Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Komet Ison. Das Event. Die Wahrheit darüber. Teil 1

nach der Video-Dokumentation Comet Ison. The Event. The Truth About It
Autor des Artikels und Übersetzung der Untertitel: Gerhard Hübgen


Im ersten Teil dieses Artikels geht es um die Aussagen zu Komet Ison, die die rumänische Videodokumentation Cometa Ison. Evenimentul. Adevarul despre ele (Comet Ison. The Event. The Truth About It) enthält, bei YouTube eingestellt von Esoteric Golden Spirit. Das rumänische Video enthält auch englische Untertitel, auf denen dieser Artikel beruht.


Die Informationen in dieser Dokumentation gehen auf die originale sirianische Zivilisation im Sirius-A-System zurück. Der Kontakt wurde auf der Astralebene in der vierten Dimension hergestellt und beruht also nicht auf Channelings. Der Kontakt wird als eine luzide Projektion in die subtile ätherische Dimension im Innern eines riesigen sirianischen Mutterschiffs beschrieben1 und die Informationen stammen direkt von außerirdischen sirianischen Wesen. Was einige Schwierigkeiten für das Verständnis bringen kann, ist, dass meistens das Mutterschiff selbst die Antwort gab2.

Der Name des Schiffs kommt der Energiesignatur des Wortes „Anais“ sehr nahe, ausgesprochen hört er sich aber für das menschliche Ohr so ähnlich wie „Anesh“ an, wobei die sirianische Aussprache weit differenzierter ist als unsere irdische, da die Sirianer gleichzeitig drei verschiedene Bereiche von Klangfrequenzen aussenden im Gegensatz zu einem Satz von Frequenzen bei Menschen der Erde. Deshalb ist Sirianisch nuancierter und komplexer als eine Sprache der Erde.

Ein paar Stunden vor der astralen Begegnung wurden über einen mentalen Kontakt drei Fragen gestellt (übersetzter Untertiteltext):

  1. Wer hat in Bezug auf Komet Ison Recht: Cobra oder Tolec?
  2. Was ist der Komet Ison wirklich und welche Rolle hat er in der gegenwärtigen Weltsituation?
  3. Wer sind die Wesen, die in zwei immensen Schiffen in Form eines L ankamen, welche auf der dunklen Seite des Mondes versteckt sind?

Die Ison-Event-Dokumentation, von der hier die Rede ist, präsentiert dazu neue Informationen, die sich an Menschen mit intuitiven Fähigkeiten richten, die sich außerdem nicht von Vorurteilen leiten lassen und schließlich, wie es in der Dokumentation zurecht heißt, die einen gewissen Grad an Intelligenz aufweisen.

Bis heute stehen sich die Auffassungen in Bezug auf Ison konträr gegenüber. Ihre prominenten Vertreter sind Tolec und Cobra. Während Tolec schon Anfang September in einem YouTube-Video in Bezug auf Komet Ison von einem großen Raumschiff gesprochen hat, hat Cobra dies wiederholt bestritten und in Interviews immer wieder betont, dass Ison nur ein gewöhnlicher Komet sei und hat andere Meinungen als Desinformation bezeichnet.

In Bezug auf Komet Ison war Tolec im Vergleich zu Cobra entgegengesetzter Meinung. Er sagte schon im September 2013, dass Ison tatsächlich ein riesiges Alien-Raumschiff sei und dass er von zwei anderen großen, zylindrischen Schiffen begleitet sei. Tolec gab keine weiteren Details bekannt, sagte aber, dass Ison eine ganz besondere Bestimmung in Bezug auf die Erde hat.

Selbst nachdem der Komet Ende November 2013 die Sonne passiert hatte und scheinbar von der Sonne zerstört wurde, wiederholte Tolec seine vorherigen Aussagen auf angemessene, akkurate und bestimmte Art. Er erklärte deutlich, dass Ison tatsächlich ein riesiges außerirdisches Schiff ist und sich auf der Bahn des Kometen der Erde nähert.

In der Dokumentation heißt es dazu: „Wir wollten in dieser Konfliktsituation die Wahrheit wissen“ und weiter, dass sie die Repräsentanten der sirianischen Zivilisation in ihrem Mutterschiff kontaktierten, dessen Kapitän der Sirianer Amun ist. Die Antworten gab jedoch das Mutterschiff Anesh2:

Die Antwort, die das Mutterschiff Anesh auf die erste Frage gab, stellt ganz klar fest, dass Tolec derjenige von den beiden ist, der Recht hat. Deshalb ist Ison in der Tat ein riesiges außerirdisches Schiff, und die Details, die in Verbindung mit der Motivation für eine solche Kometen-Tarnung gegeben wurden, sind erstaunlich und werden in diesem Film beschrieben.


Astralreise zum sirianischen Mutterschiff

Was nun folgt, sind die interessanten Erlebnisse auf der Astralebene im Mutterschiff und der Astralreisende (Stefan Muresan) beschreibt seine Ankunft:

Nach der ‚Projektion‘ auf die Astralebene wollte ich mit den sirianischen Wesen Kontakt aufnehmen, als ich ihren Ruf fühlte und mit der speziellen Energie des Mutterschiffs, das Planet Erde umkreiste, verbunden wurde.

Als ich fühlte, dass ich mich auf den Raum konzentrieren konnte, wo ich war und wo ich mit den Sirianern in Kontakt kommen konnte, ergriff ich die Gelegenheit, mich auf einen Lichtstrahl in der Zentralzone zu konzentrieren. Ich konnte mit meinem ätherischen Körper dort eintreten, wobei ich die Wände des Schiffs und Objekte, die in diesem Raum waren, fühlen und sogar berühren konnte.

Als ich mich auf der ätherischen Ebene materialisierte, bemerkte ich, dass an diesem Ort ein Wesen war, das rechts hinter mir saß, und obwohl es ganz wie ein sirianisches Wesen aussah, erkannte ich sehr schnell, das es nicht dieser Zivilisation entstammte, sondern dass da etwas Besonderes war.

Als ich einen subtilen telepathischen Kommunikationskanal mit den sirianischen Wesen öffnete, bemerkte ich zu meiner Freude, was mich in diesem Moment kontaktierte, war tatsächlich das Mutterschiff, das mir seinen Namen sagte.

Nach einer Unterhaltung über den Namen des Schiffs kam die Kommunikation auf Komet Ison und den Gegensatz von Tolec und Cobra, und das Schiff gab die einfache Antwort:

Tolec ist derjenige, der in Bezug auf Komet Ison Recht hat.

Die Frage, die sich vermutlich jeder stellt, der die Ereignisse um Komet Ison verfolgt hat, warum Cobra nicht weiß, was Tolec und andere wissen, wird zwar gestellt, bleibt aber unbeantwortet mit dem Hinweis, dass diese Frage in diesem Film nicht das Thema sein sollte. Dafür werden Cobras Bemühungen, das Event bekanntzumachen hervorgehoben. Und ich möchte hinzufügen, dass die simple Bezeichnung „Event“ für diesen angekündigten Impuls aus dem Zentrum der Michstraße ja auf Cobra zurückgeht und sich mittlerweile wohl weltweit durchgesetzt hat. Im 2. Teil der Dokumentation wird das Event noch genauer behandelt.

Im weiteren Verlauf geht die Dokumentation auf Tolec, seine Arbeit und die Probleme beim korrekten Übermitteln der Informationen vom Andromeda-Konzil ein. Anesh (das Bewusstsein des sirianischen Schiffs) bestätigt, dass Tolec in dem göttlichen Plan zur Transformation der Erde die Rolle eines Kommunikationsrelais hat und im Falle von Komet Ison exakt die Information präsentiert hat, die ihm zur Verfügung stand, ohne Eigenes hinzuzufügen. Bei anderen Gelegenheiten hat er aber, Anesh zufolge, auch die Informationen ausgeschmückt und mit eigenen Anteilen versehen. Dieses „Abrunden“ der Information ist darauf zurückzuführen, dass gewisse Strukturen der Persönlichkeit noch nicht gut entwickelt sind, weshalb die Person nicht mit allen Frequenzen der Information resoniert. Wie Anesh betont, ist Tolec ist jedoch ohne Zweifel in der Lage einen direkten Kontakt mit Vertretern von hochentwickelten außerirdischen Zivilisationen aus technologischer und spiritueller Sicht durchzuführen.

Erwähnenswert ist auch Aneshs Rat, in gewissen Situationen den ersten Satz zu lesen, den Tolec übermittelt, weil dort fokussiert ist, was mitgeteilt werden soll. „Der Rest ist einfach eine Neuauflage des Gesagten mit zusätzlichen Erklärungen von Tolec.“


Neue Informationen zu Ison

Danach folgen interessante und neue Informationen zu Komet Ison.

Einer der wichtigen Aspekte ist, dass Ison einen Metallkern hat. Dieser Aspekt wurde von der NASA und anderen Astronomen und Wissenschaftlern und besonders von den okkulten Kräften, die versuchen die globale Bevölkerung falsch zu informieren, ignoriert und im Verborgenen gehalten.

Das Interesse der böswilligen Elite ist es, die Leute glauben zu lassen, dass Ison ein gewöhnlicher Komet aus Felsen, Eis und Sternenstaub ist, der auf einer normalen Flugbahn in Richtung Sonne ist und der im Perihelium der Sonne, d.h. in nächster Nähe zu dem Stern, sein Ende finden wird. Die bösartige Elite weiß sehr wohl, dass dies nicht die Wahrheit ist, aber sie wollen dieses Szenario von „Normalität“ erzwingen, weil sie die Zerstörung des Kometen durch die Detonation zweier thermonuklearer Bomben planten.

Diese Explosion war geplant, wenn der Komet in die Sonnenkorona eintritt und wegen des sehr intensiven Lichts der Sonne praktisch nicht mehr sichtbar war.

Zur Platzierung der Bomben benutzte die okkulte Gruppe auf der Erde Technologie, die sie aus Geheimoperationen oder „schwarzen Projekten“ zur Verfügung hatten, und die keine Regierungsprojekte sind. Was die Mitglieder dieser bösartigen Elite nicht wussten, war, dass das Metall des Kerns des so genannten Komets dafür entwickelt war, jede Strahlung um es herum zu absorbieren.

Die zwei atomaren Explosionen zerstörten Ison aber nicht, sondern lieferten ihm sogar Energie, denn der metallische Kern von Ison hat die Fähigkeit die Strahlung, die ihn von außen trifft, in ein magnetisches Feld zu verwandeln.

Das kugelförmige Schiff aus Tolecs ISON-Video

Nachdem Anesh die Wahrheit über Komet Ison mitgeteilt hat, bietet sie an, den Kometen mehr im Detail zu zeigen, und natürlich will der Astralreisende das sehen. Und sofort erscheint in seiner Sicht Komet Ison, den er aus verschiedenen Winkeln ansehen konnte.

Das Mutterschiff sagt sehr klar, dass im Zentrum dieses Kometen ein intelligentes, künstlich erzeugtes, metallisches Material ist, das aus der Hitze in der Umgebung ein magnetisches Feld erzeugen kann. Dieser Kern ist in der physischen Ebene sichtbar, weshalb die NASA und andere Beobachter ihn wahrgenommen haben müssen.

In den subtilen ätherischen und astralen Ebenen um diesen Kometen herum ist jedoch ein reales kugelförmiges Schiff gebaut, das hinten zwei große Zylinder hat, jeder etwa 20 km lang. Sie sind dafür gebaut, dass eine bestimmte spezifische Form entsteht, sodass wir glauben, dass es ein Komet ist. Aber tatsächlich sind sie nichts weiter als eine Art subtiler Turbinen, die Eis zerkleinern und es hinter dem Kometen versprühen. Dieses Schiff hat die Aufgabe, ein magnetisches Feld zu schaffen, generiert von dem intelligenten Metall im Zentrum des Kometen, um einen Schutzschild aufzubauen, sodass die Außerirdischen an Bord die Arbeit für ihre spezifische Mission durchführen können.

Deshalb ist Komet Ison ein Metallkern, der von einem großen Schiff umgeben ist, das in der ätherischen Ebene existiert und für Erdenbewohner unsichtbar ist.

Dieses Schiff ist kugelförmig und ist radial unterteilt; aber die Gravitation, die der spezielle Metallkern zur Verfügung stellt, ist so groß, dass diese radialen Komponenten des Schiffs in einer kohäsiven Ganzheit bleiben.

Die beiden Maschinen hinter dem Kometen sind aus Elementen der ätherischen Ebene konstruiert, also unsichtbar für uns, und mischen Eis, das vor dem Kometen absorbiert wird, mit einem bestimmten intelligenten Material, das dann nach hinten ausgestoßen wird, sodass es von der Erde wie ein normaler Komet aussieht.


Warum wurde das Schiff als Komet getarnt?

Die Antwort auf diese Frage lautet, dass es für den reibungslosen Fortschritt der tiefgreifenden Transformationen auf unserem Planeten notwendig war, das Schiff so zu tarnen, dass es als Komet erscheint. Auf dem gegenwärtigen Bewusstseinsniveau wäre die Menschheit geschockt und sehr verunsichert gewesen, wenn von einem weiteren Objekt, das von intelligenten Kräften angetrieben wird, berichtet worden wäre. Die böswillige Elite hätte die Verunsicherung ausgenutzt und der Erdbevölkerung eine außerirdische Invasion oder Vorbereitungen dazu glaubhaft gemacht3. Eine Welle von Angst, Panik und Spannung wäre die Folge gewesen und die Chancen für eine erfolgreiche spirituelle Transformation wären geschwunden. Das Chaos hätte den böswilligen Kabalen genutzt, die die Bevölkerung des Planeten unterdrücken will. Deshalb wurde ein Plan entwickelt, der sowohl ein emotionales Gleichgewicht auf der Erde erhält, als auch einige Anzeichen dafür, dass etwas Wundervolles und auch Grandioses und Reines für die Menschheit in sehr naher Zukunft vorbereitet wird.

Und so folgte also das Schiff geduldig der vorgeschriebenen Flugbahn des Kometen. Das „Skript“ erforderte, dass die wahren Verhältnisse zunächst nur langsam enthüllt werden, und dann die volle Identität bekannt wird. Und tatsächlich gab es ja schon frühzeitig Meldungen, dass Ison sich nicht wie ein normaler Komet verhält, z.B. beim Verbeiflug an Mars. Und noch ein Argument dazu:

Das sirianische Mutterschiff sagte, dass genug intelligente Wesen, die Kometen seit Jahren studieren, wissen und das sehr gut, wie sich ein Komet in der Nähe der Sonne verhält, und würden bemerken, dass im Fall von Komet Ison, selbst wenn er die doppelte Größe gehabt hätte, hätte er bei dieser kleinen Entfernung nicht der Hitze widerstanden, die die Sonne aussendet.

Deshalb ist sehr klar, dass es etwas gibt, das sie nicht erklären können, das vielleicht zeigt, dass sie diesem Kometen Aufmerksamkeit widmen müssen, weil er vielleicht viele Geheimnisse hat, die sie entdecken werden, wenn sie wirklich alle physikalischen und mathematischen Daten aus seiner darauf folgenden Flugbahn analysieren.

[...] Die Tatsache, dass der Komet mit großer Verzögerung wieder hinter der Sonne hervorkam, zeigt, dass etwas passiert ist. Wenn wir die Zeit berechnen, in der der Komet wieder hätte erscheinen sollen, [und vergleichen mit] dem Moment, in dem er tatsächlich wieder hinter der Sonne hervorkam, würden wir bemerken, dass diese Zeit nicht nur durch eine kreisförmige Flugbahn erklärt werden kann, sondern dass es zusätzliche Rätsel gibt.

Dazu heißt es an anderer Stelle in dem Video, dass „durch die Tatsache, dass das magnetische Feld der Sonne sich sehr stark geändert hat, die Außerirdischen nicht mehr in der Lage waren, das Wiederauftauchen in exakt der vorgegebenen Zeit zu vollbringen, damit es wie eine konsistente Flugbahn aussieht, und es gab eine leichte Verzögerung von ungefähr 6 Sekunden. Diese Verzögerung wurde von den amerikanischen Astronomen beobachtet, dennoch sagten sie, der Komet hätte es nicht überstanden und sei in der Sonne verglüht.“
Auch dass der Komet nach dem Wiederauftauchen seine Flugbahn beibehielt und fast dieselbe Masse hatte, sollte Fragen aufwerfen. Wenn der Komet nur aus Eis und Felsen bestanden hätte, wäre seine Masse deutlich verringert gewesen und die Flugbahn hätte sich ändern müssen.


Im Zentrum der Sonne

Und hier kommt der interessanteste Teil: Wie das Mutterschiff sagt, war der Komet samt dem ätherischen Schiff, das um ihn herum gebaut war, dazu bestimmt, in das Zentrum der Sonne einzutreten, und dort einen Kommunikationskanal mit einer weit entfernten Sonne herzustellen – als Vorbereitung für das Event.

Bei der Ankunft in der Mitte der Sonne, suchte das Schiff die Erzeugung eines magnetischen Monopols zu unterstützen, womit die Sonne in Kontakt mit einem weit entfernten Stern kommt, welcher einen Kontaktpunkt in einem galaktischen Netzwerk von Sternen in der Art repräsentiert, sodass ihre konzentrierte Energie von unserer Sonne absorbiert werden kann und in einem bestimmten Moment als äußerst kraftvoller energetischer Fluss zur Erde gesendet wird.

Die Erschaffung des galaktischen Netzwerks wurde vor mehr als 100 Jahren beschlossen. Während dieser Zeit wurden Schritt für Schritt die Verbindungen zwischen diesen Sternen und einem großen Stern nahe des Zentrums unserer Galaxie erbaut. Der Astralreisende berichtet:

Auf meinen Wunsch entstand in diesem Moment eine Mini-Galaxie vor meinen Augen. Ich habe unsere eigene Galaxie von oben gesehen, wie sie rotiert und auch, wo unser Stern ist. Nachher wurde mir gezeigt, wo der Stern ist, von dem die Information ausgesendet wird, den ich für etwa 100 mal größer als unsere Sonne hielt.

Es ist ein Stern sehr nahe dem Zentrum unserer Galaxie. Es gibt etwa 200 Sterne an der gegenüberliegenden Seite der Galaxie, die die subtile Energie auf den großen Stern nahe dem Zentrum der Galaxie fokussieren und sie spezifizierten die Form und zeigten mir dieses Netzwerk von Sternen, die Art wie es mit der Zeit konstruiert wurde und die Bedeutung dieses Netzwerks.

Danach bemerkte ich, dass die Energie, die sich in dem großen Stern nahe dem Zentrum der Galaxie ansammelte, während der Zeit der Polverschiebung Informationen zu unserem Stern sendete.

Sie sagten auch, dass dieser Kommunikationskanal auf einem magnetischen Monopol beruht, der in der modernen Wissenschaft nur theoretisch existiert. Gewisse Informationen über dieses Thema sind bekannt, aber nicht viele Forschungsarbeiten oder Studien, die beleuchten könnten, was in diesem Moment geschah.

Nach meinem Wissen und auch danach, was ich nach dieser Information auf dem Schiff aufgenommen habe, verstehe ich, dass zwischen zwei Punkten im Universum ein Kommunikationskanal errichtet werden kann, wenn ein Punkt ein magnetischer Nordpol ist und der andere ein Südpol. Zwischen den beiden Punkten entsteht ein Kommunikationskanal für Informations- und Energietransfer. Und das ist genau, was zwischen unserer Sonne und dem großen Stern nahe dem Zentrum der Galaxie passiert ist.


Vorbereitung für das Event

Ison hatte also die Mission, die Errichtung dieses Kommunikationskanals zwischen den beiden Sonnen zu unterstützen, sodass es immer die Möglichkeit gibt, Information zwischen den beiden Sternen zu übermitteln.

Der Moment, wenn die akkumulierte Energie in der Sonne in der Nähe des galaktischen Zentrums zu unserer Sonne gesendet wird, ist derjenige, wenn ein sehr deutlicher Energieimpuls aus dem Zentrum der Galaxie kommt. Dann wird die ganze angesammelte Energie in dem großen Stern zur Sonne gesendet und unsere Sonne sendet diese Energie an unser Sonnensystem.

Dieser einmalige Impuls, der in dieser Zeit von der Sonne kommt, ist mit dem Event verbunden, angekündigt von Cobra und indirekt von Tolec.


Zum Abschluss des ersten Teils sollen noch die Konstrukteure des eisernen Kerns von Ison erwähnt werden, deren Name in dem Video jedoch nicht genannt wird. Es heißt dazu einleitend:

Es ist leicht zu erkennen, dass die Planung einer solchen Mission im Weltraum eine herkulische Anstrengung ist, durchgeführt in der Zusammenenarbeit von Dutzenden oder sogar Hunderten von außerirdischen Zivilisationen, die technologisch und spirituell sehr fortgeschritten sind. Viele dieser Zivilisationen trugen zu der Konstruktion des ätherischen Schiffs bei, das den metallischen Kern von Komet Ison umgibt. Es gab auch eine Zusammenarbeit mit einer humanoiden Zivilisation, die als Spezies auf Konstruktionstechnik spezialisiert ist und die auch erstaunlich intelligent ist. Die Metalllegierung von Komet Ison wurde von Ingenieuren dieser Zivilisation geschaffen.

Die Mitglieder dieser Zivilisation sind es, die mit den beiden riesigen L-förmigen Schiffen angekommen sind, und sich auf der dunklen Seite des Mondes niedergelassen haben, wie Tolec auch bestätigt hat4. Ihre Rolle ist hier die eines Verteidigungsschilds, falls die Ereignisse auf der Erde eine gefährliche Wendung nehmen, die die Transformationen gefährden würden. Gleichzeitig haben sie auch die Rolle, gewisse technische Elemente in Verbindung mit der Flugbahn von Komet Ison zu koordinieren.

Diese Rasse ist humanoid und existiert in der physischen Ebene, wie wir. Sie sind groß und ihre Köpfe sind an den Schläfen breiter, was diesen irgendwie die Form eines Dreiecks mit der Spitze nach unten gibt. Sie sind sehr würdevolle Wesen und haben eine außergewöhnliche Intelligenz. Die Technologie, die sie zur Verfügung haben, ist erstaunlich und ihre phänomenalen Fähigkeiten in den Ingenieurwissenschaften und der Entwicklung von Raumschiffen werden selbst von den Sirianern anerkannt. Sie waren es, die die Stabilität und Flugbahn des Kerns von Komet Ison koordinierten, auf den die Kugel des ätherischen Schiffs aufgesetzt ist. Das Schiff selbst ist jedoch ein Hybriddesign, in dem Sinn, dass es spezifische Elemente von verschiedenen Zivilisationen gibt.

Anesh, das Bewusstsein des sirianischen Mutterschiffs, brachte die vorherrschende Rolle von Komet Ison auf den kurzen Satz:

Komet Ison ist der Auslöser für das Event.


(Fortsetzung in Teil 2)


----------------------------------

1 Über dieses Mutterschiff gibt es eine eigene Dokumentation mit dem Titel TERRA GALACTICA (Episode 1)

2 Suzanne Lie hat auch schon von einem Mutterschiff mit Bewusstsein berichtet, das wie ein Mensch Auskunft geben kann. Artikel: Dr. Suzanne Lie im InLight Radio. Zitat: „...ein Sternenschiff ist lebendig!“ (s. dort Fußnote 5).

3 Und in der Tat ist ja Hollywood eifrig bemüht, dieses Klischee zu bedienen. Und auch das US-Militär ist mit von der Partie und hat Vorbereitungen für eine befürchtete Invasion getroffen. (Alien Invasion – Planspiele des US-Militärs)

4 Das Video dazu: Andromeda Council confirms ships on back side of Moon




Teil 2: Komet Ison. Das Event. Die Wahrheit darüber. Teil 2

YouTube-Video der Dokumentation: Cometa Ison. Evenimentul. Adevarul despre ele

Englisches Transkript: Comet Ison. The Event. The Truth About It




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.

Komet ISON

Warum das Spiritgate Cobra nicht mehr favorisiert


Informationen sirianischer Herkunft über das Event und der Frage nach dem ersten Kontakt


Nach dem Perihelium und vor dem Perigäum von ISON am 25.12.2013


Die Bestätigung für Tolec, dass Komet ISON ein Raumschiff ist.


Die Weiße Tara bietet eine Möglichkeit zur Beschleunigung der spirituellen Entwicklung in Verbindung mit Komet ISON an.


Verschiedene Quellen über die Funktion von Komet ISON


Video-Informationen von Tolec über Komet ISON (Biosphäre Xanterexx)


Blitzeinschlag im Petersdom nach Papst-Rücktritt, ein Meteorit und mehr im März 2013





Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben