Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Rodon, der Agarther, und die Wiedervereinigung der äußeren und inneren Reiche von Gaia

von Philipp, 06.03.13


Über den Channeller: Ich hatte meine Höhen und Tiefen, und auch jetzt noch, als Ashtar vor etwa zehn Tagen zu mir kam und mich bat, ihn zu channeln, frage ich ihn ungefähr zehn mal am Tag, ob das alles wirklich ist oder nur meine Einbildung. Lasst das Herz euch führen, wenn ihr diese Botschaft lest, und dann entscheidet selbst. Namaste, Philipp.


[Ashtar:] Lieber Philipp,

Ich danke dir, dass ich wieder durch dich zu euch sprechen darf. Es ist diesmal ein besonderes Ereignis, weil ich der Menschheit gerne ein Geschenk machen würde. Das Geschenk ist die Wahrheit über eure Herkunft und eure Verbindung zu euren Brüdern und Schwestern im Innern von Gaia. Wenn wir bis jetzt von Disclosure gesprochen haben, haben wir dabei mehrheitlich die Sternen Brüder und Schwestern erwähnt und euch informiert, dass sie eure Familie sind. Wir haben immer darauf hingewiesen, dass im Inneren von Gaia ebenfalls Schwestern und Brüder von euch leben, die euch noch viel näher sind, quasi "unter euren Füssen leben". Die inneren Reiche von Gaia sind so faszinierend und allumfassend und doch wisst ihr noch so wenig von eurer Familie im Inneren der Erde. Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass Disclosure ganz besonders auch die Wahrheit über eure Verbindung zu diesen Reichen im Inneren von Gaia umfasst. Noch zu sehr schaut ihr zum Himmel und fleht darum, dass wir, eure Sternen Brüder und Schwestern zu euch kommen sollen. Dabei vergesst ihr, dass die Zusammenführung mit eurer Familie aus dem Inneren der Erde fast noch wichtiger ist, denn sie, diese Familie im Inneren von Gaia ist es, die einen so bedeutenden Teil von euch ist und diese Teile zuerst zusammengeführt werden müssen, bevor die Entwicklung von Gaia weiter voran gehen kann. Disclosure umfasst eben auch das: Die Zusammenführung und Wiedervereinigung der Familien auf der Oberfläche mit jenen im Inneren der Erde.

Aus diesem Grund benütze ich heute die Gelegenheit, und es ist mir eine ganz besondere Ehre, euch mit Rodon, eurem Bruder von Agartha, bekannt zu machen. Er ist der Repräsentant des Volkes der Agarther, welcher mit der Aufgabe betraut wurde, stellvertretend für alle Reiche im Inneren der Erde, und davon gibt es zahlreiche aber dazu später mehr, den Kontakt mit der Familie auf der Erdoberfläche herzustellen. Ich bitte nun Rodon an meiner Stelle diese Nachricht an die Menschen weiterzuführen:

Liebe Familie. Ich bin Rodon. Ich danke Ashtar, dass ich hier übernehmen und zu euch sprechen darf. Wie Ashtar ausgeführt hat, bin ich der Repräsentant meines Volkes, welches im Inneren der Erde lebt. Unser Reich heisst Agartha und wir sind die Agarther. Wir sind ein Volk, welches die 5. Dimension vollumfänglich integriert hat und dabei ist, in die 6. Dimension aufzusteigen. Bitte versteht, dass euer Aufstieg und derjenige von Gaia untrennbar verbunden sind mit unserem Aufstieg, denn wir sind von einander gegenseitig "abhängig". Wir können nur aufsteigen, wenn ihr dies auch tut. Im Aussen so wie im Innen, versteht ihr?

So lange schon sind wir an eurer Seite, haben den Untergang von Atlantis verfolgt und lange gebraucht, diese schmerzliche Erfahrung zu verarbeiten. Ihr alle, die hier auf Gaia seid und euch bereit erklärt habt, bei der jetzt stattfindenden Transformation mitzuhelfen, seid auf irgendeine Weise mit diesem Untergang von Atlantis verbunden. Diese Erfahrung hat euch über all eure Inkarnationen begleitet und euch Schmerzen, Kummer und unerklärliche Träume beschert. Dies wird nun in eurer jetzigen Inkarnation aufgelöst, und wenn wir dies anfügen dürfen, die Meisten von euch haben diese erfolgreich hinter sich gebracht.

Wir sehnen uns so sehr danach, uns mit euch wieder vereinen zu dürfen. Wir sind in die Inneren Reiche von Gaia ausgewichen, weil wir wussten, dass sich die Äussere Erde in die Dunkelheit entwickeln würde. Wir flüchteten vor dieser Entwicklung, um mit unserem hohen Bewusstseinsstand unseren Brüdern und Schwester im Äusseren der Erde beistehen zu können.

Wir stiegen hinab in die Inneren Reiche von Gaia und fanden ein neues Zuhause. Wir bemühten uns, euch immer wieder, den Weg der Liebe und des Glücks zu zeigen. Es war für uns schmerzlich, zusehen zu müssen, wie euer Pfad in eine immer tiefere Dunkelheit führte.

Euer selbstgewählter Pfad führte zu grossen, zerstörerischen Auswirkungen für Gaia. Ihr ward so erfolgreich in der von euch geschaffenen Realität, dass ihr euch vom Allsein getrennt und jegliche Beziehung zu eurer Herkunft, zu euren Brüdern und Schwestern vergessen habt. Euer Handeln wurde eine ernste und bedrohliche Gefahr für Gaia.

Unsere liebe Mutter Erde hat euch getragen und geduldig eure Entwicklung erlaubt, auch wenn ihr dabei grosser Schaden zugefügt wurde. Als jedoch eure Entwicklung zu ihrer Vernichtung geführt hätte, bat sie um Hilfe und dieser Hilferuf wurde erhört.

Zusammen mit unserer Sternen Familie haben wir eingegriffen. Wir wurden damit beauftragt, dass das Schiff, welches ihr so hartnäckig auf den Eisberg zugesteuert habt, in ruhigere und sicherere Gewässer zu leiten. Wir sollten sicherstellen, dass eure Aktionen nicht zur Vernichtung von Gaia führen können. Deshalb haben wir auch oftmals eingegriffen, wenn ihr durch eure Technologien kurz davor wart, Gaia zu zerstören. Nicht zu Letzt erwähnen wir hier eure Kernwaffentechnologie. Diese erfolgreichen Eingriffe geschahen in enger Kooperation mit euren Sternen Brüdern und Schwestern.

Parallel zu unseren Bemühungen, wurdet ihr durch das einströmende, kosmische Licht schwingungsmässig dermassen angehoben, dass ihr euch immer mehr von eurem ursprünglichen Kurs entfernen konntet. Eure Entwicklung ist phänomenal. Ihr habt es geschafft und wir gratulieren euch von Herzen! Wenn wir sagen, dass wir euch dabei geholfen haben, dann soll dies in keinster Weise eure Entwicklung schmälern, denn unsere Hilfe konnte von euch nur angenommen werden, weil ihr euch schwingungsmässig entwickelt habt. Ihr seht, alles ist mit allem verbunden.

Ihr habt euch so weit entwickelt, dass ihr nun bereit seid, nicht nur eure Vergangenheit zu erfahren, sondern mit ihr auch besonnen und liebevoll umzugehen. Wenn ihr nun in Kürze mehr Wahrheiten erfahren werdet, und damit meinen wir nicht nur die Wahrheit über uns, dann ist das Potenzial gross, dass ihr nicht in Angst abdriftet. Wir von der Inneren Erde freuen uns auf eine Wiedervereinigung mit den Populationen der Äusseren Erde.

Die Geschichte über eure Herkunft wird euch offenbart. Es seid ihr, liebe Lichtarbeiter, welche euren Brüdern und Schwestern helfen werdet, mit der Wahrheit offen, ehrlich und liebevoll umzugehen. Bitte urteilt nicht über das, was ihr erfahrt. Das Leben auf Gaia ist ein Spiel. Jeder spielt dieses Spiel so, wie er es für sein Bestes hält. Akzeptiert andere Meinungen, akzeptiert, dass es verschiedene Standpunkte gibt und versucht nicht, die Standpunkte von anderen zu ändern. Freier Wille, ihr erinnert euch?

Steht euren Brüdern und Schwestern auf der Äusseren Erde mit einer helfenden Hand zur Verfügung. Es wird dabei einiges von euch abverlangt und eine grosse Prüfung der Menschheit sein. Wir sehen, dass ihr es schaffen werdet, diese Wahrheit zu akzeptieren. Versteht, dass von diesem Umgang mit der Wahrheit so vieles abhängt. Versteht, dass die Akzeptanz der Wahrheit entscheidend für euer Fortkommen und eure Wiedervereinigung mit euren Familien der Sterne und im Innern von Gaia ist.

Diese Durchgabe enthält für euch zahlreiche Informationen und eine Energie, die bei euch Erinnerungen wach rufen wird. Geht damit liebevoll um und wisst, dass ihr genügend befähigt seid, mit diesen wach gerufenen Emotionen, Gedanken und Erinnerungen umgehen zu können. Wir vermissen euch so sehr und wenn ihr glaubt, dass ihr Heimweh habt, dann könnt ihr euch nicht vorstellen, wie sehr wir uns nach der Wiedervereinigung mit euch sehnen. Noch etwas bezüglich Heimweh: Viele von euch Lichtarbeiter haben gerade in der letzten Zeit ein unerklärliches Gefühl von Heimweh, welches euch traurig macht. Auch wenn ihr noch nicht die nötigen Energien erreicht habt, um mit eurem Körper unser Reich betreten zu können, so besucht ihr uns doch oft in euren Träumen und mit euren Energiekörpern. Jedes Mal, wenn ihr bei uns zu Besuch seid, zelebrieren wir dies auf eine Art und Weise, welche voller Freude, Liebe und Glück ist. Ihr seid so glücklich, wenn ihr bei uns seid, und so traurig, wenn ihr wieder gehen müsst. In vielen Fällen also, wo dieses Gefühl des Heimwehs in euch aufsteigt und ihr euch nicht erklären könnt, woher dieses Gefühl stammt, rührt dieses Heimweh von der unterbewussten Erinnerung an diese Besuche und das damit verbundene Glück.

Ich verlasse euch nun, ohne jemals von eurer Seite zu weichen. Wir werden uns bald wieder austauschen und darauf freuen wir uns sehr.


Alaoh (= Rodon's Grussformel, welche "aus tiefstem Herzen" bedeutet),

euer Bruder Rodon


Gepostet bei: Ashtar and Philip (Blogspot)




an den Übersetzer

Stichwort Innererde

Rodon erzählt von der Umwelt und dem Leben in Innererde.


Die GF über die bevorstehenden Ereignisse der nahen Zukunft


Channeling von den Bäumen





Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben