Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Jenseitsportale 1: Energietore in Zeit und Raum

Eine weitere Übertragung von The Reconnections . . . . . .

gechannelt von Daniel Jacob

Übersetzung: Gerhard Hübgen


Meine lieben Freunde,

Wir grüßen euch an diesem strahlenden 11. 11. 01 . . . . . . . und feiern 10 Jahre Arbeit durch diesen physischen Kanal, indem wir einige Schlüsselkonzepte verknüpfen - die in vergangenen Tagen schon relevant waren, aber niemals so entscheidend, wie in den nächsten 10 Jahren, die vor der Menschheit liegen. Diese grundlegenden Ereignisse, die vor einiger Zeit euren Planeten zu Hoffnung und Aktion erwachen ließen, haben die letzten Schleier der Verleugnung vom kollektiven Bewusstsein abgezogen. Ein Stein ist ins Wasser geworfen worden und Wellen reiner Energie breiten sich nun rund um den Globus aus - und leiten ein, was möglicherweise bekannt werden wird als das Zeitalter der bewussten Wahl. Tore öffnen sich und die Magie kommt in Gang! Und wir sind hier, um genau zu erklären, wie sie arbeiten und was sie bedeuten. Es ist nicht länger ein Spiel nur für die spirituelle Elite. Was einst ein Privileg der wenigen Auserwählten war, wird nun das Erbe von allen.

Überall um euch, an jedem Ort existieren Energietore - Portale in Zeit und Raum - durch welche ein Mensch zu einem neuen Leben und neuen Erfahrungen gelangen kann. Manche sind sichtbar und manche sind kaum ätherisch. Alle sind sie wirklich. Einige Portale existieren als spezifische Orte. Allein der Besuch dieser Orte bedeutet transformiert zu werden. Andere Portale erfordern energetische "Passwörter" oder "Schwingungssignaturen", um sie zu aktivieren. Noch andere - die mit den höchsten Ebenen der Transformation verbunden sind - erfordern die gewöhnlichen Passwörter zusammen mit der Betreuung durch einen ätherischen Führer, damit der Unbewusste und Nicht-Vorbereitete sie nicht versehentlich betreten kann.

Es gibt viele Arten von Jenseitsportalen. Die meisten werden durch das Aussprechen eines Zieles oder Wunsches nach persönlicher Entwicklung geöffnet. In solchen Fällen wird die ABSICHT des Reisenden ein Messer, das eine Öffnung in den Vorhang schneidet, der die Universen trennt. Wenn ein Portal einmal geöffnet ist, beginnt die Reise. Ein Strudel zieht das Individuum hinein und bestimmte "Änderungen" haben zur Folge, dass der Transport zu einem benachbarten Universum möglich wird.


Reisen durch Zeit und Raum

Transformation beginnt mit zwei Elementen: Unordnung und Auflösung. Wenn ein physischer Körper durch ein Portal geht, wird er in grundlegende Elemente zerlegt, die leicht im Multiversum transportiert werden können. Wenn eine Entscheidung gefallen ist, ist dieser Prozess gewöhnlich so schnell, dass er kaum bemerkt wird. Der menschliche Geist hat eine enorme Filterfähigkeit und die Gewohnheit alles Wissen zu verdrängen, was die Dinge betrifft, die wir hier beschreiben. Die Kraft des Geistes Universen zu einer logischen Sequenz zusammenzufügen, gibt einer Person den Eindruck, dass die Realität eher eine kontinuierliche Landschaft ist, als eine unendliche Ansammlung von alternativen Möglichkeiten, die man darin sehen kann.

Das Auftreffen von Unordnung ("Chaosenergie") auf eine organisierte Struktur erzeugt KONFUSION. Wenn man dieses Wort untersucht, sieht man, dass es zusammengesetzt ist aus "Kon", was "gegen" bedeutet, und "Fusion", das was die physikalische Materie zusammenhält. Konfus zu werden bedeutet, von der gegenwärtigen Orientierung abzuheben, wie eine Rakete sich emporhebt und sich zu etwas Neuem hinbewegt.

Konfusion bringt den Geist durcheinander. Sie vermischt und vermengt alte Orientierungen, um den Weg für neues zu ebnen. Ihr physisches Gegenstück ist KONSUM. Wenn man in ein Jenseitsportal eintritt, verbraucht die Energiebeschleunigung tatsächlich den physischen Körper. Wenn der Reisende an seinem neuen Ziel ankommt, manifestiert sich die ursprüngliche ABSICHT und transformiert sich herunter in ein entsprechendes physisches Fahrzeug. Wir sprechen später mehr über Konsum. Es gibt dabei wichtige Lektionen zu lernen.

Wenn jemand am Zielpunkt angekommen ist, ist sein Geist eher frei, sich beliebige Rationalisierungen auszudenken, die erklären, warum und wie er da ist, als wo er ist. Manchmal wird es scheinen, als ob er aus dem Schlaf erwacht sei, in der Annahme, dass er geträumt haben musste. Ein anderes Mal wird er sich selbst klarmachen, dass er bei einer Autofahrt oder bei einer Arbeit im Garten einen Gedächtnisschwund erlebt hat. Und in einigen Fällen ist die Bewegung so drastisch und die innere Verflechtung der Universen so ursprünglich, dass das Individuum niemals erkennt, dass es sich überhaupt bewegt hat.

Ihr wärt sehr überrascht, wenn ihr wüsstet, wie viele fantastische Reisen ihr gemacht habt - nur um sie abzuspeichern, sie zu vergessen und mit irgendeiner alltäglichen Arbeit fortzufahren . . . als ob nichts geschehen sei. Seid versichert, dass eure "Reisefotos" alle sicher und zugänglich aufbewahrt sind und auf die Zeit warten, da ihr sie wieder sehen und euch an ihnen erfreuen wollt . . . eine Zeit, die übrigens bald da ist!


Energie-Tore

Was ist ein Energie-Tor? Grundsätzlich ist es der Schnittpunkt von Wunsch und Gelegenheit - worin die Signaturschwingung einer Person sich selbst mit den physischen Bedingungen synchronisiert, um eine Änderung oder einen Effekt zu erzeugen. Ein anderer Ausdruck, der oft zur Beschreibung benutzt wurde, ist "ein Fenster der Gelegenheit".

Energie-Tore selbst können physische Form haben oder können bloß als Geisteszustand existieren. Wenn man einmal drin ist, scheinen alle Gesetze "jenseits" nicht anwendbar zu sein auf das, was "hier" passiert. Indem sie durch Energie-Tore gingen, haben Mütter und Väter sich selbst transformiert, um übermenschliche Kräfte zu besitzen und ihre Kinder vor Schaden zu bewahren. Dann sind sie zurückgekommen und waren erstaunt über das, was "über sie gekommen war" und was sie zustande brachten.

Liebende haben unmöglichen Umständen gegenübergestanden und große Hindernisse überwunden, um zusammen zu sein. Der Aktivierungsschlüssel ist ihr Wunsch und ihre Kraft wird von dem genährt, wofür sie lieber sterben würden, als ohne es zu leben. Das ist auch die Kraftquelle für Helden und Tyrannen gleichermaßen. Energie kennt keinen moralischen Sieger, es sei denn die Person, die alles aufgibt, um ein Ziel zu erreichen - um wegzukommen von wo sie ist, um Teil von etwas neuem zu werden. Natürlich . . nebenbei . . die "Lösung" von heute kann dazu führen, das "Problem" von morgen zu werden, aber das kann behandelt werden, wenn die Zeit kommt.

Einige eurer berühmtesten und mächtigsten Orte auf dem Planeten sind Energie-Tore. Zum Beispiel Stonehenge mit seinen vielen Steinformationen, die gestapelt wurden, um Türen und Eingangstore zu symbolisieren. Sie sind inspirierend und sie lehren, dass die Möglichkeiten, die euch umgeben, tatsächlich unendlich sind. Die Krieger und Kundschafter von gestern haben euch ein reiches Erbe hinterlassen, das ihr studieren und zelebrieren könnt. Ihr müsst euch jedoch auch erinnern, dass heute euer Tag ist. Wenn ihr einst eure eigenen Transformationen geschaffen habt, könnt ihr auch Andenken und Steine aufstellen - und ein Teil eures Vermächtnisses für jene zurück zu lassen, die nach euch kommen.


Aufzüge des Multiversums

Der Transport zwischen Dimensionen kann horizontal sein (durch die Zeit), vertikal (von Dichte zu Dichte) oder diagonal (Variationen von beidem). Wann immer ein Reisender eine Reise beginnt, wird er einen vollen Kreislauf durchlaufen, um zu seinem Ursprungspunkt zurückzukehren. Stopps entlang des Weges mögen im Gedächtnis bleiben innerhalb eines individuellen Lebens, als ob sie ein Ende repräsentierten. Aber in Wirklichkeit gibt es kein Ende. Alles bewegt sich im Kreis. Das "Ende" ist die Illusion und es kann eine mächtige Illusion sein! Lektionen werden gelernt, aber das Rad des Lebens dreht sich weiter.

Es gibt viele alte Strukturen, die in vergangenen Zeiten als “Himmelfahrtsräume” dienten. Eine solche Struktur ist älter als Stonehenge und existiert jetzt in Irland. Sie wird Newgrange genannt. Innen ist der Durchgang am oberen Ende gerundet. Unter dem Hauptboden ist ein riesiger Kristall, der alle energetisiert und es allen, die eintreten erleichtert, multiversale Sprünge zu machen, welche ihre Herzen auch immer wünschen.

Ein anderes Aufzugstor ist wohlbekannt als die Große Pyramide in Ägypten. In der Geschichte ist dieses besondere Jenseitsportal ein bevorzugter Zugangspunkt für Atlanter (unter anderen) gewesen, die Experimente mit Zeitreisen gemacht haben und die es noch heute für Kommen und Gehen benutzen.

Diese berühmten Strukturen sind bloße Beispiele der vielfältigen Aufzüge, die überall um euch herum existieren. Sie sind berühmt. Mit Touristen gefüllt und geschützt wegen ihrer traurigen Berühmtheit. Andere sind weniger bekannt und interessieren diejenigen, die ernsthaft an solchen Reisen interessiert sind und nicht in ihrem Prozess gestört werden wollen. Tore können geöffnet werden und Tore können wieder versiegelt werden. Es ist alles eine Sache beiderseitiger Abmachung zwischen einem Reisenden und dem Realitätskontext, in dem er sich bewegt.


Für die Reise bezahlen

Die Aufzüge in großen Bürogebäuden kann man kostenlos benutzen. Sie sind aus Stahl und Beton gemacht und ihre Ziele bestehen aus Etagen, die systematisch eine über der anderen gebaut sind. Im Multiversum läuft der Aufstiegsprozess etwas unterschiedlich ab. Anstatt die Höhe (Altitude) zu ändern, ändert der Fahrgast im Multiversum die Einstellung (Attitude).

Wie wir in anderen Übertragungen untersucht haben, existiert jedes Universum irgendwie wie ein Filmstreifen, der mit variabler Geschwindigkeit (Dichte) durch einen Projektor läuft. Wenn man die Geschwindigkeit eines Films ändert, scheinen sich die Bilder darin ebenso zu ändern. Wenn ein Wesen inkarniert, ist sein Geist der Projektor . . . und sein gesamtes wahrgenommenes Universum wird seine Leinwand. Je nach dem wie seine Schwingungen zu- oder abnehmen, werden die Bilder auf der Leinwand hell oder dunkel, unheilverkündend oder lustig, alles in Übereinstimmung mit der Stufe, auf die seine Wahrnehmung eingestellt ist.

Nun, Freunde . . . möchten wir ausführen, dass auf der höchsten Stufe des Wissens und des Ausdrucks alle Interpretationen neutral sind. Mit anderen Worten, es gibt Raum für alles und jeder hat einen Platz am Mittagstisch. Etwas als "gut" oder "schlecht" zu bezeichnen, heißt, es in eine Polarität zu stellen, die seine Expansion stoppt. Wenn jemand an eine Liste von Definitionen glaubt (d.h. wenn er ein Glaubenssystem erschafft) . . . verfestigt er sich selbst auch . . . und verpflichtet sich selbst dem Lebensprozess, der sich auf dieser Schwingungsfrequenz abspielt. Daran ist nichts falsch, die Leute tun es jeden Tag.


Einsteigen in den Aufzug

Nehmen wir an, eine Einstellung unbedingter Akzeptanz oder Neutralität wird ein automatischer Aufzug im Multiversum, der jedem von euch ermöglicht, sich frei zwischen den verschiedenen Realitäten zu bewegen, die in Allem-Was-Ist existieren. Um die Schwingung zu erniedrigen, ist es nötig ein Urteil zu fällen bezüglich des Universums, in dem du dich befindest. Der Grad der Verlangsamung korrespondiert mit der Intensität und essenziellen Unflexibilität der Einstellung des Beobachters. Je absoluter das Urteil, desto schwerer wird die Realität. Wenn jemand glaubt, dass etwas sehr, sehr schlecht ist, wird er in Angst leben bezüglich der Gegenwart dieses Etwas in seiner Realität. Wenn er glaubt, dass etwas sehr, sehr gut ist, wird er in Angst leben, da er befürchten wird, es zu verlieren.

Verschiedene Polaritäten - die gleiche Schwingung. Neutralität ist das Tor, das herausführt aus jedem Universum. Wenn jemand das Urteilen loslässt (über sich selbst und andere), bewegt sich der Aufzug nach oben. Wenn er neue [Urteile] annimmt, geht der Fahrstuhl nach unten. Wenn er konstant bleibt, hat er die Option auszusteigen und auf jeder "Etage" Geschäfte zu machen, die mit seiner Energie übereinstimmen. Das sind die Gesetze, die die Bewegung im Multiversum beherrschen. Ihr habt sie geschickt und ständig benutzt seit Beginn eurer Reise hier. Jetzt habt ihr jedoch die Option sie bewusst zu benutzen, um die Kraft eurer Erfahrung zu intensivieren.


Einen Zustand der Neutralität finden

Wenn Freiheit im Multiversum von Neutralität abhängt, wirst du es nützlich finden einige essenzielle Fakten darüber zu kennen, wie diese entscheidende Komponente verloren wird und wie man sie wieder findet.

Ob er es erkennt oder nicht, jeder Reisende (oder Projektor) trägt in sich eine "Waagschale", um eine Urteilsfähigkeit zu erlangen und zu erhalten, wie etwa diejenige, die von der Archetype Justitia gehalten wird. Eine Seite der Waage wird heruntergezogen von dem, was er glaubt, was die "Fakten" über das Universum sind, in dem er existiert. Auf der anderen Waagschale fallen die offenkundigen Tatsachen an, die den grundlegenden Voraussetzungen widersprechen, die er heilig hält. Dieser grundlegende Konflikt erzeugt ein Schwingungsmoment, das der Entwicklung jedes einzelnen Universums Nahrung gibt.

So wie sich die Skala bewegt, bewegen sich die Emotionen in diesem Universum mit ihr. Drama, Intrige und komplette Komödie sind häufig das Ergebnis. Ein attraktives Paket, um jemand einzuladen dort zu bleiben, oder nicht? Wir haben durch unsere Übertragungen betont, dass jede Wahrheit relativ zu dem Kontext ist, in welchem sie beobachtet wird. Da es Universen gibt im Multiversum, die jeden Glauben ehren: der Gebrauch davon, was "wahr" ist oder nicht, ist vollständig davon abhängig, wohin jemand gehen will und welche Erfahrungen er verlangt, um die Entwicklung seiner Seele zu vervollständigen. Um einen Zustand der Neutralität zu erreichen, ist deshalb alles, was ein Reisender tun muss, zurückzukehren zu seinen Wertmaßstäben und seine "Fakten" neu zu arrangieren.

Jedes Universum enthält seine eigene eingebaute "Offenkundigkeit/Evidenz", um die grundlegenden Voraussetzungen, unter denen es funktioniert, zu unterstützen. Durch die Einführung von "neuer Evidenz" in alte Glaubenssysteme kann der Fluss der Emotionen drehen und die gesamte Schwingungsdichte zurück zum "Nullpunkt" bringen. Wenn die Verhaftungen geklärt sind, ist der Reisende frei zu gehen, wohin er immer oder wann immer er gehen will.

Verbraucht durch Zweifel, belastet durch Unentschlossenheit

Wir sprachen früher über Verbrauch, als ein notwendiger Prozess sich selbst durch das Multiversum zu transportieren. Wisst ihr, dass "Verbrauch" auch ein Wort ist, das in vielen Krankheitsprozessen, die es in der Geschichte gab, angewendet wurde?

Wir begannen diese Übertragung, indem wir ausführten wie Jenseitsportale geformt werden. Wir sagten, dass es die konzentrierte ABSICHT ist, die eine Öffnung in den Schleier schneidet und dass es der WUNSCH ist, welcher eine Person durch dieses Portal zieht, um transformiert zu werden. Wenn der Übergangsprozess jedoch unterbrochen wird --- wenn ein Reisender nicht hindurcheilt und seinen Prozess vervollständigt, können einige negative Konsequenzen resultieren.

Diese Bedingungen, die in eurer Gesellschaft "Krankheit" genannt werden, werden in euren Toren der Transformation erzeugt. Die Änderungen sind nicht zu Ende geführt worden, deshalb der Schmerz. Es spielt keine Rolle, welchen Typ von Krankheit wir diskutieren. Sie sind alle einfach Eingänge, in die sich Individuen gewagt haben. Aus welchem Grund auch immer, diese Leute blieben stecken - halb drin und halb draußen - und sie werden desorientiert und unentschlossen, ihren Übergang zu beenden. Die spezifischen Symptome der Krankheit werden davon bestimmt, welche Teile des Körpers im Portal stecken und welche draußen geblieben sind.

Die Verschlechterung oder Schwächung, die einen Krankheitszustand ausmachen, kommen von dem Zerlegungsprozess, der stattfindet, um einen Reisenden von "hier nach da" zu teleportieren, wo er wieder zusammengesetzt wird. Die Veränderung sollte augenblicklich und vollständig sein - was sie auch ist, wenn jemand vollständig durch das Portal schreitet. Aber wenn er zögert, wenn die Klinge seines "Skalpells" stumpf oder unsicher ist, kann er oder sie in dem Tor steckenbleiben. Nur wenn er erkennt, was er tut und was er wirklich will, kann der Prozess wieder hergestellt und die Reise beendet werden.

Im Grunde genommen ist Bewusstsein die einzige "Heilung", die jemals benötigt wird. Wir können dies nicht genug betonen. Das grundlegende Sprichwort des "Erkenne dich selbst" ist fundamental für alles Wachstum und alle Errungenschaften. Wenn jemand das zu Stande gebracht hat, ist die nächste wichtige Lektion "Gib acht, was dir passiert". Die letzte Aufgabe ist eine Entscheidung zu fällen. Manchmal ist die Weigerung sich zu entscheiden eine Entscheidung. Versteht ihr, was wir sagen? Es wird in Ordnung sein. Das Leben ist ein Risiko. Sei willens ein wenig mit ihm zu spielen.

Zu gegebener Zeit werden wir kommen und mit euch arbeiten, um euer eigenes Programm des Umgangs mit diesen Themen zu formulieren. Ihr braucht nur zu fragen, euch zu öffnen und zu warten. Stellt keine Überlegungen an, wie all dies aussehen wird. Jede Lebensreise ist verschieden. Jede Manifestation der Wieder-Verbindung ist spezifisch für die Person und für seine oder ihre Situation. Deshalb lasst es sein!

Ihr, als Planet, beginnt gerade die Ungeheuerlichkeit eures Lebenspotentials zu ergreifen. Auf eurem eigenen Weg und in eurer eigenen Zeit werdet ihr schließlich entdecken, dass ihr wirklich grenzenlos seid. Wenn ihr das tut, habt ihr die wundervolle Freude, durch diese Unendlichkeit wie auf einem Surfbrett zu reiten, genauso wie ihr sie in eurer Hand formen und gestalten könnt. Aber jetzt lasst diese Hände sich öffnen, um wieder zu empfangen, was euch gehörte - Wissen, Können und die Weisheit sie zu integrieren und zu nutzen zu eurem Vorteil.

Wir grüßen euch und danken euch für eure freundliche Aufmerksamkeit. Wir sind immer hier.

(Ende der Übertragung)


Eure Kommentare und Fragen sind willkommen!

Daniel Jacob

daniel@reconnections.net




Link zur Website: http://www.reconnections.net


Teil 2: Jenseitsportale 2


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben