Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Neue Methoden der Illuminatenabwehr

Aus Matthews Botschaft vom 10. Oktober 2010

von Suzanne Ward


Das Folgende ist der Anteil von Commander Hatonn in der Botschaft von Matthew.


1. Hier ist Matthew mit liebevollen Grüßen von allen Seelen auf dieser Station. Abweichend von unserem üblichen Anfang, wo wir Probleme ansprechen, die in vielen Köpfen der ganzen Welt an oberster Stelle stehen, übergeben wir sozusagen das Podium an Hatonn, damit er seine Botschaft vom Stapel lassen kann.

2. HATONN: Danke, Matthew und Kollegen, dass ihr mir die Bühne überlasst. 'Wann wollen unsere ET-Freunde landen, wie sie versprochen haben?' ist eine Frage, die sich den meisten überhaupt nicht stellt, aber es ist eine sehr verbreitete in Lichtarbeiterkreisen. Ich weiß nicht genau, wann wir in Massen landen werden, aber ich kann euch über unser neues Stadium der Mitwirkung sagen, dass es guten Fortschritt in Richtung auf diese Zeit gibt.

3. Es ist euch gesagt worden, dass wir uns nicht in die Entscheidungen des freien Willens der Individuen einmischen können, außer durch Gottes Mandat, dass der freie Wille der Erde den freien Willen derer ersetzt, die absichtlich ungeheuren Tod und Zerstörung herbeiführen würden. Euch ist auch gesagt worden, dass es wie bei allem im Beschleunigungsmodus keine Zeit zu verlieren gibt, um diese Show Seite an Seite auf den Weg zu bringen und deshalb wurde ein neuer Kniff hinzugefügt.

4. Von Gott ist uns die Erlaubnis gegeben worden, stärkere Methoden zu verwenden, wo immer notwendig, um die verbliebenen Machtbasen der Illuminaten zu demontieren. Das bedeutet NICHT, irgendjemand zu töten – Gott sanktioniert niemals das Töten, noch würden wir jemals das tun wollen! Seit einer ganzen Zeit ist uns erlaubt worden, den freien Willen der Dunklen außer Kraft zu setzen, indem wir ihr schlagkräftiges Waffenarsenal blockieren, wenn sie weitere Ereignisse wie 9/11 versuchen und wir haben das bei zahlreichen Gelegenheiten getan. Jetzt können wir auch ihre Bemühungen vereiteln, größere Zusammenbrüche zu erzeugen, indem wir ihre Kommunikationssysteme und Transportmethoden blockieren, sowie durch Ablenkung ihrer geheimdienstlichen Kuriere.

5. Wir haben auch Gottes Erlaubnis, zeitweilig einige Individuen mit Schlüsselfunktionen in Gebiete umzusetzen, wo sie keinen Unfug anstellen können. Das wird durch etwas erreicht, das der Tarnung unserer Schiffe in einem unsichtbaren Kraftfeld gleichkommt, was das Verschwinden auch für die Mitarbeiter dieser Individuen rätselhaft werden lässt. Also, auch wenn ihr keine Beweise für unsere neuen Erlaubnisse sehen werdet, wisst ihr, dass wir jetzt noch größere Schritte machen, um euch zu helfen, eure Welt von Dunkeltaten zu befreien.

6. Ich möchte auch die Warnung entlarven, dass Aliens, die sich als Freunde geben, in Wirklichkeit minderwertige Wesen sind, die eure Welt übernehmen wollen. Unsinn! Das Lichtgitter um den Planeten hindert jede Zivilisation mit dunklen Absichten daran, an irgendeiner Stelle der Erde nahe zu sein. Und wenn die Übeltäter [auf der Erde] versuchen, ihre eigenen "geheimen" Flugzeuge in die Lüfte zu bringen und einige der Greys, die im Untergrund leben, hervorholen und behaupten, es wäre eine Invasion, können wir dieses Affentheater stoppen, bevor es losgeht.

7. Matthew, das ist es von der ET-Front. Kann ich noch über eine andere Sache sprechen?

8. MATTHEW: Indem ich für uns alle spreche, sage ich, fahre bitte fort, Hatonn.

9. HATONN: Danke. Es ist tatsächlich eine Sache mit drei verschiedenen Perspektiven. Alle Seelen auf Matthews Station sind spirituell hoch entwickelt und als ihr Sprecher, übermittelt er ihre gemeinsamen Gefühle über Seelen auf der Erde. Sie lieben alle gleich und senden Heilungslicht an alle. Sie sind in der Lage alle Menschen als Teile Gottes zu ehren und trennen dies von ihren ungöttlichen Gedanken und Aktionen.

10. Wir sind eine physische Zivilisation. Wir haben nicht die Kapazität für dieses Ausmaß von Einheit und bedingungsloser Liebe. Als Teil unseres eigenen evolutionären Fortschritts sind wir im Dienste Gottes, indem wir den Welten der niederen Dichte helfen sich zu entwickeln, wenn sie um Unterstützung bitten. Einige von euch wollen nichts geändert haben, aber die Erde will – deshalb haben wir euch technologisch geholfen und viele von uns leben auf dem Planeten, um auf andere Weise zu helfen. Wir sind auch spirituell und intellektuell fortgeschritten, deshalb kennen wir eure Gedanken, wir wissen, was ihr fühlt und sehen, was ihr tut. Aber anders als die Seelen auf Matthews Station werden wir von einigen Dingen, die sich abspielen, ärgerlich, entmutigt, ungeduldig und frustriert. Wir haben voneinander abweichende Meinungen und Ideen, genau wie ihr, aber wir lösen die Differenzen auf der Grundlage auf, was uns allen als eine universale Familie am besten dient.

11. Dann ist da eure Zivilisation. Mit eurer Erlaubnis – und sicherlich ist es offensichtlich! – eure Welt ist in Unordnung, aber statt etwas zu tun, um es zu beheben, setzen sich zu viele vor den Fernseher oder sind übereifrig beim Sport: "Yeah für mein Team!" Es gibt Beschwerden und Gezänk über Probleme, statt sie zu lösen und Kritik an denen, die es versuchen. Ich werde über denjenigen sprechen, dessen Umstände uns am meisten berühren und warum sie das tun.

12. Allgemein gesprochen kennen die Leute US-Präsident Barack nur durch das, was er sagt und was eure Medien berichten. Die meisten haben keinen Schimmer, was "hinter verschlossenen Türen" vor sich geht. Ihr seht [dort] hartnäckige Parteipolitik. Wir sehen Obamas mächtige Feinde in und weit außerhalb der Regierung, die entschlossen sind, seine Reformversuche in Stücke zu zerreißen. Ihr seht ihn besorgt und wisst, dass einige ihn schwach nennen und sagen, dass er das Land in die falsche Richtung führt. Wir fühlen seinen Schmerz, wie seine Anstrengungen, das Leben all derer zu verbessern, die unterdrückt sind, gescheitert sind, durch einige, die den eigenen Interessen dienen. Ihr seht ihn versuchen, ausländische Konflikte zu beenden und denken, er sollte zuhause bleiben und in Ordnung bringen, was in seinem eigenen Land verkehrt ist. Wir fühlen seine Entmutigung und Erschöpfung, da die Dunklen damit fortfahren, die Probleme aufzuheizen, um seine Anstrengungen überall zunichte zu machen.

13. Die Leute, die ihr "Experten" nennt, spekulieren, ob die Wähler Obama eine zweite Amtszeit geben werden. Wir singen sein Lob dafür, dass er Tag für Tag den Kurs hält! Er hat mit einigen derer zu tun, die sein Leben und das seiner Familie bedrohen, doch seine Absicht, für eine friedliche Welt ohne Armut irgendwo zu arbeiten, bleibt fest. Ihr wisst, dass er und seine Familie von dem Gitter des Christuslichts um sie herum geschützt sind, aber Obama weiß das nicht. Ihr wisst, dass er ein wesentlicher Teil des Masterplans des Goldenen Zeitalters ist, aber er weiß das ebenfalls nicht. Er handelt nach seinen Überzeugungen, Prinzipien, Bestrebungen und angeborener Erfahrung als ein geehrter Führer in einer hochentwickelten Zivilisation, die einwilligte, der Erde in der herausfordernsten Position auf dem Planeten zu dienen. Wenn jedermann diese Seele kennen würde, wie wir es tun, würden alle Zweifel und Nörgeleien sofort aufhören und ihr würdet Gott danken für den Mut, die Weisheit, spirituelle und moralische Integrität dieses Mannes und für seinen Willen zum Durchhalten!

14. Ihr wisst, dass eure Gedanken erschaffen, was in eurem Leben, in eurer Welt passiert und alles, was ihr tut, beeinflusst alles andere in diesem Universum. Wenn also irgendjemand von euch unter den Nörglern und Zweiflern ist, stoppt das und fangt an, Obama zu helfen, Erfolg zu haben! Er arbeitet für euch – tut dasselbe für ihn, euch selbst, eure Welt und unser Universum! Ihr müsst keine politischen Aktivisten werden. Haltet einfach euer Herz und euren Verstand am richtigen Platz und helft anderen, das auch zu tun. Wir sind bei euch in den Schützengräben und wir brauchen eure Hilfe – wir haben mehr als genug Behinderung von den Dunklen auf der Erde!

15. Ich weiß, ich klinge harsch, aber manchmal reagieren die Leute nicht, bis es mit liebevoller Strenge gesagt wird und mit Liebe für euch habe ich gesprochen. Und nicht nur für mich selbst und meine Leute. Ich repräsentiere zahllose andere, die dasselbe fühlen, aber kein Forum wie dieses haben, um es auszudrücken.

16. Jetzt bin ich fertig, Matthew. Danke dafür, dass du mich meinen Teil hast sprechen lassen.

 



Übersetzung: Gerhard Hübgen

Link zum Original: Matthew Message - October 10



Der Beweis für die erwähnten Blockierungen: UFOs deaktivieren Nuklearraketen

Hatonn im November 2009: Die kommende Bekanntgabe der Präsenz der Außerirdischen


Kommentare/Fragen

sherin

28.01.2011

13:31 Uhr

Ich liebe Klartextredner, weiß aber auch, wie schwierig es ist, hier, in der eigenen Familie, Verwandtschaft, Freundeskreis,neue, bessere Ideen -denen Taten folgen sollen, einzubringen. Neuem werden sofort Einwände entgegengestellt. Früher ärgerte mich diese enge Sicht maßlos. Heute nehme ich wahr, daß es so ist - und dehne mein Bewußtsein einfach aus, mit Leichtigkeit und Freude, soweit meine Energie reichen mag. Das ist meine Schöpfermacht in Aktion zum Wohle des Ganzen. Liebevoller Segen allen, die dies lesen. SHERIN*


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben