Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Transit - Die beiden Phasen des Transits

Monique Mathieu channelt Les Êtres de Lumière, 18. November 2006
Übersetzung: Gerhard Hübgen


"Der Moment ist praktisch gekommen, wo es eure Verpflichtung ist, diese immense Liebesenergie zu integrieren, die wie eine Wolke unausdrückbarer Schönheit diese Welt überschwemmen wird! Noch nicht morgen, aber diese Art von immenser Wolke bereitet sich vor, eure Welt und das ganze Leben zu durchdringen."

Sie zeigen mir, wie ein großer Atem von der Quelle kommt, ein Liebeshauch, der alles Leben im tiefsten Innern berühren wird.

"Seid versichert, dass dieser Liebeshauch bald erscheint! Dieser Liebeshauch wird die Schleier wegnehmen, die euer spirituelles Bewusstsein noch bedecken. Dieser Liebeshauch wird euch auch erlauben, in eine höhere Dimension überzugehen.
Achtung! Dieser Liebeshauch kann jene aufzehren, die nicht bereit sind, ihn zu integrieren. Er wird von einer solchen Kraft sein, dass die Wesen nicht überleben können, wenn sie nicht vorbereitet sind. Sie werden sterben! Aus diesem Grund muss eure Schwingungsfrequenz ohne Pause angehoben werden.
Dieser Liebeshauch wird mit Christus kommen! Er ist es, der die Türen dieser Dimension öffnen wird, damit ihr diese unermessliche Liebe integrieren könnt. Er ist gekommen vor zweitausend Jahren, euch zu lehren, was die Liebe ist, und er wird kommen, um sie euch leben zu lassen! Ihr werdet nicht die menschliche Liebe leben, sondern die Liebe, die umwandelt, die Liebe, die erleuchtet, die Liebe, die befreit, die Liebe, die alle Fähigkeiten des Geistes zurückgibt.
Bevor euch das gegeben wird, ist es notwendig, dass ihr ein wenig mehr Weisheit integriert, denn ohne diese würdet ihr es nicht ertragen, um so mehr, als ihr euch selbst gegenüber und gegenüber dem Leben davon schlechten Gebrauch machen könntet.
Wie davon schlechten Gebrauch machen? Sehr einfach! Dieser Liebeshauch wird euer geistiges Gehirn wieder gänzlich neu verdrahten, eure DNA wird alle fehlenden Spiralen wiederfinden. Das kann nur durch eine ungeheure Energie gemacht werden.
Es gibt keine Technik, allenfalls jene sich vorzubereiten, damit diese Energie zurückkommt, und an Ort und Stelle bringt, was seit Äonen gewissermaßen "verschoben" worden ist."

Sie sagen mir, dass das Wort "verschoben" nicht korrekt ist, aber dass das nicht wichtig ist.

"In diesem Zeitenende ist das Programm angesichts des großen Übergangs sehr konsequent und außergewöhnlich. Wir hoffen, dass ihr diesen großen Übergang vollständig aus tiefstem Herzen und tiefster Seele erleben könnt! Wir bitten euch, dafür zu arbeiten und euch zu reinigen und vor allem, euch selbst zu lieben, das Lichtwesen, das ihr seid zu lieben, das Fahrzeug der Manifestation, das euch dazu dient, das Leben in dieser Welt zu erfahren, zu lieben und zu ehren, all jene zu lieben, die euch umgeben.
Es ist durch die Liebe, dass ihr eure wesentliche Kraft wiederfinden werdet. Es ist durch die Liebe, dass wir zusammenfinden können und dass ihr ebenfalls alle wieder zusammenfindet, denn die Liebe vereint alle Wesen und alles Leben.
Wir, die zu euch sprechen, können euch nicht sagen, an welchem Punkt euer Schicksal wunderbar sein wird! Egal was in dieser Welt geschehen wird! Das ist nicht die Frage! Das Wichtigste ist, dass alle Erfahrungen, die ihr erleben könnt, eine totale Anreicherung eurer Seele durch diese Erfahrungen sind. Was wichtig ist, sind all die Liebesbeweise, die ihr euch geben könnt und jenen geben könnt, die euch umgeben, und auch die Hilfe, die ihr denen um euch geben könnt. Was wichtig ist, ist das, was ihr fühlen werdet, das, was ihr durch eure neuen Fähigkeiten wahrnehmen werdet.
Ganz gleich, ob es Momente großer Turbulenzen gibt! Es wird euch geholfen werden! Euch wird von dem göttlichen Wesen, das unter euch ist, geholfen werden, euch wird von euren Lichtbrüdern geholfen werden! Eine sehr konsequente Hilfe wird gegeben und wird mehr und mehr der Erde gegeben werden."

Ich sehe jetzt einen ungeheuren Nebel, als ob das Licht sich mit einem Schlag löschte! Das ist noch nicht die Dunkelheit, aber Düsterkeit! Es gibt kein Licht auf der Welt, alles ist erloschen, alles ist dunkel! Ich nehme sogar das Leben nicht mehr wahr, und doch ist es da, es besteht, aber es ist wie im Schlaf! Es ist wie ein Schlaf aller Reiche, als ob die Quelle mit einem magischen Stabhieb die Welt eingeschläfert hat, sie in eine tiefe Nacht getaucht hat.
Ich versuche, die Dunkelheit zu durchbohren, und ich sehe nichts, ich höre nichts, ich fühle nichts! Es ist keine Nacht wie die schwarzen Nächte, die wir auf dieser Welt wahrnehmen können, es ist ganz einfach das Fehlen eines Lichtes. Ich fühle keine Traurigkeit, kein Leiden des Lebens oder der Mutter Erde mehr.
Ich bin außerhalb der Erde. Ich sehe es von sehr weit, als ob ich im Weltall wäre. Ich sehe sie als eine kleine Kugel, auch sie im Schlaf. Es ist nicht nur die Erde im Schlaf, auch unser Sonnensystem ist im Schlaf, als ob es einen kosmischen oder galaktischen Schlaf gäbe. Es ist schwierig, zu erklären, was ich sehe.
Ich sehe immer diese Dunkelheit, ich fühle mich nicht unwohl, ich habe keine Angst, ich bin nur in Erwartung. Ich warte, um zu sehen, was es hinter dieser Dunkelheit gibt!
Jetzt sehe ich ein Licht, das von überall und von nirgends her kommt, ein neues Licht, das diese Welt und unser ganzes Sonnensystem beleuchtet, das alles Leben beleuchtet und regeneriert. Es ist, als ob das Leben aus einem langen Schlaf erwacht, als ob das Leben eine andere Dimension angenommen hätte!
Unser Planet hat eine außergewöhnlich bläuliche Aura mit Rosa im Innern! Es geht von dieser Sphäre ein unergründlicher Frieden aus, eine unergründliche Liebe, als ob sie an sich selbst wieder auflebte. Sie ist überhaupt nicht dieselbe, sei es in ihrer geographischen Konfiguration oder in der Energie, die von ihr ausgeht!
Ich wünschte mir, mich der Erde zu nähern, um zu sehen, was es auf ihr gibt. Ich bin jedoch noch immer ziemlich entfernt, und ich sehe nur ihren Umriss, der von einer großen Schönheit und von einer außergewöhnlichen Helligkeit ist.
Ich bringe mich jetzt näher, und ich sehe ein Gleichgewicht in der Konfiguration der Kontinente. Es gibt mehr Land, und es ist ein wenig anders verteilt. Ich sehe Land, das nicht existierte und das in der Energie und in der Harmonie absolut wunderbar ist.
Das, was einige menschliche Wesen 'Atlantis' genannt haben, ist wieder auferstanden. Auf diesem Land sehe ich eine Lichtpyramide. Ich weiß nicht, ob sie aus dem Meeresboden aufgetaucht ist, oder ob sie durch das Universum geschaffen worden ist. Sie sagen mir:

"Es wird eine Pyramide geben, ähnlich jener, die du auf jedem Kontinent wahrnimmst! Es ist eine Pyramide reiner Energie, die dem Leben helfen wird, den Menschen, jedem Leben sowie dem Planeten Erde. Es ist eine Energie, die nicht von dieser Welt ist, aber die wir ihr als Geschenk geben wollten. Es ist eine Energie, die kein Mensch zerstören kann! Sie wird durch bestimmte Lichthierarchien erzeugt und versorgt."

Ich möchte ein menschliches Wesen sehen, ich möchte eine Zivilisation sehen, ein Leben, aber ich bin noch nicht nahe genug. Ich hoffe, dass sie mir die Möglichkeit geben werden, das Leben und die Art und Weise wahrzunehmen, wie sie sich entwickelt hat.
Das, was ich fühle, ist unvorstellbar! Ich möchte so sehr mit meinen menschlichen Brüdern diesen Frieden der Seele teilen, den nichts und niemand beeinträchtigen kann, niemand zerstören kann, diesen Frieden, den ich so schwer beschreiben kann! Es ist ein Seinszustand, eine unbeschreibliche Kraft! Alles atmet diesen Frieden um mich! Er ist so tief, dass ich es in meinem physischen Körper fühle, und dass die Freudentränen, die Tränen der Anerkennung gegenüber unserem Schöpfer in meinem Herz und in meinen Augen sind. Ich möchte diesen Frieden in ein großes Danke für das Leben, ein großes Danke für unseren Vater umwandeln, der mir erlaubt, während einiger Sekunden meines Erdenlebens zu fühlen, was Frieden wirklich sein kann.
Dieser Frieden nimmt alle Zweifel und alle Ängste weg! Er ist das Foyer der Liebe und das Foyer der Freude, der Ruhe von einem so offenen Gewissen so sehr vergrößert auf dem Universum auf dem Leben! Dieser Frieden hat keine Grenze und kann nur wachsen! Es ist der Frieden der Seele!
Es gibt nichts Wichtigeres als den Frieden der Seele und jedes menschliche Wesen auf dieser Welt sucht intuitiv diesen Frieden, den es nicht benennen kann! Es hat Verlangen, in Frieden zu leben, aber versteht nicht, was es ist. Es gibt nichts, was dem Frieden gleichen kann, den ich fühle, nichts kann diesem Zustand gleichen!
Jetzt zeigen sie mir Landschaften. Alles ist wunderbar! Es ist wie ein Garten von Eden! Es gibt Blumen und Früchte überall! Ich sehe Tiere, die nicht jenen ähneln, die ich auf dieser Welt gekannt habe. Sie kommunizieren durch Telepathie untereinander und mit mir. Die Harmonie ist überall!
Ich möchte Menschen wahrnehmen! Im Augenblick nehme ich keine wahr. Meine Vision wird von Blumen angezogen, die auch kommunizieren, obwohl auf unterschiedliche Art, durch ihren Duft und ihre Farbe. Sie dringen durch ihre Schönheit in mein Herz und meine Seele ein. Ihr Duft und ihr Licht durchdringen auch meinen Körper, selbst wenn er von jenem gänzlich verschieden ist, den ich momentan besitze!
Ich sehe immer noch keine Menschen auf der Erde. Jetzt steuere ich in Richtung eines anderen Raums, eines anderen Ortes dieser Welt.
Ich bemerke mehrere Gruppen von Menschenwesen. Ich weiß nicht, ob sie mich bemerkt haben, aber ich sehe sie, und was mein Herz und meine Seele erfreut, ist der Frieden, die Ruhe und das vollkommene Glück, das von ihnen ausgeht. Jedoch, was mir vollkommen erscheint, ist es nicht völlig, denn das vollkommene Glück kann nur erreicht werden, wenn man den Vater wiederfindet, und wenn man sich auf Ihn gründet.
Ich nehme immer mehr menschliche Wesen wahr, die damit beschäftigt sind zu meditieren, zu beten. Sie arbeiten nicht, denn sie erschaffen durch Gedanken. Sie beten viel, um für das großartige Geschenk zu danken, das dieser Welt und ihnen selbst gemacht wurde.
Jetzt beginnt meine Vision zu schwinden. Diese Welt wird in der fünften Dimension existieren, nicht sofort zu Beginn, aber dann, wenn sie wieder errichtet wird, wieder neues Leben trägt.

"Dies bedeutet nicht, dass jedes Leben von dieser Welt verschwinden wird! Das Leben wird umgewandelt! Vergesst nicht den göttlichen Hauch, diese gigantische Umwandlungsenergie, die diese Welt überschwemmen wird!"

Ich denke, dass sie mich verstehen lassen wollen, dass dieser Moment des Schlafs notwendig sein wird, damit unsere Körper und unsere Seele diese Energien integrieren können, ohne zerstört zu werden.

Sie sagen mir:

"Wir möchten euch einfach dies sagen: liebt das Leben! Liebt es in all seinen Formen! Selbst wenn es euch manchmal erschüttert, liebt das Leben, denn das Leben ist ein Geschenk Gottes, es ist wunderbar! Je mehr ihr das Leben liebt, desto mehr liebt das Leben euch! Das Leben lieben heißt, die Anwesenheit des Göttlichen auszustrahlen und zu ehren - in euch und auch in jedem Leben.

Was euch auch geschehen mag, was auch dieser Welt geschehen mag: Ihr seid ewige Wesen, ihr habt absolut nichts zu befürchten! Wenn ihr ihn erfahren müsst, ist der Tod nur ein Übergang, ein Dimensionswechsel, ein Wechsel der Schwingungsfrequenz, ein Wechsel des Fahrzeugs! Ihr seid ewige Wesen, also habt Bewusstsein der Ewigkeit, die die eure ist, und macht euch keine Sorgen über eure Zukunft! Behaltet immer die Hoffnung, in welcher Lage es auch sei, die Hoffnung, dass diese Lage euch entwickeln lassen kann, für euch günstig sein kann."

Frage: Welches werden die Anzeichen der drei Tage Dunkelheit sein?

"Der Transit wird auf zwei Arten erfolgen, denn es wird zweimal Momente der Dunkelheit geben. Es wird die bereits besprochenen drei Tage Dunkelheit geben, um von der dritten zur vierten Dimension überzugehen, dann ein Moment von "Nicht-Licht", der zum Zeitpunkt des Übergangs von der vierten zur fünften Dimension stattfinden wird.
Dieses Nicht-Licht kann mit einem Verlust des Bewusstseins eurer wahren Wirklichkeit einhergehen. Jetzt ist noch nicht der Zeitpunkt, euch vollständig zu erklären, wem es entspricht.
Der Übergang von der dritten zur vierten Dimension wird für die menschlichen Wesen sichtbar erfolgen. Es wird mehrere Zeichen am Himmel geben. Ihr werdet automatisch durch die Kanäle unterrichtet, und jene, die die Möglichkeit nicht haben, mit unseren Sendern in Kontakt zu sein, können die notwendigen Auskünfte bekommen, indem sie um sich schauen.
Ihr werdet im Großen und Ganzen zwei Tage vorher unterrichtet. Beobachtet euren Himmel, beobachtet alles, was euch fremd erscheinen wird. Ihr werdet immer mehr seltsame Manifestationen auf klimatischer Ebene, auf energetischer Ebene haben, und bei Dingen, die ihr nicht erklären könnt, und die aufgrund eures derzeitigen Bewusstseins nicht erklärbar sind.
Wenn diese Zeichen sich manifestieren werden, wird es notwendig sein, dass ihr achtsam seid und macht, was seit sehr langer Zeit verlangt wird: vermeiden hinauszugehen, ihr geht möglichst ins Gebet, verbindet euch und worauf es besonders ankommt, keine Angstenergie erzeugen.
Der erste Übergang wird für die Menschheit schwieriger sein als der zweite Übergang. Der erste Übergang wird ein klein wenig länger sein als der zweite, der wie eine große Übergabe der Schwingungsebene sein wird, eine Transformation, von der ihr noch kein Bewusstsein habt. Alle Schleier werden weggenommen und [das ist] wohl jenseits dessen, was ihr euch vorstellt.
In der vierten Dimension werdet ihr die Fähigkeiten des Geistes nicht ganz wiedergewinnen, weil ihr noch nicht genug Weisheit erworben habt. Es wird eine Vorbereitung sein, die euch erstaunen wird, denn ihr werdet vergessene Fähigkeiten in eurer tiefsten Tiefe wiederfinden, deren Realität, deren Kraft ihr nicht ahnen könnt. Wie bei jeder neuen Fähigkeit müsst ihr lernen, sie euch dienstbar zu machen.
Wenn neue Werkzeuge in die Hände der Menschen gegeben werden, wird es notwendig sein, dass sie lernen, sich ihrer zu bedienen. Sie können sich momentan ihrer fünf Sinne bedienen, und in der vierten Dimension werden sie Sinne haben, die nicht zur dritten Dimension gehören, und die für dort und die folgenden Dimensionen vollkommen notwendig sein werden. Jede Dimension reichert neue Möglichkeiten an. Im Augenblick, in der dritten Dimension würden euch die Fähigkeiten des Geistes nicht in großem Umfang dienen, denn ihr könntet sie nicht in die Praxis umsetzen, und ihr würdet euch nicht einmal wohl fühlen mit ihnen.
Stellt euch einfach vor, dass ihr jetzt telepathisch seid, und dass ihr die Gedanken von jenen lesen könnt, die euch umgeben, stellt euch vor, dass ihr die Möglichkeit habt, die Pläne des Unsichtbaren zu sehen! Er würde ein Zeitpunkt kommen, wo es unerträglich wäre! Ebenso wäre es bei den anderen Möglichkeiten!
Den Wesen werden nur die Fähigkeiten und die Werkzeuge gegeben, die für den jeweiligen Existenzplan notwendig sind. Wenn ihr jedoch in der fünften und sechsten Dimension seid, wird euch ein sehr großer Teil der Fähigkeiten, wie wir sie haben, zurückerstattet – wir, eure Lichtbrüder - das heißt, dass ihr die Fähigkeit haben werdet, eure Merkabah zu erschaffen, euer Lichtschiff und ihr keine mechanischen Geräte mehr benötigen werdet, um eure Brüder in dieser oder jener Welt zu besuchen.
Das mag euch wie Science Fiction erscheinen, aber was bedeutet dieser Begriff? Alles was sich ein menschliches Wesen vorstellen kann, kann verwirklicht werden, sogar die verrücktesten oder die unvorstellbarsten Sachen!
So werdet ihr ungeahnte, über jeden Verdacht erhabene Fähigkeiten in diesem aktuellen Zustand eures Bewusstseins und eurer Wahrnehmungen haben.
Macht euch nicht zu viele Sorgen, ihr werdet während dieses Übergangs nicht aufgegeben! Viele Zeichen werden euch gegeben, seid einfach aufmerksam und bereitet euch vor allem vor!
Bereitet euch bewusst vor, euch zu reinigen, euer Leben zu vereinfachen! Beschäftigt euch nicht so sehr mit eurer Vergangenheit! Widmet all eure Energie der Gegenwart, und wenn ihr es wünscht einer nahen Zukunft, ohne allerdings dort zu sehr zu investieren. Widmet all eure Energie Tag für Tag der Transformation in die Liebe, in den Frieden, in Weisheit!
Alles wird den weisen Wesen gegeben! Alles wird vielleicht lange vor dem Übergang jenen gegeben, die es verdient haben. Wir wollen damit nicht sagen, dass es Privilegierte geben wird! Wir sprechen von jenen, die es durch konstante und sehr wichtige Arbeit, die sie an sich selbst verwirklichen, verdienen."


----------------------------

Ihr könnt diesen Text reproduzieren und unter den folgenden Bedingungen Kopien abgeben:
· dass nichts weggelassen wird
· dass keine Inhaltsänderungen gemacht werden
· dass ein Hinweis auf unsere Website erscheint http://ducielalaterre.org
· dass der Name von Monique Mathieu erwähnt wird

 

Link zur Website: Du Ciel a la terre


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben