Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Botschaft des Planetaren RATES im Monat Mai 2015

übermittelt von Miriam Lumina’Eshana Scholl


„Ich, WO’NABE, planetarer Schreiber übermittle in der Verbindung mit Lumina’Eshana die Botschaft des Planetaren RATES der Vielen für den Monat April 2015 und benenne diese:


~ Kinder ~

WIR, der Planetare RAT der Vielen sind mit Dir, um Dir zu dienen mit Unserem Wort und den Botschaften, die WIR Tag für Tag übermitteln:

Botschaften, die Dir Hoffnung geben mögen zu dieser Zeit, die gegenwärtig auf Erden ist – und die WIR mit Dir betrachten wieder und wieder, damit Du in Unserem Blick des Lichtes eine neue Sicht erkennen mögest, die sich auch Dir eröffnet… so wie Du danach strebst, neu zu sehen und neu zu verstehen. – Und es ist die Sicht der Einheit und der Ganzheit, es ist die Sicht, die Leben offenbart und die Leben lobpreist – und es ist die Sicht, die das Leben auf Erden erhalten wird, so wie die Menschen sich in neuer Sicht und in deren praktischer Umsetzung einfinden und das Leben auf Erden gestalten: Mit und in der Sicht von Friede, Freude und Gleichheit allen Lebens zu jeder Zeit.

In dieser neuen Sicht findet sich der Mensch ein mit Uns, zeigt sich Frieden und Freude im Innen und im Außen, im Kleinen und im Großen – und um Dich an Unserer Sicht teilhaben zu lassen, offenbaren WIR Dir Unser Wissen über ‚Kinder’ – und WIR klären auf und beschreiben:

‚Kinder GOTTES’


Alles und Jeder, egal wie und welche Ausdrucksform auch immer sich zeigt, ist ein ‚Kind GOTTES’, da Alles und Jeder aus GOTT hervorgekommen ist und Teil GOTTES ist. Aus diesem Grund hat GOTTES Sohn Jesus Christus Euch berichtet, dass alle Menschen gleich vor GOTT sind – denn wie könnte etwas, das Teil GOTTES ist weniger oder mehr wert sein als ein anderer Teil GOTTES.

Wie könntest also Du als ‚Kind GOTTES’ weniger oder mehr wert sein als ein anderer Mensch oder ein anderes Wesen… Und dieses Wissen gilt es zu leben! … In Dir und Deiner Sicht auf Dich selbst mögest Du Dich daran ausrichten Kind GOTTES zu sein und Dein Handeln und TUN danach gestalten. Und ebenso gilt es dieses Wissen zu leben in Deinem gesamten Leben und Deiner Sicht auf alles, was Dir begegnet.

Sobald Dir dieses gelingt, wird Erfüllung u n d wird Frieden u n d wird Freude sein – erst in Dir und sodann auf Erden… denn dann wirst Du in Deiner Sicht der Gleichheit von Allem-Was-Ist Deine Erfüllung, Deinen Frieden und Deine Freude teilen und diese somit für Dich und das Leben mehren … welch Erkennen, welch Erwachen, welch Erheben!


Und WIR fahren fort und berichten über die
‚Kinder von Mutter Erde’


Als Mensch bist Du ein ‚Kind von Mutter Erde’, denn Mutter Erde brachte mit ihrer Materie Deinen physischen Körper hervor – sie legte bereit und gab hin, was immer für die Gestaltung Deines materialisierten Körpers erforderlich war. So stellt Mutter Erde jeder Menschen-Seele die Substanz bereit, mit der die Seele sich ummantelt und die sich sodann durch Seelen-Absicht formt.

Seit Du dann geboren wurdest und in Deinem physischen Körper auf Erden lebst, trägt und nährt Mutter Erde Dich ohne Unterlass. In steter Bereitschaft und unendlicher Hingabe dient sie Dir Tag für Tag und zeigt Dir in der Natur ihr facettenreiches Gesicht.

Auch wenn viele Gleichgewichte der Natur inzwischen außer Balance sind und Spannungsbögen sich in vielen Feldern unerträglich bäumen, setzt Lady Gaia Mutter Erde ihren Dienst für ‚ihre Kinder’ fort – doch auch sie vermag das Bäumen der Spannungsbögen nicht mehr auszugleichen, so dass deren Wirkung für jeden Menschen sichtbar sich auf ihrem Antlitz zeigt. Die Spannungsbögen, die von Menschen-Absicht, -Wollen und -Wirken geformt wurden und werden – und die von neuer Menschen-Sicht und menschlichem TUN geklärt und gelöst werden müssen… müssen, damit das Leben der Menschen, der ‚Kinder von Mutter Erde’ Fortbestand hat.

Mutter Erde lehrte ihre Kinder, gab ihnen den Raum und die Zeit Erfahrungen zu machen und zu lernen… und so haben die Menschen über viele Jahrhunderte Erfahrungen gemacht und gelernt.

Und nun betrachte, wie ein jeder Mensch, der einen anderen (be-)lehrt von diesem wünscht, erwartet, ja verlangt, dass Lernen geschieht und das Gelernte sodann erinnert, angewendet und genutzt wird. Ihr habt Schulen errichtet, um Eure Kinder zu lehren … und ihr verlangt vieles von ihnen in diesen – so vieles, dass vielerorten der Wert des Kindes, des Menschen selbst daran gemessen wird, wie sehr das Lernen gelingt und gelang.

Mutter Erde lehrt das Leben, das Gleichgewicht der Kräfte, den Gleichklang von Geben und Nehmen und wie alles miteinander in Wechselwirkung und Verbindung ist… und die Menschen lernten und lernen – und wenden Gelerntes an wie und wo es ihnen beliebt und so wie zum eigenen Vorteil es ihnen dünkt:

Denn immer wieder wendet der Mensch selbst die wichtigste Lektion des Lebens, die Wechselwirkung und Verbindung mit Allem-Was-Ist nur im eigenen Sinn von Macht und Einfluss an und verweigert doch Gleiches seinen Mit-Menschen und seinen Mit-Geschöpfen – und dieses betrifft sowohl die Sichtweise, wie auch das Denken und das Handeln... Auf diese Weise wird die Trennung und die Ungleichheit weiter gelebt und weitere Spannungsbögen bereitet, da auf diese Weise kein Gleichklang von Geben und Nehmen und auch kein Gleichgewicht der Kräfte sein kann – und ohne Gleichklang und ohne Gleichgewicht wird kein Leben in Frieden und Freude sein… und auf diese Weise wird das Lernen des Lebens, das Mutter Erde ihre Kinder lehrt, sich selbst und der Schöpfung auf Erden versagt.


Und WIR berichten über die Hoffnung und die
‚Kinder des Lichtes’


Viele Menschen haben bereits den Ausdruck vernommen, dass seit vielen Jahren ‚Kinder des Lichtes’ geboren werden – dabei ist es ohne großen Belang, ob Ihr diese als Indigo-Kinder, Kristall-Kinder, Elohim-Kinder, Schaffens-Kinder oder auch anders benennt (und erkennt). Wichtig ist, dass diese Kinder gekommen sind, um Gleichgewicht und Gleichklang auf Erden zu leben und zu lehren. Wie jeder andere Mensch auch, tragen diese Kinder das Licht GOTTES als Essenz in sich – doch deutlicher als andere – spüren sie dieses klar und kraftvoll in sich und streben danach, dem eine Form und einen Ausdruck zu geben.

In ihrem Streben nach Gleichgewicht und Gleichklang spüren sie die Spannungsbögen auf Erden sehr viel mehr als andere Menschen – es bereitet ihnen Unruhe und Schmerz und Krankheit im Körper. Und Ihr habt Möglichkeiten gefunden zur Behandlung diese Kinder: Um die Unruhe zu begrenzen, um den Schmerz zu betäuben und um die Krankheit des Körpers zu therapieren – Ihr habt Möglichkeiten gefunden, die Lehre von Gleichgewicht und Gleichklang, von Wechselwirkung und Verbundenheit, die Lehre des Lebens zu ignorieren, zu betäuben und verstummen zu lassen.

WIR freuen uns an den Kindern des Lichtes, WIR tanzen mit ihnen den Tanz des Lebens und berichten ihnen von der Hoffnung, die sie sind – damit sie das Leben und Lehren fortführen, damit sie ihr Licht weiter schenken und als Menschen auf Erden sind. Und WIR laden Dich ein in Deiner Sicht die Kinder des Lichtes zu betrachten wie WIR: Mit Hoffnung, mit Freude, mit Dank und Anerkennung – und mit der Bereitschaft, das Leben zu erkennen und die Lehre zu verstehen.


Und WIR geben Kunde über die
‚Kinder des Lebens’


Die ‚Kinder des Lebens’ sind ‚Kinder des Neuen Lebens’ und ‚Kinder der Neuen Welt’ – und sind zur Zeit noch nicht auf Erden inkarniert. Viele von diesen Seelen ‚warten’ seit vielen Jahren darauf, dass sich die Schwingungsfelder soweit wandeln, dass es ihnen möglich ist ins Menschen-Erdenfeld einzutreten. Bisher konnte keines dieser Kinder dauerhaft inkarnieren, weil das individuelle Spannungsfeld der inkarnierenden Seele sich in kurzer Zeit soweit dehnte, dass es dieser unmöglich war im physischen Leben verankert zu bleiben – daher mussten die bisherigen Versuche der Inkarnation von ‚Kindern des Lebens’ ‚abgebrochen’ werden. Diese Menschen-Wesen der Neuen Zeit werden erst inkarnieren können, wenn ausreichend viele Erwachens-Impulsen im Menschheits-Kollektiv verankert sind und gelebt werden.

Denn die ‚Kinder des Lebens’ bringen viel Tatkraft mit und werden keinerlei Missachtung des Lebens ertragen dahingehend, dass sie schweigen, ausweichen, sich abwenden oder anderweitig ‚tatenlos’ bleiben. Vielmehr werden sie kraftvoll nach Veränderung in kurzer Zeit streben, damit das Leben der Menschen sich neu formt und die Systeme und Strukturen gewandelt werden. Die ‚Kinder des Lebens’ werden benötigt, um die erforderlichen Veränderungen im Zusammenleben der Menschen mit anderen Menschen, mit den Mit-Geschöpfen und mit Mutter Erde hervorzubringen – und dieses in der Zeit, die das Leben auf Erden noch hat.

Die Inkarnation dieser Kinder wird erst möglich sein, wenn das Bewusstsein für das Erfordernis gelebter Veränderung im Menschheits-Kollektiv so groß ist, dass die Spannung, die das kollektive Festhalten an alten Strukturen hervorbringt, im individuellen Feld in Verbindung mit physischem Körper gelebt werden kann.

Und WIR sprechen vom Bewusstsein für das Erfordernis gelebter Veränderung – denn gewünschte, gedachte, erhoffte, gewollte Veränderung ist zugegen – und wird doch nicht gelebt… weshalb WIR anleiten im TUN…


Und WIR benennen und umarmen
‚Menschen-Kinder’

Als ‚Menschen-Kind’ benennen WIR Dich und jeden Menschen auf Erden. Denn Du bist ein Kind, wie jeder Mensch ein Kind ist und aus der Zusammenkunft von Vater und Mutter hervorgekommen ist. Jeder Mensch ist Kind – jeder Mensch ist Menschen-Kind.

Und WIR benennen die Kinder, die auf Erden geboren werden und heranwachsen und leben. – Vielleicht bereitest Du selbst einem Kind den Weg ins Leben oder hast dieses getan und kennst die Liebe, die Verbundenheit und Dein Sehnen, mit all Deinen Gaben da zu sein, zu umsorgen, zu bereiten, zu wirken und zu TUN.

Und WIR benennen und umarmen Dich – und WIR streben, Dir in Liebe zu dienen und Dir mit Unserem Wort den Weg in Neues Leben auf Erden zu weisen und zu offenbaren Unsere Sicht:

Unsere Sicht
sieht Dich:
Dich – ein Kind GOTTES
Dich – ein Kind von Mutter Erde
Dich – ein Mensch auf Erden

und Unser Wort
lehrt Dich:
Siehe Dich selbst als Kind GOTTES
Fühle Dich selbst als Kind von Mutter Erde
Erkenne Dich selbst als Mensch auf Erden

u n d

lebe, liebe, lehre
dieses
im TUN.

AMEN“


© Lumina’Eshana Miriam Scholl, www.engelwelt.net ~ Eine Vervielfältigung und Weitergabe des Textes ist erlaubt, sofern dieses ungekürzt, unverändert und mit kompletter Quellenangabe geschieht.


Link zur jeweils aktuellen Monatsbotschaft vom Planetaren Rat

Archiv - Planetarer Rat




Kommentare/Fragen

Diana

11.06.2015

10:25 Uhr

❤️
Amen.✨


HiANRA~8~

11.06.2015

13:20 Uhr

~ ASH TA ' MAH ~ ~ ~ AN 'ANASHA ~
~ Mit herzlichtem Gruß ~ Please n' Peace ~ Go~ *ON*~Line ~



Vom Planetaren Rat

Monatsbotschaft des Planetaren Rats im August 2015


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für April 2015


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für Dezember 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für November 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats im Oktober 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für Juli 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats im Juni 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für Mai 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats, März 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für Februar 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für Januar 2014


Monatsbotschaft des Planetaren Rats


Monatsbotschaft des Planetaren Rats


Tagesbotschaft des Planetaren Rats 11. November 2013


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für Oktober 2013


Monatsbotschaft des Planetaren Rats für September 2013


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben