Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Auras, Engel & Antimaterie

Erzengel Metatron durch James Tyberonn
Earth-Keeper Chronik, Ausgabe #41
übersetzt von Gerhard Hübgen


Grüße [euch], Meister! Ich bin Metatron, Herr des Lichts, und ich grüße euch in einem Vektor bedingungsloser Liebe!

Und so sprechen wir wieder von Materie/Antimaterie und dem synergetischen Fluss zwischen den beiden, die eure Realitäten definieren. Es gibt einen ständigen Austausch zwischen Materie und Antimaterie, der Bewusstseinseinheiten über makroskopische und mikroskopische Weiße Löcher und Schwarze Löcher in beide Bereiche injiziert. Das ist die Untermauerung der JETZT-Realität, die zu allen Zeithologrammen konvergiert. Sie durchdringt die ganze Materie und Antimaterie und ihr lebt in beiden.

Materie und Antimaterie formen verschiedene Typen paralleler Universen. Einige sind getrennte dimensionale Ebenen, von markant unterschiedlicher Physik, Geometrie und physikalischen Gesetzen. Andere sind fast ein Duplikat eures Universums. Einige parallelen Universen existieren im Subraum innerhalb von Parametern 'formloser Geometrie' und sind vollständig verschiedene Quantenrealitäten. Einige Universen sind kleiner als ein Molekül, dieserart ist das Paradox der räumlichen Mysteriums. Materielle Universen wie eures sind die Ausnahme, nicht die Regel. Tatsächlich gibt es hoch entwickelte Wesen im Kosmos, die sich der Existenz materieller Universen nicht einmal bewusst sind. Tatsächlich gibt es entfernte Komponenten eurer eigenen Wesenheit, eures physischen Selbst gänzlich unbewusst.

Die sichtbare physikalische Materie, die auf eurer gegenwärtigen, begrenzten Stufe der Technologie verstanden wird, macht weniger als 4% des Multiversums aus. Ungefähr 20% eures Universums besteht aus der so genannten "dunklen" oder unsichtbaren Materie. Die verbleibenden 76-80% sind Antimaterie. Was ihr als der kristalline Lichtkörper bezeichnet oder MerKaNa, grenzt an alle drei. Tatsächlich reist ihr jede Nacht im luziden Traumzustand als kristalliner Lichtkörper in der dunklen Materie, in einem ätherischen Zustand des Ultravioletten mit ätherischen bio-plasmaartigen Energiekörpern.

Die meisten von euch haben wenig Erinnerung daran, was in diesen nächtlichen Reisen geschieht. Jedoch ist diese Information für jene zugänglich, die vorbereitet sind, die merkanische Ebene des Bewusstseins in dem dreistufigen Merkiva-System der kristallinen Lichtkörper zu erreichen.


Die Polaritätsmerkabah ist überholt

Aber lasst uns darüber klar sein, dass gemeinsame Bemühungen erforderlich sind, um die Erkenntnis dieses kristallinen 'Lichtkörper'-Systems zu entwickeln. Die alte Polaritätsmerkabah wird dieser Fähigkeit nicht dienen. Ihr seht, das elektromagnetische (Polaritäts-)Gitter bricht zusammen, während das kristalline Gitter die volle Energie erreicht. Die Art wie die menschliche Aura an das elektromagnetsiche Gitter gebunden ist, kann und wird die höheren Frequenzen des einheitlichen Feldes der Quantenkristallenergie nicht halten. Das kristalline Zeitalter ist über euch und Dualitätssysteme sind in diesem Aufstieg gänzlich überholt.

Sowohl eure physischen Körper als auch eure Aurasysteme verlangen einen großen und größeren Fokus, während sich die Erde dieser überdimensionalen Graduierung nähert. In der Tat erfordern die zunehmenden Frequenzen den Übergang der Menschheit zu der dreistufigen Merkiva-Modalität der kristallinen multidimensionalen Aurafunktion des Lichtkörpers. Ein großer Teil der Menschheit muss noch erkennen, dass das alte Aurasystem nicht in der Lage ist, die zunehmende Crysto-Lichtenergie des Planeten zu tragen. Im Ergebnis tritt eine Form von Druckunterschied auf, der in einem übermäßigen aurischen Stress resultiert. Risse treten auf und aurisches 'Bluten und Kurzschlüsse' können sich entwickeln. Wir haben diese Tatsachen als Aufstiegskrankheiten bezeichnet. Unerkannt kann das zu Energieverlust, chronischer Müdigkeit und Depression führen.

Das haben wir euch auch in verschiedenen Analysen mitgeteilt. Noch hat die Mehrheit der Menschen keine Gegenmaßnahmen ergriffen und wird konsequenterweise an die 3D-Funktionalität gebunden bleiben. In der Tat wird der 21. Dezember 2012 der großen Mehrheit der Menschheit einfach als ein weiterer Tag erscheinen. Aber der inspirierten Minderheit, die sich entschieden hat, kristalline Lichtkörper zu entwickeln, stehen Quantensprünge im Bewusstsein bevor und dauern auch an.


Hochstufung der RNA durch Kristallisierung

Viele auf dem Pfad des Aufstiegs sind sich der Kristallisierung und 12-Strang-Wandlung der DNA bewusst. Wir sagen euch, dass sich die RNA jetzt in gleicher Art wandelt. Die RNA ist gleich wichtig und ist de facto der Botschafter, der Code-Änderungen an die DNA weitergibt. Nun, die primäre Funktion der RNA ist die Proteinsynthese in einer Zelle. Jedoch ist die RNA auf verschiedene Weise in den Prozessen des Ausdrucks und der Hemmung erblicher Information einbezogen. Das wird auch von euren biologischen und medizinischen Wissenschaftlern gut verstanden.

Aber wir sagen euch, die RNA ist nicht nur der Katalysator des menschlich-biologischen Wandels; sie ist auch der Empfänger von Informationen aus den höheren Bereichen. Sie ist der Empfangsapparat des Signalcodes eurer neuen Biologie, der erlaubt, dass die Kristallbildung und 12-Strang-DNA, die Kristallisierung der Hypophyse, der Zirbeldrüse und des Thymus stattfindet. Die RNA verwandelt sich von einem einzelnen Strang zu einem kristallinen Geflecht von sechs Strängen.


Hochstufung zur 6-Strang-Crysto-RNA

Während eure physischen Materiekörper sich jetzt zur 12-Strang-DNA und 6-Strang-RNA bewegen, verschieben sich eure Merkana-Crysto-Lichtkörper zu 144 und 72 jeweils, in einem algorithmischen System der Kristallisation in multidimensionales Bioplasma-Bewusstsein sowohl in den Materie- als auch Antimateriebestandteilen. Die Multidimensionalität des Quantenbewusstseins wird sowohl erforderlich als auch verfügbar für die Sucher in der Menschheit, die sich in die MerKaNa bewegen.


Die RNA empfängt multidimensionale Codes

Die Kristallisation der RNA ist in diesem Prozess gleichbedeutend mit Hochstufung, weil sie in multiplen Zeitdimensionen kommuniziert und Informationen durch ihren kristallinen, linearen Verkettungsmechanismus empfängt. So setzt die RNA Moleküle der physisch-materiellen Proteine in den Ribosomen zusammen, um die Codes der Hochstufung zu empfangen.

In der Tat empfängt die RNA Kommunikationen, die ständig in den hinteren Gehirnbereich fließen, den "Gottesbereich", den ihr engelhaftes, außerirdisches und göttliches Überseelenbewusstsein nennen würdet. Die meisten befinden sich in der Antimaterie und alle arbeiten in bioplasmatischen, kristallinen MerKaNa-Systemen. Die RNA erhält präzise Informationscodes, die als katalytische, entwicklungselementare Enzyme für neue Prototypen zur Anreicherung des kohlenstoffbasierenden Körpers wirken.

Die als "Kristallkinder" oder Meruvianer bezeichneten, inkarnieren bereits mit diesen intakten bioätherischen Anreicherungen. In der Tat gibt es unzählige Änderungen in der DNA und RNA des neuen Menschen. Diese Übergänge sind für diejenigen möglich, die "Pfadfinder" sind, die wirklich Sucher auf der Straße der Erleuchtung sind, wobei aber der "Zusammenbau" erforderlich ist.


Antimaterie und Tatsachen: Der 4. und der 1. Zustand (engl.: Antimatter & Matter of Fact...)

Eure Main-Stream-Wissenschaftler verstehen, dass der Planet von einer Schale oder Hülle umgeben ist, genannt die Magnetosphäre. Sie erkennen nicht allgemein an, dass es darin unsichtbare, geladene Materieteilchen gibt, genannt Plasma. In Wirklichkeit ist der vorherrschende Zustand der Materie im Multiversum plasmaartig. Aber weil keine Strahlung produziert wird, die ihr sehen oder messen könnt, geben die Wissenschaftler es bis jetzt formell nicht zu, dass Plasma tatsächlich Materie ist. Einige theoretisieren über seine Existenz als dunkle Materie. Aber in Wahrheit ist es nicht wirklich 'dunkel'. Mit der Zeit wird verstanden werden, dass Plasma aus eurer gegenwärtigen Perspektive der vierte Zustand der Materie ist.

Materie existiert über die drei Phasen fest, flüssig und gasförmig hinaus. Sie existiert als Plasma. Und wir sagen euch, dass es [das Plasma] aus höherer Perspektive nicht wirklich der vierte Zustand ist, vielmehr ist es der erste Zustand in der Omniversum-Kosmologie. Und es existiert in verschiedenen Schichten in seiner eigenen konzentrischen Dimensionalität. Und es existiert in dunkler Materie genauso wie in Antimaterie.


Euer ätherischer Körper ist verdecktes biologisches Plasma

Euer ätherischer Lichtkörper ist auch in einer Hülle eingekapselt, der Magnetosphäre eures Planeten ähnlich. Tatsächlich besteht er aus verdecktem Plasma.

In der Tat habt ihr alle in höheren Formen eurer Multidimensionalität im Crysto-Bereich "Körper" aus komplexem Bioplasma, statt wie auf der Dualitätserde aus kohlenstoffbasierter Chemie. Und diese Bioplasmaversionen von "EUCH" existieren in Bereichen, die eure Wissenschaftler ironischerweise als "dunkle Materie" bezeichnen. Wir sagen 'ironischerweise', weil das, was ihr dunkle Materie nennt, tatsächlich viel lichter mit exponenziell größerer Frequenz als physikalisch dichte Materie ist und in Bezug auf das Bewusstsein ist es alles andere als dunkel. In ihr ist die Übergangslinse in das Engelreich.

Dunkle Materie in eurer Sprache ist unsichtbare Materie. Sie ist nur "dunkel" in dem Sinn, dass sie von euren gegenwärtigen Instrumenten nicht identifiziert werden kann. Es ist eine verdeckte Form von Materie, die in dem gesamten elektromagnetischen Spektrum, das von euren Wissenschaftlern nachweisbar ist, unauffindbar ist, von der langen Radiowellenlänge bis zu der viel kürzeren Wellenlänge der Gammastrahlen.

Euer MerKaNa-Feld, ihr Lieben, ist kristallines Bioplasma. Auf der Erdebene besteht ihr alle aus einem Kohlenstoffkörper, der aurisch mit einem ätherischen Bioplasmakörper verbunden ist. Wenn ihr in die höheren Bereiche geht, werdet ihr in dieser ätherischen Energie, in einem Körper aus bioplasmischem Crysto-Licht vollständig bewusst sein. Tatsächlich lebt euer größerer Anteil jetzt im flüssigen, kristallinen Kosmos, was ihr als "dunkle Materie" bezeichnet, unsichtbare Lichtmaterie im crysto-elektrischen Bioplasma.

Bleibt dabei, haltet euren Fokus, denn das ist eine große Wahrheit, die wir euch zu erklären versuchen.

Meister, während dies verwirrend erscheinen mag, wird es denen, die sich in die kristallin-aurischen Lichtkörper entwickeln, der MerKaNa-Phase der Drei-Stufen-MerKiVa ersichtlicher werden. Das ist die Stufe, wo ihr euch mit dem engelhaften Teil von euch verbindet, ein Teil von euch, der in der Dualität weggefiltert wurde.

Und Wissenschaft beiseite, bei all dieser Prüfung geht es um die Rückkehr in euren höheren Zustand, verliert euch also nicht im Satzbau. Seid nicht überwältigt von der 'Wissenschaft' oder der Wortwahl, die wir benutzen, denn euer höherer Anteil kennt bereits die WAHRHEITEN, die wir euch in dieser Lehre mitteilen. Tatsächlich ist aber euer Wille zu lernen und ans Ziel zu kommen und die MerKaNa euer Ticket nach Hause. Deshalb seid ihr hier.

Deshalb werden wir euch sowohl den Hintergrund als auch die Funktionsweise, dorthin zu gelangen, mitteilen.


Hybride aus Materie/Antimaterie

Wegen eurer ätherischen Körperverbindungen zur Antimaterie, kann gesagt werden, dass die menschliche Art faktisch Hybride aus Materie und Antimaterie sind, konzeptuell aus der Antimaterie heraus entwickelt. Aber hört sorgfältig zu: Euer Kernbewusstsein existiert wesentlich in der Antimaterie, aber nicht als Antimaterie, das ist ein Unterschied. Eure Entstehung ist im Kern göttlicher Gedanke und er kokreiert und durchdringt jede Matrix.

Die konischen Öffnungen des menschlichen Chakra-/Aurasystems erweitern sich [s. Abb. rechts] und dehnen sich in ihren Funktionen aus, während ihr Stufe 2 und 3 des MerKiVa-Lichtkörpers entwickelt.

Die subtile Energie, aus der das MerKiVa-Aurasystem besteht, hat die Eigenschaften eines elektromagnetischen Stroms, jedoch sind diese nicht elektromagnetisch in Dualitätsbegriffen. Sie sind 'flüssig'-kristallin von Natur, operieren aber in Strom-Feld-Flüssen ähnlich wie die Polarität des früheren Systems. Crysto-merkanische Energie fließt durch konische Wirbelerscheinungen und wird in Meridiane eingespeist, nimmt aber in der Level-3-MerKiVa-Systemfunktion Eigenschaften von crysto-kohärenten Partikelströmen an, ähnlich wie Laserlicht. Es ist insoweit die gleiche Energie, die durch Phi-Kristalle fließt, als dass sie kohärent ist.

Eure wirbelnden Chakren sind multirezeptiv und -aussendend. Das ist optimal auf der dritten Stufe des MerKiVa-Systems, der MerKaNa, wie wir in den metatronischen Schlüsseln lehren. In der MerKaNa-Mannigfaltigkeit gibt es große und größere Bindungen an das Gruppen-Seelenbewusstsein und die Systeme der Omni-Erde und den Multiversum-Kosmos.


Fernwahrnehmung

Auf Gruppenbewusstseinsebenen der MerKaNa tritt das, was in eurem Denken übersinnliche Telepathie und Fernwahrnehmung (remote viewing) ist, automatisch auf. Nicht als Ziel, sondern als ein natürliches Ereignis auf dieser göttlichen Bewusstseinsebene. In der Tat geschieht dies durch die Verbindungsfähigkeit in den neuronalen Netzwerken (plasmaartige Leuchtfäden) des lebendigen Kosmos oder der gestaltenden Energie, die ihr Gott nennt. So wie ihr ein Netz von neuronalen Fäden und Nervenfasern in eurem menschlichen Gehirn habt, das über [elektrische] Ströme kommuniziert, gibt es in dieser Art ähnliche Netzwerke, die als Informationskanäle fungieren und in den aufeinanderfolgenden Multiversen des lebendigen Kosmos existieren. Was vergleichend gesprochen als das Gehirn Gottes, des Alles-Was-Ist, betrachtet werden kann. Und in der Tat senden diese „kosmisch-neuronalen“ Korridore ständig Informationen zu und durch eure RNA.


Neuronale Netzwerke in Materie- / Antimaterieschichten

Faktisch ist es durch diese Operanden fadenartiger Stromleiter, dass Phänomene wie Fernwahrnehmung und Bilokation [AdÜ: die gleichzeitige Anwesenheit an zwei Orten] vorzukommen scheinen. Weder Bilokation noch Fernwahrnehmung beinhalten in Wirklichkeit physikalisches Sehen oder Sein ebenso sehr, wie sie die Verarbeitung von Informationscodes und –muster enthalten, die durch kosmische oder irdische Korridore über eure RNA und die kristalline Hypophyse und Zirbeldrüse empfangen werden.

Wir sagen euch, dass diese Informationscodes die neuronalen Netzwerke in Materie/ Antimaterie und dunklem Plasma sind, in denen die Omni-Erde enthalten ist.

Das bedeutet, dass ein System vorhanden ist und eine Struktur, in die ihr euch mit Anstrengung absichtsvoll hineinentwickeln könnt. Das Erlernen des Drei-Ebenen-MerKiVa-Systems ist unerlässlich, weil es erforderlich ist, damit ihr bewusst auf die nächste Stufe aufsteigen könnt.

Aber behaltet es im Gedächtnis, je mehr ihr in die MerKiVa-Ebenen expandiert, umso mehr Energie tragt ihr. Und mit größerer Energie kommt größere Verantwortlichkeit. Ihr müsst in der Lage sein, eure Energiefeldfrequenzen zu kontrollieren und die Kraft in wahrem mentalem Gleichgewicht und selbstdisziplinierter Kontrolle zu modulieren. Durch die Entwicklung des Drei-Ebenen-MerKiVa-Systems des kristallinen Lichtkörpers gewinnt ihr die Fähigkeit in höherer Dimensionalität zu navigieren und damit frei über größeres Bewusstsein zu verfügen.


Kohärentes Crysto-Licht

Die Wirkung ist die Entwicklung und Nutzbarmachung der kohärenten Crysto-Licht-Energie. Das ist besonders für Heiler nützlich, und kann von motivierten Meister-Heilern auf Stufe 2 und 3 der MerKiVa und MerKaNa entwickelt und fein abgestimmt werden. Kohärente Crysto-Licht-Energie kann aus dem Körper eines MerKaNa-Meisterheilers durch die Hände projiziert werden, indem er sein persönliches Chi kohärenter Emanationen der Crysto-Energie in den Körper des Patienten strahlt.

Mit der Entwicklung dieses Systems werdet ihr auf zahllose Arten wachsen und Fähigkeiten wiedererwerben, von denen ihr buchstäblich nur geträumt habt.

Das Phänomen, das ihr Channeln nennt, geschieht auch durch diesen Prozess. Aber um es klar zu sagen, in der überwältigenden Mehrheit der Fälle ist Channeln eine erweiterte Kommunikation mit dem göttlichen Selbst in euch, nicht mit Erzengeln oder Aufgestiegenen Meistern, sondern mit dem Selbst.


Engel und das göttliche Selbst channeln

Wir kommunizieren in der Tat von außen in das Schaltsystem des Kanals, Tyberonn. Erzengel und aufgestiegene Meister kommunizieren wirklich mit gewissen Kanälen und Lehrern, aber die große Mehrheit bewusster Medien channelt ihr höheres Selbst. Das war der Fall bei dem berühmten Edgar Cayce. Seine Channelings kamen von Ra-Ta, seinem aufgestiegenen höheren Selbst. Das ist nicht nur möglich, es passiert laufend bei euch allen. Was entwickelt werden muss, ist die Fähigkeit, die Information in 'echter' (linearer) Zeit wieder bewusst zu machen. Und das erfordert Anstrengung und einen ausreichenden Lichtquotienten durch ein offenes System der avatarischen MerKaRa [?]. Sagte nicht der Avatar Jeshua Ben Joseph zu euch: "Was ich tue, könnt ihr auch tun."?

Und so ist eine großartige neue Welt in Reichweite. Und die Entwicklung der kristallinen MerKiVa und MerKaNa wird euch angeboten. Aber bevor ihr euch in diese Energie bewegen könnt, müsst ihr das grundlegende Verständnis und die optimale "Mechanik" zur Erhaltung eures Aurafeldes und Chakra-Systems erwerben. Ihr müsst gehen lernen, bevor ihr lernt zu rennen. Es ist eine ironisches Nebeneinander, dass viele von euch auf dem Weg zur Erleuchtung beträchtliche Kenntnis der Metaphysik** erreicht haben, doch überraschend wenig bewußte Anstrengung machen, die obligatorische "Mechanik" des Aura-Schaltsystems*** und der physischen Erhaltungswechselwirkungen zu verstehen.

Und versteht, dass die obligatorische Erhaltung eures MerKiVa-Systems fest zur Reise gehört, und kein Reiseziel ist. Eure Integrität und Makellosigkeit in Gedanken und Tat beeinflussen eure aurische Integrität. Wenn euer lasttragender Grundstein bricht oder weggleitet, geschieht dasselbe auch mit eurem MerKiVa-Zugang. Die geistig-ätherische Körperverbindung ist unmittelbar. Energie und Bewusstsein können nicht geteilt werden.

Eure Chakras können nur optimal arbeiten, wenn euer ätherisches Feld intakt ist. Euer Lichtkörper hat Schaltsysteme, die nur funktionell sind, wenn ihr das Verständnis erlangt habt, wie man sie verbindet und aufrechterhält. Das wird von den Metatronischen Schlüsseln* im kristallinen Übergang angeboten, aber der optimale Betrieb ist von Esoterikern über die Zeitalter hinweg gekannt und gelehrt worden. Charles Leadbeater von der Theosophischen Gesellschaft war ganz brillant in seinem Verständnis der Dualitätsphasen. Es ist jetzt Zeit, den kristallinen Aufstieg zu verstehen.


Symbiotische Kopplung

Genauso wie das elektromagnetische Gitter eures Planeten zusammenbricht, wenn es mit dem kristallinen Gitter ausgetauscht wird, so ist euer polaritätsbasiertes ätherisches Feld unfähig, die größere Frequenz des kristallinen Lichts zu halten.

Es gibt eine symbiotische Kopplungskraft, die die Ebenen eures ätherischen Feldes in der Materie mit dem Crysto-Photonenkörper der MerKiVa und MerKaNa in Antimaterie integriert. Dieser Schlüsselsymbiose wird durch die Partikelbeschleuniger, die ihr Chakras nennt, durchgeführt. Jede Schicht wird durch doppelschichtige Membranen aus Bioplasma getrennt beziehungsweise ist mit entgegengesetzten Strömen ausgelegt, um eine haltbare Blatthülle [engl. lamina sheath] zu formen. Es gibt eine gegenseitige Anziehung zwischen dem Bioplasma und physischen-biomolekularen Körpern, und das kommt durch die doppelt-kegelförmigen Empfangs- und Sendechakras, die sensorische Umformungsfäden in jedes nachfolgende dimensionale Feld aus Materie/Dunkelmaterie/Antimaterie aussenden. Dieser Prozeß wird in beiden Richtungen, hin und her, einen spiraligen Weg mit einer konischen Drehung erzeugen.

In den merkanischen Systemen erweitern sich die Chakras in der Ebene-1-MerKiVa auf 96, in der Ebene-2-MerKiVa auf 144 und auf 240 in der Ebene-3 MerKaNa (aus den 12 in der Dualität). Und diese erweitern sich in Fäden, die in einer Flüssigkristallphase operieren. Sie haben die Freiheit, sich in einer pseudoflüssigen Bewegung herumzubewegen, bleiben jedoch winkelig an der Geometrie und den kristallinen Strömen des merkanischen Feldes orientiert.

Was ihr als die 'unteren Chakras' in der physischen Form bezeichnet, die sich auf das Überleben, Sexualität und Emotion beziehen, ist in der kristallinen MerKiVa nicht eliminiert, vielmehr sind sie in der Funktion hochgestuft, ohne Bezug auf Geschlecht oder physisches Überleben. Sexuelle Polarität/Geschlecht existiert nicht in den Nullfeldern der höheren himmlischen Bereiche.

(Geschlechter existieren in gewissen außerirdischen Zivilisationen, die in verborgener (dunkler oder unsichtbarer) Materie und Antimaterie existieren, wie die Plejadier und Sirianer. Jedoch ist das Geschlecht nicht 'heiß-verdraht', wie in der zwingenden Art des Überlebens / der Emotion der Spezies in der menschlichen Erfahrung auf der Erde. Eher ist es viel weniger polar und hat nicht den harten physischen Antrieb, der mit der menschlichen Biologie eng verbundenen ist.)


Die Voraussetzung der MerKiVa

Nun, das optimale, gesunde, menschliche Aurafeld ist der ätherische Körper. Er ist zusammengesetzt aus verborgener Materie und verbindet sowohl in physische dichte bio-molekulare Materie als auch parallel in Antimaterie. Das ist ziemlich komplex und ist das Basis-Niveau der Vor-MerKiVa, aber ist nicht die MerKiVa.

Das Aura-System empfängt und projiziert automatisch geladene Energiepartikel und erscheint etwas wie die Aurora Borealis, das Nordlicht. Jedes physische Wesen erzeugt dieses Feld. Es dehnt sich aus, so wie der biologische Mensch im Bewusstsein wächst. Doch die Aura selbst ist nicht der geometrische Lichtkörper. Es ist ein eiförmiger Körper [engl. ovid[?] bzw. könnte ovoid gemeint sein], samt einem "Wandteppich" aus horizontalen und vertikalen Strömen und Schaltkreisen. In seinem Anfangszustand gibt es 7 aktive Chakras, die allmählich auf 12 aktiviert werden können, wenn der Lichtquotient vermehrt wird.

Erweiterung ist ein analoger Prozess, der etwas von einem induzierten Dominoeffekt hat. Ein Licht schaltet darauffolgend das nächste ein. Der primäre axiale Längsstrom wird durch den 7. Chakrawirbel empfangen und durch die Hirnanhangdrüse assimiliert, um sekundäre und tertiäre Ströme in spezifischen Winkeln zu induzieren.


Das heilige Verhältnis 13-20-33

Die optimale menschliche Aura schützt und verfeinert sich durch diesen Prozess, bis sie die volle Verschaltung im 13-20-33 Verhältnis erreicht. Zwölf Chakra-Schichten, die eine Einheit bilden 12+1=13. 20 Unterschichten, die in Antimaterie existieren und das integrale integrale kosmische System der 33. Dieses System braucht zur Verwirklichung viele Lebenszeiten und einmal erreicht, ist es die notwendige Eintrittsbescheinigung, die die Graduierung zu merkivischen Lichtfahrzeugen erlaubt. An sich ist 13-20-33 ein schwingende Schlüsselkombination, die mit dem Zugang zur geometrischen MerKiVa resoniert und ihn erleichtert. Wenn die Frequenzresonanz des Verhältnisses 13-20-33 optimal erreicht ist, ist das Chakrasystem in voller Funktion mit Wirbelzentren, spiralförmigen aufnehmenden und abgebenden Empfängern und Sendern, intradimensionalen Verbindungsleitungen und ausgerichteten Knotenpunkten des supragegenwärtigen Flusses. An diesem Punkt ist es bereit, in das merkivische, geometrische Crysto-Lichtkörperfahrzeug aufgenommen zu werden.

Wir haben euch mitgeteilt, dass die Schnittstelle des Engelreiches zum menschlichen materiellen Reich in dem Antimateriefeld liegt, und der plasmaartige Antimaterie-Aufbau dieses Feldes das zusammensetzt, was die parallelen Dimensionen der Omni-Erde und des Multiversums genannt wird.

Jetzt, wie wir gesagt haben, existiert das Engelreich innerhalb der Antimaterie, aber nicht als Antimaterie, und da ist ein Unterschied. Es ist besser zu sagen, dass in der Antimaterie das grundlegende Konzept allen Lebens, allen Bewusstseins ist, bevor es sich in der Materie materialisiert. Aber Lebensformen existieren in der Tat in Antimaterie und verborgener Materie..., einschließlich allen von EUCH.


Abschluss

Die verbindenden wirbeligen Organe eures ätherischen Körpers sind durch das Chakra-System in gewissem Sinne fokale Partikelbeschleuniger, die offene Kegel ins Feld der Antimaterie formen. Das ist etwas, das den Menschen innerhalb der nächsten drei Generationen bekannt werden wird. Materie/Antimaterie und Bioenergie-Plasma-Leben existiert in unterschiedlichen Schichten dimensionaler Resonanz, Frequenz und Intensität. Euer entwickeltes MerKiVa-Feld ist in der Tat dazu fähig, diese Energie zu halten, und euch darin und außerhalb zu transportieren.

Ihr seid göttliche Wesen mit sowohl endlichen als auch unendlichen Aspekten. Und im MerKiVa-System seid ihr in der Lage, das Endliche und das Unendliche zu entfalten. Neue Grenzen eröffnen sich euch beim Aufstieg der Erde in einen großen und größeren dimensionalen Zugang. Jedoch werden eure Mainstream-Akademiker fortfahren, die eigene Ächtung zu vermeiden, indem sie in dem restriktiven Käfig des Status quo bleiben und nur akzeptieren, was mit wirklich simplen wissenschaftlichen Instrumenten gemessen werden kann.

Diejenigen, die sich entscheiden in 3D zu bleiben, können das in der Tat tun. Aber sie werden in der Tat die Gelegenheit verpassen, kühne Schritte im Verständnis nicht nur der wahren Natur des Lebensbewusstseins, sondern auch des riesigen Bereichs des Omniversum-Kosmos, einschließlich der Erde selbst, zu machen. Jedoch ihr alle mit weiterreichender Intuition könnt über euer gedankliches Verständnis hinausgehen.

Ich bin Metatron und ich teile mit euch diese WAHRHEITEN. Ihr werdet geliebt.

Und so ist es.

---------------------

* Die Metatronischen Schlüsseln (Webinar mit Tyberonn):
Level One - The Ascension Energies, Auric Maintenance, Preparation & The 8 Point Crystalline MerKiVa
Level Two - Multidimensionality & The 12 Point MerKaVa
Level Three - MerKaNa Mastery
Level Four - Teaching Certification

** Metaphysische Fragen sind z.B.: Warum existiert die Welt? Was ist der Sinn des Lebens? usw.

*** Ich denke, damit ist die innere Arbeit an sich selbst gemeint, was Almine so ausgedrückt hat:
"Einige von ihnen wollen die emotionale Arbeit nicht tun. Ich sehe Leute in den Klassen sitzen, die Notizen machen, die von einem Lehrer zum anderen gehen, aber sich nicht wirklich die Zeit nehmen, die Arbeit zu tun, die die Verengungen in ihrem Energiefeld auflösen würden." (Interview mit Almine)




Posten auf Websites ist erlaubt mit dem Hinweis auf den Autor und die Website www.Earth-Keeper.com. Kommerzielle Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Kopierrechte www.Earth-Keeper.com. Alle Rechte vorbehalten.


Original: Auras, Angelics & Antimatter





an den Autor/Übers.

Kommentare/Fragen

Gerhard

18.02.2010

09:25 Uhr

Nach Metatrons Worten ist die dunkle Materie gar nicht dunkel, sondern sogar noch heller als unsere bekannte Materie, nur in einem höheren Frequenzbereich, den wir nicht sehen können, und den die Wissenschaftler auch nicht mit Messgeräten feststellen können.
Dann liegt der Schluss nahe, dass auch das Weltall nicht dunkel ist, sondern sogar strahlend hell, wenn 20% des Multiversums aus dieser Materienart besteht. Wenn wir also im Lichtkörper sind, müsste der Nachthimmel zu leuchten anfangen, relativ gesprochen.


Metatron-Botschaften

Der Purity Magnifier von Quan Yin und Erklärungen zum Aufstieg von Metatron und Ergänzungen von Anna Merkaba.


Ein photonischer Ring purpurner Erkennungsprinzipien führt neue Vereinbarungen für den Planeten ein


Der multidimensionale Einfluss beim Gesetz der Anziehung durch den selbstverfassten Lebensplan


Wann und wie es funktioniert und warum manchmal nicht


Die konkrete Anwendung der Veränderung der Vergangenheit


Die abschließenden Konfigurationen für den Aufstieg im Jahr 2012


Lord Metatron verkündet den Beginn der Neuen Zeit


Erklärung zu den energetischen Ereignissen um den 9.9.09, speziell zu der Aktivierung des Smaragdkristalls, der sich unter Arkansas befindet


Metatron deutet die Felszeichnungen von Grimes Point (Kalifornien) und sagt etwas über Zeitreisen, die in dieser Gegend leichter möglich sind als woanders.


eine Botschaft von Metatron, mitgeteilt von R. Presser am 21.7.09


Was bedeutet Aufstieg? Welche Menschen werden den Aufstieg bewältigen und welche nicht?


Analyse des Channelprozesses


Metatron zu dem Nichtereignis vom 14. Oktober


Die Leere, Gedanken und Schöpfung


Return of Light - Der Fall


Spirituelle Artikel über Licht und Dunkelheit


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben