Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Mit und ohne Humor

von Gerhard Hübgen


Ein Leser, der sich "Humor" nennt, hat schon mehrfach seine Bedenken geäußert, was die Themen im Spiritgate angeht. Ich scheue keineswegs eine Auseinandersetzung, sofern sie nicht von der plump destruktiven Sorte ist. Da jedoch eine gewisse Ernsthaftigkeit zu erkennen ist, will ich den Versuch machen, eine Diskussion zu den Einwänden zu starten oder zumindest meine Haltung dazu darzustellen. Hier zunächst die Gedanken des Lesers, als Kommentar zu dem Artikel "Matthew und das Archon-Gitter" geäußert:

Wenn ich diese Meldungen (oder Channelings) hier lese, muss ich an zwei sachen denken:

1) wieso gibt man Menschen da draußen falsche Hoffnungen?

2) und wo bitteschön hat sich nach 2012 etwas geändert?

Seit Jahren wird darüber bis zum Umfallen diskutiert, aber man realisiert nicht, dass diese Ausserirdischen nicht hier erscheinen werden. Es gibt in der Welt dort draußen so viele Menschen, die hilfe brauchen, und denen wird mit solchen Meldungen falsche Hoffnungen gemacht, und genauso war es am 21.12.12 als nichts passierte.

Das ist nichts weiter als eine Wunschwelt, für Menschen, die aber ein hartes Leben haben, ist so etwas eine Anmaßung, wenn man die Ankunft von Engelswesen oder anderem auch nur erwähnt.

Sorry aber das muss gesagt werden, und was das Thema angeht, schon vor 3 Monaten wurde behauptet, dass die dunklen Mächte angeblich besiegt wären, und dass die Ausserirdischen kurz nach der Präsidentschaftswahl in Amerika, aber vor dem 21.12.12 hier auftauchen würden (Matthe Wards channeling). Ein Channeling von Cobra hat auch verlautbart, dass es am 21.12.12 so weit sein sollte, aber dann kam es wieder zu Verzögerungen und das geht seit Jahren so. Ein anderes Channeling hat sogar von einer Erscheinung der Lichtstadt über Sedona gesprochen (12.12.12). Hellsichtige Mönche sollen angeblich auch für 2012 die Ankunft diese Wesenheiten vorrausgesehen haben, und behaupten sogar, dass die einen Nuklearen Krieg verhindert hätten. Das alles kann man hier nachlesen und bei Nutzen des Verstandes, sein Resume daraus ziehen.

Nur mal so zum Nachdenken und als Anregung gedacht, auch wenn das nicht als Kommentar zugelassen werden sollte*


Lieben Gruß,


und zwar diesmal

ohne Humor

Lieber "Humor",

vielleicht tragen deine Antithesen dazu bei, dass mehr Klarheit bei dieser "ominösen" Angelegenheit mit den unsichtbaren Geistwesen und Außerirdischen und ihren Botschaften entsteht. Deshalb möchte ich wie folgt antworten:

1) Die Hoffnungen, die vermittelt werden, sind keineswegs falsch, aber beim Verständnis der Botschaften hapert es oft, weil diese entweder zu oberflächlich oder voreingenommen gelesen werden ("man weiß ja sowieso, dass alles Quatsch ist"). Ich bitte auch Auffassungen aus den Mainstream-Medien außen vor zu lassen, die in Richtung Weltuntergang oder dem angeblich prophezeiten plötzlichen Ausbruch paradiesischer Zustände gehen. Falls solche Dinge von ernstzunehmenden Quellen ausgegeben werden, bitte die Quellen mit Link nennen.

Eine höherdimensionale Welt ist durchaus eine Wunschwelt für viele, wobei man sagen kann, dass die höherdimensionalen Welten auch jetzt schon existieren, aber den Zugang bekommt man nicht, indem man irgendwo ein Ticket kauft, der Zugang muss erarbeitet werden, indem man sich zuerst für höhere Dimensionen und die eigene spirituelle Entwicklung interessiert.

Im Laufe dieser Entwicklung wird man dann die Channelings, sowie die Außerirdischen und Himmelswesen besser kennenlernen und auch feststellen, dass man eigene Geistführer hat, die aber meist nur in Form von Gedanken auftauchen, sodass es unbedingt erforderlich ist, die eigenen Gedanken zu beobachten, und unterscheiden zu lernen, was von außen kommt und was von einer positiven Qualität ist und was nicht. Das mag anfangs etwas schwierig sein, aber es ist machbar. Diese (Anfangs-)Schwierigkeit ist auch der Grund, warum es bisher so wenig aufgestiegene Meister gegeben hat. Wie man aber an den ständig steigenden Erwachenszahlen der World Oneness Community erkennen kann, hat sich das grundlegend geändert.

Was die Außerirdischen betrifft, so hat es in der Tat erfolglose Versuche für den Erstkontakt gegeben, aber ich frage nur: Warum haben sich die Beteiligten zum Beispiel bei dem erfolglosen Trip zur Neptun durch den nicht zustandegekommenen Besuch nicht enttäuscht abgewendet und öffentlich alles für Unfug oder zumindest nicht machbar erklärt?

Antwort: Weil sie begriffen haben, dass dies keine Veranstaltung wie beim RTL Dschungelcamp ist, das zu einem bestimmten Zeitpunkt startet und nach Zeitplan auch wieder beendet wird.

2) Es ändert sich andauernd etwas, z.B. wächst die Zahl der Mitmacher unaufhörlich, alte Strukturen auf der Erde brechen auf, Frau Merkel hat z.B. erkannt dass Atomstrom keine erstrebenswerte Zukunft ist, usw. Man muss die Ereignisse nur mal neutral und unvoreingenommen betrachten, dann wird man sehen, dass die Entwicklung zum Neuen Zeitalter bereits voll im Gang ist, wenn es auch blauäugig wäre, innerhalb eines Jahres, z.B. 2012, oder sogar an einem Tag wie dem 21.12.2012 die Realisierung des Paradieses zu erwarten.

Ist also am 21.12.2012 nichts passiert, wie es den Anschein hatte? Zumindest sind einige Illusionen über die Neue Welt zusammengebrochen ;). Die Erwartung, dass das Paradies mit diesem Tag ausbricht, hat sich nicht bestätigt und war auch meines Wissens nicht vorhergesagt. Im Gegenteil: Ich erinnere daran, dass Metatron schon Ende 2011 durch Tyberonn gesagt hat: "Der größte Teil der Menschheit wird sich am 22. Dezember umschauen und sagen: 'Nichts ist passiert, was war jetzt das große Ding?'"

Wenn Du meinst, dass etwas anderes versprochen worden sei, dann bitte Angaben machen, in welcher Botschaft wer was gesagt hat (Zitate). Alles andere ist blauer Dunst und irrelevant. Zum Beispiel das angedeutete "Channeling" von Cobra... Cobra veröffentlicht gar keine Channelings, obwohl er seine Infos vermutlich über Channelings erhält. Wenn er aber in einem Post in seinem Portal 2012 etwas gesagt haben soll, was nachher nicht eingetreten ist, dann bitte dieses belegen, damit eine Basis für die Diskussion da ist. Andernfalls kann ich das nur als persönliche Unmutsäußerung werten und das bringt die Diskussion nicht voran.

Was die erwähnten tibetischen Mönche angeht, so haben sie gesagt, dass ETs 2012 die Welt vor einem Nuklearkrieg bewahren. Natürlich haben die Außerirdischen (die im Übrigen natürlich hier sind - bezweifelt das überhaupt noch jemand??) keine Pressekonferenz nach einer Aktion dieser Art abgehalten, damit es auch jeder mitkriegt, aber es gibt sogar Videos des Miltärs, die zeigen, dass Eingriffe passiert sind, wenn auch etwas unscharf, und Aussagen von Militärs, dass ihre Waffen versagt haben (auch hier im Spiritgate nachzulesen) und mehr. Natürlich weiß auch jeder, dass keine Nuklearwaffen eingesetzt wurden, und natürlich kann man annehmen, dass es genug Skrupellose gibt, die davor nicht zurückschrecken würden.

Ich nehme aber an, dass nach dem erfolgten Ersten Kontakt diese Eingriffe von ETs alle publik gemacht werden.

Das soll erst einmal reichen, aber ich betone noch einmal: Der Aufstieg mit allem was dazu gehört ist keine Sache von Monaten oder einem Jahr, sondern ein Prozess über etliche Jahre. Wir haben jetzt mit 2012 den Übergang von einer negativen kollektiven Energie zu einer leicht positiven Energie geschafft (Bashar). Zwar ist das Archon-Gitter am Boden noch intakt, wie Cobra sagt, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Archon-Gitter praktisch aufgelöst ist, und das wird weitreichende Folgen für die Gesellschaft und damit für die Menschen haben: wirtschaftlich, bei den Finanzen und der Politik.

Die Kommentierung ist beendet.





an den Autor

Kommentare/Fragen

Humor

31.01.2013

14:47 Uhr

http://spiritgate.de/docs/cobra_tag-der-entscheidung.php

Bei diesem Cobra post steht, dass am 21.12.2012 Tag der Kontaktaufnahme ist. "The Event expect us 2012", also das ist der Beweis, dass die Kontaktaufnahme, sowie es normalerweise sein sollte, nicht stattgefunden hat.


http://spiritgate.de/docs/genii-townsend-die-lichtstadt-ueber-sedona-wird-sichtbar.php

Lichtstadt über Sedona, da steht wortwörtlich drin:

Atherian zu Genii: “Notiere dies … DIE LICHTSTADT [über] SEDONA ist die ENTHÜLLUNG und die OFFENBARUNG, die seit so langer Zeit vorausgesagt wurde… Alles ist jetzt bereit für ihr Erscheinen.

Viele werden sehr überrascht sein, da diese heilige Vision Titelzeilen in den Medien bekommen wird. […]

Hier ist noch anzumerken, dass man von Titelzeilen in den Medien spricht, leider ist es nicht erfolgt.

http://spiritgate.de/docs/india-daily_hellsichtige-tibetische-moenche.php

Bei den Hellsichtigen tibetischen Mönchen muss ich noch anmerken, dass die nicht nur von einer Abwendung eines Nuklearenkrieges gesprochen habe, sondern davon, dass sich Ende 2012 die Ausserirdischen zu erkennen geben und zwar in einer Weise die niemanden erschreckt.

ich erinnere mich noch, dass für Oktober 2005 die ET`s kommen würden, aber dann gab es wieder Ausreden und seit dem wird noch darüber diskutiert. leider kann ich diesen Artikel nicht mehr finden.

Ich denke aber, dass ich als Beweis mehr geliefert habe, als ich eigentlich sollte, um ein Resume zu ziehen

Fakt ist aber, dass fast alle Menschen irgendwie von der Welt enttäuscht sind, das wird aber auch nicht besser, wenn man sich eine Wunschwelt ausmalt, denn es ist z.B. auch wie die Ankunft des Messias, man wartet und wartet und am Ende ist er seit 2000 Jahren immer nocht gekommen. Und die Menschen, die vor 1000 Jahren gelebt haben, dachten, dass er im jahre 2000 kommen würde.

Gut im Endeffekt ist es ein demokratisches Land und jeder soll sich selbstverwirklichen können und sich selbst ein Bild über die Wahrheit machen. Ich habe das nur gepostet, weil es mich ärgert, dass man aus meiner Sicht betrachtet, den Menschen die da draußen warten, denen es nicht gut geht, ein Bild von dieser Welt gibt, dass es eher warscheinlich nicht gibt.

Ich werde demnächst diese Seite auch nicht mehr besuchen, und verabschiede mich. Es soll ja auch kein Urteil sein, sondern ein Kommentar zur gegenwärtigen Situation im Abgleich mit dem was hier steht. Und das alles natürlich aus meiner Sichtweise.

Insofern alles Gute und einen guten Rutsch, wenn auch verspätet in die neue, schöne und friedliche Welt.

Lieben Gruß,

Humor



Mischa

31.01.2013

20:28 Uhr

...wir leben NICHT in einer demokratischen Welt (im Sinne des Sokrates)...und schon gar nicht in einer liebevollen (im Sinne des Christus)...deshalb ist es an UNS die selbe zu erschaffen...Mut ist die Antwort auf Mißtrauen...



Gerhard

01.02.2013

07:51 Uhr

@Humor
Den "Tag des Kontakts" aus "Tag der Entscheidung 21.10.2012" habe ich anders verstanden. Wenn du dir den Artikel "Bericht über den Tag des Kontakts" anschaust, dann wird es vermutlich klar werden. An diesem Tag hat die Cobra-Gruppe eine Aktivierung in der Kephren-Pyramide durchgeführt, die etliche Leute versucht haben zu verhindern. Die Aktivierung konnte jedoch erfolgreich durchgeführt werden, wie Cobra schreibt, und das war der Kontakt, so wie ich es verstanden habe: ein energetischer Kontakt aus höheren Dimensionen zur Erde. Ich zitiere aus dem Bericht von Cobra:
"Die Energie des göttlichen Friedens, der Liebe und des ewigen Jetzt ist von dem Portal ausgegangen und hat die Herzen vieler berührt. Wir beginnen schließlich, das schwarze Loch zu verlassen und sehen einen winzigen Funken wahres Licht am Ereignishorizont. Diese Ankunft an der inneren Grenze des Ereignishorizonts ist der wirkliche Beginn des planetaren Aufstiegprozesses."
Dann die Abbildung aus dem "Tag der Entscheidung 21.10.2012" mit dem Text: "The Event expect us - 2012" habe ich auch nicht so verstanden, dass das Ereignis 2012 stattfindet. Im Gegenteil hat Cobra immer gesagt, dass er nicht sagen kann, wann das Ereignis stattfindet.

Die Lichtstadt über Sedona ist an dem angesagten Termin offenbar nicht sichtbar geworden. Was ich aber der Radiosendung entnommen habe, war, dass es in der Aufzeichnung des Interviews massive Störungen in Form von schnellen Unterbrechungen gegeben hat. Teilweise war nicht zu verstehen, was gesprochen wurde. Und ich habe in einem Update in dem Artikel dann geschrieben:
"Möglicherweise haben die Störungen in der Aufzeichnung aber etwas zu bedeuten in der Hinsicht, dass Störeinflüsse unbekannter Art das Erscheinen verhindert haben."
Mehr kann ich dazu heute auch noch nicht sagen...

Was den Artikel über die tibetischen Mönche betrifft, so stimmt es nicht, dass sie gesagt hätten, dass die Außerirdischen sich Ende 2012 zu erkennen geben. Ich zitiere den entsprechenden Abschnitt:
"Auf die Frage, ob diese Außerirdischen sich 2012 in der Realität zeigen werden, antworteten die Hellsichtigen: \'Sie werden sich auf eine Weise erkennen geben, die niemand von uns erschreckt. Sie werden sich nur zu erkennen geben, wenn sie müssen. Mit dem Fortschritt von Wissenschaft und Technik ist es uns ohnehin bestimmt, sie zu sehen und mit ihnen Kontakt aufzunehmen.\'"
Also: in der Antwort ist nicht die Rede von 2012...

"ich erinnere mich noch, dass für Oktober 2005 die ET`s kommen würden, aber dann gab es wieder Ausreden und seit dem wird noch darüber diskutiert."
Wahrscheinlich meinst du den 14. Oktober 2008, die Ankündigung von Blossom Goodchild!?
Das war natürlich ein Nichtereignis, das aber vermutlich auch den Zweck hatte zu desillusionieren, weil - damals noch mehr als heute - die Lösung unserer Probleme von den Außerirdischen erwartet wurde. Ebenso wie für manche der 21.12.2012 ein Tag der Desillusionierung war ... ernüchternd zwar, aber auch heilsam. :)



Maxe B.

04.02.2013

11:24 Uhr

Hallo alle zsuammen,
ich gehöre zwar zu den regelmäßigen Lesern des Forums, melde mich aber seltenst zu Wort... gehöre also eher zu den beobachtern des Geschehens hier auf dieser Plattform.

Manchmal gibt es dann doch den ein oder anderen Anlass für mich hier etwas zu posten. Kurz zur Erklärung über mich: ich gehöre zu den Menschen denen es offensichtlich möglich ist ihre Wahrnehmungsfilter zu reduzieren oder gar gänzlich abzuschalten (was manchmal ziemlich krasse Eindrücke hinterlässt).

So auch diesmal... Ich möchte mich zum 21.12.2012 äußern. Es ist durchaus etwas passiert. Seit dem 21.12. 2012 ist eine deutliche "Strahlung" wahrnehmbar... ich war am morgen des 22.12.2012 etwas irritiert, da ich dieses so bisher noch nie wahrgenommen habe, aber es war da... eine feine, fast goldene "Hintergrundstrahlung" ist seitdem präsent. Ich habe mich mit einigen Menschen darüber unterhalten denen es ähnlich geht wie mir... sie alle bestätigten meine Wahrnehmung (man weiß ja nie ob man nun doch am durchdrehen, und reif für die Klapse ist).

Weiterhin ist, zumindest für mich deutlich erkennbar, dass alles mehr im Fluss ist als vorher. Schaut euch um. Das Jahr 2013 hat so heftig angefangen und ehrlich gesagt bezweifle ich stark, dass damit bald Schluss sein wird.

Wer allerdings dachte, dass am 21.12.2012 der lang ersehnte "Hoppla-di-Hopp-Aufstieg" geschieht hat nicht verstanden worum es geht. Geschweige denn, dass "Außerirdische" landen werden und uns alle Probleme und Sorgen abnehmen werden. DAS wird niemals passieren.

Deshalb habe ich auf solche Aussagen wie "Die Landung steht unmittelbar bevor" oder "Die Lichtstadt über XYZ wird sich für alle zeigen" nie etwas gegeben. JEDE Art von Änderung oder Verbesserung oder Leidensminderung kann nur von uns selbst ausgehen, niemand wird diese Aufgabe für uns übernehmen (können). Das wird immer so sein. Wir selbst sind die Meister unseres Weges, das gilt für jeden einzelnen von uns und das gilt auch als Gruppe (die Menschheit insgesamt).

Es bleibt also letztendlich nur eines: Anpacken und die Karre aus der Scheisse ziehen, jeder für sich und alle gemeinsam.

In diesem Sinne...



Maxe B.

04.02.2013

12:54 Uhr

Eines habe ich noch vergessen: Bedenkt auch, dass es erst schlimmer kommen muss und wird bevor es besser werden kann. Zuerst muss der ganze Dreck ans Licht kommen und aufgedeckt werden... dann kann und wird es besser werden. Aber das schöne ist: wir sind mitten drin in diesem Prozess :-) (es muss ja auch was erfreuliches geben :-D )



Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel


Astrologische Voraussagen zur US-Wahl 2016 aus einem Newsletter von James Tyberonn ('Earth-Keeper')


Der Purity Magnifier von Quan Yin und Erklärungen zum Aufstieg von Metatron und Ergänzungen von Anna Merkaba.


Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Solara demonstriert drei XUA-Techniken zur Klärung und Reinigung.


Der Plejadier Commander Sharman spricht über seine Erdinkarnation und die aktuelle Lage im Aufstieg.


Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben