Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Jesus/Sananda – Eine Autobiographie

Transkribiert von Kathryn E. May, von Sananda überarbeitete Version, 30.04.2015


Hinweis: Die früher hier vorhandene Übersetzung der Autobiografie von Sananda ist jetzt ersetzt durch einen Link auf eine Übersetzung der überarbeiteten Version der Autobiografie vom 30.04.2015.



Link zur Website von Kathryn May: Selbstbiographie





Kommentare/Fragen

Noah Mirko
Stelley Jähnel

24.02.2014

17:48 Uhr

Liebes Medium der Worte Jesus Sananda - liebe Menschen, die sich von dieser reinen Speise nähren,
Jesus Energie in Worten IST - sie geht in mein Herz als der REINE GEIST - DANKE!

Das Wissen über Jesus wahres Erdenleben berichtigt einige Irrtümer und Sichtweisen - seine ganzheitliche Lehre indes bietet dem HEIMKEHRER eine klare, liebevolle Begleitung bis zur QUELLE. Diese seine unverfälschte Lehre kann aufgrund ihres Umfanges online nicht geboten werden.
Darum verweise ich hier auf das Meisterwerk "EIN KURS IN WUNDERN". In dieser Quelle des Lichts findet der Mit-Mensch, welcher sich hier berührt fühlt, die während zehnjähriger Durchsage aufgezeichnete Lehre Jesus, des Christus, die ich in ihrer unmissverständlichen Auflösung von Detailfragen, aufgrund ihrer Allumfassenheit und Lebensnähe, als DAS Kraftvollste Werk dieser Zeit innerhalb der westlichen Welt empfinde. Die Ur-Sache allen Schmerzes, aller Konflikte und Trennung wird hier klar benannt - so auch die Lösung von dieser Unserer Illusion.
Dieses KRAFT-Werk, wie auch in JENES einführende und ES implizit begleitende Literatur und Hilfestellungen, wie zum Beispiel Kurse, werden vom "Greuthof"-Verlag - http://www.greuthof.de - angeboten.
Aus meiner innigen Erfahrung heraus, kann ich auch das Werk "Die Illusion des Universums", "von" Gary Renard wärmstens empfehlen. Auch dieses Buch entstand aus dem siebenjährigem Dialog des Schreibers und zweier Aufgestiegener Meister. Diese beziehen sich immer wieder auf "EIN KURS IN WUNDERN". Beide Bücher ergänzen sich liebevoll.
"EIN KURS IN WUNDERN" ist mein täglicher Begleiter. Auf 1200 Seiten findet der LICHT-Schüler das "Textbuch", das "Übungsbuch" und das "Handbuch für Lehrer. Es scheint, als kehrt die Energie des CHRISTUS-Bewusstseins mit mir heim...
in liebevoller Verbundenheit,
Noah Mirko Jähnel Stelley


Wirian

24.02.2014

23:57 Uhr

Meine lieben Freunde des Lichts
Ich habe schon einige „Autobiographien“ gelesen, die uns nach den Worten der Channel von Jeshua gegeben wurden. Davon hat mich persönlich aber die „Offenbarung der Engel, Jesus offenbart erneut das Evangelium“ (Fasebook) in meinem Herzen und in meiner Seele, mit seiner Wahrheit, am meisten und tiefsten berührt. In dieser „Durchsage“, die sehr umfangreich ist, geht Jeshua auf seine wirkliche und wahre Botschaft die er uns Menschen vor 2000 Jahren gegeben hat und seine Geschichte detailliert und erklärend ein. Zudem berichten und bestätigen uns in dieser Durchsage Menschen die damals am Leben von Jeshua teil hatten oder jetzt haben den Wahrheitsgehalt dieser Durchsagen.
Den grössten Einfluss auf mein persönliches Leben hatte das Gebet, das uns durch Jeshua zur Erlangung der Göttlichen Liebe, die uns durch die Gnade Gottes und den Heiligen Geist geschenkt wird, so wir ernsthaft darum bitten. Dieses Debet und seine Wirkung haben mein Leben wirklich völlig verändert und innerlich freier und fröhlicher werden lassen. (Offenbarung der Engel der Göttlichen Wahrheit) (Fasebook)

In Liebe Wirian


Sabine

25.02.2014

07:59 Uhr

Ganz lieben Dank auch an Gerhard für seine Unterstützung, der so lieb war, diese Übersetzung vorher durchzusehen und noch ein paar Fehler gefunden und Verbesserungsvorschläge gemacht hat. :-)

Liebe Grüße
Sabine


Raffaela

25.02.2014

15:31 Uhr

Bei den "Essener Erinnerungen" wird auch aufgezeigt, dass Jesus überlebt hat. Seine Lunge wurde belüftet durch den Schnitt an der Seite und heilkundige Anhänger kümmerten sich darum seine Lebenskraft wieder zu aktivieren. Mal auf einen kurzen Nenner gebracht.

Lieben Gruß von Raffaela


Ana'Alina

26.02.2014

16:05 Uhr

Wenn ich die Kommentare lese, muss ich mich doch sehr wundern... es geht wieder einmal nur darum, dass die Schreiber selber viel bessere Informationen zum Thema haben .... sollte das denn wirklich der Tenor sein? Im Detail wird Jesus uns irgendwann in der Zukunft wohl nur selbst genau berichten können.... denn jeder weiß, dass das Ego der Channeler immer mit drinsteckt im Text... Aber das weiß man und das macht auch nix ..... es geht nur um die Botschaft, dass es ganz anders abgelaufen ist damals, als die hundert mal umgeschriebene und manipulierte Bibel es uns weismachen will...


Rosa Fulde

02.03.2014

16:23 Uhr

ein wunderbarer text , aber nicht mehr als eine geschichte von vielen . was spielt das für eine rolle heute . die wahrheit liegt doch einzig und allein in uns . dort liegt die schöpferkraft und sich derer zu erinnern scheint mir viel wichtiger . es gibt keinen anfang und kein ende , warum da einen teil aus der vergangenheit rauszunehmen und zu verbreiten oder wichtig zu erachten . wichtiger als du oder ich mit unserr geschichte . wir haben alle teil an diesem wunderbaren prozess der kontinuierlich weitergeht wie eine spirale . hört in euch hinein und läst euch nicht permanent neue geschichten aufdrehen um den geist abzulenken und zu beschäftigen . ist einfach nur meine meinung , die ich in vielen jahren gewonnen habe . das es immer wieder menschen gibt , die anscheinend genau wissen . darunter zähle ich auch alle channelings ( 3% der welt sind wirklich welche , der rest gehört ins land der illusion . aber alle glauben es . einfach schade . du selbst bist das medium zu dir im inneren , von dort wirst du alle erreichen ohne dein zutun . weil wir nie getrennt waren , wir waren immer eins .


Sabine

02.03.2014

19:58 Uhr

Liebe Rosa,

so wie du Recht hast mit deiner Ansicht, so haben auch andere Recht mit ihrer Ansicht. Ich wage nicht zu beurteilen, ob es 3% der Channelings sind, die wahr sind oder mehr oder gar keine. Und ich wage es auch nicht zu beurteilen, wer was genau glaubt. Denn ich weiß es nicht. Du bist überzeugt, dass nur 3 % wahr sind - ich denke dazu gibt es viele verschiedene Empfindungen - also entsprechend viele verschiedene "Wahrheiten". Im Grunde kreisen wir alle die Wahrheit ein. Es kann zwar nur eine Wahrheit geben, aber wir alle hier kreisen die Wahrheit im Grunde nur ein. Daran ist für mich nichts Schlechtes zu erkennen. Und was für den einen wahr erscheint, taugt für den anderen nichts.

Es sagt sich immer sehr einfach, dass alles in uns liegt. Ich glaube das zwar auch, aber ich erlebe es als einen Prozess, diese Wahrheit in mir aufzudecken.

Solche Channelings kommen ja von Menschen, die in ihrem Innern ihre Wahrheit gefunden haben, bzw. dabei sind, sie aufzudecken und durchkommen zu lassen. Sie teilen sie mit der Welt, was ich sehr mutig finde und vor allem bereichernd. Diese vielen "Geschichten" dienen vielen Menschen aufzuwachen. Jeder, der das hier liest, hat mal in diesem Leben und in anderen damit begonnen, sich mit Spiritualität zu beschäftigen. Da wir alle einzigartig und verschieden sind, so hat meiner Meinung nach jeder auch seinen einzigartigen Anfang mit dem Thema und dem weiteren Weg. Für mich gehört als ein Teil dazu, auch die Botschaften, die durch andere durchgegeben werden zu lesen, auf mich wirken zu lassen, in mich hineinzufühlen, was sie mit mir machen. Berühren sie mich? Stoßen sie mich auf Informationen, die ich noch nie in Betracht gezogen hatte? Halte ich diese für möglich? Dienen sie meinem persönlichen Wachstum? Sind sie klar, liebevoll, aufbauend, den freien Willen wahrend?

Das ist ein Teil, den ich für mich nutze, um mich weiterzuentwickeln. Was ich damit mache, liegt ganz allein bei mir - und so steht es jedem zu, solche Botschaften zu lesen oder zu ignorieren. Noch ist es hier nicht so, dass wir alle voll bewusst mit all unserem Wissen geboren werden. Wir alle müssen uns wieder erinnern und viele Erfahrungen machen, bis wir eine Wahrheit für uns erkennen. Und dabei können uns die Erfahrungen anderer helfen, sofern sie sie mit uns teilen. Ein Beispiel - von vielen - dafür ist solch eine Botschaft wie diese.

Ich habe keine Ahnung, wer von den Menschen welche Botschaft als wahr erachtet, aber ganz sicher glauben nicht alle spirituell Interessierte alles, was es zu lesen gibt .… es ist jedermanns eigene Angelegenheit. Da finde ich eigentlich gar nichts schade, weil wir alle da stehen, wo wir jetzt sind, weil wir einen bestimmten Weg hinter uns haben. Botschaften, die veröffentlicht werden, können andere Menschen, die sich noch nicht damit beschäftigt haben, aufwecken, einen Anstoß geben: Gibt es vielleicht doch ein Leben nach dem Tod? Bin ich vielleicht doch nicht als unbeschriebenes Blatt auf diese Welt gekommen? Hat es Jesus wirklich gegeben oder ist er nur eine schöne Erfindung? Straft Gott wirklich seine Kinder? Kann das sein oder ist diese Urkraft vielleicht ganz anders, als sie von der Kirche dargestellt wird? Gibt es Leben auf anderen Planeten? Da könnte man noch unzählige andere Fragen aufzählen. Irgendwann fängt jeder Mal mit einer Frage an. Und daher wage ich nicht zu beurteilen, wer was zu welcher Zeit braucht, damit er aufwachen kann.

Was ich schade finde ist, dass es leider so viele spirituell orientierte Menschen gibt, die die Arbeit und den Weg anderer beurteilen und etwas, was nicht ihrer Wahrheit entspricht, als falsch oder unwichtig einstufen. Ich finde es schade, dass immer wieder gerade unter uns solch eine mangelnde Toleranz zu erleben ist - dabei sollten wir es doch besser wissen. Wir alle haben meiner Meinung nach dasselbe Ziel, aber wir können nicht beurteilen, welcher Weg dorthin für wen richtig ist.

Ich bin glücklich darüber, dass es soviel mutige Menschen gibt, die ihre medialen Fähigkeiten ausbauen und zur Verfügung stellen. Ich bin dankbar dafür und ich habe große Achtung davor, da alle Medien mit aufrichtigen, seriösen und positiven Absichten auch sehr schwierige Phasen durchleben, weil sie sehr angreifbar werden. Von der sichtbaren Welt, wie von der unsichtbaren. Es soll kein einziges Medium geben, dass 100% exakt das empfangen kann, was der Sender durchgeben will. Aber es gibt sicher viele, die es sehr gut und mit sehr positiven Absichten machen. Sehr vieles was es zu lesen gibt, spricht mich nicht an, aber es gibt auch vieles, was mich enorm weitergebracht hat. Und da wir alle einzigartig sind, erlebt das jeder anders und das ist gut so.

Du findest, dass hier den Menschen eine unwichtige Geschichte angedreht wird, die sie nur ablenkt. Ich wage das nicht zu beurteilen, ob und wie sie anderen dienen kann, bin mir aber sicher, dass solche Informationen dazu beitragen können, dass Menschen überhaupt anfangen aufzuwachen. Und das halte ich für sehr wertvoll.

Liebe Grüße
Sabine



Gabriele

09.03.2014

03:11 Uhr

liebe Sabine, Danke für Deine Worte ! Ich teile Deine Meinung ! Ich fühle das diese Geschichte wahr ist wenn ich in mich hineinspüre. Es ist alles sehr spannend und interessant !


Bruder im
Herzen...

22.03.2014

20:47 Uhr

Ich sehe ein Land…
Ich sehe ein Land, in dem wir wieder unseren Träumen folgen,
auf die flüsternde Stimme unserer Herzen hören,
und dem Gesang unserer Sehnsucht lauschen, und erkennen,
dass nichts realer und echter ist als der Auftrag unseres Inneren.
Ich sehe ein Land, in dem Weisheit und Wissen wieder verschmelzen,
und unser Körper ebenso geehrt wird wie unser Kopf,
und unser Herz und unsere Seele eingeladen werden,
wieder Teil unseres ganzen Lebens zu werden.
Ich sehe ein Land, in dem Tanz, Poesie, Bilder und Lieder,
und Berufe im Dienste der Gemeinschaftlichkeit
und zur Bewahrung und Heilung unserer Mutter Natur
ebenso hoch geschätzt werden wie Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.
Ich sehe ein Land, in dem wir wieder gelernt haben zu lieben,
ohne uns voneinander abhängig zu machen
oder nach falscher Unabhängigkeit zu streben.
Ein Land, in dem Liebe wieder Liebe bedeutet.
Ich sehe ein Land, in dem Freude wieder ein hoher Wert ist,
und Glück und Liebe und Erfüllung und Lebenssinn.
Ein Land, in dem wir wieder Gefühle fühlen
und Gedanken denken und unseren Körper empfinden.
Ich sehe ein Land, in dem Visionen, Phantasien und das Unbewusste wieder geehrt werden
ebenso wie der Intellekt, die Rationalität, die Technik und der Verstand.
Ein Land, in dem der Mondin ebenso gehuldigt wird wie der Sonne.
Das Weibliche ebenso geheiligt wird wie das Männliche.
Ich sehe ein Land, in dem das Weibliche das Männliche ergänzt.
Ein Land, in dem Männliches und Weibliches einander bedingen –
und beide alles dazwischen und daneben und darüber und darunter
und links und rechts davon und undefiniert.
Ich sehe ein Land, in dem das Sowohl-als-auch
das Entweder-Oder ablöst
oder, sagen wir lieber, ergänzt
und damit das Leben bereichert.
Ich sehe in Land, in dem wir wieder Verantwortung übernehmen,
ohne uns selbst zu verkaufen.
Ein Land, in dem wir dem Großen Ganzen dienen,
ohne uns selbst dafür aufzuopfern.
Ich sehe ein Land, in dem Macht bedeutet,
sich selbst zu leben
und der eigenen Berufung zu folgen,
statt über andere zu herrschen.
Ich sehe ein Land, in dem wir uns selbst leben,
sind, wer wir wirklich sind,
und das tun, was wir wirklich tun wollen,
ohne jemand anderem zu schaden.
Ich sehe ein Land voller Buntheit und gegenseitiger Achtsamkeit.
Achtsam für das, was wir tun und nicht tun.
Für das, was wir sagen und was wir nicht sagen.
Für das, was wir denken und was wir nicht denken.
Für die Verletzungen der anderen und in uns selbst.
Achtsam gehen wir miteinander um.
Würdevoll und respektvoll,
als würden wir vor einer Königin oder einem König stehen.
Ich sehe ein Land. Ich sehe es vor meinen Augen.
Ich sehe es, wenn ich in den Spiegel blicke.
Ich sehe es in dir. In deinem Inneren.
Ich sehe dieses Land.
Ich sehe Dich...

euer Bruder im Herzen...


Sabine

06.04.2014

10:43 Uhr

Hallo an alle, die sich für Kathryn May's Arbeit interessieren.

Dieser Beitrag ist jetzt als Artikel zu lesen:
Kathryn May: Harmonischer Aufstieg vom 1. bis 15. April


Doris

21.10.2014

23:16 Uhr

Bruder im Herzen... ich danke dir. Danke für das Beschreiben der Sehnsucht, die in mir liegt und der Hoffnung, dass JETZT dieses Land zu leben beginnt.


Andere überarbeitete Sananda-Channelings von Kathryn May und einige Kurzbotschaften von Mutter Gott:

Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben