Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Die 3 großen Erdexperimente

von Jelaila Starr, 4. August 1999
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Die erste Erde - Lyra (Sternsystem Wega)

Lange bevor die Zeit, wie wir sie kennen, begann, gab es die Gründer des Universums, hoch entwickelte Seelen, die schon viele Universumsspiele vollendet hatten. Als Schöpfergötter beschlossen sie, ein eigenes Universum zu begründen.

Als die zwölf zusammen kamen, standen sie vor der Frage, welches "Spiel" sie spielen wollten, sodass die Seelen, die in ihrem neuen Universum erschaffen wurden oder hineinkamen sich spirituell entwickeln konnten. Und spirituelle Evolution ist das, was jede Seele sich wünscht.

Schließlich, nach langer Überlegung, wählten sie das Spiel, das als "Polaritätsintegration" bekannt ist. Dieses Spiel ist eines der vielen, das die Integration von Licht und Dunkel enthält, entwickelt vom Göttlichen Schöpfer, um alles zu erfahren, das Er/Sie ist.

Nachdem jetzt das Spiel ausgewählt worden war, wussten sie, dass sie Individuen brauchen würden, die in diesem Spiel erfahren waren, um sie bei der Entwicklung des Spiels in ihrem neuen Universum zu unterstützen; Individuen, die einwilligen würden, ein Teil davon zu werden und bis zu seiner Vollendung durchhalten würden.

Deshalb erließen die Gründer einen Ruf an alle Seelen in allen Universen, die wenigstens ein Polaritätsintegrations-Spiel vollendet hatten. Ihr Ruf wurde von neunzig Individuen beantwortet, hoch entwickelte Seelen, die gerade eben dieses Spiel vollendet hatten und nach einem anderen Ort suchten, um ihre spirituelle Entwicklung fortzusetzen. Diese Gruppe der Neunzig bestanden aus 45 Vogelleuten und 45 Katzenleuten.

Sie kamen in diesem (unserem gegenwärtigen) Universum an und begannen sich mit den Gründern zu treffen, um das Spiel in Gang zu setzen. Die Gruppe der neunzig erwählte einen der ihren, damit er in dem Konzil der Gründer sitzt und als Verbindung zwischen ihrer Gruppe und den [12] Gründern fungiert. Dieser eine ist uns als Devin bekannt. Devin (der wirkliche Name ist Devaine) war der Patriarch der Katzengruppe (-familie).

Den Vogelartigen wurde ein Planet in der Orion-Konstellation als neue Heimat gegeben, während den Katzenartigen ein Planet in der Leier-Konstellation gegeben wurde.

Dann trennte sich die Gruppe der Neunzig und ging zu ihrem jeweiligen Planeten, um das Spiel zu beginnen. Die Vogelartigen repräsentierten das Dunkle und die Katzenartigen das Licht.

Mit der Zeit hatten beide physische Formen entwickelt, in die sie inkarnierten, so dass sie auf der Oberfläche ihrer planetaren Heimat gehen konnten. Beide errichteten reine (königliche) Linien, in ihrer ständig wachsenden Rasse. Mit der Zeit kreuzten sich beide mit anderen Lebensformen ihrer planetaren Heimat, um eine neue Rasse von Wesen zu erschaffen. Und dann als diese neue Rasse ein etablierter Teil ihrer jeweiligen Gesellschaften wurden, erschienen die Vogelartigen/Reptiloiden in der Leier-Konstellation und kolonisierten einen Nachbarplaneten der Katzenartigen/Menschen. Damit waren sie nun bereit für das erste große Integrationsexperiment. Wir nennen es "Erste Erde, Hauptexperiment".

Dieses erste Hauptexperiment lief auf einem 3D-Planeten, genau wie die Erde ab und es war die Heimat der Katzenartigen/Menschen. Wie ihre Technologie fortschritt, lernten die Katzenmenschen wie Wurmlöcher erzeugt werden können und wie Reisen im Weltraum gemacht werden können. Bald reisten beide Rassen hin und her, und besuchten den jeweils anderen Planeten.

Die beiden Gruppen waren nun wiedervereinigt, aber mit vielen neuen Leuten, ihren Abkömmlingen, die beteiligt waren. Mit der Zeit begannen sie sich mit den beiden königlichen Linien zu vermischen und durch Heirat Allianzen zu bilden. Alles ging eine Zeit lang gut.

Durch die Vermischung der Rassen wurden neue Rassen geschaffen und bald entwickelte sich ein Kastensystem. Es gab die Königlichen, die Priesterkaste, die Wissenschaftler und das Militär. Der Rest der Bevölkerung stellte die Arbeiterkaste.

Ich bin mir nicht über alles vollständig im Klaren, was den Riss zwischen den beiden Königsfamilien erzeugte, der zum Ersten Galaktischen Krieg führte, aber ich weiß dies: es geschah durch den Mangel an Kommunikation in Bezug auf einige Details. Jemand kommunizierte über irgendetwas mit jemand anderem, aber vernachlässigte die Details. Mir wurde gesagt, dass es bezüglich einer Allianz war. Sie waren sich nicht völlig im Klaren über die Details der Vereinbarung. Deshalb wurden Gefühle verletzt, was zu Gefühlen von Misstrauen führte und als die Felinoiden/Menschen ihren ersten Angriff gegen die reptilischen Nachbarn starteten, begannen sich die Dinge unaufhaltsam zu entwickeln.

Ein wenig davor, vor dem Großen Galaktischen Krieg, gab es einige kleinere Kriege von viel kleinerem Umfang zwischen den beiden Häusern. Das geschah, so wurde mir erzählt, als mein Vater, Shimabala, und Jehowahs Vater, Cobazar, getötet wurden. Wir waren alle Teenager, noch feucht hinter den Ohren, als unsere Väter starben. Bis zu jener Zeit waren wir alle sehr eng zusammen.

Ich habe mich erinnert, Jehowah in seiner Lieblingshöhle besucht zu haben und stundenlang mit ihm gespielt zu haben. Diese Erinnerungen sind mit Wärme erfüllt, mit liebevollen Gefühlen. Jetzt, nachdem wir die Führerschaft übernahmen, wurden wir augenblicklich bis zu einem gewissen Grad miteinander verglichen, obwohl der Krieg, der unsere Väter tötete, vorbei war und meine Heirat mit Jehowah der Teil war, der die Allianz, die unseren Familien Frieden brachte, besiegelte. Und obwohl ein weiterer Krieg ausbrach, bekriegten wir uns nicht gegenseitig, und versuchten unsere gegenseitigen persönlichen Verbindungen aus dem Chaos herauszuhalten, das um uns vorging.


Die zweite Erde - Plejaden

Gegen Ende des Ersten Galaktischen Krieges mit der Zerstörung unseres Planeten, flohen mein Bruder Devin, ich und Jehowah mit einer großen Gruppe von Menschen in Pelegai, einem unserer letzten verbliebenen Sternenschiffe.

Wir siedelten schließlich in einem neuen Sternenhaufen, der später als die Sieben Schwestern, die Plejaden, bekannt wurde. Wir lebten auf diesem Schiff und verbrachten viel Zeit damit, eine Kolonie auf der Oberfläche des Planeten zu errichten. Wir nannten unsere neue Heimat Avyon, nach unserer ursprünglichen Heimat. Es war ein wundervoller blauer Planet, sehr ähnlich unserem früheren, mit zwei Sonnen.

Das Leben ging weiter und ebenso wir. Städte wurden gebaut, Zivilisationen kamen und gingen. Schließlich überließen wir den Planeten denjenigen, die mit uns kamen. Wir wurden die Alten für sie, die ursprünglichen Gründer unserer Zivilisation auf diesem Planeten. Aber wie gewöhnlich wurden mit der Zeit die Tatsachen verdreht, sodass die geschriebene Geschichte nicht mehr die tatsächlichen Ereignisse widerspiegelten.

In dieser Zeit wurde dieser Planet im ganzen Kosmos bekannt und andere Zivilisationen klopften an, einige nur neugierig und andere mit dem Plan zu erobern. Die Bewohner des Planeten hatten sich bis zu der Stufe der Raumfahrt entwickelt, ein wenig weiter als wir heute sind. Sie hatten Krankheit und soziale Ungleichheit überwunden und eine gemeinsame Regierung gebildet, aber auch fast eine Bienenmentalität. Alle dachten und handelten wie e i n Wesen, drückten aber in ihren Handlungen nicht die dunkle Seite ihrer Natur aus. Sie drückten nur ihre lichte Seite aus, denn das war die soziale Norm.

Die Menschen stagnierten spirituell, unfähig Fortschritt zu machen, wegen ihrer Entscheidung, ihre dunkle Seite, ihre männliche Seite zu unterdrücken und ihre drei niederen Chakras zu benutzen. Im Ergebnis zogen sie eine Rasse an, die ihr polares Gegenteil war, um sie aus ihrer festgefahrenen Position zu bringen.

Zuerst sprach diese Rasse von Frieden, aber erkannte bald, dass es durch die Übernahme des Planeten mehr zu gewinnen gab, als durch den Versuch mit einer Rasse zu kooperieren, deren Lebensweise sie nicht verstehen konnten.

Es dauerte viele Jahre, aber mit der Zeit wurde ihr wahrer Plan durch die Anstrengungen einer Widerstandsbewegung enthüllt. Als einmal das Wort ausgesprochen war und alle Verhandlungsversuche scheiterten, starteten die Menschen den ersten Angriff und versuchten, diese Rasse von ihrem Planeten zu vertreiben. Ihre fortdauernden Bemühungen, ihren Feind zu bekämpfen, führten zu der Zerstörung ihres Planeten. Die Überlebenden flohen zu vielen Orten der Galaxis und errichteten schließlich Kolonien auf anderen Planeten.


Die dritte Erde - Plejaden (unsere gegenwärtige Erde)

Hier sind wir also heute in einem weiteren Aufstiegsprozess. Die ersten beiden Erden gingen niemals durch einen Aufstieg. Ich glaube, dass viele von uns hier auf der Erde heute auf einer oder auf beiden der früheren Erdexperimente waren. Und wegen der Weisheit, die wir aus unseren Erfahrungen gesammelt haben, werden wir selbst erfolgreich aufsteigen, die Menschen der Erde und der Planet.

Was uns zuvor fehlte war Mitgefühl und die Akzeptanz anderer, die von uns verschieden sind. Wir haben gelernt, dass Polarisierung zum Licht oder zum Dunklen uns nicht erlaubt Mitgefühl zu haben und Frieden zu erhalten. Nur durch die Integration von Licht und Dunkel in uns und ihrer korrespondierenden Manifestationen in unseren Realitäten werden wir in der Lage sein, das Dritte Große Experiment im Feingefühl mit dem Planeten und allen beteiligten Rassen erfolgreich zu vollenden, wodurch diese auf ihrem spirituellen Weg sehr gefördert werden.

________________________________________


Zum Original: 3 Earth Grand Experiments




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Waltraud
Prellinger

26.03.2017

23:26 Uhr

Ich bin dabei die Erde zu retten und Lady Gaia. Danke das es euch gibt.


Fabian

30.03.2017

20:48 Uhr

Von mir aus kanns losgehen. Fühle mich schon seit Kindesalter irgendwie im falschen Film, der offensichtlich so gewollt war. Wie auch immer, habe definitiv keine Angst vor Veränderungen.

LG :-D


Chris

15.04.2017

21:35 Uhr

ich kann es kaum noch er warten, dass die Veränderungen kommen.



Jelaila Starr

Update für den Aufstieg nach dem Gesetz über verschärfte Sanktionen gegen Russland und andere Staaten.


Voraussage für drei sehr kritische Monate im Sommer 2017.


Newsletter von Jelaila Starr vom 19. März 2017


Nibiruaner aus 9D begrüßen die Wahl von Donald Trump.


Eine höherdimensionale Sichtweise auf Planet 9


Die Ereignisse im Spiritgate im Jahr 2015.


Was Jelaila Starr in ihrem Video 'What is Nibiru?' über Nibiru sagt.


Die Ereignisse um den 14. Oktober 2008


9D Nibiruaner zum Stand des Aufstiegs





Letzte Artikel

Das White Winged Collective Consciousness of Nine erklärt das sehr bedeutende Smaragd-Gateway im August 2017.


August Update von James Gilliland vom 7.8.2017


Botschaft von Mike Quinseys höherem Selbst


Update für den Aufstieg nach dem Gesetz über verschärfte Sanktionen gegen Russland und andere Staaten.


Ein Auszug aus Ashayana Deanes Buch 'Voyagers: The Sleeping Abductees' über ihre Entführungen.


Voraussage für drei sehr kritische Monate im Sommer 2017.


Owen Waters betrachtet die wesentlichen Irrtümer des Christentums mit Humor.


Mike Quinsey bzw. sein höheres Selbst stellen den Aufstieg für 2024 in Aussicht.


Entgegen der allgemeinen Meinung ist die Vergangenheit nicht festgelegt und abgeschlossen, sondern veränderbar.


Almine über Reptiloide, die von außerhalb unseres Sonnensystems die Menschen der Erde beeinflussen wollen.


Eine einfache Technik, um die Welt zu heilen und das eigene Bewusstsein zu verändern.


Über die Wirkungsweise von Karma Yoga


Eine kurze Diskussion über den Zeitpunkt des Dimensionssprungs der Erde.


2 Blogeinträge von Almines Blog


Owen Waters über den Umfang des menschlichen Bewusstseins.


Einige Infos über Spirits und Spirit-Guides



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben