Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Begegnungen im Traum

von den Arkturianern, gechannelt von Suzanne Lie, 27.02.2016
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Mehr und mehr von euch erwachen mit lebhaften, jedoch schnell verschwindenden Botschaften aus euren nächtlichen Begegnungen im Traum. Diese Begegnungen sind sehr real, aber sobald ihr aus eurer vierdimensionalen Traumzeit erwacht, vergisst sie euer dreidimensionales Selbst schnell.

Deshalb raten wir, dass ihr einen Schreibblock oder Mittel zur Dokumentation neben eurem Bett bereit haltet, sodass ihr beim Erwachen diese interdimensionalen Begegnungen dokumentieren könnt.

Ihr müsst diese inneren Begegnungen fast sofort beim Erwachen dokumentieren, da euer dreidimensionales Gehirn noch nicht dafür trainiert ist, diese Informationsfrequenz zu speichern und die Begegnung, die zunächst sehr lebhaft und „real“ war, schnell vergessen wird.

Wir sagen „real“ und meinen damit, dass euer dreidimensionales Gehirn beim Erwachen und/oder kurz davor in der Lage ist, diese Botschaften nicht als „Traum“ zu speichern, sondern als „reale“ Erfahrung. Erinnert euch, euer dreidimensionales Gehirn ist dafür programmiert, nur physische Begegnungen als „real“ wahrzunehmen.

Deshalb werden alle Erfahrungen in eurem vierdimensionalen, Alpha-Wellen-Bewusstsein von eurem 3D-Gehirn als „ein Traum“ oder „einfach eure Vorstellung“ betrachtet. Glücklicherweise wird euer multidimensionales Bewusstsein, das sich JETZT mit eurem physischen Gehirn verbindet, euch erinnern, dass „alles was ihr wahrnehmt real ist.“

Es resoniert jedoch vielleicht nicht mit der Frequenz der dreidimensionalen, materiellen Welt. Eure Meditationen sind real. Eure Tagträume sind real. Eure Träume in der Nacht sind real und eure Vorstellung ist real.

Ihr seid JETZT aufgerufen, euren gesamten physischen Körper zu aktivieren. Damit meinen wir, ihr seid aufgerufen, euer „gesamtes Denken im Gehirn“, eure Träume, Tagträume und eure Vorstellungskraft mit eurem dreidimensionalen Gehirn hervorzubringen.

Ihr denkt vielleicht, diese Information wäre überwältigend, aber erinnert euch, dass ihr Myriaden von Inkarnationen lang auf der Erde „gehirngewaschen“ gewesen seid zu glauben, dass eure Wahrnehmungen nur real wären, wenn sie mit der Frequenz der dritten Dimension resonieren.

Eure Wahrnehmungen wurden auch als „real“ betrachtet, wenn sie von der 3D-Konsensrealität mit einem OK versehen wurden. Dieser primitive Gebrauch des wundervollen Kontaktsystems eures physischen Gehirns begann als ihr während eurer Leben in den späteren Tagen von Atlantis „gehirngewaschen“ wurdet.

Diese Gehirnwäsche setzte sich dann fort während der langen, dunklen Zeitalter und selbst in eurer „modernen“ Welt. Die Myriaden von Kirchen, die tatsächlich von den Illuminaten geleitet wurden, wie auch die vielen Formen der Gehirnwäsche, die euch durch eure modernen Werbespots verabreicht wurden, sind sehr effektiv gewesen.

Diese „Werbespots“, die sich eurem Bewusstsein aus jeder Medienform aufdrängen, wie auch als Schilder an der Straße und als riesige Plakatwände, sagen euch, wie ihr denken, handeln und leben sollt, wenn ihr wollt, dass andere euch akzeptieren oder sogar mögen.

Wie wir schon sagten, begann diese Art von Gehirnwäsche nach dem Höhepunkt von Atlantis, als es sich auf seinen Fall zubewegte. Atlantis war eine vierdimensionale Realität, die durch die bösartigen Absichten der „Macht über andere“ langsam tiefer und tiefer sank. Deren Vertreter waren auf der Erde eingewandert, nachdem sie den Großen Galaktischen Krieg verloren hatten.

Ihr, unsere lieben Aufsteigenden, expandiert gerade JETZT euer Bewusstsein über die dreidimensionalen Beta-Wellen hinaus. Diese Beta-Welle, dreidimensionales Denken, begrenzt euren Glauben auf das Denken, dass nur die dreidimensionale, physische Welt real wäre und alles andere wäre einfach eure Einbildung.

Mehr und mehr von euch erweitern jedoch ihr Wachbewusstsein, um das Konzept zu umarmen, dass die vierdimensionale Welt „nicht einfach ein Traum“ ist. Ihr, die Erwachenden, erinnert euch zunehmend der vielen Botschaften, die ihr empfangt, und der Erfahrung, die ihr im Traum habt.

Sobald ihr euch an diese inneren Erfahrungen erinnert, erkennt ihr, dass es mit Erinnern und Dokumentieren eurer Träume viel zu gewinnen gibt. Sobald ihr diesen Prozess beginnt, erweitert sich eure Konzeption der „realen Welt“ langsam - oder schnell - auf die vierte Dimension.

An diesem Punkt beginnt ihr, euch an eure „Begegnungen im Traum“ zu erinnern. Wir, die Galaktischen und Himmlischen, die wir unsere multidimensionale Essenz erweitert haben, um innerhalb der Bandbreite eurer vierten Dimension Resonanz zu haben, begrüßen euch fröhlich innerhalb dieser Frequenz der Realität.

Ihr könnt mit uns kommunizieren, und viele tun es, während ihr wach seid und meditiert. Ihr könnt über Meditation in die Traumzeit und viel höhere Welten eintreten. Wenn ihr meditiert, statt zu schlafen, gibt es außerdem einen Teil eures multidimensionalen Selbst, der eure Erfahrungen im JETZT, das ihr dann erfahrt, dokumentieren kann.

Diese Dokumentation ist wichtig, da euer physisches Gehirn multidimensionale Botschaften nicht effektiv speichern kann. Wenn ihr eure Erfahrungen dokumentiert und besonders, wenn ihr sie mit anderen teilt, erdet ihr sie zum Glück in eurer physischen Welt.

Sobald diese Botschaften in der dritten Dimension verankert sind, beginnen sie mit der Myriade von dreidimensionalen Gedankenformen, die unsichtbar wie Viren durch eure physische Realität fließen, in Wechselwirkung zu treten. Diese dreidimensionalen Gedankenformen dienen auf viele Arten wie Viren, indem sie euer angeborenes multidimensionales Denken „infizieren“.

Aus diesem Grund haben die Verlorenen/Dunklen eure Realität mit Myriaden von 3D-Botschaften geflutet, die euch erzählen, dass wenn ihr akzeptiert werden wollt, wenn ihr „gut genug“ sein wollt, MÜSST ihr dieses „Ding“ kaufen.

Natürlich geht das ganze Geld, das es kostet, um dieses nutzlose Ding zu kaufen, zu denen, die die Angst eures „Nicht-Gut-Genug“-Seins benutzt haben, damit ihr ihnen euer Geld gebt. Das ist ein zweischneidiges Schwert, denn wenn ihr ihnen euer Geld gebt, habt ihr nicht genug Geld für Personen, Orte, Einrichtungen und Situationen, die euer Geld verwenden würden, um Personen und den Planeten zu heilen.

Aus diesem Grund sind wir das Risiko regelmäßiger Treffen in der mittleren bis höheren vierten Dimension eingegangen, damit ihr uns in euren Träumen treffen könnt. Wir sagen „das Risiko eingegangen“, weil die vierte Dimension für uns ganz so ist, wie für euch der Boden des Ozeans.

Die Frequenz der vierten Dimension ist für uns so dicht, dass es sich anfühlt, als ob das Gewicht eines Ozeans auf uns liegt. Deshalb halten wir es kurz und bleiben nur für einen kurzen Betrag dessen, was ihr als Zeit wahrnehmt, auf der Frequenz.

Wir möchten euch gratulieren, ihr Freiwilligen für die Erde, für das Klären eurer eigenen vierdimensionalen Auras1, das der Reinigung von Gaias vierdimensionaler Aura dient; genug, dass wir die Dichte der vierdimensionalen Aura der lieben Gaia kurz tolerieren können.

Wir sind sehr erfreut, dass viele unserer Freunde, die physische Körper tragen, in der Lage gewesen sind, mehr und mehr unserer Besucher auf der Erde, die sich in den Lügen und Illusionen der Zeitlinie eurer dreidimensionalen Erde verloren hatten, zu unterrichten.

Weil so viele von euch in der Lage waren, zu ihrer wahren, multidimensionalen Natur zu erwachen, seid ihr fähig, die höheren Lichtfrequenzen zu akzeptieren, die die liebe Gaia überfluten, um sie für ihren planetaren Aufstieg vorzubereiten.

Diejenigen, die JETZT einen Erdenkörper tragen, haben die seltene Gelegenheit, an dem anstehenden Ereignis des planetaren Aufstiegs teilzunehmen. Mit „planetarem Aufstieg“ meinen wir, dass Gaia ihren fünfdimensionalen Lebensraum für „bewusste Bevölkerung“ öffnet.

Wir sagen „bewusste Bevölkerung“, weil viele von euch die fünfdimensionale Erde besucht haben, aber diese Erfahrung nicht erinnern, sobald sie zu den begrenzten Wahrnehmungen eures dreidimensionalen Erdenkörpers zurückkehren.

Aus diesem Grund besuchen wir eure Träume, kurz bevor ihr bereit seid zu erwachen, in der Hoffnung, dass ihr euch an unsere Begegnung erinnert. Wir hoffen weiter, dass ihr unser Treffen dokumentiert und mit anderen teilt. Erinnert auch solche, mit denen ihr kommuniziert, daran, ihre Erfahrungen mitzuteilen.

Eure Werbespots haben euch dafür trainiert, dass ihr dieselbe Botschaft immer wieder auf leicht unterschiedliche Art hören müsst, bevor ihr feststellen könnt, dass diese Botschaft „real“ ist und nicht „nur eure Einbildung“.

Glücklicherweise überschreitet diese 3D-Indoktrination nicht die Grenze zu eurem vierdimensionalen Denken, solange eure Selbstachtung nicht in großem Umfang geschwächt ist. Mit „Selbstachtung“ meinen wir die Wertschätzung, die ihr für euch selbst haltet.

Viele unserer „Begegnungen im Traum“ sind darauf fokussiert gewesen, euch daran zu erinnern, dass ihr von eurer Galaktischen Familie mit großer Wertschätzung betrachtet werdet, wegen allem, was ihr getan habt, um Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg zu unterstützen.

Wie erinnert ihr euch daran, dass ihr gerade von einer Begegnung im Traum erwacht seid? Ihr werdet wahrscheinlich sofort nach eurem Erwachen unsere Begegnung erinnern, aber unsere Botschaft ist zu oft sehr flüchtig für euer dreidimensionales Bewusstsein.


Schließe deshalb sofort wieder deine Augen, wenn du mit den Gedanken an einen Traum erwachst, bevor du vollständig erwachst.

  • Entspanne dich dann in das Gefühl, sowohl in deiner Traumwelt als auch in deiner physischen Welt zu sein.
  • Erlaube dann den Bildern deiner nächtlichen Reise, mit deinem 3D-Gedächtnis zu tanzen.
  • Gehe in einen meditativen Zustand, in dem du weder schläfst, noch völlig erwacht bist.
  • In diesem Zustand kannst du oft die wichtigen höherdimensionalen Botschaften, die dein 3D-Gehirn als „nur ein Traum“ interpretiert hat, wiedergewinnen.

Sobald du diesen Traum zurückgewinnst:

  • Gehe in den Traum und erzähle dir selbst den Traum mit geschlossenen Augen.
  • Wenn du dir selbst deinen Traum erzählst, transportierst du den Traum aus deiner vierdimensionalen Traumrealität in dein dreidimensionales bewusstes Denken.

Dann, wenn du deine Augen öffnest:

  • Greife sofort nach dem Block und Stift, die immer neben deinem Bett liegen.
  • Und schreibe schnell alles nieder, woran du dich erinnern kannst. Wenn du in den Schlaf zurückgleitest, ist es wahrscheinlich deshalb, um dich dabei zu unterstützen, deine Traumbotschaft zu erinnern. Achte deshalb darauf, dir den Traum selbst zu erzählen und schreibe ihn sofort auf.

Mit Praxis wirst du dein dreidimensionales Gehirn im Wachzustand trainieren, deine Träume länger zu erinnern und/oder das kleine Bild oder die Botschaft, die im Moment des Erwachens durch deine Wahrnehmung flogen, zu erinnern.

Dieses kleine Bild oder die Botschaft sagen dir: „Dies ist eine interdimensionale Botschaft, die du in deinem Wachzustand erinnern willst.“ Wenn du dem Prozess oben folgst, wirst du beginnen, deine Träume lebhafter und öfter zu erinnern.

Du wirst auch in der Lage sein, deine Träume eine längere Zeit zu erinnern, sodass du zu deinem Computer gehen kannst, um sie einzutippen. Wenn du eine tägliche Meditationspraxis hast, selbst wenn es nur für ein paar Minuten ist, wirst du mehr in der Lage sein, deine Träume zu erinnern.


Erinnere dich, dass tägliche Meditationen deine bewussten Wahrnehmungen

zu immer höheren Frequenzen der Realität erweitern.


Während sich deine täglichen Bewusstseinszustände zu immer höheren Dimensionen erweitern,

werden sich deine Erfahrungen im täglichen Leben verändern.


Dann werden sich deine Prioritäten vom tagtäglichen Überleben

zum fortschreitenden Prozess des planetaren Aufstiegs verschieben.


Es gibt immer mehr „Bodenpersonal“, das diese Verschiebung vom 3D-Überleben weg und zum 5D-Aufstieg hin gemacht hat. Was sie alle entdecken ist: „Woran du denkst, das realisiert sich.“

Deshalb: Wenn ihr an all die schrecklichen Dinge denkt, die in eurer 3D-Welt passieren können, dient das tatsächlich dazu, eure Aufmerksamkeit auf diese Erfahrungen einzustellen. Wenn ihr andereseits an den planetaren Aufstieg denkt, stellt ihr euer Bewusstsein auf euer multidimensionales SELBST ein.

Mit dem Fokus auf eurem multidimensionalen SELBST seid ihr in konstanter Kommunikation mit den höherfrequenten Wahrnehmungen eures eigenen Höheren SELBST.

Während dann jene, die nur in der physischen Welt gegenwärtig sein können, sich sorgen über die Myriaden von negativen und kontrollierenden Botschaften, die sie jeden Tag erhalten, konzentriert ihr euch auf die höherdimensionale Realität, die sich kontinuierlich mit eurem täglichen 3D-Leben vermischt.

Über diesen höherdimensionalen Fokus werdet ihr mehr und mehr Informationen über die sich entwickelnde multidimensionale Realität bekommen, die ihr besucht während eurer Träume, Meditationen, kreativen Unternehmungen und Konversationen mit anderen, die ebenfalls ihr höherdimensionales SELBST und ihre höherdimensionalen AUFFASSUNGEN umarmt haben.

Wer seine Wahrnehmungen auf die dreidimensionalen und unteren vierdimensionalen Versionen der Realität ausrichtet wird zunehmend erschrocken, ärgerlich, sprunghaft und verwirrt.

Wer andererseits seine höherdimensionalen Erfahrungen als „reale Ereignisse“, die in der „realen Welt“ auftreten, umarmt hat, wird ruhiger, zentrierter und widmet sich zunehmend der Unterstützung von Gaia bei ihrem Prozess des planetaren Aufstiegs.

________________________________________

1 AdÜ: Trauma aus der Vergangenheit wird überwiegend im astralen und emotionalen Körper gehalten, zu einem kleinen Teil auch im physischen Körper. (Almine)


Zum Original: Meeting in Dreamtime


Video 'We Are Here Now': We Are Here Now ~ Dr. Suzanne Lie




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Gerlinde Gapp

08.03.2016

08:33 Uhr

Ich bin hier schon seit langem eine ganz leise Zuhörerin.
Für diesen Artikel möchte ich mich aber ganz herzlich bedanken. Schon seit 2009 schreibe und zeichne ich meine "realen Träume" auf. Ich erzähle sie auch immer wieder bei gegebenem Anlass in meinem Bekannten- und Freundeskreis, was meist belächelt wird. Zu hören bekomme ich dann: Wir wissen ja, dass du nicht ganz von dieser Welt bist.


tim

22.03.2016

20:57 Uhr

hallo frau gapp,

Auf oder in dieser Welt gibt es zum einen die Menschen , die nach dem motto
"ich denke also, bin ich " leben und dann gibt es da noch den träumer .
der frei nach dem motto lebt
"Träume ich oder werde ich geträumt " !
Das habe ich hier deswegen geschrieben , weil ich finde , das Sie einen Kommentar verdient haben ,der ihrer würdig ist !
Ich liebe Zitate , vor allem die , die sich abseits der massen wiederfinden , und der ist speziell für Sie jetzt ,der jetzt kommt

"Ein Gott ist der Mensch , wenn er träumt ,
ein Bettler ,wenn er nachdenkt " !
(Zitat aus dem buch "Kalligraphie , die kunst des schönen schreibens"
von christine hartmann "Falken Verlag Seite 26 )

und zum anderen danke ich spiritgate dafür , das ihr euch dieser Traumthematik angenommen habt und sie hier veröffentlicht habt ... ein fundus für all die, die ihre träumerischen fähigkeiten weiterentwickeln wollen ,wenn Sie möchten !

jeder träumer wird verstehen , was diese veröffentlichungen in sich tragen .....
ng tim


Gerlinde Gapp

21.04.2016

11:25 Uhr

An tim,
leider habe ich Ihre Antwort erst jetzt gesehen. Dazu möchte ich Ihnen gerne sagen:

DANKESCHÖN!


tim

10.05.2016

21:24 Uhr

War mir eine Ehre frau Gapp ^^ !



Suzanne Lie

Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Der Plejadier Commander Sharman spricht über seine Erdinkarnation und die aktuelle Lage im Aufstieg.


Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.


2 Beiträge zur Containment-Diskussion


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Arkturier illustrieren den Wechsel von unserer 3D-Realität zu multidimensionalen Realitäten


Mytre erklärt, wie man ETs auf der Erde über das 3. Auge wahrnehmen kann.





Letzte Artikel

Veränderungen seit 2012


Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben