Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Erzengel Michael: Der Pass für den Aufstieg ist die Liebe

Steve Beckow interviewt Erzengel Michael im InLight Radio, 06.08.12
übersetzt von Gerhard Hübgen


Steve Beckow: Das ist eines der informativsten Interviews, das ich je von Erzengel Michael gehört habe. Er beantwortet Fragen wie: Wird die Erde aus der dritten Dimension verschwinden, wenn wir aufsteigen? Werden Kinder und Haustiere eine Vorbereitung brauchen, um aufzusteigen? Werden unsere Häuser und Wohnungen die gleichen sein? Werden wir bei der Ankunft sofort alle Kraft zur Verfügung haben?

Er sagt uns, dass der Pass für den Aufstieg die Liebe ist. An anderer Stelle bringt er das Beispiel einer afrikanischen Frau, die nichts über den Aufstieg oder aufgestiegene Meister u.s.w. weiß, die aber rein ist und versichert uns, dass sie aufsteigen wird. Er sagt, dass Aufstieg für jeden möglich ist. Es gibt keine Exklusivität beim Aufstieg. Sehr beruhigend. Nächste Woche werden wir Commander Ashtar hier haben, den wir ursprünglich für heute zusammen mit EEM eingeplant hatten.


"Eine Stunde mit einem Engel" mit Erzengel Michael, 6. August 2012

Graham Dewyea: Hallo und Willkommen zur Stunde mit einem Engel, mit Linda Dillon, dem Kanal für das Konzil der Liebe und Autorin von The Great Awakening und Steve Beckow von The 2012 Scenario. Ich bin Graham Dewyea. Unser Gast ist heute Erzengel Michael.

Damit übergebe ich an dich Steve.

Steve Beckow: Danke, Graham. Und willkommen, Lord.

Erzengel Michael: Grüße, ich bin Michael, Krieger des Friedens, sanfter Erzengel der Liebe. Willkommen. Willkommen an alle. Willkommen zu dieser Zeit der Konversation, der Wiedervereinigung, des Überganges, der Verbesserung, des Werdens. Willkommen zu dieser Zeit, die wir gemeinsam teilen.

Lasst uns damit beginnen, einmal mehr meine helle Flamme der Wahrheit zu entzünden, die helle Flamme des Blaus in eurem Herzen, eurem Hals, eurer Krone, eurem Geist und eurem Wesen.

Ja, wir wissen, dass ihr lernt, geduldig zu werden, und das ist eines der schwierigsten Tugenden und Eigenschaften für Menschen, weil es nicht eurer Natur entspricht still zu stehen, besonders in dieser Zeit der Transformation. Denn es gibt keinen einzigen von euch, der heute abend zuhört, der an das Stillstehen und Beobachter sein erinnert werden will. Also lasst uns damit beginnen und darüber sprechen.

Mein geliebter Freund, wo möchtest du anfangen?

SB: Nun, Lord, ich dachte, es wäre gut, dass wir uns heute näher anschauen, was viele Leute wissen möchten, was in der Zeit von jetzt an bis zum Aufstieg am 21. Dezember, oder wann es auch immer sein wird, passiert. Was können wir erwarten, wird mit unseren Körpern passieren, mit unseren Emotionen, mit unserer Erfahrung des Lebens?

EEM: Vieles ist bereits unterwegs. Und das ist insbesondere für jene wahr, die diesem Programm zuhören, die sich lange bevor sie überhaupt inkarniert haben auf einer Seelenebene entschieden haben, dass sie den Aufstieg gemeinsam mit Gaia, mit den Galaktischen und Inter-Galaktischen und dem menschlichen Kollektiv, mit den Reichen machen werden.

Deshalb unterschätzt vor allem nicht, was bereits stattgefunden hat. Ja, es gibt viele – wir würden sagen, tatsächlich, was ihr als die Mehrheit anseht – die sich der vielen Veränderungen, die in ihren Körper, in ihrem Geist, in ihrem Sein stattfinden, nicht bewusst sind. Dennoch bedeutet das nicht, dass die Veränderung nicht bereits gut auf dem Wege ist.

Ihr wisst, dass dies kein schneller Prozess ist, und dass er begonnen hat. Wir haben oft auf den 25-Jahresprozess hingewiesen, in dem sich die menschliche Gemeinschaft befindet, aber lasst es uns ganz klar sehen: Für alle, die sich bewusst und aus ihrem innersten Wesen heraus entschieden haben, den Aufstieg zu durchleben, und ihn begierig und zutiefst in ihrem Leben, ihrem Bewusstsein, ihrem Wesen willkommen zu heißen, begann dieser Prozess sogar schon, bevor sie sich vor der Reinkarnation dafür entschieden hatten. Deshalb ist er immer noch im Gang und prägt euer ganzes Leben.

Nun, seid ihr verankert worden? Weil ich das Wort ‚feststecken‘ nicht verwenden will. In der Tat werde ich dieses Wort, bezogen auf diesen Prozess, nicht länger verwenden. Und ich lade euch alle ein, dieses Wort wegzuwerfen und mich zu korrigieren, wenn ich es wieder benutze!

Doch du fragst, welche Veränderungen können wir erwarten? Und ich bitte jeden von euch, in sein Herz zu schauen und in seinen Körper, seine Umwelt und seine Situation. Euer klarster Indikator für das, was bei diesem Aufstiegsprozess stattfindet, ist euer Herz. Es ist der Kern eures Wesens, eures Wissens und auch der Kern für euren Entschluss, die Liebe zu wählen, damit ihr freudiger, weniger rastlos, weniger ungeduldig und doch gleichzeitig mehr daran interessiert seid, das neue Abenteuer zu umarmen und die alte dritte Realität der Dualität, der Polarität, all der falschen Vorstellungen, die von der dritten erzeugt wurden, loszulassen.

Fangt an, euch in eurer physischen Form erneuert zu fühlen und wir würden vorschlagen nicht nur im Äußeren, sondern auch von innen heraus, weil vieles davon mit der Aktivierung von Teilen eures Gehirns, eurer Drüsen, eurer Organe, eures Knochenmarks, eurer subatomaren Fasern, eurer DNA, mit der Wandlung von der Kohlenstoff- zur kristallinen Basis passiert. Also achtet auf eure physische Form.

Nun wurde über Aufstiegssymptome eine Menge gesagt und es gab eine ganze Menge an Diskussionen dazu – kosmische Grippe, Schwindelgefühle, Depressionstiefs, Gipfelerfahrungen – aber auch euer Körper transformiert sich, nicht nur damit ihr höhere Frequenzen halten könnt, die höheren Frequenzen aufrechterhalten könnt, sondern auch weil ihr bereits mehr Energie haltet, höhere Frequenzen, mehr Liebe, mehr Licht als je zuvor.

Nun, was bedeutet das in physischer Hinsicht? Zuallererst bedeutet es, dass wenn es [krankhafte] Situationen gibt, mentale, emotionale, kausale, auf jeder Ebene in eurer physischen Form – und es gibt sie – dann werden diese an die Oberfläche kommen, um geliebt zu werden, um befreit zu werden, um beseitigt zu werden. Also seid nicht überrascht, wenn ihr denkt: „Hm, ich tue meine Arbeit, und ich bin sehr fleißig dabei, aber dieses Asthma, dieser Diabetes scheint sich zu verstärken, schlimmer denn je.“

Oder wenn ihr emotionale Schwierigkeiten habt oder durch Depressionen oder Ängste im Ungleichgewicht seid, dass ihr euch plötzlich viel ängstlicher fühlt, als Jahre zuvor, so ist das deswegen, weil die Situation, die Einprägung oder der aktuelle Verankerungsvorgang in eurem Körper an die Oberfläche kommt.

Nun, wie kommt es an die Oberfläche und wie hängt das mit dem Aufstieg zusammen? Nun, ich sage euch, zuallererst die Durchdringung von jedem von euch während dieser Zeit des Übergangs mit Mutter/Vater/dem Einen, mit euren eigenen Führern, mit euren Brüdern und Schwestern von den Sternen, lässt nicht nach, sie nimmt zu und sie nimmt rasch zu. Deshalb ist eure Energie erhöht. Und so wie diese hereinkommt, wirkt sie auch reinigend, wie ein Vakuum-Reiniger, wie ein Schneewasser für diese Dinge, die hochkommen und abtransportiert werden.

Aber während das geschieht, während die Heilung stattfindet, werdet ihr auch finden, dass ihr euch lebendiger, jünger fühlt – jünger in menschlichen Sinne des Wortes, denn unser Verständnis für jung und euer Verständnis sind sehr unterschiedlich! Doch bald werdet ihr euch all dessen erinnern.

Ihr werdet lebendiger aussehen und deswegen jugendlicher, können wir sagen. Ihr werdet das Gefühl haben, dass euer Körper, euer Gewebe, eure Haut, eure Knochen, eure Beweglichkeit, eure Organe, dass alles harmonischer, effektiver, mehr so wie ihr wirklich seid, zu funktionieren scheint. Und deshalb achtet darauf. Achtet auf Probleme oder Eigenschaften, die ihr seit langem voranbringen wolltet und plötzlich fühlt ihr, dass ihr einen Durchbruch errungen habt.

Ich gebe euch ein Beispiel zum Gewicht. Viele von euch sprechen jeden Tag zu mir – ihr sprecht zu uns allen! – darüber, ein paar Pfund zu verlieren oder ein paar Pfund zuzulegen. Und was ihr merken werdet, ist die Leichtigkeit, mit der eure Körper anfangen, sich dem anzupassen, was eurer perfekten Form entspricht, liebe Herzen. Das ist eine physische Situation, die ihr erwarten könnt.

Jetzt ist der Aufstiegsprozess ein kollektiver, und er ist einschließend, und alle sind gleichermaßen willkommen. Aber weil ihr dort seid, wo ihr in dieser Zeit seid: manche haben einen Blitzstart gemacht, andere sind immer noch in einer Abwehrhaltung hinter dem Zaun, gar nicht zu reden von auf dem Zaun. Ja, natürlich jeder dieser Prozesse – der mentale, der physische, der emotionale – spielt sich zur selben Zeit ab.

Lasst uns jetzt über das Mentale sprechen. Etwas anderes, was ihr bemerken werdet und was ihr in euch selbst ermessen könnt, ist – weil es das ist, was ihr wirklich fragt, jedes eurer Herzen, das hier zuhört, eure Herzen haben zu mir geschrien und sagen mir: „Lord, wie kann ich es wissen? Wie kann ich mir sicher sein?“ – etwas anderes, meine Lieben, hat mit eurer mentalen Schärfe, inklusive dem Interesse an eurem Mentalkörpergedächtnis zu tun (und, lieber Steve, du hast es letztens erfahren), inklusive dem Interesse an mentalen Manövern und einem dramatischen Sprung – das ist einer der Quantensprünge, die jeder von euch machen wird, ein Quantensprung in das, was ihr geistige Schärfe oder Wachheit nennen würdet.*

Lasst uns dann zuerst über das Schwinden des Interesses sprechen.1 Du und dieser Kanal und euer Kreis meines geliebten InLight Radios hattet einige Unterhaltungen, die ich heute abend mit den Hörern teile, über das Gefühl, als ob diese nicht genügend Informationen bekämen und dann zu anderer Zeit habt ihr das Gefühl gehabt, nicht daran interessiert zu sein, die Unmengen von Informationen zu konsumieren, die euch geliefert werden.

Ihr seid gemeinsam an einem Ort gewesen, und seid es dieses ganze Jahr über und auch einen guten Teil des letzten Jahres und einige von euch seit vielen Jahren, wo ihr euch vom elektronischen Informationszeitalter zum Zeitalter der Kreation bewegt. Nun ist das nicht nur ein Begriff für die intellektuelle Erklärung, es ist ein Begriff zur Identifikation des Kollektivs, und das betrifft jeden von euch, süße Engel, die ihr seid.

Deshalb, was ihr bei euch selbst feststellt und wie ihr euren Fortschritt verfolgen könnt ist, dass sich euer Interesse am Informationskonsum ändert. Das bedeutet nun nicht, dass ihr nicht interessiert, neugierig und angetrieben seid zu hören, zu lernen und die Wahrheit zu kennen. In der Tat wird das zu einer brennenden Leidenschaft. Und deswegen beginnen wir jede unserer Sitzungen gemeinsam mit dem Entzünden dieser Flamme und helfen ihr, viel lichtvoller zu brennen, bis sie alles verzehrt hat.

Ihr werdet besser unterscheiden lernen, auch in Bezug auf das, was ihr als Information konsumieren wollt, aber euer Mentalkörper balanciert sich auch neu aus. Der größte Teil der Menschheit lebte und lebt hauptsächlich in seinem mentalen [Verstandes-] Quadrant und das haben sie seit Tausenden von Jahren getan. In euren Kulturen – und es spielt keine Rolle, Osten oder Westen, Norden oder Süden, leider – wurden der Verstand und das Ego, die Persönlichkeit vorrangig, der King.

Deshalb ist eines der Dinge, die geschehen, dass euer mentaler Körper harmonischer mit eurem wahren Wesen zusammengeht. Jene von euch, die vielleicht ihren mentalen Körper überspannt haben, ihr werdet feststellen, dass er etwas in den Hintergrund tritt und dass eure Interessen an Dingen, mit denen sich euer Mentalkörper beschäftigt hat, zwar nicht völlig verschwinden, weil das nicht zweckdienlich wäre, aber er nimmt sich mit Sicherheit eine Auszeit.

Und das verhält sich wie Ebbe und Flut. Es wird ansteigen und verebben wie bei den Gezeiten, wie Wellenberge und -täler. Und was das ersetzt ist ein neues Gleichgewicht, wenn ihr dazu tendiert, nicht mehr in euren Emotionalkörper zu gehen – obwohl einige von euch es nötig haben, diesen ebenfalls auszubalancieren – aber ihr geht mehr in euer spirituelles Selbst, in euer Wesen. Und wir bitten euch, das zuzulassen.

Nun, ein Teil dieses Rückzugs ist für eure Mentalkörper auch das, was wir in menschlicher Sprache als Trübung mancher Erinnerungen oder Trübung der Schärfe, bezeichnen würden. Manche von euch haben das Gefühl, sie können Informationen oder Erinnerungen – sie stehen im Zusammenhang – nicht so schnell oder flüssig abrufen, wie ihr das von früher kennt. Und bei manchen von euch, liebe Herzen, verursacht das etwas Beklemmung.

Deshalb bin ich heute Abend hier, um euch zu sagen, was immer ihr auch macht, ihr Geliebten, hört auf, euch zu sorgen. Gebt mir eure Angst, gebt sie euren Führern, gibt sie der Mutter des Universums, aber haltet sie nicht fest. Manche eurer Erinnerungen sind, sagen wir, getrübt, weil sie von emotionaler Natur sind, was euch nicht länger dient. Sie tragen nicht zu eurer Ganzheit bei, zu der Liebe, zu eurer Ausdehnung; es gibt Situationen, in die ihr euch seit Jahren hineingesteigert habt und an denen ihr herumgekratzt habt, wie an einem Schorf auf der Haut, und es ist Zeit, das einfach loszulassen.

Doch es soll euch auch helfen beim Nach-Vorne-Schauen und der Begrüßung des neuen Abenteuers. Nachdem diese kleine Veränderung stattgefunden hat – und für manche von euch sind es Tage, für manche von euch sind es Wochen, für manche von euch sind es Monate – was ihr dann finden werdet, ist, dass ihr eines Morgens aufwacht und diese helle mentale Klarheit fühlt, heller als ihr es je gefühlt habt. Wie wir es sagen, der Plan, der universelle Plan, der Plan der Mutter ist es nicht, die mentale Funktion zu beseitigen. Ganz im Gegenteil, ihr sollt in vollständiger Harmonie und im Gleichgewicht mit euren Sphären sein.

Das wird ziemlich schnell geschehen. Ihr werdet euch fühlen, als ob jemand den Lichtschalter eingeschaltet hat. Aber, weil ihr durch diese Periode der Reharmonisierung gegangen seid, werdet ihr finden, dass Gleichgewicht da ist, sodass ihr nicht all eure Zeit im Mentalkörper oder mit mentalen Beschäftigungen verbringt. Was ihr dann tut, ist in Harmonie mit eurer emotionalen Sphäre, eurer physischen Realität, nicht nur einfach mit eurem Körper, sondern mit der Realität von Gaia, um dann anzufangen, voll in eure kokreative Partnerschaft mit euch selbst, mit der Menschheit, euren Sternenbrüdern und -schwestern, den Reichen [der Schöpfung] und mit uns einzutreten.

Es ist eine emotionale Rebalancierung, es ist mental, es ist physisch. Sie geschehen nicht unabhängig, sie geschehen nacheinander, doch manchmal ebenso zur selben Zeit, simultan. Es ist nicht so, dass ihr sagen könnt: „Nun befinde ich mich in mentaler Heilung; jetzt regeneriere ich emotional, jetzt physisch“. Es ist alles miteinander verwoben, verflochten, und ihr werdet diese Art noch mehr erfahren als die Aufstiegssymptome, wie ihr sie genannt habt. Es ist nicht so, dass die Aufstiegssymptome verschwinden, sie werden einfach durch diesen größeren Prozess überdeckt.

Nun habt ihr mich nach den Zeitrahmen gefragt. Wenn ihr wisst, dass das Denkvermögen geschärft ist und eure Emotionen sich klarer anfühlen, ausgeglichener, und euer Körper sich lebendig anfühlt und jung, dann werdet ihr wissen, dass ihr an der Schwelle zu eurem vollen Aufstieg seid.

Wir haben gesagt, manche werden in der letzten Minute tobend und schreiend durch jenes Portal2 gehen. Alle sind willkommen. Doch da gibt es eine Gruppe von euch, die bereits gut unterwegs ist, die bereits das, worüber ich gesprochen habe, erfahren hat.

Bevor ich nun auf eine weitere Frage eingehe, möchte ich auch sagen, dass ihr immer noch, einige von euch, die Integration erfahrt und die Intensität dieser Integration, die Liebe von Mutter/Vater/dem Einen mit den Wogen großer Energie und Klarheit und den Tiefen. Geht zum Herzen des Einen und das wird euch gleich helfen, da herauszukommen.

Denkt aber dann nicht, dass dieser Prozess beendet ist, einfach weil wir früher darüber gesprochen haben. Das ist eine irrige Vorstellung der Menschen und das ist eine irrige Vorstellung eurer Gesellschaft. Weil es ein Glaubenssystem gibt, das euch so schnell beigebracht wurde, und so viel Informationen, dass ihr denkt: „Oh, ich habe davon gelesen. Deswegen ist es erledigt.“ Dem ist nicht so. Es ist immer noch unterwegs. Es kommt voran. Es ist ein Prozess. Ich spreche nicht einfach für euch, nur einen Moment [lang] in der Zeit.

Manche von euch haben zu mir gesagt: „Also jetzt, ich bin verärgert. Warum habe ich mich entschieden, durch diesen ausgedehnten Prozess zu gehen, und erfahre, wenn andere den Moment haben werden, wo sie einfach den Schalter umlegen? Ich wünschte, ich hätte den Moment des Erwachens richtig gewählt.“

Liebe Herzen, das ist euer Dienst. Das ist es, was ihr zu Mutter/Vater/dem Einen gesagt habt und zu Allen – zum Konzil, der Gesellschaft im Himmel, zu euren Sternenbrüdern und -schwestern: „Ich werde gehen und werde den Weg vorbereiten.“ Es ist wie das Pflanzen der Saat auf dem Feld, damit es wortwörtlich etwas gibt, das wachsen kann, wenn der Frühling kommt und dann geerntet werden kann. Das ist es, was ihr tut. Und ja, es ist, weil ihr stark seid, ihr seid Anführer, ihr seid Wegbereiter. Aber das war eure Entscheidung, nicht unsere.

Beantwortet das deine Frage oder beginnt gerade, deine Frage zu beantworten, Steve?

SB: Oh, ja, das tut es, Lord. Aber ich weiß, dass manche Menschen damit kämpfen, wie sie über die ganze Frage des Aufstiegs denken sollen, und ich meine nicht nur ihren eigenen, persönlichen Aufstieg, sondern auch den Aufstieg von Gaia. Manche Menschen denken, glaube ich, dass sie aufsteigen werden, aber sie wollen sich von diesem dreidimensionalen Platz nicht wegbewegen. Manche Leute denken, dass sie – entschuldige bitte… [räuspert sich] – dass sie aufsteigen werden und die dritte Dimension vollständig verlassen werden, einfach aus ihr verschwinden, in der Fünften erscheinen. Manche – du hast natürlich gesagt, dass manche Leute zurückkommen werden.

Nun, vom Standpunkt des Beobachters, vom Standpunkt der Leute, die in der dritten Dimension bleiben: Verschwinden die Leute, die früh aufsteigen – vorausgesetzt sie kommen nicht für eine Sekunde zurück, nur um darüber zu reden – verschwinden sie aus der Sicht in der Dritten? Und wenn Gaia selbst aufsteigt, verschwindet sie aus der Sicht in der Dritten? Und wenn ja, was passiert mit Leuten, die in der Dritten waren und nicht in die Fünfte gehen?

Kannst du uns bitte helfen zu verstehen, was im Aufstiegsprozess zu sehen sein wird?

EEM: Die ungewöhnlichen und einzigartigen und wunderbaren Eigenschaften dieses Aufstiegs, dieser wunderbaren Entfaltung des Aufstiegs von Gaia und aller auf ihr hier, ist, dass ihr eure physische Form beibehaltet. Und deswegen verändern sich eure physischen Körper, werden angepasst – könnte man sagen: verbessert? oder aufgearbeitet? Weil es möglich ist… Gaia beabsichtigt, ihre physische Form zu behalten.

Es ist nicht so, dass die Körperlichkeit aufgegeben wird. Es ist nicht so. Also, sie wird aufrechterhalten. Es ist nicht so, dass ihr in einer Minute einen Körper habt und in der nächsten habt ihr keinen Körper, dass ihr einfach in einer spirituellen Form seid. Das ist nicht der Fall. Seid ihr in einer leichteren Form? Ja. Aber es ist immer noch eine Form der Körperlichkeit.

SB: Aber es ist nicht in der dritten Dimension, Lord, richtig?

EEM: Das ist korrekt. Ihr denkt bei Gaia vielleicht an einen sehr großen Körper, was sie auch ist, aber ebenso wie ihr, wächst und expandiert sie. Und deshalb wird der Rand von Gaia für eine kurze Zeit die Spitze der Dritten berühren, was eine Erfahrung von Körperlichkeit ist. Wird sie im dritten Bereich, in der dritten Dimension verankert sein? Nein.

Aber was ihr tut – und ich möchte mir Zeit nehmen, dies zu erklären – ist, ihr geht in die höheren Bereiche, Dimensionen, aber ihr bliebt immer im Bereich der 12 Dimensionen und 12 Ebenen innerhalb jeder dieser Dimensionen. Nun, beim Verankern in der Fünften bis zur Siebten habt ihr die Fähigkeit die Körperlichkeit zu wählen, obwohl sie nicht so dicht ist wie die alte dritte Realität, aber es ist nicht so, dass das Reich, das ihr als das Physische kennt, verschwindet.

Nun, ändert es sich? Ja, das tut es. Weil in der fünften Dimension kein Platz ist für die Qualitäten, die die Menschen entwickelt haben und an denen sie festgehalten haben. Es gibt sie einfach nicht. Also, was du fragst – und zögere nicht, mich zu unterbrechen, liebes Herz, ich werde nicht beleidigt sein …

SB: Danke.

EEM: … die, die jetzt in der dritten Dimension sind, können euch sehen. Es ist fast wie ein Spiegeleffekt: in der fünften Dimension seid ihr in der Lage, nach unten zu wirken…. Stellt euch vor, ich würde genau jetzt vor euch stehen. Sie sehen euch, sie erfahren euch, aber sie haben immer noch eine dreidimensionale Erfahrung. Aber sie werden diese Erfahrung nicht viel länger machen können, einfach weil sich Gaia komplett aus ihr herausbewegt. Deshalb, um auf Gaia zu bleiben, steigt ihr auf, und ihr steigt auf eine höhere Schwingungsebene hinauf. Ja, wir wissen, wir sagen es oft unterschiedlich, aber es ist wirklich eine höhere Frequenz, von wo aus ihr die 12 Realitäten [Dimensionen] erreichen könnt.

Nun, die, die sich nicht entscheiden aufzusteigen, sondern eine Herzens-, Gedanken- und Seelenentscheidung getroffen haben, dass sie sich nicht einmal im allerletzten Augenblick, dass sie sich nicht für die Veränderung entscheiden, sie werden in einer anderen … sie werden in einer „Umsiedlungsmaßnahme“ sein, lasst es uns so ausdrücken, wo sie ihre dreidimensionale Erfahrung fortsetzen, und für sie wird es sich anfühlen, als hätte sich nichts wirklich verändert.

Sie werden nicht auf Gaia sein, denn Gaia ist woanders, aber sie werden in einer Situation sein, wo sie glauben, dass sie auf Gaia sind und was sie beobachten ist immer noch das Gleiche – bis sie herausfinden, welche Möglichkeiten sie haben oder sterben. An diesem Punkt werden sie nach Hause zurückkehren. Und in ihrer Rückschau werden sie verstehen was passierte, denn das wird nicht verurteilt. Es gibt nur ein leidenschaftliches Angebot und Glauben, weil es kein menschliches Wesen oder irgendein Wesen gibt, das in dieser Zeit inkarniert hat, das nicht wusste, was bevorstand.

Haben also viele vergessen? Ja. Aber es wurde ihnen gegeben – bewusst, unterbewusst, bewusst, unbewusst – es werden ihnen Gelegenheiten im Überfluss gegeben sich zu erinnern, und wenn sie sich nicht erinnern, einfach zu sagen: „Gut, das macht Sinn. Ich denke, das werde ich tun. Mein Herz, es spricht zu mir.“

Jetzt die anderen Seite davon, und das ist, wo ihr, die ihr so fleißige und schöne Vorbereitung gemacht habt, sagt: „Gut, wenn sie keinerlei Vorbereitung gemacht haben und sich nicht bewusst sind, was abläuft, wie sind sie dann darauf vorbereitet?“ Diese Veränderungen geschehen ständig, subtil in der ganzen Bevölkerung. Mutter und Vater sagten nicht: „Wir werden einfach in diesen Sektor der Gläubigen oder bewussten Wesen hineinstrahlen.“ Nein, jedes Wesen auf dem Planeten ist berührt worden. Der Reisepass, der Fahrschein, der Eintrittsspunkt zum Aufstieg ist Liebe. Es war immer so. Das ist es, worum es geht. Es ist eine Rückkehr zur Liebe.

Also, wenn ein Wesen, wenn eine Frau in den Ebenen von Afrika, die nie einen Fernseher gesehen und nie im Web „The 2012 Scenario“ besucht hat, die nie vom „Council of Love” (Konzil der Liebe) gehört hat, die die Erzengel nicht kennt, aber Liebe in ihrem Kern hat, die Gaia und ihre Familie liebt, den Sonnenuntergang wertschätzt und mit den Ahnen spricht, die die Verkörperung von Liebe ist, diese Frau wird natürlich aufsteigen. Denn die Reinheit ist da.

Also, das ist der wahre Umkehrpunkt, nicht nur gemeinschaftlich, sondern auch individuell. Es ist das Gefühl und die Verkörperung, nicht nur die Worte, die leeren Worte, die wir so oft hören, die leeren Versprechungen. So viele Menschenwesen haben die tiefe, wahre Bedeutung eines Versprechens oder Eides oder Verpflichtung vergessen. Aber wenn ihr die Liebe verkörpert, seid ihr dafür bereit. Kann ich es noch einfacher machen als so?

SB: Nein, ich denke nicht. Die Leute malen sich weiterhin aus, was beim Aufstieg geschehen wird. Und deshalb ist noch ein anderes Gebiet in der Diskussion: Werde ich, sozusagen, am 22. Dezember aufwachen und mich in der gleichen Wohnung befinden? Und ich kann von mir selbst sagen (lacht), ich hoffe ich bekomme eine neue Bude! Also, werde ich in der selben Wohnung aufwachen, im selben Haus? Wie wird das aussehen? Was wird sich verändert haben? Was wird gleich sein?

EEM: Du wirst dich verändert haben. Deine Wahrnehmung wird sich verändert haben. Dein Herz und deine Fähigkeit zu sehen und wahrzunehmen werden sich verändert haben. Deine Fähigkeit, dich selbst letztendlich als vollkommenen Mitschöpfer und Schöpfer zu akzeptieren, wird sich geändert haben.

Es ist also nicht die Erde, wie ihr sie kennt, sei es eure Wohnung oder euer Haus, die sich verändert hat, sondern eure Wahrnehmung davon hat sich unmittelbar verändert. Und sobald ihr aufwacht, geht hinaus! Weil ihr eine Wahrnehmung von Gaia haben werdet, die strahlend und klar und leuchtend und ausgedehnt ist, über das hinaus, was ihr euch jetzt vorstellen könnt.

Also, was wird passieren? Ja, du wirst eine neue Bude bekommen, liebes Herz. Und der Grund dafür wird sein, dass du dich umschaust und sagst: „Das ist nicht, was ich möchte. Das ist nicht, wie ich leben will.“ Und so wirst du unter Anwendung der Verspieltheit der Schöpfercodes unmittelbar anfangen, die subatomare Energie, die molekularen Codes auf etwas auszurichten, das genau passt.

Die fünfte Dimension ist weit flexibler. Ihr haltet die dritte Dimension für sehr starr, und das ist so gewesen, weil sie wegen der falschen Glaubensvorstellungen verfestigt wurde. Aber woanders ist dies nicht der Fall. Und so kreierst du dir am 23. Dezember vielleicht ein „Taj Mahal“ und am 1. Januar sagst du vielleicht: „Das ist bei weitem zu viel. Ich bin einsam“, und wirst die Moleküle neu arrangieren zu einem Haus in den Cotswolds3. Aber es wird im Materiellen sein.

Und es wird in Einheit mit euren Brüdern sein, mit euren Sternenbrüdern und -schwestern, mit der Menschheit, Gemeinschaften hervorzubringen und zu schaffen, nicht nur Bauwerke, denn das ist fast nebensächlich. Aber lasst uns sagen, die Bauwerke, die geschaffen werden, werden unglaublich viel schöner sein, als die nüchternen Bauten, die ihr im Moment habt. Ja, es gibt schon ein paar schöne Beispiele fünfdimensionaler Architektur, Lichtstädte sind bereits auf eurem Planeten. Aber im Großen und Ganzen ist es sehr nüchtern.

Wir werden also nicht versuchen, eine Situation zu schaffen, in der ihr aufwacht und denkt, dass ihr entweder psychopatisch geworden seid oder halluziniert oder dass euch alles abhanden gekommen ist, was euch jemals lieb war. Nein, das ist nicht der Fall. Aber ihr werdet mit dem vollen Bewusstsein aufwachen, dass es ein neuer Tag ist.

Und es ist segensreich, es ist freudvoll. Für euch, die ihr die Wegbereiter sein, ist da ein Gefühl, ein mentales Tauziehen manchmal, dass ihr weder das eine noch das andere seid. Das ist keine Einbildung, das ist so! Weil ihr die Matrix begründet. Ihr bereitet den Weg. Ihr seid buchstäblich in verschiedenen Dimensionen und in eine dreidimensionale Realität geboren, an die ihr nicht gewöhnt seid.

Aber ich muss sagen, im Großen und Ganzen ist es eindrucksvoll, wie ihr euch anpasst. Und eure Kokreation – und ja, lasst uns einen Moment lang darüber sprechen. Gerade jetzt, liebe Wegbereiter, eure Kokreationen und eure Kreationen haben sich vor allem darauf konzentriert die menschliche Gemeinschaft darauf vorzubereiten, was bevorsteht, auf den Wandel, auf den Aufstieg, auf die Rückkehr des Plans der Mutter.

Eure Schöpfungen waren also Schreiben, Bloggen, Musik machen, Gemeinschaften aufzubauen, Heilen, Lehren, alte Wege des menschlichen Verhaltens loszuwerden, in neue Paradigmen der Kommunikation und des Verstehens einzutreten, die gegenseitige Erweiterung eures Herzens, eures körperlichen Selbst, eures mentalen und emotionalen Selbst beim Teilen von Informationen. Denn ich möchte nicht sagen, dass Informationen nicht wichtig sind. Die Wahrheit ist unglaublich wichtig. Also haben sich eure Schöpfungen meist in diesem Bereich der Hilfe beim Anpassen der Schwingungen fokussiert, bei der Hilfe für das Kollektiv, mit den neuen Frequenzen umzugehen.

Wenn ihr euch also an mich wendet und sagt: „Michael, du sagst, dass ich in der fünften Dimension bin und das Neue verankere, aber ich habe immer noch Ärger mit meiner Gesundheit, mit dem Bezahlen meiner Rechnungen, mit meiner Wohnung“, dann sage ich dir: “Liebes Herz, ja.” Weil der Kern der Großzügigkeit in euren Herzen nicht zu persönlichen Bedürfnissen neigt, sondern eure Schöpfung tendiert zur Gemeinschaft, zum Brechen und Loslassen und Entfernen – zusammen mit uns, aber in der physischen Realität – der alten Paradigmen.

Und dafür ist unsere Dankbarkeit enorm. Und wir möchten euch unsere tiefe Wertschätzung und unsere Verpflichtung für diese Partnerschaft wissen lassen, weil sie ist echt ist. Das ist wahre Partnerschaft. Ihr kümmert euch nicht um neue Gardinen, wenn euer Sohn einen Nervenzusammenbruch hat, wenn eure Frau einen Herzanfall hat. Ihr kümmert euch um das, was notwendig ist und was von größter Wichtigkeit ist. Und das ist genau das, was ihr als Wegbereiter tut.

Wir wissen, dass ihr als menschliche Wesen, die die Ebene der dritten Dimension bewohnt haben, nicht anders könnt als in physischen Begriffen zu denken. Und egal wie oft wir sagen: „Es wird in Ordnung sein, und lass es los“, wir wissen auch, dass dies eure Bezugspunkte sind. Wir verstehen das. Und darum ist es in der mentalen Phase der Klärung und Harmonisierung notwendig, dass einige dieser Anhaftungen geschwächt werden, nicht ausgelöscht, geschwächt, neu balanciert.

Wenn ihr das überwunden habt und die Bäume fangen an, zu euch singen, dann werdet ihr verstehen.

SB: Und das Gras und das Wasser?

EE: Ja! Und wenn das Wasser euch einlädt, nicht nur zum Schwimmen oder zum Eintauchen, sondern mit ihm eine Beziehung einzugehen, euer Energiefeld mit seinem zu verbinden, dann ist es eine vollständig andere Erfahrung, nicht nur körperlich, sondern emotional, verbindend, in Gemeinschaft zu sein. Das ist der Wandel.

Und dies zu tun, diese Erfahrung zu haben, das ist unbändige Freude. Das ist der Grund, warum wir der Freude treu bleiben.

SB: Ich denke, die Menschen sind sich dieser Sache nicht bewusst, Lord. Ich denke, was ihnen fehlt, wenn sie über die fünfte Dimension nachdenken, ist einfach das Ausmaß der Glückseligkeit und die Art wie diese Glückseligkeit alles besser macht. Sie verbessert alles.

EEM: Es ist wahr, sie verbessert alles. Aber einer der Schlüsselkomponenten der Steigerung ist das erwachte Bewusstsein der Menschen. Gaia ist nun wesentlich vorangekommen, und schon vor dieser Bewegung sprach das Wasser mit den Bäumen und mit dem Sand. Die Blumen sprachen zu den Pflanzen und den Fröschen. Es hat viel mehr Harmonie in der Natur gegeben, in den Reichen und Gaia, als den Menschen voll bewusst gewesen ist.

Also ja. Wird es leichter werden? Ja. Zum Beispiel redet ihr viel über den finanziellen Stress. Wenn ihr in der Kokreation seid, wenn ihr es hervorbringen könnt und euch erinnern könnt, wie man Moleküle und Codes miteinander verwebt, dann verschwindet der Sinn dafür, etwas [nötig] “zu brauchen” – was in eurer dreidimensionalen Realität so dominierend geworden ist und natürlich mit Gier und Kontrolle und Mangel zusammenhängt.

Es ist jetzt schwer für euch, auch nur zu begreifen, dass das “Nötig-Haben” verschwindet, einfach nur zu essen, weil euch danach ist, weil ihr diese Erfahrung haben wollt, weil ihr mit der Natur verbunden seid, damit es einen Austausch gibt. Und darum seid ihr auch bewusster über das, was ihr essen möchtet, was ihr teilen möchtet und was ihr euch nehmen möchtet.

Wir verstehen, dass ihr alle dazu neigt, an feste Formen zu denken, aber liebe Herzen, ihr habt ein Sprichwort und es ist wahr: das Beste kommt noch!

SB: Lass mich hier vielleicht eingreifen, Lord. Zu allererst möchte ich mich bei Ashtar entschuldigen, wir werden ihn auf jeden Fall nächste Woche hier haben. Und dann lass mich die Fragen aufführen, die übrig geblieben sind, Lord, und du kannst sie je nach Wunsch in den noch ungefähr vier Minuten, die uns bleiben, beantworten.

Die Eine ist, ich denke die Leute wollen sich rückversichern, was zu sehen sein wird, und was mir ihren Kindern und Haustieren geschehen wird. Werden sie einfach automatisch mit ihnen gehen? Das ist die erste Frage.

Die zweite Frage ist, ich denke, dass sie wissen wollen, was ein Beobachter am 21. Dezember auf der Erde sehen würde. Würde er die Erde einfach verschwinden sehen? Oder wird sie in Millionen Stücke explodieren? Was wird ein Beobachter sehen?

Und die dritte Frage ist, wird unsere Ankunft in der fünften Dimension bedeuten, dass wir all unsere Fähigkeiten sofort haben, oder wird ein Lernprozess, ein Wachstumsprozess stattfinden?

Und die letzte Frage ist, werden wir in der – und natürlich schätze ich, es wird variieren für verschiedene Leute – wird die Masse der Bevölkerung in der unteren fünften Dimension ankommen, in der ersten Ebene oder Unterebene der fünften Dimension? Und wird deren Erfahrung auf dieser unteren fünfdimensionalen Ebene von der Erfahrung auf der höheren fünfdimensionalen Ebene unterschiedlich sein?

Und das sind meine Fragen, Lord.

EEM: Ich will deine letzte Frage zuerst beantworten, und die Antwort ist: Ja. Natürlich gibt es da einen Entwicklungsprozess und das wird nur der Anfang sein. Aber – lass mich das klar machen: es ist ein Anfang, es ist kein Kampf. Es ist ein Erblühen, und es ist ein freudiges Erblühen.

Kinder und Haustiere: Abgesehen von einem Haustier, das fest entschlossen ist, bei seinem Besitzer zu bleiben in der dritten Dimension, was sehr unwahrscheinlich ist, werden alle Tiere mitgehen.

Kinder sind unschuldig und rein, auch die, die missbraucht und verletzt worden sind. Es ist eine Anmut und Liebe da. Kinder gehen mit. Also macht euch keine Sorgen über sie.

SB: Sie gehen mit ihren Eltern, zur selben Zeit?

EEM: Ja, das ist richtig. Das ist ein Akt der Liebe. Und du kannst keine Familien trennen, das wäre herzzerreißend.

SB: Also es ist …

EEM: Also, ja.

SB: … es ist nicht notwendig, dass die Mutter ihr Kind ins Bett steckt, oder … sie werden gehen, wenn wir alle gehen, und es gibt nichts weiter zu tun, ist das richtig?

EEM: Das ist korrekt.

SB: Alles klar. Okay. Was werden wir sehen – gut, zu allererst, wenn wir ankommen in der unteren fünften Dimension, werden wir sofort alle Fähigkeiten haben, die wir benötigen, oder wird es einen Lernprozess geben? Und was werden wir sehen…

EEM: Da wird es schon ein wenig einen Prozess des Lernens geben, ihr könnt das als Anpassungsprozess bezeichnen. Aber es ist nicht langwierig, es ist nicht mühsam, es ist nicht schwer. Und der Grad des Wachstums, den ihr unmittelbar erfahren werdet, ist so gewaltig, dass ihr nicht sagen werdet: „Gebt mir mehr, gebt mir mehr!“

Nach einem Tag oder so wollt ihr das. Gut, ein Tag, so wie ihr jetzt über eure Zeit oder eure Tage denkt. Aber macht euch keine Gedanken darüber. Ja, eure Fähigkeiten werden erweitert sein. Weil – vergesst nicht, was wir euch sagen – jeder von euch, geliebte Zuhörer, hat alle seine Fähigkeiten mit in dieses Leben gebracht. Ihr habt nichts zuhause gelassen. Darum wird alles aktiviert werden.

Einige von euch werden plötzlich so kreativ in der Musik und in der Kunst sein. Andere, schließlich, werden die Quantenphysik der Sterne erklären. Es wird also ein Anfang sein. Ist da Platz für Wachstum? Liebe Herzen, das Universum ist unendlich, und ihr seid es auch.

Geht in Liebe und geht in Frieden. Lebt wohl.

SB: Vielen Dank, Lord.

(Ende)


--------------------------------------------------

1 AdÜ: Steve Beckow hatte kürzlich eine Phase, die er Absorption nannte, in der er kein Interesse an seiner bisherigen Arbeit mehr hatte, noch überhaupt in der Lage war, etwas zu tun.

2 AdÜ: Über die Portale kann man bei Kirael einiges nachlesen: Die Welt nach dem Aufstieg

3 AdÜ: Cotswolds: eine hügelige Region in England.


Das englische Transkript: Archangel Michael: The Passport to Ascension is Love

Das archivierte Audio: InLight Radio: An Hour With An Angel, August 7, 2012


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


2 Zitate mit Übersetzung aus Michael LaTorras Buch 'A Warrior Blends with Life'.


Erklärungen von Kata Daki zu Schöpferquelle, Schöpfergott, Überseele und Seele.


Erzengel Michael und Sananda über die Klangfrequenzen der Kabalen und wie man sich davor schützt.


Kathryn May erkundet die manipulativen Klangfrequenzen der Kabalen.


Botschaft über die fehlgeschlagene Zerstörung der Erde durch die Kabalen und die Einladung zur Aktivierung unterdrückter DNS-Funktionen


Erklärungen zur Parallelebene, auf der wir uns aktuell befinden


Das Stichwort 'Zündung' für den Aufstieg ist gefallen!


Die Erklärung des Begriffs Schöpferrasse anhand von Aussagen von Jesus-Sananda, Commander Ashira und Erzengel Michael





Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Besuche und Interviews bei der GFL und in den Erdkontrollzentren


Ein Interview von Steve Beckow (The 2012 Scenario) mit Sierra Neblina


Die Enthüllung des Namens im Universum und der eigenen Geschichte


Gedanken zur Bedeutung der Massenverhaftungen


Update zu der Aktion Massenarreste


Der außerirdische Standpunkt zum Fernsehkonsum


Eine Umfrage der Galaktischen Föderation


Kommentar zu einer Reaktion auf das Arche-Noah-Channeling der GF


Die GF stellt Geräte zur Nutzbarmachung von freier Energie zur Verfügung


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Steve Beckow nimmt zu offenen Punkten des Neptun-Projekts Stellung


SaLuSa u. a. über die nukleare Bedrohung im Nahen Osten


Ein Kommentar zum verschobenen Neptun-Trip


John Lear berichtet von Bord des Sternenschiffs Neptun


John Lear sagt bei Godlike Productions, dass der Bericht von Bord der Neptun nicht von ihm stammt


* Die einfache Version für diesen etwas komplizierten Satz:

Etwas anderes, was ihr bemerken werdet, hat mit eurer mentalen Schärfe und eurem Gedächtnis zu tun, inklusive dem Interesse an geistigen Manövern und einem dramatischen Sprung – das ist einer der Quantensprünge, die jeder von euch machen wird, ein Quantensprung in die geistige Schärfe oder Wachheit.

Der mentale Körper balanciert sich neu aus.

Metatron: "Der einzige Unterschied zwischen einem Avatar und einem gewöhnlichen Menschen besteht in dem Ort, an dem die Energie innerhalb der Energiekörper gehalten wird. Ein gewöhnlicher Mensch hat all seine Energie in gespeicherten Emotionen und Erinnerungen im Emotionalkörper „gebunden“, und Überzeugungen und Gedanken im Mentalkörper. Der gewöhnliche Mensch hat einen flachen spirituellen Körper, weil keine Energie von den Anforderungen der Emotionen und Gedanken übrig ist. Ein Avatar hat klare Emotional- und Mentalkörper. All die Energie, die sich innerhalb der feinstofflichen Körper eines Avatars befindet, wird im spirituellen Körper gespeichert."

Oder anders gesagt: was von Menschenhand erbaut wurde (Städte, Dörfer, Straßen, Hochspannungsmasten, u.s.w.) wird verschwinden, weil es nicht mehr gebraucht wird. Wahrscheinlich werden die ETs dabei helfen.

ALLE haben vor ihrer Geburt gewusst, dass die Zeit von Gaias Aufstieg bevorsteht.

Unmittelbar nach dem Dimensionssprung der Erde (der höchst wahrscheinlich nicht am 21.12. stattfindet) wird die materielle Welt noch die alte sein, aber die Wahrnehmung der Menschen ist gesteigert.

Meine Meinung zu der nichtbeantworteten Frage 2 oben:

Natürlich wird der Beobachter am 21. Dezember nicht sehen, dass die Erde verschwindet und erst recht nicht explodiert. Auch am (unbekannten) Tag des Dimensionssprungs wird er so etwas nicht sehen, die Änderungen sind subtiler Natur (zunächst). EE Michael sagte weiter oben: ‚die Wahrnehmung wird erhöht sein‘, sodass man unmittelbar erkennt, was außer dem rein Materiellen noch da ist.



an den Übersetzer

Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben