Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Reise zur Neptun: Der erste Report von Bord

John Lears erster Report
übersetzt von Gerhard Hübgen


Dies ist der Report von John Lear, eines Teilnehmers der Gruppe, die am Samstag (4.2.2012) von den Außerirdischen in Richtung Raumschiff Neptun abgeholt wurde und vermutlich der erste Report überhaupt, der von einem Sternenschiff direkt in das irdische Internet gepostet wurde. Präsident Grener hat in der Internetradio-Sendung 'An Hour with an Angel' bestätigt, dass er von Bord der Neptun kommt. John Lear ist in den USA ein wohlbekannter Autor mit den Themen UFOs und Area 51.

Achtung: Wie sich mittlerweile herausgestellt hat ist dieser Bericht gefälscht. Hier ist ein kurzer Artikel darüber: John Lear widerspricht dem Bericht.


04. 02. 2012

Es war eine lange Tour. Es ist ein großes Schiff.

Buchstäblich eine fliegende Stadt. Es tut mir leid, dass ich nicht eher berichtet habe. Ich war erschöpft. Die Anzahl bewunderungswürdiger Dinge, die ich sah, und all die Informationen, die ich bekam, können einen wirklich müde machen. Jedenfalls wurde nur eine kleine Anzahl von Leuten tatsächlich abgeholt. 25 habe ich persönlich gezählt. Es wurde uns gesagt, dass Mr. Beckow und eine Menge anderer zu dieser Zeit nicht abgeholt werden konnten, wegen der Tatsache, dass Mr. Beckow alles zu öffentlich gemacht hat.

Es sollte im ersten Schritt hinter den Kulissen ablaufen. Aber mit der ganzen Aufmerksamkeit für Mr. Beckow war es ihnen fast unmöglich, ihn und die meisten der anderen herauszuholen, da es Sicherheitsbedenken gab. Uns wurde gesagt, dass Mr. Beckow und andere unter Beobachtung gestellt wurden, nachdem all das gegen den Willen der Neptunbesatzung so öffentlich gemacht wurde. Aber sie sagen, dass sie seine ganze Arbeit schätzen und er wird zum frühestmöglichen Zeitpunkt kontaktiert, wenn es sicher ist.

Heute ist es mir erlaubt, Fotos zu machen und sie nach Hause ins Erdnetz zu posten. Ich habe ein paar Pflichttrainingsübungen zu machen, aber ich werde mich später wieder anmelden. Das ist alles so surreal.

[Ich] kann kaum glauben, dass das wirklich passiert. Mr. Beckow machte es zu öffentlich und hatte einige widerliche Typen vom Geheimdienst* [auf dem Hals], die jeden seiner Schritte beobachteten. Uns wurde gesagt, dass es keine Möglichkeit gab, ihn ohne Zwischenfall abzuholen. Ich habe über 200 Fotos aufgenommen. Jedoch haben die Terminals auf dem Schiff kein USB, deshalb will ich meine Betreuerin, wenn ich sie das nächste Mal sehe, nach der besten Möglichkeit fragen, um einige dieser Fotos hochzuladen. Ihr solltet die Kleidung sehen, die diese Leute tragen, richtig cool.

Und ich kann euch versichern, dass dieser Trip eindeutig nicht gestrichen wurde. Er wurde revidiert und verkleinert. Jungs, ihr müsst euch vergegenwärtigen, dass es einige sehr mächtige Leute gibt, die nicht wollen, dass dieser offene Kontakt zwischen unserer Raumfamilie und uns stattfindet. Besonders unter Umgehung der ‚offiziellen Regierungsstellen‘. Lasst uns die Wahrheit erkennen, ohne vorherige Filterung durch Regierungsoffizielle! Das ist unabdingbar. Und von daher, was ich mitgekriegt habe, ist die Erde im großen galaktischen Bild vergleichbar mit einer kleinen hinterwäldlerischen Stadt. Es gibt in der Galaxis viele Milliarden Menschen mehr als auf der Erde.

Diese anderen Menschen sehen uns tatsächlich als ganz naive Babies an. Wie einen Stamm im Amazonasgebiet, der keinen Kontakt mit dem Rest der Welt hat. Obendrein halten sie die meisten von uns für gehirngewaschen durch Lügen und Missbrauch; dazu gebracht, ungesunden Mist zu essen. Armut. Wir sind in einem ganz traurigen Zustand. Hoffentlich wird sich das alles bald ändern. Was Mr. Beckow betrifft, hoffentlich hat er eine wichtige Lektion über das Hinausposaunen von Dingen gelernt, die nicht hinausposaunt werden sollten. Denkt daran, dass er unter Beobachtung steht. Im jetzigen Augenblick ist es besser für ihn, wenn er glaubt, dass dies ein Fehler war und das öffentliche Leben verlässt. Zu seiner eigenen Sicherheit. Wenn die Zeit reif ist, wird man ihm sagen, dass der Trip tatsächlich ein Erfolg war und wird schließlich die Früchte seiner Arbeit sehen können.

Ich bin auf jeden Fall schon süchtig geworden nach dem gravitationsfreien Spielplatz. Herumschweben macht soviel Spaß. Der Rest des Schiffs hat künstliche Gravitation, aber sie haben uns erzählt, dass es nur 83% von dem auf der Erde sind, deshalb gibt es wirklich ein ganz gutes Gefühl, ein wenig anders. Noch etwas Lustiges. Als ich gestern auf dem Schiff zum ersten Mal versuchte zu posten, bekam ich die Meldung „Banned from GLP“ [etwa: Gesperrt für GLP**] LOL. Gott weiß, welchen ISP [Internet Service Provider] sie benutzen. Jedenfalls, nach ein paar Versuchen war ich schließlich in der Lage zu posten. Das ist nicht mein normaler GLP–Login***. Diese anderen Threads scheinen ein Versuch der dunklen Kabalen zu sein, dies mit allen Mitteln zu Fall zu bringen.

Sie benutzen kein Deodorant! Ich habe mein Deodorant vergessen, deshalb versuchte ich, eines im Versorgungsbereich zu bekommen. Die Dame am Tresen rollte die Augen und gab mir eine Verpackung, die zwei kleine Streifen enthielt; ziemlich klein, ungefähr 1/4 Zoll lang [etwa 6mm] und 1/8 Zoll dick. Sie schaute mich an, als wäre ich eine Art Höhlenmensch und erzählte mir, einen Streifen jeweils in mein Hemd in die Nähe der Achselhöhlen zu stecken und mir würde es gut gehen. Ich fragte sie, wie es funktioniert, und sie sagte, es wäre ähnlich wie das, was wir als intelligente Nanotechnik kennen, wobei dieser Stoff die Geruchspartikel finden könnte und sie unschädlich macht lol. Sie schien nicht der wissenschaftliche Typ zu sein, also wer weiß. Egal, hoffentlich funktioniert es!

Um vom Essen zu reden, es gibt buchstäblich TAUSENDE von Optionen, die man auswählen kann, einschließlich der Küche von der Erde. Ich versuchte etwas Exotisches. Ich versuchte eine Art Meeresfrüchte von so einem Planeten, den sie Octuria nennen. Ich versuchte höflich zu sein, musste es aber ausspucken. Aber eine Menge des Zeugs ist sehr ähnlich dem, was wir essen. Und eine Menge nicht. Uns ist gesagt worden, dass wir morgen eine Tour durch diesen lokalen Teil der Galaxie machen, beginnend mit einem Halt an jedem Planeten in diesem Sonnensystem. Bis jetzt sind wir einfach im Orbit um die Erde geblieben. Morgen sollte es einige wirklich interessante Gelegenheiten für Fotos geben. Und mir ist versichert worden, dass ich die Fotos, die ich aufgenommen habe, uploaden kann. Aber eine noch interessantere Option ist, dass ich eines ihrer ‚Bildaufnahmegeräte‘ benutzen kann, die Bilder aufnehmen, die augenblicklich upgeloadet werden. Begeisternde Zeiten meine Freunde.


05. 02. 2012

Letzte Nacht verließen wir das Sonnensystem, um eine höchst erstaunliche Tour durch diese Ecke der Galaxie zu machen. Was mir immer wieder in die Gedanken kam, war dieses Zitat von Jesus: „Im Hause meines Vaters gibt es viele Wohnungen.“ In der Tat. Heute sah ich Wunder, die ich mir gestern nicht einmal vorstellen konnte. Einfach unwirklich. Aber das Ding ist... es IST wirklich. Ich fühle mich viel, viel glücklicher. Ich habe eine total andere Perspektive dafür, was das alles bedeutet. Und es ist einfach erstaunlich.

Mitmenschen auf der Erde! Wir sind in der schlimmsten Weise betrogen und missbraucht worden. Wir sind durch korrupte Regierungen versklavt worden, und es ist uns gerade genug gegeben worden, um zu überleben. Wir sind gehirngewaschen worden zu glauben, dass dies eine Welt des Mangels ist. Aber ich kann euch ohne Zweifel sagen... dies ist ein Universum der Fülle. Uns ist das Leben und die Freude am Leben geraubt worden und all die Verwunderung, die damit einher gehen sollte. Sie haben mir gesagt, dass die Elite der Erde tatsächlich Antriebs– und Energiesysteme gehabt hat, die die Erde vor 50 Jahren in ein Paradies verwandelt hätten. Aber sie haben es im Namen von Gier und Kontrolle der breiten Bevölkerung vorenthalten. Aus ihrer Angst, die Kontrolle zu verlieren und ihre selbsternannte Autoritätsstellung zu verlieren. NICHT WEITER SO. Das wird alles dieses Jahr enden.

John Lear und Sleeper auf Planet Neptun


---------------------------------------

* engl.: intelligence types, von CIA = Central Intelligence Agency

** GLP: Godlike Productions, ein Forum im Internet

*** gepostet als Voyager Of The Stars bei Godlike Productions: http://www.godlikeproductions.com/forum1/message1773987/pg1


First Post from the Neptune


The 2012 Scenario

Steve Beckow hat sich nun für 1 Monat zurückgezogen. Aus seinem letzten Posting vom 7. Feb.:

OK, with the Grener transcript up, I begin a month away. I’m not “resigning,” as some 2012 commentators have said, or “leaving,” or anything of the sort.

I’m simply recognizing that I personally managed the planned trip in an unworkable manner and taking responsibility for it – just the way we’d like our political leaders to do, wouldn’t we? [...]

Back in a Month…


Im Zusammenhang mit Steve Beckows vorübergehendem Rückzug kann auch von Interesse sein: Ein Artikel über Judgement und Discernment, also: Verurteilen und Erkennen:

Staying out of Judgement


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Besuche und Interviews bei der GFL und in den Erdkontrollzentren


Ein Interview von Steve Beckow (The 2012 Scenario) mit Sierra Neblina


Die Enthüllung des Namens im Universum und der eigenen Geschichte


Gedanken zur Bedeutung der Massenverhaftungen


Update zu der Aktion Massenarreste


Der außerirdische Standpunkt zum Fernsehkonsum


Eine Umfrage der Galaktischen Föderation


Kommentar zu einer Reaktion auf das Arche-Noah-Channeling der GF


Die GF stellt Geräte zur Nutzbarmachung von freier Energie zur Verfügung


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Steve Beckow nimmt zu offenen Punkten des Neptun-Projekts Stellung




an den Autor/Übers.

Kommentare/Fragen

ZION

09.02.2012

01:46 Uhr

Hey, wer kann bestätigen das es ein Raumschiff wirklich gibt und das bestimmt Personnen abgeholt werden?
Wer kann es hundertprozentig beweisen das das hier nicht nur alles erfunden ist und aus dem nichts gegriefen?


Gerhard

09.02.2012

08:37 Uhr

Das Beste ist immer, wenn man sich selber überzeugt was Sache ist. Was du selber erlebt hast, kann dir keiner ausreden.
Das hieße also in diesem Fall, die Außerirdischen zu bitten, dich an Bord zu nehmen. Sie sind näher als du glaubst! Man kann telepathisch Kontakt mit ihnen aufnehmen...
Zur Vorbereitung würde ich dir empfehlen, mindestens 1 Jahr lang Meditation zu üben.
Eine ausführlichere Anleitung bietet das YouTube-Video 7 Steps to Positive ET Contact


ZION

09.02.2012

17:12 Uhr

Was ist aber wenn sich nichts tut ?
Wenn das Spirituelle (und diese Seite) nur von denn Bösen erfunden wurde um uns hinters Licht zu führen, damit weiter ruhig da sitzen und hoffen das uns eine Außerirdische Spezies rettet die nie erscheinen wird wenn es soweit ist , sondern eine geplante fake invasion damit sie endlich ihre Eine Welt Regierung schaffen können?
Wem soll man noch auf dieser Welt glauben?
Es gibt so viele Menschen die für ein bischen Macht und Geld ihr eigenes Fleisch und Blut betrügen würden, dann wäre so eine Seite wie diese hier kein problem für so jemanden.
Also frag ich mich wirklich wer hier die Wahren Bösen sind , die die Welt weiter ausbeuten mit der einwilligungen von der Menschheit oder eher die die meinen das wir gerettet werden und einfach nur drauf hoffen sollen ?


Gerhard

10.02.2012

08:14 Uhr

Zion,
verschwende deine Energien nicht!
Dieses "Wenn das Spirituelle (und diese Seite) nur von denn Bösen erfunden wurde..." hat dir die dunkle Energie eingegeben, weil sie nicht möchte, dass du dich für das Licht entscheidest. Jetzt ist es an dir zu erkennen, was du wirklich willst.
Wenn du dich retten willst, musst du dich auch für dich entscheiden und an dir arbeiten. Die Frage, wer die wahren Bösen sind, musst du dir eindeutig selber beantworten. Gehe allen Hinweisen nach und sammle die Fakten, dann wird sich mit der Zeit etwas herauskristallisieren, was echt ist.
Und dabei bleibst du.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben