestand, denn alles, was nicht in der neuen Energie geschaffen wird, auf Trennung aufbaut und dadurch nicht der Einheit bzw. dem höchsten Wohl aller dient, kann nicht mehr existieren. Die neue Zeitqualität lässt dies nicht mehr zu – Widerstand ist zwecklos!

Die Massen bringen ihren Unmut lautstark zum Ausdruck, Regierungen stürzen, auch wenn zuvor da und dort noch gewaltsam versucht wird, für Systemtreue zu sorgen und die alten Machtverhältnisse zu erhalten. Polizei und Militär wechseln jedoch zunehmend die Seite, da auch sie von den Ereignissen direkt betroffen sind. Das Leben wird zwischenzeitlich von Hektik und allen möglichen Zusammenbrüchen gekennzeichnet sein – alles zerbricht und viele Menschen sind außer sich, denn sie wissen nicht, was vor sich geht. Spätestens an dem Punkt, wo alles stillsteht, werden alle Menschen erkennen, dass die bestimmende Größe unseres Lebens keinesfalls das Ego und auch nicht der Verstand sein darf, sondern das Herz.

Ich spreche gerne von Geburtswehen einer neuen Gesellschaft – jede Mutter weiß, dass die Wehen schmerzhaft sind, doch man nimmt sie gerne in Kauf, weil man weiß, wie unbeschreiblich glücklich die Zeit danach sein wird. Das Leben wartet schon lange darauf, dass wir Menschen aufwachen und uns darauf besinnen, wer wir alle sind. Jetzt ist dieser Zeitpunkt gekommen und wir alle kommen langsam aber sicher zu dem Punkt, wo wir dies verstehen werden.

Der heftige Wandel in unserer Gesellschaft wird von einem mindestens ebenso heftigen Transformationsprozess der Erde begleitet und auch durch starke kosmische Einflüsse beschleunigt.



Eine freie Wahl

Es gibt für jede Seele ganz bestimmte Gründe, um zu inkarnieren, sich einen Körper zu erschaffen und sich für neue Erfahrungen auf der Erde zu entscheiden. Um den Aufstieg jetzt mitmachen zu können, bedarf es einer gewissen seelischen Reife, die über die zahlreichen verschiedenen Inkarnationen im Laufe der Zeit erlangt wird. Wie viel Zeit sich eine Seele lässt, um diesen Erfahrungsweg abzuschließen, obliegt ihrer freien Wahl und sie selbst entscheidet, ob sie sich für den Aufstieg ausreichend gerüstet fühlt. Man kann es ansatzweise mit einer Schule vergleichen, in der vor dem Wechsel von der Unter- in die Oberstufe noch die letzten Prüfungen absolviert werden – wir alle befinden uns in dieser Phase.

Wir kennen die einzelnen Seelenpläne zumeist nicht und wissen auch nicht, wann diese erfüllt sind und die Inkarnation ihren höheren Sinn erfüllt hat. Es ist eine freie Wahl und niemand wird darüber urteilen, wofür sich der Einzelne entscheidet. Ist der Seelenplan erfüllt oder die Entscheidung gegen den Aufstieg gefallen, verlässt die Seele den Körper, gibt diesen an Mutter Erde zurück und setzt ihren Erfahrungsweg in den geistigen Ebenen fort. Dies ist eine bewusste Transformation, denn den häufig so sehr gefürchteten Tod gibt es nicht – im Universum geht absolut nichts verloren!

Ich möchte an dieser Stelle ein häufiges Missverständnis aus der Welt schaffen und klarstellen, dass das aktuelle Verhalten oder die derzeitige Nichtbeschäftigung mit spirituellen Themen absolut gar nichts über den Reifegrad einer Seele aussagt. Jeder Mensch durchläuft intensive innere Prozesse und erfährt zahlreiche Anstöße durch seine geistigen Führer, um den Weg des Herzens einzuschlagen. Wir werden erkennen, dass zahlreiche Führer in Wirtschaft und Politik nicht über ausreichend Herzensbildung verfügen, um in unserer neuen Welt eine vergleichbar prägende Rolle zu spielen.



Die Entscheidung

Die Erfahrungen in der dualen Welt unter dem Schleier des Vergessens waren zahlreich und intensiv – doch dieses Spiel endet nun! Jetzt geht es darum, in die Wahrhaftigkeit zurückzukehren, den göttlichen Plan fortzusetzen und in Liebe und Respekt anzunehmen, was geschehen ist, alles zu heilen und die erlangte Weisheit als Grundlage für unsere schöpferische Tätigkeit in die neue Zeit mitzunehmen. Die Erde wird aufsteigen und in die Dimension der Liebe eintreten – wir sind eingeladen, den Aufstieg mitzumachen und in eine Schwingungsebene einzutreten, in der das Ego keine Existenzgrundlage mehr hat. Die grenzenlose und bedingungslose Liebe ist der Mittelpunkt allen Seins.

Das bedeutet, dass jeder völlig wertfrei sein darf, wie er sein will, ohne dass jemand den anderen verändern möchte, sondern jeder ist angenommen, wie er ist. Jeder ist gleich wichtig und gleich viel wert – jeder schätzt den anderen so wie sich selbst. Jeder sorgt dafür, dass niemandem etwas geschehen kann, das ihm Schmerz zufügt oder ihn in seiner Existenz bedroht. Jeder vertraut darauf, dass alle so denken und handeln – dadurch entsteht Harmonie, Geborgenheit, ein glückliches Mit- und Nebeneinander und das führt zu grenzenlosem Vertrauen. Das gemeinsame Ziel ist das höchste Wohl allen Lebens.

Es gibt freie Energie für alle, jeder kann wohnen, wie es ihm beliebt, tun und lassen, was er gerne möchte und alle werden darin unterstützt, ihre Berufung in Liebe leben zu können. Jeder handelt aus dem Herzen, ohne Bedingungen zu stellen und ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Alles ist möglich – es gibt keine Grenzen, wobei mit dem höchsten Wohl allen Lebens nicht nur Menschen gemeint sind, sondern auch alle Tiere, Pflanzen, Elemente, Berge, Flüsse, Seen, Ozeane, Naturwesen u.s.w. und natürlich auch alle feinstofflichen bzw. geistigen Wesenheiten.

Jeder von uns ist gefordert, sich zu entscheiden, in welchem Raum er weiterleben und welches Spiel er spielen möchte. Wer alles daransetzt, in den Raum der Wahrhaftigkeit einzutreten und das Spiel des Gebens zu spielen, wird erblühen. Wem die Gewalt näher steht als die Liebe, der befindet sich in Auflösung – wer in der Liebe ist, den wird keine Gewalt nötigen können. Wer alles daran setzt, die Illusion des Egos aufrechtzuerhalten und das Spiel der Getrenntheit – jeder gegen jeden – weiterzuspielen, der wird dies auch tun können, doch ist dies hier auf der aufgestiegenen Erde nicht mehr möglich. Jeder, der glaubt, dass er für sich einen Vorteil herausschlagen kann, dem wird durch diverse Umstände und durch die Kräfte der Natur alles genommen werden.

Die Menschheit hat lange genug ihre wahre Identität verleugnet, an sich selbst gezweifelt und sich etwas vorgemacht. Es gilt zu wählen – Ego oder Liebe. Unsere Gesellschaft und jeder Einzelne ist nun gefordert, sich vollständig neu zu definieren und je früher wir damit beginnen, umso leichter wird der Übergang für alle ablaufen.



Die Rolle von Mutter Erde

Mutter Erde hat sich als Schulungsraum für alle Seelen zur Verfügung gestellt – wir alle haben einst als junge Seelen unseren Erfahrungsweg begonnen und jetzt sind wir zurückgekehrt, um Mutter Erde dabei behilflich zu sein, ihren Entwicklungsweg weiterzugehen und ihre Bestimmung als die Wiege des Lebens im Universum zu erlangen.

Nun wird alles bereinigt, was der Erde nicht gut tut, und wir Menschen waren in unzähligen Bereichen die Verursacher für die Verunreinigung sowohl in energetischer als auch in physischer Hinsicht. Gemäß dem Gesetz von Ursache und Wirkung werden wir nun mit den Auswirkungen direkt konfrontiert. Der Reinigungsprozess erfolgt unter anderem durch Stürme, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Feuer und das Wasser. Einige Beispiele haben wir in den letzten Monaten bereits erfahren dürfen, doch wird die Intensität und Häufigkeit noch massiv zunehmen.

Mutter Erde fordert nun von ihren Kindern, sich der Liebe zuzuwenden und allen Lebewesen die gleichen Rechte einzuräumen, die absolute Freiheit zu gewähren und jeden an der schon immer vorhandenen Fülle teilhaben zu lassen. Dies bedeutet, dass wir gefordert sind, uns auf Lebensräume zu beschränken, die für uns Menschen bestimmt sind und den Wesenheiten der Natur ihren Entwicklungsfreiraum zu lassen. Damit gemeint sind alle Tiere, Pflanzen, Naturwesenheiten, Berge, Flüsse, Seen und Ozeane. Sie alle fordern jetzt ihre Freiheit und die Kraft der Natur wird uns zu verstehen geben, dass nun wirklich alles Leben seine Freiheit bekommen muss.

Die Veränderungen an der Erdoberfläche gehen so weit, dass teilweise ganze Landstriche nicht wiederzuerkennen sein werden und sich sogar die Form der Kontinente verändert. Darüber hinaus verschiebt sich die Erdachse und durch den veränderten Verlauf der Sonne werden sich Jahreszeiten und klimatische Bedingungen verändern. Nach Abschluss dieser Prozesse besteht wieder die vollständige Anbindung an die kosmische Erinnerung und alle werden sich wieder an ihr wahres Sein erinnern und von der Illusion in die Wahrhaftigkeit gewechselt sein.

Inwieweit jeder Einzelne von den Ereignissen betroffen sein wird, bestimmt jeder selbst! Indem man sich in den Dienst des „Großen Ganzen“ stellt, allem Leben die uneingeschränkte Freiheit gewährt und den Weg des Herzens einschlägt, wird Mutter Erde entsprechend Rücksicht nehmen und jeder der Einheit dienende Mensch wird rechtzeitig zu seinem höchsten Wohl geführt werden.



Kosmische Einflüsse

Die Wissenschaft hat bestätigt, dass 2012 ein Jahr mit außergewöhnlich hoher Sonnenaktivität sein wird. Das uns schützende Magnetfeld der Erde hat hingegen stark abgenommen – dadurch können verstärkt kosmische Energien zur Erdoberfläche vordringen und neben zahlreichen anderen Effekten auch unsere persönlichen und gewohnten gesellschaftlichen Strukturen mehr als deutlich beeinflussen. In dieser Zeit bis zum Aufstieg wirken aber nicht nur über die Sonne enorme Kräfte auf uns ein und unterstützen die rasante Entwicklung unseres Bewusstseins, sondern zahlreiche andere Faktoren beschleunigen unser Erwachen.

Man möchte uns immer noch in dem Glauben lassen, dass die Erde der einzige Planet unter Milliarden von Gestirnen in unserer Galaxie ist, auf dem Leben existiert. Und wenn von Außerirdischen die Rede ist, dann werden diese als Monster dargestellt, die uns vernichten oder versklaven möchten, um die Erde auszubeuten. Es verhält sich hingegen genau umgekehrt, denn wir sind hier diejenigen, die aus Angst primitiv mit Aggressivität und Zerstörung auf alles Unbekannte reagieren. Wir waren somit diejenigen, die dafür gesorgt haben, dass Einflüsse aus dem Kosmos im für uns unsichtbaren Bereich stattfinden.

Leben existiert nicht nur in der Materie, wie wir sie wahrnehmen, sondern auf zahlreichen höheren Ebenen, doch sind diese Ebenen derzeit für die Mehrheit von uns kaum wahrnehmbar, weil sie sich zu sehr in der Materie bewegen und unsere Existenz auf höheren Ebenen nicht wahrhaben möchten. Doch unzählige Menschen haben sich bereits vor vielen Jahren für diese Welten geöffnet, mediale Fähigkeiten entwickelt und stehen in Kontakt mit höchsten Wesenheiten aus der Welt des Lichts und zahlreichen sehr viel höher entwickelten Völkern benachbarter Planeten/Sonnensysteme, die das Experiment mit dem freien Willen auf der Erde seit Anbeginn begleiten. Wir sind von zahlreichen höchst entwickelten, liebevollen Wesenheiten umgeben, erfahren Schutz und Unterstützung in diesem so wichtigen Aufstiegsprozess, der zugleich das Experiment beendet und den Beginn einer neuen Welt darstellt. Unsere Sternenbrüder und -schwestern werden uns vor, während und ganz besonders nach dem Aufstieg intensiv begleiten und uns, sobald der Missbrauch durch das Ego ausgeschlossen ist, revolutionäre neue Technologien zur Verfügung stellen, wodurch wir unser Leben in der Materie ganz schnell sehr viel einfacher gestalten werden können.



Was ist jeder Einzelne gefordert zu tun?

Der Planet Erde steigt auf und wir Menschen sind eingeladen, den Aufstieg mitzumachen, doch bedarf es dafür einer gewissen seelischen Reife. Manche unterliegen dem Glauben, dass früher oder später ein gigantisches Raumschiff kommen wird, um die Spreu vom Weizen zu trennen und je nachdem „die Guten“ oder „die Bösen“ abzuholen, damit sie ihr Leben auf einem anderen Planeten fortsetzen können. Dieses Raumschiff wird nicht kommen!

Gefragt ist jetzt, die Verantwortung für sich selbst wieder zu übernehmen, was nicht mit Ego zu verwechseln ist. Darunter ist zu verstehen, dass man die Verantwortung dafür, dass einem sein Leben nicht gefällt, nicht mehr den anderen, der Politik oder sonstigen Institutionen und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gibt. Sondern annimmt, dass die eigenen Überzeugungen und schöpferischen Gedanken die Ursache dafür sind.

Die Übergangsphase fordert, uns von Gewohnheiten, Machtstreben und Materialismus zu lösen – alles loszulassen, was die alte Welt ausgemacht hat und nicht im Einklang mit der neuen Zeitqualität steht. Etwas loszulassen bedeutet nicht, dass dies augenblicklich aus dem Leben verschwindet – es verliert jedoch die Macht über einen und wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass es letztlich vergeht, dann schmerzt der Abschied nicht! Ebenso wichtig ist, die Ereignisse, die zu unseren Erfahrungen geführt haben, zu heilen und Vergebung zu üben.

Der Ausstieg aus dem alten Spiel gelingt nur, indem man sich in den Dienst des „Großen Ganzen“ stellt und zu 100 % darauf vertraut, von höherer Stelle geführt zu werden. Indem man sich als Teil der Einheit fühlt und sich auch so verhält, wird man auch von der Einheit getragen und mit allem versorgt, was man für sein Leben braucht und haben möchte. Es ist dies eine Entscheidung aus tiefstem Herzen – nicht aus dem Verstand. Diese Entscheidung muss jeder in absoluter Eindeutigkeit treffen und auch konsequent dabei bleiben – sich nur die Rosinen herauszupicken, funktioniert nicht.

Es ist kein Kinderspiel, sondern es erfordert verantwortungsbewusste Menschen, die sich eindeutig für den Weg des Herzens entscheiden. Menschen, die Eigenverantwortung übernehmen, ihre wahre Identität in aller Klarheit annehmen, sich wie ein Kind im Urvertrauen der höheren Fügung unterstellen und Gedanken und Verhalten anpassen, um bedingungslose, grenzenlose Liebe zu verkörpern.

Wir müssen uns bewusst machen, dass es eine große Anstrengung werden wird, die nächsten Monate in dieser Form zu bestehen, denn das Leben fordert von uns allen sehr viel, und wer nicht dazu bereit ist, sein Leben völlig neu zu denken, der wird auch nicht in der Lage sein, all die Herausforderungen zu bewältigen, um in diese neue Welt vordringen zu können.



Was sind wir alle zusammen gefordert zu tun?

Das Spiel der alten Zeit endet nun und es liegt jetzt an uns, wie wir den Wandel erleben werden, ob apokalyptische Zustände erforderlich sind, die uns dazu zwingen umzudenken, oder ob wir die Verantwortung selbst in die Hand nehmen und unsere Gesellschaft grundlegend ändern und nach den Prinzipien der neuen Zeit ausrichten. Wir haben die freie Wahl! Jesus hat in einem Channeling kürzlich folgende Worte gebraucht:

„Jetzt geht es darum, zu entscheiden, wie es auf der Erde weitergeht und wie das Leben jedes Einzelnen verlaufen soll. Entscheidend ist, dass die Menschen zu verstehen lernen, dass hier sehr viele mehr am Werk sind, als nur jeder für sich selbst. Die Welt verändert sich und jeder ist ein Teil dieser Veränderung. Alles, was die Menschen tun werden, hängt jetzt davon ab, wie sie sich selbst sehen. Die Menschen müssen akzeptieren, dass sie sehr viel mehr sind als nur einzelne Wesenheiten, die darum kämpfen am Leben zu bleiben.“

Das Ziel ist das höchste Wohl allen Lebens auf der Erde und wir sind hier, um diesen Plan Realität werden zu lassen. Wir alle - damit ist wirklich jeder Mensch gemeint - haben uns verpflichtet, Lösungen zu finden, um Frieden, Freiheit und ein Leben in Fülle für alle zu ermöglichen. Dies ist nicht Aufgabe Einzelner, sondern unser gemeinsamer Auftrag, den wir uns selbst gestellt haben. Die Antworten sind nicht auf globaler Ebene zu finden, Institutionen wie EU, UN oder andere sind die falschen Ansatzpunkte und selbst nationale Versuche werden nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

Die Lösung ist im kleinen Rahmen der unzähligen Regionen zu suchen, denn es geht um das Herstellen der absoluten Autonomie jeder einzelnen kleinräumigen Region. Der Auftrag lautet dafür zu sorgen, dass im absoluten Einklang mit der Natur in der Region alles selbst hergestellt werden kann, was die Region braucht und was die Menschen für ihr Leben haben möchten.

Die Antworten auf die unzähligen Fragen, wie wir die völlige Autonomie der Region, in der wir leben, herstellen können, finden wir nur in regionalen Arbeitsgruppen, die intensiv mit den benachbarten Regionen zusammenarbeiten. Um diese Arbeitsgruppen zu definieren und festzulegen, mit welchen Themen wir uns vordergründig auseinandersetzen sollen, hat uns Erzengel Michael eine Hilfestellung angeboten, die auf www.projekt-herz.com zu finden ist.

Wir sind gefordert, trotz turbulenter Aussichten Ruhe zu bewahren, Angst durch Vorfreude zu ersetzen, uns selbst zu hinterfragen und in Gruppen zusammenzutreffen, um nach Lösungen, die sofort zur Umsetzung gelangen sollen, zu suchen. Die Politik wird scheitern und wir - das Volk - sind gefordert, Eigenverantwortung zu übernehmen und selbst aktiv zu werden.

In unserer Welt verändert sich enorm vieles in unglaublicher Geschwindigkeit – das Geschehen wird jeden Tag durch die Reaktionen von uns Menschen auf die Ereignisse beeinflusst – wir haben es somit selbst in der Hand, vieles abzumildern, was auf uns zukommt. Unsere Aufgabe ist, alle Ereignisse zu begrüßen und sie in Wertschätzung und Dankbarkeit anzunehmen – sie als wichtige Reinigung des Planeten zu sehen und uns auf die neue Zeit zu freuen. Angst ist kontraproduktiv – das Erfolgsrezept lautet: Zusammenarbeit zum höchsten Wohl allen Lebens!



Die 7 kosmischen Prinzipien

Die kosmischen Gesetze sind unfehlbar und gelten seit Anbeginn für alles Leben überall im Kosmos. Hier finden Sie eine stark komprimierte Zusammenfassung – eine intensive Auseinandersetzung mit diesen Prinzipien ist sehr zu empfehlen!

Das 1. Prinzip – Geistigkeit – beschreibt die schöpferische Macht unserer Gedanken. Sie sind die Grundlage mit der wir unser Leben täglich neu erschaffen. Auch wenn vielen Menschen dies nicht bewusst ist – Geist beherrscht Materie!

Das 2. Prinzip – Resonanz – gibt uns zu verstehen, dass unsere inneren Programme (Prägungen, Überzeugungen, Glaubenssätze usw.) alles steuern, was wir im Außen erleben – wenn uns das Ergebnis nicht gefällt, so können wir in unserem Inneren das Programm ändern, um andere Ergebnisse im Außen zu erzielen. Wir sind die Schöpfer unseres Lebens – der Zufall existiert nicht!

Das 3. Prinzip – Schwingung – verdeutlicht, dass alles lebt. Selbst der härteste Gegenstand hat seine ganz individuelle Schwingung und ein Bewusstsein! Je höher unser Umfeld schwingt, umso harmonischer, liebevoller und umso näher am Ausdruck unserer Göttlichkeit leben wir. Die Liebe ist die höchste Schwingung!

Durch das 4. Prinzip – Polarität – ist zu erkennen, dass wir aus dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, dem ständigen Wechsel zwischen Täter und Opfer nur dann aussteigen können, wenn wir in unsere Mitte gelangen und zwischen den Polen, wo diese sich aufheben, die Position der Liebe einnehmen.

Das 5. Prinzip – Rhythmus – stellt klar, dass das Leben einem ständigen natürlichen Wandel unterliegt und dass alles, was sich nicht weiterentwickelt, letztlich zerbricht. Viele weigern sich aus Angst vor Veränderung Entwicklung zuzulassen – die angestaute Energie sorgt jedoch früher oder später mit aller Kraft dafür, dass eine Veränderung eintritt und die Menschheit hinkt ihrer Entwicklung schon lange hinterher!

Mit dem 6. Prinzip – Ursache und Wirkung – wird verdeutlicht, dass jede Handlung eine Wirkung auf uns selbst hat, auch wenn die Auswirkung oftmals mit Zeitverzögerung eintritt. Alles kommt zurück und je nachdem welche Ursache wir setzen, wird auch die Wirkung entsprechend auf uns zurückfallen. Dieses Prinzip unterliegt wie vieles aktuell einer enormen Beschleunigung.

Das 7. Prinzip – Geschlechtlichkeit – beschreibt, wie die Schöpfung funktioniert. Die Vereinigung des Männlichen (Gedanke) mit dem Weiblichen (Gefühl) ist die Basis aller Schöpfung. Wirklich vollkommen ist die Schöpfung erst dann, wenn die Liebe das zugrundeliegende Gefühl ist. Und wir alle sind jetzt gefordert, uns darauf wieder zu besinnen und in die Liebe zurückzukehren!



An alle, die das nicht glauben möchten

Häufig werden folgende Fragen an mich gerichtet:

• Wie kann bewiesen werden, dass eine geistige Führung durch Wesenheiten, die wir nicht sehen und anfassen können, tatsächlich existiert, und woher weiß ich, dass diese Wesenheiten mir nur Gutes wollen?

• Wer garantiert, dass die Veränderungen auch wirklich so kommen, und können wir uns darauf verlassen, dass der Aufstieg tatsächlich am 21. Dezember 2012 stattfindet?

Der menschliche Verstand zweifelt nur zu gerne an allem, was er nicht kennt und nachdem der Verstand sich an den Erfahrungen aus der Vergangenheit orientiert, stößt er hier an unüberwindbare Grenzen. Um diese neue Welt begreifen zu können, müssen wir uns auf die nächst höhere Ebene begeben und in die grenzenlose Dimension des Herzens eintauchen.

Geistige Führung kann man nur verstehen, wenn man sie selbst erfahren hat. Wer mit diesen unermesslich liebevollen und weisen Wesenheiten zusammenarbeitet, der wird durchs Leben getragen, behütet und täglich mehrmals sanft durch Impulse gelenkt, denen man folgen kann, aber nicht muss. Die Voraussetzung, um Führung in dieser unbeschreiblichen Qualität und die Leichtigkeit des Seins zu erfahren, ist Vertrauen und die Bereitschaft, sein Leben in den Dienst der Einheit zu stellen. Es versteht sich von selbst, dass die Einheit für das Wohlergehen aller sorgt, die sich um das Wohl der Einheit bemühen!

Das Ego wehrt sich noch gegen die Veränderung, doch wohin uns das Ego geführt hat, wissen wir und dass das Ego keine Zukunft hat, wissen wir auch. Die Liebe lässt sich nicht beweisen und wer liebevolle Führung erlebt hat, braucht keine Beweise mehr. Wer sich dafür geöffnet hat und diesen Weg gegangen ist, der hat auch gelernt, sich auf die Führung zu verlassen und die Botschaften anzunehmen, weil er im Herzen klar und deutlich spüren kann, dass sie wahrhaftig sind. Wer versucht, dies mit dem Verstand zu begreifen, der scheitert an dieser Stelle.

Die geistige Welt wird sich zur rechten Zeit all jenen klar und deutlich sichtbar offenbaren, die sich für die neue Welt entschieden und den Weg des Herzens eingeschlagen haben. All jenen, die ganz und gar nicht glauben möchten, dass ein grundlegender Wandel in unserer Welt möglich ist und unmittelbar bevorsteht, möchte ich die Worte von Erzengel Michael näherbringen:

„Dieses Leben dient der Entscheidung und jeder, der bereit ist, diese neue Welt zu betreten, der wird auch die Gelegenheit dazu bekommen. Alle anderen haben ihre freie Wahl, was sie in Zukunft leben möchten. Dieses Leben dient somit allen Menschen, die gerne den Aufstieg absolvieren möchten und es dient auch all jenen, die nicht mit dabei sein möchten, um zu erfahren, was noch notwendig ist, um in einem weiteren Leben darauf Bezug zu nehmen, was sie noch nicht gelernt haben. Euer Leben möchte in diesem Moment genau diese Entscheidung herbeiführen, und es gibt nichts, was diese Entscheidung von außen beeinflusst. Alle, die gerne dabei sein möchten, werden dies auch sein, und alle, die nicht mitmachen wollen, werden auch nicht dabei sein. Niemand wird zu etwas gezwungen und jeder hat die freie Wahl, doch sollte jeder auch bereit sein, allen anderen die freie Wahl zu lassen.“

In welcher Welt möchten Sie leben? Angst oder Vertrauen – Trennung oder Einheit – Ego oder Liebe? Wenn Ihre Entscheidung klar und eindeutig ist, dann werden Sie aktiv und lassen Sie uns gemeinsam unsere neue Welt erschaffen!



Abschließende Worte von Erzengel Michael

Das Leben auf der Erde unterliegt einer Unzahl von Veränderungen, die die Menschen aus ihrer Perspektive nicht überblicken können. Wir haben uns als diejenigen zur Verfügung gestellt, die euch in diesem Prozess des Aufstiegs intensiv zur Seite stehen – wir haben uns zur Verfügung gestellt, um alles zu unterstützen, was im Sinne der Einheit gelebt werden soll. Wir helfen euch bei all euren Unternehmungen, die dazu führen, dass die Menschheit sich als Einheit präsentiert – je mehr ihr dies schon im Vorfeld tut, umso leichter wird die Umstellung eures Lebens für alle Menschen werden. Helft zusammen, denn nur zusammen könnt ihr diese intensive Zeit so schonend wie nur möglich überstehen. Wir segnen euch und wir unterstützen euch in allem, was ihr seid und in allem, was ihr tut. Seid gewiss, dass ihr intensiv begleitet werdet und seid versichert, dass alles nur zum höchsten Wohl der Menschheit geschieht.


Ich bin Erzengel Michael




Ausführliche Informationen über den Aufstiegs in die 5. Dimension erhalten Sie in diesen fünf Büchern, die in Zusammenarbeit mit den Erzengeln innerhalb von zwei Jahren entstanden und im Ch. Falk-Verlag erschienen sind:

Die Gesellschaft 2015 ISBN 978-3-89568-216-2

Die Erde, ein neuer Stern ISBN 978-3-89568-217-9

Die Heilung, die dir zusteht ISBN 978-3-89568-224-7

Die Rückkehr ins Paradies ISBN 978-3-89568-225-4

Die Erde erfindet sich neu ISBN 978-3-89568-236-0


Auf meiner Internetseite www.botschafterdeslichts.com erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit und erhalten zahlreiche Tipps und Empfehlungen sowie Links zu wertvollen Videos.


Das PDF von Christoph Fasching: Was der 21. Dezember 2012 bringt  




an den Autor/Übers.

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben