Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Der Venus-Transit im Juni 2004

Meister Kirael durch das Medium Rev. Fred Sterling
übersetzt von Gerhard Hübgen


Ein fundamentaler Aufstieg findet statt, wenn sich das Licht der Göttin für die nächsten 2000 Jahre hier niederlässt.


Am 8. Juni 2004 geht der Planet Venus genau zwischen Erde und Sonne hindurch, ein seltenes astronomisches Ereignis, das doppelt auftritt im Abstand von 8 Jahren minus 2 Tagen. Während diese Transits - kosmisch gesehen - sehr nahe beieinander liegen, liegen die Paare mehr als ein Jahrhundert auseinander. Unten folgt eine Liste mit Jahreszahlen der jüngsten Ereignisse dieser Art (der dazugehörige zweite Transit steht in Klammern):

1518 (1526)

1631 (1639)

1761 (1769)

1874 (1882)

2004 (2012)

In dreidimensionalen Begriffen ist der Venus-Transit eine faszinierende Art von planetarischer Finsternis. Im Bereich von Master Guide Kirael ist der Transit der Venus eine tiefgreifende Ausrichtung von Energien, der unsere irdische Realität für immer verändert. Was hat der Venus-Transit zu tun mit Ferdinand Magellan, Maria Magdalena, dem Über-Mastermind, dem Licht der Göttin und dem Großen Aufstieg im Bewusstsein? Schnallt euch alle an und bereitet euch vor für den Frieden auf Erden.

* * *

KIRAEL: Wir sind hier, um das Thema zu besprechen, das wir die Ausrichtung mit dem Planeten Venus nennen. Lasst uns damit beginnen uns zu erinnern, dass dieses Ereignis sehr selten auf eurer Erdebene stattfindet. In dieser Ausrichtung/Begegnung gibt ein ganz besonderes Moment und das hat mit Kommunikation zu tun.

Ich nehme euch mit zurück zu der Zeit vor mehr als 400 Jahren, als die Menschen diese Konstellation der Venus zum ersten Mal wirklich bemerkten. Im 16. Jahrhundert entdeckte ein junger Bursche namens Magellan zum ersten Mal, dass diese Erdebene eine vollständig runde Form hat und dass ihr um die Welt reisen könnt, ohne herunter zu fallen.

Doch es gibt zwei Dinge, die ihr vielleicht nicht wisst. Erstens, Magellan war tatsächlich ein Nachfahre der Magdalena-Familie. Zweitens, seine bedeutendste Wegweiserin in der spirituellen Realität war Maria Magdalena selbst. Sie ist diejenige, die ihn im Wesentlichen auf der Erde anführte.

Beginnt nun zu verstehen, wenn ich sage, dass dieses bestimmte Jahr [1518], in dem Magellan losfuhr, um den Globus zu umrunden, der Beginn von dem war, was ihr "Über-Mastermind" nennt. Denn als seine Schiffe und seine Mannschaft die Welt umrundeten, hinterließen sie eine Markierung und der Über-Mastermind war geschaffen. Er wurde nicht mit irgendeiner negativen Absicht geschaffen; doch er war geschaffen, meine Freunde, und die Quellen, die ihn speisten, begannen in den Über-Mastermind zu fließen. Nun, da wir wissen, wo Magellan herkam und endete, könnt ihr beginnen zu verstehen, dass dies die Quelle ist, der die meiste Kraft des Über-Masterminds entsprang. Doch während all dem gab es diese große Raum- und Zeitschöpfung, die im perfektesten Bewusstsein linearisiert wurde.

Wenn ihr die nächste Zeit betrachtet, als diese wundervolle Venusenergie sich mit der Schönheit dieser Erde verband, war es eine Zeit, als die großen Kommunikationsdienste eine brandneue Episode begannen. Es wird erzählt, dass ein großes Postsystem seinen Ursprung [1631] in einem Land, genannt Schweden, und an anderen Orten im europäischen Licht fand.

Wenn ihr weitergeht zu dem nächsten Auftreten dieser Venuskonstellation, werdet ihr sehen, dass es die Zeit ist, als die Wissenschaft sich über den Globus ausbreitete. Die Wissenschaft war so gefesselt von ihrem Wissen, sie begann die Entfernung zur Sonne zu messen und all die verschiedenen Energien der magnetischen Kraft und sie führte dazu, dass die Wissenschaftler aus der ganzen Welt miteinander kommunizierten [1761].

Und ihr könnt weitergehen zu der Zeit, da der junge Alexander [Graham Bell] versuchte, den großartigen Telefonapparat hervor zu bringen, der wiederum die Kommunikation in eurer Welt auf eine neue Ebene hob [1874].

Seht es deshalb, wie ihr wollt, meine Freunde; es geht immer um Kommunikation. Und das bringt euch natürlich zum heutigen Tag, wenn ihr mit dem Wissen zu schwingen beginnt, dass eine neue Kommunikation dabei ist, auf die Erdebene zu kommen. Denn ich bin vor langem hergekommen und habe zu euch von dem "Großen Aufstieg" gesprochen – der Große Aufstieg im Bewusstsein.

Wenn wir jetzt zu diesem großen Energieaufruhr kommen, der sich konzentriert um diese wundervolle Zeit, die einige als 6. Juni oder 8. Juni oder 10. Juni benennen – das Datum spielt bei dem was stattfindet wirklich nicht diese Rolle, wie das Timing [zeitliche Zusammenspiel]. Das Timing ist am wichtigsten.

Denn gerade in diesem Jahr 2004, einem großen Jahr der Meisterschaft , könnt ihr in einem größeren Bewusstsein ankommen, wovon ich in meinem ersten Buch mit dem Medium sprach, als wir darüber redeten, dass der Große Aufstieg im Bewusstsein stattfindet . Es geht um eine Zeit, da die ganze Welt Entscheidungen treffen muss, ob sie sich dem Licht zuwendet oder versucht an all dem festzuhalten, was man euch gelehrt hat, all dem, was ihr von euren Vorfahren gelernt habt.

Aber ich sage euch, meine Freunde, es gibt ein großes, großes Öffnen hier. Die Tür des Lichts öffnet sich zu sich selbst. Und bevor wir uns damit beschäftigen, was dieses Jahr geschieht, müssen wir ein kleines Stück der Geschichte der Venus streifen, eine Geschichte, die über alles hinausgeht, was ihr ermessen könnt, denn es wird gesagt, dass die Zeit auf diesem wundervollen Planeten so langsam verging, dass die größten der großen Geister sich dort begegneten (aligned themselves).


Die Energie der Göttin und Venus

Es wird gesagt, dass die großen Göttinnen ihre Energien um die Venus versammelten und dort eine sehr lange Zeit lebten, zurückgezogen unter den Wolkenbänken dieses wundervollen Planeten. Und hier begegneten sich die Göttinnen und deshalb wird der Name Venus oft in Verbindung gebracht mit dem großen Licht der Göttin, weil die Göttinnen ihre Reise dort, in diesem Teil des Kosmos begannen.

Nun, jedes Mal, wenn die Energie der Göttin sich in den Weg der Planeten hineindreht, verursacht sie einen großen Anstieg der Energie. Ihr könnt euch die vier Anstiege [Venus-Transits] ansehen, die ich gerade erwähnt habe und ihr werdet sehen, dass sie in eurem menschlichen Erwachen bestimmend waren. Ihr werdet sie als ursächlich bestimmend für euren heutigen Standort und euer Ziel erkennen. Und ihr werdet sie wieder sehen, wenn diese Energie aufsteigt in die höchste Geschwindigkeit der Erfahrung.

Durch diese Konstellation des Planeten Venus sehen wir, dass die Energien des Lichtes der Göttin nun dabei sind die Erdebene zu durchdringen. Das Licht der Göttin war so lange Zeit verborgen hier auf der Erde – jahrhundertelang, vielleicht sogar Jahrtausende – aber dieses Licht der Göttin, meine Freunde, wird nicht länger in der Inaktivität gehalten. Nun wird es auferstehen und unter denen in Erscheinung treten, die in der machtvollen Position sind, zur Entfaltung des Großen Aufstiegs beizutragen.

Für alle meine männlichen Freunde: Sitzt nicht so weit weg in euren Stühlen und denkt, "Oh, du meine Güte. Es geht nur um die weibliche Energie." Ich sagte nicht "weiblich"; ich sagte "Göttin". Und jedes menschliche Wesen hat wenigstens einen winzigen Partikel der Göttinnenenergie in sich. Die weiblichen [Wesen] existieren natürlich in seiner Fülle, können größere und größere Höhen durch diese Liebe der Göttin erreichen, während die männlichen [Wesen] danach streben werden und ihre eigene Balance, ihr eigenes Licht hervorbringen werden und damit werden wir sehen, dass diese große Energie sich entfaltet.


Der sechste Sinn, die Sprache der Seele und der Große Aufstieg

Hört mir zu, wenn ich dies sage: Wenn wir uns dieser neuen Zeit öffnen in diesem wundervollen Monat Juni, beginnt am sechsten Tag die Verbindung, am achten Tag erreicht sie den Gipfel und am zehnten Tag nimmt sie ab. Aber in dieser Zeitperiode, meine Freunde, müsst ihr so relativ bewusst sein, dass alle Erfahrungen, die stattfinden, diese besondere Welle, dieses Erwachen der Energie der Göttin empfangen.

Beispiele dieses Erwachens sind schon besprochen worden, nicht gerade von meiner eigenen Energie, sondern von Energien vor langer Zeit. In meiner Prophezeiung für dieses Jahr sprach ich davon, dass dies das Jahr werden würde, in dem die Seelensprache ihre höchste Reise beginnt – Seelensprache als diese wundervolle, nichtverbale, nichtphysische Kommunikation zwischen eurem menschlichen Bewusstsein und dem Bewusstsein eures höheren Selbst, zwischen euch und den unsichtbaren Kräften des Lichts. Und lasst mich dies mit Betonung sagen, wenn ihr wollt: jeden von euch bewegen auch Gedanken ans Channeln, ein Medium zu sein – das ist das Jahr, meine Freunde, das ist das Jahr.

Was ist das Channeln, von dem wir sprechen? Ist es nicht einfach das Öffnen eures Gedankensystems, das ihr so fest und umschlossen gehalten habt? Ist es nicht eure Öffnung in die anderen Bereiche hinein? Nun, das ist nur ein Beginn, meine Freunde, nur ein Beginn. Wenn ihr euch in diese Zeit hinein öffnet, werdet ihr Leute auf der ganzen Welt kommunizieren sehen ohne Telefon, ohne Telegraf, ohne Tele-Computer – ohne Tele-Irgendwas – weil ihr beginnen werdet, die Telefonie eurer eigenen Schwingung zu verwenden.

Nicht nur das, meine Freunde, sondern auch die Schleier beginnen an diesem besonderen Tag durchlässig zu werden. Viele von euch auf der ganzen Welt fühlen, dass ihr physischer Körper durch Wirbel von Energie geht. Ihr fühlt, dass eure mentalen Kapazitäten an der Grenze angekommen sind. Ihr fühlt, dass eure Emotionen euer System überfluten. Und ja, die spirituelle Energie ist erwacht und schwingt jetzt auf eurer Ebene. Und doch ist es nur der Vorläufer des Ganzen, der Schönheit der Entfaltung der Erde.

Stellt euch eine Erde vor, auf der jeder weiß, was jeder denkt. (lacht)

"Ich möchte keinen Krieg mit dir haben."

"Oh, wirklich. Warum lädst du dann dein Gewehr?"

Seht ihr, was ich sage? Plötzlich werdet ihr euch nicht alleine auf eure fünf Sinne verlassen, um alles zu beschreiben, was in eurer Welt vor sich geht.

Es ist der sechste Monat, der sechste Tag und der sechste Sinn, der zur Vollendung bringt, worauf ihr so lange gewartet habt. Und deshalb sage ich, der sechste Tag ist genauso wichtig wie der achte und der zehnte, denn es ist der Tag, da sich die Sinne öffnen. Wird es jeder im selben Augenblick fühlen? Nein. Werden es alle ähnlich fühlen? Viele, ja. Alle, nein.

Ihr müsst verstehen, dass ihr immer noch gegen einen kollektiven Über-Mastermind zu kämpfen habt, ein Über-Mastermind, der mit Magellan begann und die ganze Zeit gelebt hat und als Fokus diente. Was ihr jetzt erinnert ist in Wahrheit, dass ihr gerade erst angefangen habt zu erwachen.

Mein Buch, genannt Kirael: The Great Shift war der Auftakt; es ist eine zeitlose Energie, das den Menschen erlaubt, das Konzept des Großen Aufstiegs anfänglich zu verstehen. Der Über-Mastermind möchte, dass ihr euch auf die "drei Tage Finsternis" konzentriert, um euch in Furcht vor dem Aufstieg zu halten. Aber lest mein Buch, meine Freunde. Es spricht von dem großen Erwachen. Es spricht von großen Zeiten, die kommen.

Und jetzt ist es Zeit zu beginnen, weil der Über-Mastermind alles versucht hat, was er konnte, um die Über-Wesenheit eures Planeten zu kontrollieren. Aber die Lichtarbeiter, die erfahrenden Spiritualisten, die Metaphysiker haben gesagt, "Genug davon. Nicht mehr." Und sie haben sehr fleißig gearbeitet, um diesen Über-Mastermind von innen zu erleuchten. Sie haben begonnen, die Energie des Lichts in ihn zu bringen.

Und so stark haben sie es getan, dass dieser Über-Mastermind jetzt rittlings auf dem sprichwörtlichen Zaun sitzt; er steht sowohl auf der dunklen, als auch auf der hellen Seite. Er steht und hält an seiner Dunkelheit fest, weiß aber, wenn er scheitert, braucht er auch einen Fuß im Licht. Lasst euch das nicht ausreden, meine Freunde. Lasst euch nicht dabei ertappen zu beten, ohne dass euer Schöpfer davon weiß. Denn darin, meine Freunde, liegt das Erwachen.

Der Ton eines Klangs, der Klang des Lichts wird eure Erdebene durchdringen. Die Energie der Göttin ist angekommen und wird für die nächste Zeit nicht wieder gehen. Und deshalb könnt ihr beginnen zu verstehen, dass das große Gleichgewicht, das der Schöpfer so lange auf diesem Planeten aufrecht erhalten hat, in eine andere Ebene des Bewusstseins entlassen wird. Oh, die Balance, die ihr zwischen Gut und Böse beobachtet habt – wie hart haben die Wächter und die Engel und alle gearbeitet, um diese Balance zu erhalten, damit der Planet nicht zu gut oder zu schlecht wurde. Doch jetzt ist die Zeit für alle in das Licht zu kommen. Es ist Zeit aufzubrechen.

Und für die, die es als die fünfte Dimension bezeichnen, die vierte Dimension, die achte . . . lasst es los. Kommt weg von den Zahlen. Lasst alles sein, worin ihr nicht übereinstimmt und stimmt stattdessen darin überein, dass es einfach einen großen Aufstieg im Bewusstsein gibt.

Wenn ihr hinschaut, werdet ihr sehen, dass ich in alle Bücher, die ich auf die Erdebene brachte eine besondere Botschaft hineingeschrieben habe. Sie ist tief hinein gewoben in den Text jedes Buches, aber ihr werdet sie fühlen, wenn ihr ihn lest. Diese Bücher sind nicht magisch. Es ist nur die Art, wie sie gewebt sind, die Art, wie sie in die Gedanken der Leser eindringen, dass die Hoffnung anfängt zurückzukehren und die Erleuchtung beginnt sich selbst an die Vollständigkeit zu halten, die sie ist. Und ja, es ist das Erwachen von Wir, die Menschen.

Ich sage euch, meine Freunde, diese große Konstellation, die jetzt stattfindet, ist ein Tor, um die Menschen mit der Kommunikation mit Allem-Was-Ist beginnen zu lassen – durch die Zehn Prinzipien der bewussten Erschaffung , durch Wahrheit, Vertrauen und Leidenschaft für das Leben selbst.

Ich meine, dass ich euch die Hilfsmittel gebracht habe, wie es viele eurer großen Vermittler getan haben auf dieser Erdebene. Das wunderbare Licht der Kryon-Energie, The Group und Menschen wie Gregg Braden, sie haben euch alle dieses große Bewusstsein gebracht. Nun liegt es an euch, es anzuwenden.

Aber ich sage euch: es gibt kein Zurück. Der Große Aufstieg im Bewusstsein ist über euch. Ihr seid schon darin und es wird in sehr schnellen Schritten gehen, wenn das Licht der Göttin sich auf eurem Planeten öffnet.


Frage: Meister Kirael, wie kann ein Lichtarbeiter den 6. Juni 2004 am besten feiern und sich dieser neuen Energie öffnen?

KIRAEL: Betet, meditiert, macht Zeremonien. Zündet Kerzen an. Betet für euch selbst. Jeder Lichtarbeiter sollte für sich selbst beten. Betet für den Mut aufzustehen und nicht länger sich davor fürchten, der Welt zu erzählen, dass es einen Großen Aufstieg im Bewusstsein gibt.

Hört dem Medium [Fred Sterling] zu, wenn er sagt: "Ich habe den Traum den Berg zu besteigen" und dann besteigt den Berg im Selbst. Betet. Macht kraftvolle Meditationen an diesem Tag. Öffnet euch dem Licht der Göttin, gleich wo ihr seid. Kommt nach Möglichkeit zusammen. Halte jemandes Hand, der vielleicht dein Feind gewesen ist und lasse ihn dein Freund werden, weil die Tage dieser Balance begrenzt sind. Die Balance wird sich in das Licht bewegen und das Licht wird auf eure Erdebene scheinen und ihr werdet die große Herrlichkeit finden.

Ihr werdet nicht dorthin kommen ohne Auseinandersetzung. Der Streit wird vom Über-Mastermind kommen, aber ihr könnt nicht länger still sein. Ihr könnt nicht länger die schweigende Mehrheit sein. Ihr könnt nicht länger in den Straßen stehen mit euren Protestplakaten. Ihr müsst kraftvoll sein in euren Gebeten. Ihr müsst euch kraftvoll mitteilen, wer immer euch zuhört, wenn es um den Großen Aufstieg im Bewusstsein geht. Benennt es nicht mit wirklichkeitsfremden Namen; es ist einfach der Große Aufstieg im Bewusstsein, es ist das Volk, das zu Dingen erwacht, zu denen es nie zuvor erwacht ist.

Befreit eure Masterminds von Ballast; stellt sicher, dass sie alles enthalten, was ihr wirklich in eurem Leben wollt – nicht etwas, das ein anderer in euer Denken gebracht hat – das, was ihr wollt. Und wisset dies: wenn ihr eine feste Absicht habt, wenn ihr mit ihr betet, wenn ihr die Zehn Prinzipien der bewussten Erschaffung eurer Welt benutzt, werdet ihr in ein neues Bewusstsein befördert mit neuen Hilfsmitteln. Diese Zehn Prinzipien sind gut abgestimmte Expeditionen für eine Reise der Freiheit ins Licht, in Glück und in das Erwachen der Liebe für alle.


Frage: Meister Kirael, kannst du bitte erklären, warum du das Wort "Ausrichtung" gewählt hast, statt "Transit", um dieses verheißungs¬volle Venus-Ereignis zu beschreiben? Und dann: Hat dieses Ereignis eine Beziehung zu den vier Körpern: dem physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen?

KIRAEL: Es einen Transit zu nennen bedeutet einfach, dass es etwas ist, das vorbeizieht und darin stimme ich mit der wissenschaftlichen Welt auf eurem Planeten überein. Ich stimme auch überein mit den Welten, in denen ich existiere und wir nennen es eine große Ausrichtung, weil Venus auch eine Ausrichtung in die Schwingung des Mondes bringt, wenn sie zwischen Sonne und Erde hindurchgeht.

Die Erde handelt wie immer, als der physische Ausdruck der vier Körper, P-E-M-S, der physische, emotionale, mentale und spirituelle. An diesem Punkt tritt das Licht der Göttin in das Bild ein und verursacht eine Verlagerung der emotionalen Energie vom Mond zur Venus. Diese Verlagerung erschafft ein höchst wundervolles Bewusstsein, weil dieses Licht an diesem Punkt seine Stärke entfaltet. Und so wie ihr beginnt es zu verstehen, werdet ihr sehen, dass der Mond, der typischerweise die emotionale Schwingung hält, nun übernimmt, was wir für den mentalen Bereich ansehen. Doch mit der Sonne und ihren Strahlen ändert sich dabei nichts, euer größtes spirituelles Licht, der Ursprung der Menschheit, die Quelle, durch die ihr existiert.

Wenn ich es also eine Ausrichtung nenne, hat es in Wirklichkeit nichts zu tun mit dem aktuellen Auftritt des Planeten selbst. Es hat mit den Energien zu tun, die sich durchdringen und sich neu ausrichten lassen.

Und am 10. Tag, an diesem Austrittspunkt, fällt alles in seine reguläre Ordnung zurück. Aber zu der Zeit, da dies passieren kann, wird jedes Menschenwesen auf der Erde von Licht auf einer neuen Ebene getroffen worden sein, so wie es jedes Mal passiert ist, wenn diese Venuskonstellation stattgefunden hat.


Frage: Ist die Energie der Göttin, die unsere Erdebene durchdringt, ähnlich wie die Photonenenergie, die unsere dreidimensionale Realität durchdringt? Gibt es in einem gewissen Sinn eine Göttinwelle, die unsere dreidimensionale Realität durchdringt?

KIRAEL: Es war auf der Venus, wo die ursprüngliche Göttin, die wir die Eine Göttin nennen, Hof hielt. Das war lange bevor eure Erde eine Zivilisation oder Menschen oder irgendetwas anderes auf ihr hatte. Immer wenn nun das Licht der Göttin einen Schauplatz berührt, verursacht es etwas Signifikantes. In diesem besonderen Beispiel zieht die Energie der Göttin nahe an eurer Erde vorbei, deshalb geschieht dieses "etwas Signifikante" eurer Erde. Wenn sie in der Nähe irgendeines anderen Systems vorüberzieht, beeinflusst sie es ebenso.

Die Göttin ist vollständig balanciertes Licht

Das Licht der Göttin ist so kraftspendend. Ich habe zu den Freunden der Göttin hier auf der Erdebene gesprochen und ich habe ihnen immer wieder gesagt – und ich fahre fort ihnen zu erzählen: Das Licht der Göttin ist der demütigste Ausdruck, der existiert, weil die Göttin nicht richtig und falsch unterscheidet. Die Göttin unterscheidet nicht gut oder schlecht, oben oder unten oder irgendetwas anderes. Die Göttin ist schon der balancierende Fokus; deshalb sorgt sie sich nicht um ihr Gleichgewicht. Deshalb strebt sie nicht; sie ist demütig. Sie ist liebend. Sie ist das L-Wort, die Liebe. Sie ist die Liebe des Bewusstseins. Sie kann nicht mehr sein.

Ihr habt gehört wie sie viele Male sagen, "Mutter-Gott, Vater-Gott" und alle diese Dinge. Aber es gibt nur einen Schöpfer – eine Quelle – und diese Quelle hat nicht notwendigerweise einen männlichen oder weiblichen Ausdruck, außer wenn sie einen Planeten balanciert. Und wenn sie einen Planeten ausbalanciert, wird sie die balancierende Form haben, was bedeutet, dass die Erde bis jetzt ein balancierter Planet gewesen ist.

Nun wird wegen des Großen Aufstiegs im Bewusstsein das Gleichgewicht teilweise aufgehoben und Liebe beginnt einzudringen. Es gibt diejenigen, die gerne glauben, dass das Ende der Welt bevorsteht, weil dieser Planet ohne Balance nicht existieren kann. Ihr seid ein Experiment des Schöpfers gewesen. Diese Erde ist ein Experiment – ein Experiment in Dualität, in Balance.

Es kann nicht fortgesetzt werden, wegen des Missbrauchs, der damit einhergeht. Um gute Menschen zu haben, müssen auch schlechte da sein. Um großartige Tage zu haben, müsst ihr auch schlechte Tage haben, weil ihr sonst einen guten Tag nicht erkennen könntet. Aber das ist die Wahrnehmung eines Planeten, der im Gleichgewicht verwurzelt ist. Und wenn deshalb das Licht überwiegt, wenn es zu hell wird, dann wird die Dunkelheit heraufbeschworen. Und wenn es zu dunkel wird, dann erstrahlt das Licht.

Aber das ist diesmal nicht der Fall. Dieses Mal kommt das Licht heraus und bleibt da und geht in eine neue Realisierung. In meinem ersten Buch habe ich euch erzählt dass von euren rund 6 Milliarden nur 2 Milliarden durch den Aufstieg kommen. Jedermann kommt in Panik und denkt: "Oh, mein Gott, vier Milliarden Menschen sterben."

Was ist, wenn es nicht so ist, meine Freunde? Was ist, wenn ungefähr vier Milliarden Seelen zu der Liebe ihres Schöpfers zurückkehren ohne Angst, ohne Kompromiss? Und was ist, wenn diese 2 Milliarden Übrigbleibende hier sind, um diesen Planeten in einen der wundervollsten Gärten von Eden zu regenerieren, eine der wundervollsten Gesellschaften nach dem Elfen-Verständnis? Was ist, wenn es Menschen sind, die miteinander auskommen und jeder nur weiter daran arbeitet, die Schwingung zu erhöhen?

Nun, das wäre wohl ein Unterschied, oder? Und alle, die dabei bleiben und ihr Licht noch nicht fühlen können, sie werden euch für eine Weile genug Herausforderung in eurer Balance sein. Aber trotzdem wird es Wirklichkeit werden, dass diese Welt in der völligen Freiheit der Liebe lebt. Ihr werdet glücklich herkommen in der Liebe und dem Licht des Schöpfers und ihr werdet euch finden in der Erfahrung der Göttin. Das Licht der Göttin wird auf diesem Planeten herrschen für etwa 2000 Jahre.


Frage: Kannst du bitte die Bedeutung von Magellans Reise und den Beginn des Über-Masterminds ausführen ?

KIRAEL: Ich bin beim ersten Mal wohl zu schnell durchgerauscht, oder?

Lasst uns einen Moment lang über Magellan sprechen, weil es aktuell ein sehr wichtiges Thema ist. Und ja, er war ein Nachkomme der Magdalena-Familie, und ja, er rief nach Maria als seiner Wegweiserin, weil – seien wir uns darüber im Klaren – sie waren aus einer Familie. Auf jeden Fall, was ich euch zu zeigen versuche, ist, dass bis zu diesem Zeitpunkt Gruppen von Wesen um den ganzen Planet herum gab, die aber nicht in irgendeiner Art, Gestalt oder Form verbunden waren. Sie kommunizierten nicht.

Es gab Gruppen von Eingeborenen in Amerika und in Asien und in Japan und so weiter, aber sie waren damals keine Japaner oder Chinesen. Sie wurden erst Japaner oder Chinesen, als wir uns einen Namen für sie ausdachten.

Doch der Punkt ist, als Magellan die Erde umfuhr, als das Licht der Göttin ihm um die Erde schickte, verband er die Menschen. Wo immer er hinging, verband er die Menschen. Und dieser Kreis erschuf wörtlich den Über-Mastermind. Seid euch ganz klar darüber, dass er nicht als etwas Schlechtes geschaffen wurde; er wurde allein deshalb geschaffen, weil er eine verbundene Kraft war.

Nun dachten die eingeborenen Amerikaner, zum Beispiel, nicht an etwas wie Magellan oder Europa. Sie dachten daran, das Licht des Landes zu leben. Und deshalb waren ihre Energien in sich selbst fokussiert; sie waren stark auf den Schöpfer orientiert. Wie die Japaner in ihren ganz frühen Tagen auf der anderen Seite der Welt, sprachen sie nur direkt zum Schöpfer. Sie hatten keinen Priester oder Pastor oder irgendjemanden, der dazwischen stand.

Magellan fuhr um die Erde und verband die Gedankenenergien, die ein ätherisches Gewebe um eure Welt legten, worin schließlich die Gedanken einer Gruppe von Menschen die Gedanken einer anderen Gruppe zu beeinflussen begannen. Versteht, dass Magellan aus einer Welt der Eroberung und Unterwerfung kam, wohingegen die eingeborenen Amerikaner die Tage damit verbrachten, einem Schmetterling zuzusehen oder die Wochen, den Gipfel eines hohen Berges zu betrachten und sich zu fragen, wie es kommt, dass er auf der Spitze weiß ist.

Bis der Über-Mastermind wirklich übermächtig wurde, bis er mit angstbasierten Gedanken gefüllt wurde, war niemand betroffen. Doch, wenn ihr dem folgen könnt, was ich sage, es war die Zähigkeit, mit der diejenigen, die an der Macht waren und die mehr Macht wollten, begannen, Gedanken der Angst und der Kontrolle in die verbundene Kraft zu weben. Und versteht, dass Maria Magdalena auch eine der Gründerinnen der Kirche war - Dank an den jungen Simon Peter (aber das ist eine ganz andere Geschichte, oder?) - und dass die Magdalena-Familie diejenige war, die die erste Kirche finanzierten. Nehmt dies nun in den europäischen Kontext und ihr könnt beginnen zu sehen, wo die Saat des Über-Masterminds, der mit einer relativ positiven Absicht startete, eines Tages ein dunkler Über-Mastermind werden konnte. Nach einer gewissen Zeit wurde jedermann gierig und verlangend, bis es eines Tages eine Sekte namens Illuminati gab und seit damals gab es einen Über-Mastermind der Angst und des Wunsches nach Kontrolle auf eurer Erdebene.

Aber ich möchte es nachdrücklich klarstellen, dass Magellan nicht irgendetwas Schlechtes erschuf. Die verbindende Kraft erlaubte einfach den eingeborenen Amerikanern, den Japanern, den Chinesen [zum Beispiel] ihre Energie in dieses wachsende Gedankengewebe fließen zu lassen. Eingeborene amerikanische Stämme begannen zum ersten Mal gegeneinander zu kämpfen. Wundervolle Shinto-Schreine und andere Dinge wurden nicht gebaut, um einander zu ehren, sondern um sich zu übertreffen und [der ursprüngliche Geist] ging verloren.

Aber es geht zu Ende, meine Freunde, es endet.


Frage: Wird diese Venuskonstellation die emotionalen und mentalen Herausforderungen reduzieren, durch die weibliche Menschen in dieser Zeit gehen?

KIRAEL: Ich würde sagen, das liegt an denen, die auf das sprichwörtliche Tablett steigen wollen und mit großem Schwung die Welt wissen lassen, was vor sich geht.

Was ist mit der armen Frau in Iowa, die sechs Kinder hat und mit ihrem Geld nicht auskommt und jede Nacht weinend zu Bett geht – nicht weil sie mit ihrem Geld nicht auskommt, sondern weil sie sich nicht vorstellen kann, wie sie mit ihrem Geld auskommen kann. Was ist mit ihr; wie erreichen wir sie? Das ist die Frage, die du dir selbst stellen musst. Wie lässt du es die Welt wissen?

Ja, das ist ein großes Erwachen der weiblichen Energie und die Emotionen, die ihr fühlt, sie sind nicht erfunden, ihr habt sie nicht ausgedacht. Sie sind einfach angeboren. Das ist, was aus dem Licht der Göttin kommt; das Licht der Göttin kann kein Leid ertragen. Es kann keine Disharmonie ertragen. Das Zentrum, der Kern – dort ist die Göttin. Wenn eine Göttin ihre Stimme erhebt, zittert die Welt, weil sie nicht in ihrer "inneren Ausrichtung" ("in-lignment") ist.

Schaut auf die Nummerologie des 6. bis 10. Juni und erkennt die Perfektion. Schaut, wie alles in Perfektion ausgerichtet ist. Wenn ihr einen Moment lang denkt, dass ich all das auf die Erde brachte, weil ich nichts besseres in der siebten Dimension zu tun habe, dann denkt ihr falsch. (Ich sage es nicht oft, aber  d a s  wäre ein falscher Gedanke.) Ich brachte es hierher, weil es dringend erforderlich ist, dass ihr versteht, dass das Licht der Göttin euren Planeten durchdringt, oh, nur für einige tausend Jahre oder so, und ihr könntet euch ebenso gut daran gewöhnen.

Wir, die Menschen, sind alle eins. Und ja, sie fühlen die Emotionen. Einige von ihnen zeigen es mehr als andere. Aber ich sage euch dies: es wird nicht leichter werden; es wird intensiver werden.

Zum allermindesten müssen "Wir, die Menschen" wissen, wohin es geht. Es wären tausend Programme nötig, wie das des Mediums im Internet, 24 Stunden am Tag. Ihr solltet in der Lage sein, an irgendeinem Tag in das Internet zu gehen und jemand finden, der die Wahrheit spricht ohne Disharmonie. Es ist eine Zeit euch von innen zu Frieden und Harmonie erleuchten. Findet es in euch selbst. Wenn ihr keine Träne mehr weinen wollt, wenn ihr euch nicht ein Jota verschlechtern wollt, dann schaut niemals nach außen für eine Antwort. Sucht in eurem eigenen Göttinlicht. Sucht in der Fähigkeit die Emotionen der Liebe zu fühlen und ihr werdet niemals wieder einen disharmonischen Moment in diesem Leben haben.

Ich bringe mein Licht in Demut auf diesen Planeten, sodass andere bestimmen konnten, nicht mein Licht, aber ihr eigenes. Im jetzigen Augenblick scheint ihr und ich verschieden zu sein, doch bald werdet ihr das Abbild des einen Schöpfers sehen, der in die Stränge der Führungswelt gewebt ist, überreicht an das mystische Gewebe von euch, den Menschen. Und in diesem Licht bedeutet der Ausdruck "Wir, die Menschen" so viel mehr als in eurem gegenwärtigen Verständnis. Und ich werde euch dies sagen: Es ist eine Gelegenheit, wie ihr sie nie erlebt habt. Es ist eine Gelegenheit euer Licht zu erwecken, sodass ihr Frieden und Harmonie finden könnt. Und wenn es nicht im Selbst beginnt, beginnt es gar nicht.

Und ich sage dies: Es gibt diese kleine, wundervolle Kirche mitten im Pazifischen Ozean, die dazu bestimmt ist, Frieden und Harmonie in der Welt zu erschaffen. Ich hoffe, ich bete, ich lebe und ich liebe gegründet auf meiner Hoffnung, dass sie tun können, was sie vorhaben zu tun. Denn bis die Welt vollständig erwacht ist, hängt der Aufstieg von kleinen Gruppen wie euch ab, die zusammenkommen – ein paar Tausend hier und ein paar Tausend da. Es ist im Rollen, meine Freunde, und es kann nicht gestoppt werden. Der Aufstieg ist über euch.

Hört auf, euch über die drei Tage Finsternis zu sorgen und beginnt die Macht der Kommunikation unter euch zu sehen. Seid "Wir, die Menschen". Seid "Wir, die Lichter". Seid "Wir, die Kraft des Schöpfers".


Guten Abend.


Link zur Website: kirael.com

Copyright © 2004 Honolulu Church of Light




Wer ist Kirael?

Kirael sagt über sich selbst:

"Wir sind eine Struktur der Liebe, was bedeutet, dass unsere Energie nur ein Ziel hat, eine festgelegte Realität, und das ist, der Schöpferkraft zu dienen.

Energien wie meine haben über alle Zeiten hinweg existiert. Meine Kraft ist es gewesen, was ihr als die liebende Kraft der Evolution angesehen habt. Und faktisch bin ich, was sie den Wächter der Evolution nennen. In diesem Sinn ist zu verstehen, dass mein Muster ohne Ende ist und ohne Beginn.

Ich habe keine physische Realität. Ich habe ein paar Mal eine physische Realität ertragen, damit ich sehen konnte, wie das wirklich ist. [...]

Die unendlichen Möglichkeiten meiner Energie sind riesig in ihrer eigenen Realität, aber noch nicht erklärbar durch menschliche Standards. Die einfache Antwort wäre: Ich bin ein Lichtmuster, um eine Reise für unseren Schöpfer zu erfüllen. [...] Deshalb sind wir alle nur Lichtmuster.

Meine Schwingungen sind etwas unterschiedlich von euren, die ihr die physische Welt auf euch genommen habt, doch trotzdem kann ich eine Persönlichkeit entwickeln wie ein menschliches Wesen. Ich kann eine Persönlichkeit entwickeln und deshalb habe ich - durch die Größe, die der Schöpfer meinem Licht mitgegeben hat - die Persönlichkeit von Ki-ra-el gewählt. Und darin, müsst ihr verstehen, ist es meine Reise, den Aufstieg im Bewusstsein auf eure Erdebene zu bringen."

(aus der CD "I, Kirael", übersetzt von Gerhard Hübgen)



Weitere Informationen hier:

deutsch: kirael.info
englisch: kirael.com



Channelings von Kirael

Aus dem Channeling: Mother Earth - The Mirror Effect


Über die Funktion der Portale, die 3D und 4D verbinden und die Innen- und Außenportalarbeiter.


Die 'drei Tage Dunkelheit', wie man sich auf den Dimensionssprung vorbereitet


Meister Kirael sagt, wie man mit seinem Höheren Selbst Kontakt aufnimmt


Die Steilwand hochklettern als Sinnbild für die Arbeit an sich selbst im Aufstieg


Meister Kirael über Heilung


Aufstiegsszenario


Aufstiegsszenario


Visionen über das Leben in der 4. Dimension


Einige spirituelle Texte von Waters, The Reconnections und Kirael




an den Autor/Übers.

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben