Aufstieg

Unser Heilungsabenteuer: Der Kick für ein ganzes Leben

Von Reverend Fred Sterling durch die liebevolle Führung von Meister Kirael.

KIRAEL SHIFT REPORT Juli/August 2003

Übersetzung: Gerhard Hübgen


KIRAEL: Guten Abend. Was für eine wundervolle Eröffnung haben wir heute. Ich will beginnen mit dem Thema Heilung, in der Hoffnung, dass alle hier ihre eigene wundervolle Heilungsreise beginnen können. Die Schönheit dieses Wortes "Heilung" ist ganz ähnlich wie die Schönheit des Wortes "Liebe". Jedes Individuum auf dieser Erdebene, meine Freunde, braucht ohne Ausnahme, Heilung, braucht den Weg in die Heilung.

Ganz gleich, wen du zu heilen gedenkst, ganz gleich, welchen Teil du in einer anderen Heilungsreise zu spielen gedenkst, ich sage dir ohne Zweifel, es geht ernsthaft zuerst um deine eigene Heilung. In dem Moment, in dem du entscheidest, dass nichts dich zurückhält, in dem Moment, da du erkennst, dass alles möglich ist und dass jedes Potenzial in Gedanken dein ist, dann wirst du deine eigene Heilungsreise beginnen.

Wenn ihr wirklich zu heilen beginnt, meine Freunde, werdet ihr erkennen, dass ihr in einer grenzenlosen Welt lebt. Ihr lebt in einer Welt, in der alles, was ihr tun müsst, ist, einen Gedanken zu empfangen und dann in eurer Realität zu manifestieren. Das wird die Reise genannt.

Wenn wir deshalb von Heilung reden, meine Freunde, sprechen wir über mehr als eine Narbe am Arm, einen krebsartigen Tumor oder ein altes, gebrechliches Knie. Worüber wir wirklich reden, ist die Heilung eures universalen Lichts, dem Partikel des Schöpfergottes, aus dem ihr kommt, und [die Heilung] der Schönheit eurer eigenen Reise.

Ich möchte, dass ihr in eurer Erinnerung zurückgeht. Für einige von euch wird es kein so weiter Gang sein; für andere wird es eine lange Reise. Aber ich möchte, dass ihr euch erinnert, als ihr zu Schule ginget. Ich möchte, dass ihr euch an den Weg durch die verschiedenen Klassen erinnert: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, bis ihr schließlich in der achten wart. Ihr wart der King in der Junior High School, weil ihr Klassenbester wart. Das war im Juni. Dann kam der September, als ihr in die High School kamt, und ihr wurdet ein kleiner Fisch im riesigen Ozean, in einem Meer von Menschen und ihr wurdet ein Anfänger.

Dann erinnert euch, wie ihr weitere vier Jahre verbracht habt, bis ihr euch schließlich wieder an die Spitze gearbeitet hattet. Als ihr die High School verließet, seid ihr zu einem weltabgeschiedenen Ort von Schule gegangen und am ersten Tag hattet ihr nicht einmal den Status eines kleinen Fisches. Könnt ihr euch die Heilungen vorstellen, durch die ihr gegangen sein müsst?

Oder stelle dir vor, ein Lichtpartikel zu sein, das ziellos in der Liebe deines Schöpfers fließt, wo es nichts als Seligkeit gibt und eines Tages merkst du, wie du in einer kleinen schwarzen Höhle gelandet bist. Plötzlich trifft dich das Licht und das erste, was du tun willst, ist zu schreien, "Woaah, was ist das?" Aber alles, was heraus kommt ist, "Waaa". Und eine neue Reise hat begonnen.

Seht ihr, was ich versuche euch zu sagen, ist, dass es bei Heilung um eine Reise geht. Es geschieht auf vielen Ebenen in allen vier Körpern (physisch, emotional, mental und spirituell) und es gibt absolut nichts, das nicht geheilt werden kann. Was, wenn du heute Abend die Heilungsreise in den Blick bekommst und du beginnst deine Heilungsreise, bevor du an diesem Abend weggehst.

Ich habe einen Freund von großen Qualitäten, der seine Möglichkeiten voll ausschöpft. Er hat die Gabe eines guten Mundwerks, das alles übertrifft, was ihr euch vorstellen könnt. Er hat all die Schönheit eines physischen Körpers, die man sich nur wünschen kann. Er hat alles, was ihr euch vorstellen könnt, außer einer wahren, bedeutungsvollen Beziehung mit jemand seiner Wahl.

Wenn du diesem jungen Mann sagst, "Wir wollen dich heilen", wird er sagen, "Moment mal. Ich habe tausend Dollar in meiner Brieftasche. Ich habe ein tolles Auto draußen auf dem Parkplatz. Ich kann jeden Abend in der Woche ausgehen und es mir gut gehen lassen. Ich fühle mich wundervoll. Ich bin gut in Form. Ich bin aktiv und ausgefüllt und all das. Was glaubst du, was du mir für eine Heilung anbieten kannst, junger Meister Kirael?"

Und ich würde diesem jungen Mitstreiter sagen, "Nicht ein bisschen, wenn du es dir nicht vorstellen kannst. Und dann, nur vielleicht, wird diese bedeutungsvolle Beziehung, nach der du suchst, wird sie, nur vielleicht, direkt vor dich hin fallen."

Aber seht ihr, meine Freunde, das ist Heilung. Wenn ihr in eure Geldbörse schaut und es sind nicht genug Geldstücke zusammenzukratzen, um den Büffelschrei rauszulassen, dann arbeitest du daran, oder? Wenn du dein Appartement betrachtest oder dein Haus oder was du sonst hast und dir gefällt die Erscheinung nicht, dann musst du das heilen.

Du sagst: "Meister Kirael, hat alles mit Heilung zu tun?" Ja, es hat. Wir müssen alles an euch heilen. Wir müssen euch durch die ganze Reise mitnehmen.

Und du sagst: "Das hier, das ist der Teil, den ich am meisten hasse, Meister Kirael. Kann ich nicht vielleicht nur eine kleine Reise machen, irgendwann, demnächst?" Nein, kannst du nicht. Weil du selbst dich nicht dafür entscheidest.

Lasst es mich euch so darstellen. Was, wenn ich zu der Person, der der Arzt erzählt hatte, dass sie sterben müsste, sagen würde: "Reise mit mir in dieser Nacht, mach dich frei von deinem Körper, lass mich dich mitnehmen in das ätherische Licht, wo einige der besten magischen Heiler, die je existiert haben, auf dich warten. Sie werden dir die wundervolle Kraft geben, deinen physischen Körper zu heilen."

Und du würdest sagen: "Oh, ja, das ist es. Ich gehe mit, Meister Kirael." Dann würde ich sagen: "Okay. Lasst uns meditieren." Und du antwortest: "Aber, aber, aber, aber, ich weiß nicht wie man meditiert." Gut, dann verlangsamen wir den Prozess, bis du dir vorstellen kannst, wie man meditiert. Dann würdest du losrennen, du würdest zu lernen beginnen, wie man meditiert, und du kehrtest zurück und sagst: "Okay, ich hab es begriffen, Meister Kirael. Ich weiß, wie man meditiert. Lasst uns hinausgehen und mich in Ordnung bringen."

Und wenn ich sagte: "In Ordnung, gut gemacht. Das letzte, was du tun musst, ist, ein hübsches Gebet sagen, bevor wir gehen." Und du sagst: "Aber, Meister Kirael, ich weiß nicht, wie man betet. Du hast mir gesagt, ich solle lernen, wie man meditiert."

Siehst du, was ich sagen will? Heilung kommt vollständig, wenn du dir vollständig bewusst bist, dass du sie willst. Nun, Wollen und Haben, was ist dazwischen? Denken. Das ist deine Antwort.

Du sagst: "Ist es so einfach, Meister Kirael?" Ja, das ist es. Du kannst deinen Weg hindurchfinden, wenn du die richtigen Gedanken zu denken lernst.

Also, dann sind wir hier. Heilung 101. Der Vorsatz, Heilung in dein Physisches zu bringen, wenn du danach gesucht hast, oder in dein Mentales, oder dein Spirituelles oder dein Emotionales. Die Heilung, die erforderlich ist, um die beiden Punkte zusammenzubringen, ist mit der Wellenlänge deiner Gedanken verbunden. Und sobald du erkennst, dass du ein Produkt der Gedanken bist, dass du dich in das Physische denken musstest und dass du dich in diese Realität, genannt menschliche Erfahrung, hineindenken musstest, dann kommst du zu dem größeren Verständnis, dass du aus Gedanken hergestellt bist. Und wenn du zu dieser Realität gekommen bist, gibt es nichts, das nicht geheilt werden kann.

Damit habe ich euch die Antwort gegeben. Nun, alles was für dich zu tun ist, ist die Vorstellung, wie sie zu verstehen ist, denn die Antwort ist diese: Denke deinen Weg in das, wofür du wirklich die Leidenschaft hast, es zu erschaffen. Öffne dein Wesen dafür.

Nun, der letzte Teil meiner kleinen Lektion ist dieser. Ich habe schon ausgesprochen, dass nichts getan wurde, was nicht ungetan gemacht werden kann. Es gibt nichts, was falsch gelaufen ist, was nicht geheilt werden kann. Ich mache diese Aussage sogar noch betonter jetzt. Wenn du wirklich erkennst, dass Heilung etwas mehr ist, als zum Arzt zu gehen, und ein Aspirin abzuholen, wenn du erkennst, dass Heilung ein Abenteuer ist, ein lebenslanger Kick, dann beginnst du den Prozess in seiner Gesamtheit zu sehen.

Erinnert euch, was ich euch sagte, meine Freunde. Der junge Meister Jesus sagte es so ausdrucksvoll: "Ich bin hier, um euch in die Liebe zurück zu heilen. Und ihr werdet eines Tages zu dieser größeren Kraft erwachen."

Ich schrieb mein kleines Buch (es heißt "The Great Shift", dt. "Der Große Wandel") und in dem Buch schrieb ich, dass diese menschliche Erfahrung durch einen riesigen Raum des Übergangs geht. Er wird Heilung genannt und wenn ihr das erkennt, werdet ihr aufhören, die Tage bis zu dem Großen Aufstieg zu zählen und die Tage leben.

Es ist eure Reise, meine Freunde. Ihr könnt wählen, wie ihr es betrachten wollt, aber wenn ihr meinen Rat mögt – und ich höre, dass erzählt wird, dass die Menschen ihn recht oft wollen – hier ist er. Hört auf, durch die Heilung zu eilen. Hört auf, eine Abkürzung finden zu wollen. Öffnet euch dem Licht und der Liebe selbst. Sagt eurer Schöpferlichtquelle und allen dazwischen: "Ich bin hier, um die Reise zu machen."


Frage: Könntest du etwas weiter erklären, was du und Meister Jesus mit dem Ausdruck "in die Liebe heilen" meinen?

KIRAEL: Oh, Gott, ja. In die Liebe zurückzuheilen ist eine sehr einfache Antwort, die du gerne komplizieren möchtest, aber ich werde dich nicht lassen. In die Liebe Gottes zurückheilen bedeutet einfach, dass du erkennst, dass du ein Teil von Gottes Schöpfung bist, der absolut perfekt ist. In die Liebe Gottes zurückheilen bedeutet einfach, dass du schon geheilt bist, indem du die Tatsache akzeptierst, dass du das Licht des Schöpfergottes bist und nun hast du die Erlaubnis für eine Reise gegeben, die dir zeigt wie du geheilt wirst.

Du musst vielleicht ein wenig arbeiten, aber das ist exakt, was es bedeutet in die Liebe zurückzuheilen. Wenn du weißt, du bist schon geheilt, startest du eine Reise, um durch eigene Erfahrung zu erleben, dass du die Reise getan hast, dass du in die Liebe zurückgeheilt hast.


Frage: Nachdem wir nun wissen, dass Krankheit im physischen Körper durch eine unterbrochene Verbindung im spirituellen, mentalen und emotionalen Körper manifestiert wird, wie können wir dieses Verständnis am besten anwenden?

KIRAEL: Gute Frage. Wenn du möchtest, dass dein Leben funktioniert, gibt es bestimmte Dinge, die du tun musst. Zuallererst musst du in deinem Heilungsabenteuer erkennen, dass du kein körperliches Wesen bist, dass du eine magnetische Kraft aus Lichtpartikelenergie bist, die sich zu einem physischen Wesen verdichtet hat, unter dem Vorwand ein Mensch zu sein.

Indem du das weißt, erkennst du, dass jeder Gedanke, den du hast, zählt und das ist deine Antwort. Jeder Gedanke, den du hast, zählt. Wenn du also am Ende des Tages deine Gedanken abwägst und sagst: "Okay, Ich hatte 60 Prozent positive Gedanken und 40 Prozent negative", dann sagst du zu dir selbst und zu deinem Schöpfergott: "Ich möchte eine 40-Prozent-Chance auf Heilung. Nicht die 60, sondern eine 40-Prozent-Chance auf Heilung."

Jeder Gedanke zählt vollstens. Wenn du jeden Gedanken im positiven Licht haben könntest, hättest du niemals wieder einen Schmerz oder ein Leid in deiner physischen Welt. Wenn du jeden Gedanken im absolut positiven Licht haben könntest, würdest du dich nie nach einer Beziehung sehnen. Wenn jeder deiner Gedanken perfekt wäre, hättest du keine mentale Instabilität in deiner Welt. Und glaube mir, wenn jeder Gedanke positiv wäre, wärest du der höchst entwickelte Spirituelle auf der Erde.

Ich kann viele von euch hören, die sagen: "Ja, richtig, Meister Kirael, wer kann in Gottes Namen in jedem Augenblick einen positiven Gedanken haben?" Kreide ihn dir auf der Stelle als sehr schädlich an, denn das war der erste negative. Dann tilge ihn aus und sage dir selbst: "Ich kann jeden Gedanken positiv denken." Und beobachte die kleine Kette von Elektrizität, die dein Rückgrat herunterläuft, wenn du erkennst, dass du nur Licht bist und nach einem Ort suchst, wo du strahlen kannst.


Frage: Wie können wir unserer Reise treu bleiben, um zu erreichen, was wir manifestieren wollen, und uns keine Sabotage erlauben?

KIRAEL: Wenn du beschließt dich selbst genug zu lieben, um alles zu bekommen, was du willst, in einer von Gott gegebenen, grenzenlosen Gesellschaft, wenn du erkennst, dass du die Ebene der Schöpfung erreicht hast, die du wolltest und dabei bist, alles zu bekommen und du willst nichts in deinem Weg stehen lassen, absolut nichts, dann kann die Sabotage nicht hereinkommen.

Wenn du die Sabotage zulässt, wird deine Heilung unterbrochen. Du sagst: "Nun, dann ist dort die Antwort. Ich darf keine Pause machen." Nein, das darfst du nicht. Wenn ich dir erzählte, dass du sterben würdest, wenn du nicht bestimmte Dinge tust, würdest du die bestimmten Dinge tun. Aber als ein Mensch tust du, was dir gefällt, solange du nicht wirklich bedroht wirst. Und wir sind damit völlig einverstanden, außer wenn wir die dreidimensionale Erfahrungszeit hinter uns lassen, um diese Dinge zu tun.

Was wir dir sagen, ist, du musst die Sabotage stoppen, du musst den Zeitpunkt erkennen, wo du dir etwas in den Weg wirfst, wie ein Holzklotz, um darüber zu stolpern. Wisse, wenn du den Holzklotz hingeworfen hast, wirst du daran hängen bleiben, mit den Zehen anstoßen, dann hinfallen und dir die Knie aufreißen.

Wenn du das nicht länger willst, wenn du dich selbst nicht länger sabotieren willst, wenn du dir selbst erlauben willst, alles zu haben, was du dir wünschst, dann wirst du alles haben, was du dir wünschst und das ist die leichteste Antwort, die ich dir geben kann.


Frage: Wie können wir andere unterstützen, damit sie sehen, dass sie fähig sind, ihre eigene Heilungsreise zu machen?

KIRAEL: Gott segne dich, was für eine großartige Frage. Hier ist die Antwort, wenn du wirklich die Wahrheit hören willst. Du machst weiter mit dem Heilen und du wirst der Heiler werden, dem alle zuhören werden. Alle werden kommen und deine Führung und deine Berührung suchen, weil du die eine einfache Tatsache gelernt haben wirst, dass du zuerst dich selbst heilen musst, um ein Heiler zu werden.

Und damit hast du gearbeitet, das ist es, was du erschaffen willst – ein Heiler sein und dann kannst du dein Licht mit ihnen teilen, so wie ich mein Licht mit euch teile. Danke.


Frage: Ich habe eine große Leidenschaft für meine eigene Heilung, als auch um anderen zu helfen. Wie kann ich jemand helfen seine Leidenschaft für die Heilung zu finden?

KIRAEL: Ihr sitzt beieinander und du hältst seine Hand, schaust in seine Augen und erzählst ihm, was du gerade mir erzählt hast. "Mein Herz möchte dich so gern tief berühren und die Heilungsreise beginnen, aber ich brauche deine Hilfe. Kannst du mir helfen?" Und er wird es dir sagen.


Frage: Ich habe die Gebetskassette der Zehn Prinzipien der bewussten Erschaffung gehört, wo du über die Partikelausrichtung gesprochen hast. Ich glaube, dass ich ein Heiler bin. Ich behaupte das. Ich glaube auch an die reine Partikelausrichtung auf Gottes Licht. Kannst du ausführen, wie ich oder die Heiler der Welt sich auf dieses reine Licht ausrichten können?

KIRAEL: Alles, was du sagtest, war die Wahrheit des Lichtes Gottes, einschließlich der Behauptung. Verstehe bitte bei dieser Behauptung, wenn du Heilkraft benutzen willst, wie durch Berührung oder die Fernversion des Heilens, dann musst du eventuell lernen, wie du eine Reihe von Partikeln mit dem geistigen Willen ausrichten kannst. Und wenn du eine Reihe von Partikeln ausrichten kannst, kannst du die Reihe von Partikeln dazu bringen alles zu tun, was du dir wünschst, einschließlich, das Gewebe deiner Haut zu durchdringen, um die Krebserfahrung herauszuziehen.

Wenn du gelernt hast, deine Partikel durch deinen Willen auszurichten und die Worte in deinem Geist die Erfahrung formulieren zu lassen, ohne die Erfahrung zu ändern, wenn du einmal sehen kannst, wie das erste Partikel verbunden ist mit dem zweiten, dem dritten und dem vierten und dem 100.000sten, dann erzeugst du einen Lichtstrahl.

Stell dir vor, wenn du möchtest, dass all diese Partikel um dich herum fließen. Picke eines dieser Partikel heraus und halte es still vor dich. Ziehe noch ein Partikel hinzu, und noch eins und noch eins, bis du ungefähr ein Viertel Zoll [etwa 6 mm] von Partikeln bekommen hast. Genau da, wenn du diese Vision halten kannst, kannst du das Licht in die nächste Person lenken, die du heilst, und ich verspreche dir, du wirst mich nächste Woche anrufen und sagen: "Meister Kirael, du bist ein Genie. Ich ging davon mit einer perfekten Heilung."

Und du sagst: "Gut, ich habe es kapiert und wenn ich nicht heile, dann habe ich nicht genug Partikel, richtig?" Nein, du wolltest es nicht entschlossen genug und es braucht Übung, um es zu wollen, deshalb musst du daran arbeiten, ein Heiler zu sein. Danke, mein Freund.


Frage: Der Aufstieg steht vor der Tür und ich lerne mich auf die höhere Intelligenz der Liebe auszurichten, indem ich meine Heilungsreise mache. Wie können wir dieses Konzept den Menschen am besten vermitteln?

KIRAEL: Wenn du dich einer Heilungsreise anvertraust, denkst du vielleicht, dass es um den physischen Körper geht. Du dachtest vielleicht, was dich zur Kirche brachte ist die Tatsache, dass du diesen riesigen Tumor unten in deinem Bauch hattest. Du dachtest vielleicht, dass es deine Angst vorm Sterben ist und dass du diese Erdebene nicht verlassen wolltest, was dich zu dieser wunderbaren Energie, genannt Heilungserfahrung, brachte, nur um herauszufinden, dass du gar nicht weggehen könntest, selbst wenn du wolltest, weil wir zu viel geplant haben für dich. Und dann begann die wahre Heilungsreise.

Deshalb sage ich dir an diesem Tag: Wenn du dich einmal für den Wunsch entschieden hast zu heilen, bleibt nur noch die Selbst-Verpflichtung, es auch zu tun. Einige von euch werden diese Verpflichtung zu heilen eingehen und ihr werdet dran bleiben. Dann an einem bestimmten Punkt gebt ihr auf und müsst wieder neu anfangen.

Und deshalb sagt ihr: "Was ist das bloß? Warum verletze ich mich selbst, wenn ich weiß, dass ich heilen will? Wie kommt es, wenn ich gute Beziehungen haben will, dass ich mich in diese verdammten Kämpfe mit den Leuten verwickele? Ich weiß, ich möchte wohlhabend sein, aber dann bekomme ich eine dieser kleinen Plastikkarten und das interessiert mich dermaßen, dass ich nachher bis zum Hals in Schulden stecke und ich finde nicht mehr heraus. Warum schade ich mir selbst?"

"Und in Bezug auf meinen physischen Körper, empfange ich Heilungen von dem Medium und all den wunderbaren Leute, die mich heilen und ich fühle mich die ganze Zeit besser. Jedoch das Erste, was ich mache, wenn ich meine Stärke wieder habe, ist, einen Marathon zu laufen und dann lande ich wieder im Nichts. Warum tue ich das, Kirael? Ich bin krank und müde von dem Stolpern über mich selbst beim Heilen."

Nun, lass dir sagen, dass die Antwort auf deine Frage so klingt. Du tust es, weil du ein Mensch bist. Du tust es, weil du ein wundervolles Licht des Schöpfers bist, das sich irgendwie hinter einem Schleier, der Ego genannt wird, verwickelt hat. Du hast dir erlaubt, ab und zu einen kleinen, winzigen Teil des Stundenplans zu vergessen.

Du sagst, "Warte, warte, warte. Du meinst, wenn ich einen kleinen, winzigen Teil vergesse, will ich wieder kommen und möchte es wiederholen?" Ja. "Warum?" Du fragst mich warum, weil es das ist, was ich dir sagen muss: Du reist durch diesen evolutionären Prozess, genannt Erde, so oft, wie du willst. Für einige von euch wird es die letzte Reise in dieser dreidimensionalen Arena werden. Wenn ihr das nächste Mal hierher zu kommen versucht, wird es nicht mehr dasselbe sein. Es wird eine vierdimensionale Reise sein und es wird keine dieser Lektionen mehr geben, um sich damit zu beschäftigen.

Hier versucht ihr also in die vierte Dimension zu kommen. Ihr versucht aus der dritten Dimension heraus zu kommen und du hast eine Krankheit unten in deinem Bauch. Und ja, du machst den Fehler hinauszugehen und Marathon zu laufen. Und du könntest einfach aussteigen und sagen: "Das war's. Ich gehe zurück zum Schöpfer. Ich will eine der anderen dritten Dimensionen finden. Ich will das irgendwo anders heilen." Aber denke nicht, dass es leichter wird, denn das wird es nicht. Der Punkt ist, dass dir erlaubt wurde hier zu sein – das ist hart für dich, wenn du das hören musst, aber höre es – dir wurde erlaubt hier zu sein, damit du heilen kannst und wenn du einen Schritt auslässt, hast du uns in all deiner Liebe und in all deinem Licht erzählt, du hast uns erzählt: "Bring mich zurück, Meister Kirael. Lass mich dieses Leben nicht abkürzen."

Warum sitzt du in dieser Versammlung, wenn du kein Geld dafür hast? Weil du irgendwann zu einem deiner Engel sagtest, "Ich gehe zu Erde und ich kriege diese verdammte Geldsache dieses Mal hin." Und du bist so arm wie eine Kirchenmaus. Du bist so arm wie eine Kirchenmaus und du sagst, "Nun, ich muss es nicht hinkriegen." Das stimmt, du musst nicht. Aber rate mal, wie weit du davon entfernt bist, es hinzukriegen. Einen Atemzug weit. Du bist einen winzigen Atemzug davon entfernt, deine Lektion zum Abschluss zu bringen.

Du sagst, "Gut, Kirael, sage mir, was es ist." Es wird die Reise genannt. Und alles, was du tun musst ist, meine Antwort jetzt zu hören. Ihr alle habt uns versprochen, ob es Geld ist, Beziehungen, was immer, ihr habt uns versprochen, jedem in der Führungsrealität, einschließlich des wundervollen Meisters Jesus, ihr habt uns allen versprochen, "Ich möchte für den Aufstiegsprozess hinuntergehen, und, bei Gott, lasst mich nicht wegschleichen von da, ohne die Lektionen beendet zu haben. Wenn du siehst, dass ich eine Abkürzung nehme, dann setzt du mich genau wieder an den Anfang des Weges – an das [andere] Ende des Weges – und ich werde wieder durch die ganze Reise gehen."

Du kannst dich aufregen über mich, wenn du willst, aber wir hören nur auf eure eigene Führung. Ihr wart derjenige, der sagte: "Ich werde diese Sache gewinnen. Ich werde da herauskommen mit einem vollständigen Erfolg. Und Meister Kirael, gib meinem Willen nicht nach, denn wenn du meinem Willen nachgibst und mir eine dieser kleinen Abkürzungen gibst, werde ich dich verfolgen in der geistigen Welt." Ich möchte von keinem von euch verfolgt werden, deshalb gebe ich eurem Willen nicht nach.

Ich weiß, ich mache etwas Spaß jetzt, aber denkt darüber nach. Niemand will in seinem Herzen wirklich eine Abkürzung, denn wenn ihr die Abkürzung nehmt, endet ihr, ohne die Schönheit des vierten Lichts gesehen zu haben. Ihr endet, ohne dass ihr zu Hause bei eurem Schöpfer bleiben wollt. Ihr werdet betteln, um gleich wieder zurückkommen zu können und eine andere dreidimensionale Erfahrung zu finden, um diesmal die Heilung durchzustehen.

Geht deshalb mit mir, meine Freunde. Gleich ob physisch, emotional, mental oder spirituell, geht mit mir. Macht die Reise. Bei allem, was Licht ist, ihr seid nur einen Atemzug von der vollständigen Heilung entfernt. Einen Atemzug. Atmet mit mir. Gott segne es.


Frage: Ich habe von dir gehört, Meister Kirael, dass während einer Heilungssitzung der Heiler auch geheilt wird. Könntest du bitte erklären, was du meinst?

KIRAEL: Großartige Frage. Wie ihr wisst ist jede Zelle in eurem Körper umschlossen und umgeben von Flüssigkeit. Die Flüssigkeit beginnt mit einer höheren Frequenz zu schwingen, wenn du beginnst Liebe zu fühlen und deine Heilenergien aussendest. Wenn alle vier Körper in Übereinstimmung sind, steigt die Schwingungsfrequenz auf den vierfachen Wert, auf den sie normalerweise gestiegen wäre. Was du hier hast ist eine Körperempfäng¬lich¬keit für die Lichtenergie. Während du in diesem Zustand des Bewusstseins bist, beginnt jede Zelle in deinem Körper zu schwingen und sich umzusehen, ob irgendetwas in deinem Körper ein wenig zusätzliche Energie braucht, um sich zu heilen.

Lasst uns annehmen, dass dein Körper während einer Heilung eines Tages, wenn alle vier deiner Farbstränge gleichzeitig aktiviert sind, beginnt, sein Zellulargedächtnis zu durchsuchen und jedes Gedächtnis heilen will, das nicht ausgerichtet ist. So, zum Beispiel, sagen wir, du bist ein Tennisspieler und du erlebst etwas, das Tennisarm genannt wird. Dein Arm beginnt die Botschaft auszusenden, dass er nicht mit dem Rest deiner körperlichen Präsenz in Übereinstimmung ist. Dein mentaler Körper sieht nach, warum die Botschaft aus dem Arm kommt und warum dieser ein Widerstand für das heilende Licht ist. So wie deine Emotion der Liebe schließlich einbezogen wird mit dem zu Heilenden [Arm], gibt es ein Spektrum deines emotionalen Bewusstseins, das deinen Körper hinauf- und heruntersaust, das aussieht wie – erinnert ihr euch an die alte Sache, die Hula-Hoop genannt wurde? Es bewegt sich auf und nieder am Körper des Heilers und sucht sozusagen die Störung, die aus dem Arm kommt und beginnt dann zu entscheiden, was mit dem Arm getan werden sollte, indem es die Heilenergie fokussiert. Es dauert normalerweise etwa 10 Minuten mindestens, bis die Selbstheilung sich wirklich zu aktivieren beginnt. Es wird den Arm wohl nicht vollständig heilen, aber es wird wahrscheinlich deine Aufmerksamkeit eher auf ihn lenken, wenn du dich daran machst, dich selber zu heilen.


Frage: Ich zelebriere meine Heilung jeden Tag mit liebevollen Gedanken und doch muss es etwas geben, das mir bei der Selbstliebe fehlt, weil ich immer noch körperliche Herausforderungen habe.

KIRAEL: Ja.

Frage: Und ich hätte gerne etwas Führung bei dem, was mir fehlt und wie ich es besser machen kann.

KIRAEL: Gott, würde es lieben, dir diese Führung geben zu können und ich werde mein Bestes versuchen. Denn, was ich weiß von dir, mein Freund, ist, dass du nur einen Atemzug entfernt bist. Lass mich Folgendes fragen: Wie oft am Tag meditierst du?

Antwort: Nicht genug.

KIRAEL: OK, ich lasse das nicht als meine Antwort stehen, obwohl du weißt, dass ich es könnte, richtig? Was ich dir sage, ist, was diesem kleinen Mädchen dort gesagt habe: Wenn du über das hinausgehen willst, wovon du denkst, dass es die ganze Reise ist – höre zu, was ich sage, du bist so nahe, schau auf die Finger des Mediums, sie sind gar nicht getrennt – du bist so nahe dran, diese körperliche Sache zu heilen, die du da hast.

Die Guides versuchen dir zu sagen – du magst jetzt nicht bereit sein für diese Antwort, aber hier ist deine Antwort – die Guides sagen mir, dass du eine der mächtigsten Medien bist, die jemals durch viele Dimensionen gewandert sind, aber du hast nie versucht, das wirklich vollständig frei zu setzen, hier.

Deshalb vielleicht, nur vielleicht, hältst du dieses physische Leiden in dir, damit du nicht in die Tiefe deines Wissens kommen kannst, wo du wirklich weißt, was du tun willst und tun musst, aber wozu du noch nicht gekommen bist, es zu tun. Lass dich deshalb die ganze Reise machen.

Wenn ich dich das nächste Mal frage, wie viele Prana-Atemzüge du an diesem Morgen gemacht hast, sage, "Wohl, über den ganzen Tag hinweg, Meister Kirael, habe ich 50 davon gemacht." Gute Arbeit. Wie viele Gebete hast du gemacht? "Ich habe aufgehört zu zählen." Gute Arbeit.

Was ich dir sage, ist, dass du so verdammt nahe dran bist, diese Lektion abzuschließen, wenn du nur diese Extrameile gehst. Und wenn du beginnst, die Heilkraft zu nutzen, die du mitgebracht hast, das könnte genau die Fahrkarte sein, die deine Heilung über den Gipfel bringt.


Frage: Ich habe eine einfache Frage, die vielleicht tiefe Auswirkungen für viele von uns hat. Kannst du uns bitte aufdecken, wie sich die Heilung des inneren Kindes auf uns auswirkt?

KIRAEL: Ich kann, mein Freund, und ich will euch sagen, warum. Was für eine großartige Frage! Wenn du auf die Erdebene kommst, kommst du her als eine ganze Seele. Du kommst her als eine voll vibrierende Seele. Weißt du, wie dieses kleine Mädchen, das gerade neulich geboren wurde, sie kam her als ganze Seele. Jedoch bald wird sie einige Dinge lernen. Sie hat Ohren, die einen Klang über die halbe Stadt hinweg aufnehmen können. Und so, wenn Mami und Papi morgen Abend am Tisch sitzen, nachdem sie sie aus dem Krankenhaus heimgebracht haben und Papi sagt zu Mami, "Weißt du, ich habe heute mit so-und-so gearbeitet. Ich habe heute mit Bill gearbeitet und dieser Kerl ist so ein Blödmann. Ich hätte nicht geglaubt, dass er so etwas tut." Dieses kleine Mädchen lernte gerade, was ein Vorurteil ist. Das kleine Mädchen lernte zu verurteilen.

Deshalb ist die Antwort auf deine Frage: Als Kinder seid ihr empfänglich, alle diese Eigenarten des Menschseins zu lernen und eure Eltern und eure Lehrer wollen euch alle geben, was sie können und ich vermute, dass ein großer Teil davon sich als so negativ herausstellt, wie es nur geht. Deshalb hat euer kleines Kind niemals eine großartige Gelegenheit zu heilen. Ihr macht es immer weiter fertig, bis ihr älter werdet und ihr zu euch sagt, "Ich muss mein inneres Kind heilen." Und dann beginnt die Heilung, seht ihr, ihr habt dem inneren Kind niemals eine Chance zur Heilung gegeben. Ihr habt es einfach voll gestopft mit diesem Zeug.

Und du sagst, "Gut, warte eine Minute, Meister Kirael. Ich bin ein Elternteil und ich tue das nicht mit meinen Kindern." Nun, wenn du ein Mensch bist, dann hast du es getan. Du sagst, "Na, das ist nicht fair. Ich bin ein Mensch." Natürlich bist du einer.

Also, wie heilst du das innere Kind und warum muss es in jedem Fall geheilt werden? Weil du nichts getan hast, außer es zu bestrafen. Zum Beispiel, ich möchte dich nicht direkt auswählen – oh, zum Teufel, habe ich ja doch. Ich habe gerade dein kleines [inneres] Kind betrachtet. Dein kleines Kind sitzt in einem dunklen Raum und hält eine Axt [in der Hand]. Denke, dein Kind will herauskommen und spielen? Ich sage, es will. Es wird für niemand herauskommen, außer für dich. Ich kann nicht hingehen und es herausholen.

Du musst dort hinunter gehen und sagen: "Hey, komm mit. Leg die Axt hin. Lasst uns gehen. Du, ich und meine Freunde wir holen einen Drachen und wir lassen ihn morgen fliegen und du wirst dich kaputt lachen mit mir." Und bring es dort heraus und lass es das tun.

Nun, vielleicht tust du es und vielleicht hast du kein Kind im Keller, aber jemand da draußen hat eins und wer immer das ist, hat mich völlig klar gehört. Lasst es nicht drinnen sitzen mit einer Axt. Lasst es nicht verkannt bleiben. Dein Kindselbst braucht die Heilung und nur du kannst zu ihm gehen.


Frage: Ich vertraue darauf, dass du dieses für das Auditorium und die Heilung bedeutsam machst. Du hast letztes Mal etwas zu mir erwähnt über den Aufstieg, dass ich deswegen hier wäre und ich wollte einfach nur wissen, ob du das für mich und das Auditorium näher ausführen kannst.

KIRAEL: Sicher. Wenn du kommst, um mich oder eine Energie wie mich zu sehen, wirst du durch den Aufstieg gehen. Du gehst vielleicht tretend und schreiend durch. Zum Beispiel ist da ein junger Kerl dort hinten (zum ersten Mal überhaupt hier) und er hört zu, was ich gerade jetzt sage, und sagt, "Warte eine Minute, ich lebe nicht hier. Wie kann ich dich das nächste Mal hören?" Deshalb nehmen wir es in diesem Recorder da drüben auf.

Der Punkt ist dieser. Wenn deine Schwingung eine Ebene erreicht hat, auf der du einem Energiemuster von einer anderen Lichtquelle zuhören willst und nicht in Zweifel geraten willst, ob ein Medium vor dir ist oder eine Täuschung; wenn du nicht voll gestopft bist mit Fragen, die für niemand einen Sinn machen, sondern einfach auf die Botschaft hörst; wenn du in einen Raum wie diesen kommen kannst und du die Botschaft hören kannst, ohne den Überbringer zu verprügeln, dann weißt du, dass du dabei bist, ein Teil der Heilungserfahrung zu werden, die wir den Großen Aufstieg nennen.

Du, zum Beispiel, mein Freund, stellvertretend für viele, wie dich, das ist der Grund, dass du hergekommen bist. Du bist für den Aufstieg hergekommen. Du bist durch dimensionale Realitäten gereist weit über deinen wildesten Erwartungen. Du hast Dimensionen ähnlich dieser Erdebene bereist und so weit von dieser Erdebene weg, dass du diese beiden nicht einmal in die selbe Liga tun könntest, doch hier bist du gefangen in einer wundervollen kleinen Körpererfahrung, die du hier bekommen hast, und wartest, dass sich dein gesamtes Sein entwickelt und dir den Weg beleuchtet, den du immer beleuchten wolltest.

Du, mein Freund und deine Arbeit als Medium, als ein Channel, als ein Heiler hat erst begonnen sich zu entfalten. Wenn wir weiter in den Aufstiegsprozess hinein kommen, wird dein Höheres Selbst, dein Essenzielles Selbst dich vorantreiben, wie du noch nie vorangetrieben wurdest. Deshalb bist du jetzt aufgefordert, dich an der dritten Dimension zu erfreuen, weil diese Freude sich schließlich in die wundervollste Erfahrung verwandeln wird, die du dir je vorstellen konntest. Du wirst Veränderungen durchmachen, wie du sie nie vorher erwartet hast und wenn es gesagt und getan ist – du weißt, wie das Medium auf dieser kleinen Plattform genau hier am Sonntag morgen steht – du magst wohl auch kommen und genau hinsehen, damit du weißt, wie es von dieser Seite aussieht. Danke.


Frage: Könntest du in kurzen Worten oder in einem Satz den ultimativ besten Weg für eine schnelle Heilung zusammenfassen.

KIRAEL: Schaut, wie ich das in einem Satz mache. Die schnellste Heilung ist die Reise sich zu erinnern, dass du herkamst, um dich in dich selbst zu verlieben. Das ist die schnellste Reise.


Schlussansprache

Ich bin hier über mein Medium. Ich liebe dieses kleine Medium, das ich habe, weil er ein Heiler ist und ich bin hier, um jeden Knopf bei ihm zu drücken, der nur existiert. Vertraut mir, ihr würdet nicht mein Medium sein wollen. Ihr würdet keine Ruhe haben.

Meine Reise zu euch, meine Freunde, ist diese: ICH BIN, was ICH BIN. Und ihr wisst, was das wirklich bedeutet? Ich liebe mich genug, um all das Menschliche getan zu haben, das ich tun musste. Ich liebe mich genug, um mich vom Schöpfer aus meinem Ruhestand rufen zu lassen und herzukommen zu dieser wundervollen, wundervollen Reise, die ihr Erde nennt. Und ich liebe mich genug, um mich genau in eure Erfahrung hinein zu versetzen.

Und ich liebe euch genug, mich da sein zu lassen.

Guten Abend.

 

Link zur Website: kirael.com




Wer ist Kirael?

Kirael sagt über sich selbst:

"Wir sind eine Struktur der Liebe, was bedeutet, dass unsere Energie nur ein Ziel hat, eine festgelegte Realität, und das ist, der Schöpferkraft zu dienen.

Energien wie meine haben über alle Zeiten hinweg existiert. Meine Kraft ist es gewesen, was ihr als die liebende Kraft der Evolution angesehen habt. Und faktisch bin ich, was sie den Wächter der Evolution nennen. In diesem Sinn ist zu verstehen, dass mein Muster ohne Ende ist und ohne Beginn.

Ich habe keine physische Realität. Ich habe ein paar Mal eine physische Realität ertragen, damit ich sehen konnte, wie das wirklich ist. [...]

Die unendlichen Möglichkeiten meiner Energie sind riesig in ihrer eigenen Realität, aber noch nicht erklärbar durch menschliche Standards. Die einfache Antwort wäre: Ich bin ein Lichtmuster, um eine Reise für unseren Schöpfer zu erfüllen. [...] Deshalb sind wir alle nur Lichtmuster.

Meine Schwingungen sind etwas unterschiedlich von euren, die ihr die physische Welt auf euch genommen habt, doch trotzdem kann ich eine Persönlichkeit entwickeln wie ein menschliches Wesen. Ich kann eine Persönlichkeit entwickeln und deshalb habe ich - durch die Größe, die der Schöpfer meinem Licht mitgegeben hat - die Persönlichkeit von Ki-ra-el gewählt. Und darin, müsst ihr verstehen, ist es meine Reise, den Aufstieg im Bewusstsein auf eure Erdebene zu bringen."

(aus der CD "I, Kirael", übersetzt von Gerhard Hübgen)



Weitere Informationen hier:

deutsch: kirael.info
englisch: kirael.com