Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Ein Begrüßer von der Neuen Erde

von Dr. Suzanne Lie, 01.02.2017
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Hallo, ich bin ein Begrüßer auf der Neuen Erde. Wir haben ein Abkommen hier, dass wir wann immer ein neues Wesen erscheint, aufhören zu tun, was wir tun, um Hilfe anzubieten. Ich sage lieber „Wesen“ als „Person“, weil auch nichtmenschliche Lebensformen in diese höhere Frequenzversion der Erde eintreten.

In der Tat sind viele der Tiere und Pflanzen, die auf der Matrix-Erde ausgestorben sind, auf der Neuen Erde lebendig und wohlauf. Da das ganze Leben hier bewusst ist und mit anderen Lebensformen kommunizieren kann, sind wir in der Lage sowohl Pflanzen, Tiere und Elementale, wie auch Menschen zu unterstützen.

Es ist eine wundervolle Erfahrung für uns, mit Tieren, Pflanzen und den Sylphen (Luftelementale), Undinen (Wasserelementale), Gnomen (Erdelementale) und Salamandern (Feuerelementalen) kommunizieren zu können. Diese wundervollen Wesen sprechen kein Englisch, wie ich es jetzt tue, aber auch wir tun das nicht.

Alles Leben auf der Neuen Erde spricht Lichtsprache, weil das die Sprache ist, die Menschen, Pflanzen, Tiere und Elementale in den höheren Dimensionen immer gesprochen haben. Deshalb freut es uns sehr, wenn ein weiteres Wesen zu uns auf die Neue Erde findet und wir augenblicklich mit ihm kommunizieren können.

Es ist auch eine erstaunliche Erfahrung für Menschen, besonders für die Menschen, die sich immer von Mutter Natur getrennt gefühlt haben, mit all den Pflanzen, Tieren und Elementalen zu kommunizieren. Auf der anderen Seite ist diese Art der Kommunikation zu lernen, die wir Lichtsprache nennen, eine der größten Herausforderungen für einige der Neuen, die uns von der transmutierenden Erde besuchen.

Weil wir keine Zeit oder Raum hier auf der Neuen Erde haben, sind diejenigen, die uns von der transmutierenden Erde - die Version von Gaia, die noch nicht vollständig in die fünfte Dimension expandiert ist - besuchen, oft überrascht, dass wir alle Lichtsprache sprechen.

Sie versuchen ihre Zungen zu bewegen und einzelne Worte auf lineare Art auszusprechen. Diese Art der Kommunikation ist für eine zeitbasierte Realität auf der Basis von Trennung und linearem Denken angemessen. Diese Kommunikationsmittel funktionieren jedoch nicht in einer Realität, die mit HIER und JETZT resoniert.

Die Kommunikation auf der Neuen Erde, selbst auf der Schwellen-Neue-Erde, ist eine Form des Kommunizierens miteinander durch Bewusstseinsvereinigung. Auf diese Art werden Bilder, Emotionen und Gedankenformen automatisch zum Partner wie auch in das Gruppenbewusstsein transferiert.

Tatsächlich wird bei einer neuen Ankunft, deren Inkarnationsgeschichte in der Dualität augenblicklich in das kristalline Feld kopiert, in dem unsere Welt enthalten ist. Diese Information geht auch in die biologischen Quantencomputer, zu denen wir alle Zugang haben. In der Tat kommuniziere ich jetzt mit dir über einen biologischen Quantencomputer. Wir nennen sie QBCs.

Als wir anfangs hierher kommen, benutzen wir unseren QBC gewöhnlich über ein Interface in unseren Wohnquartieren. Wenn wir uns an unser neues Leben gewöhnt haben, erkennen wir, dass wir unsere Gedanken einfach in das Gruppenbewusstsein des kristallinen Felds richten können und alle Kommunikationen stehen augenblicklich zur Verfügung.

Da die Neue Erde als ein Interface zwischen der dritten/vierten Dimension und der mittleren fünften Dimension dient, gibt es viele „Geräte“ oder „Maschinen“ zur Benutzung für die Neuangekommenen, bis sie mit ihren eigenen Fähigkeiten vertraut werden, die in unserem Gruppenbewusstsein schnell aktiviert werden.

Diese neuen Formen der Kommunikation zu lernen, ist ihre zweite Herausforderung nach der Ankunft in unserer Welt. Ihre erste Herausforderung ist, jeden einzelnen Gedanken und jede Emotion vollkommen zu meistern, sodass sie hier bleiben können. Als ich anfangs hier ankam, habe ich oft Besuchern von der Matrix-Erde geholfen. Meine Aufgabe war, denjenigen zu helfen, die ihre Gedanken und Emotionen nicht meistern konnten.

Deshalb kamen sie hier an, verloren sich aber schnell in ihren angstbasierten Emotionen und/oder Gedanken. Diese angstvollen Gedanken und Emotionen senkten augenblicklich ihre Resonanz zur dritten/vierten Dimension hin ab, und sie verschwanden aus dieser Realität.

Als ich zum ersten Mal mit einem Auftrag zur Matrix-Erde zurückkehrte, konnte ich nicht alle angstbasierten Gedanken und Emotionen loslassen, die sich rasch an mein Bewusstsein hefteten. Dann erinnerte ich mich, dass angstbasierte Gedanken und Emotionen entstehen, wenn wir fühlen, von Personen, Orten oder Dingen eingeschränkt und/oder getrennt zu sein.

Als ich mich an diese Tatsache erinnerte, fand ich einen ruhigen Platz in der Natur und kam in Kontakt mit Gaia selbst. Sobald ich mein Bewusstsein mit Gaias planetarem Bewusstsein verband, fand ich zu der Wahrnehmung zurück, dass Gaia innerhalb dieses JETZT zu ihrem fünfdimensionalen Ausdruck zurückkehrte.

Diese Erfahrung erinnerte mich daran, wie wichtig es war, mein Bewusstsein auf das JETZT des EINEN ausgerichtet zu halten, sodass ich nicht in die dreidimensionalen Illusionen von Trennung und Begrenzung zurückfallen würde.

Wenn die Neuen mit der Gewohnheit von Trennung und Begrenzung erstmals zur fünfdimensionalen Erde kommen, sind sie oft erschreckt über die Überfülle kollektiver Information, die augenblicklich für sie verfügbar ist.

Es gibt auch viele verschiedene Lebensformen hier auf der Neuen Erde, die sie vielleicht erschrecken. Weiterhin ist für viele Besucher das Konzept der Gedankenübertragung neu und sie glauben immer noch, dass sie nicht mit verschiedenen Formen von Wesen kommunizieren könen.

Glücklicherweise wechselte ich mit einer Gruppe von Freunden hier herüber. Zuerst verlor ich sie aus den Augen, da jeder sein inneres fünfdimensionales Selbst finden muss, bevor er/sie die fünfdimensionale Erde wahrnehmen kann.

Aber sobald ich angekommen war, sah ich meine Freunde. Wir umarmten uns alle, tauschten Erzählungen aus und beruhigten einander bevor irgendwelche 3D-Ängste oder Zweifel unser Bewusstsein degradieren konnten. Mit der Unterstützung meiner Freunde war ich in der Lage, einen Grad von Meisterschaft über meine Gedanken und Emotionen zu gewinnen, der mir erlaubte, hier auf der Neuen Erde zu bleiben.

Etwas anderes, das vorkommen kann, wenn wir das erste Mal zur Neuen Erde kommen, ist, dass wir plötzlich erkennen, dass alle unsere Gedanken und Emotionen in das Einheitsbewusstsein unserer Welt eingehen. Zerst kann diese Erkenntnis erschreckend sein, weil wir noch nicht an diesen Umfang des Eineitsbewusstseins gewöhnt sind.

Die Neuen, die keine Besänftigung und Führung durch ihre neuen Freunde und Berater finden können, erlauben vielleicht der Angst ihr Bewusstsein zu degradieren, zurück in die dritte/vierte Dimension. Wegen dieser Situation benutzen viele von uns alle verfügbaren Mittel, um mögliche Neue zu belehren, während sie noch in der dritten/vierten Dimension sind.

Aus diesem Grund schreibe ich euch, die ihr bereit seid, zu uns zu finden. Wir wissen, dass Unterrichtung und bedingungslose Liebe die besten Wege sind, jede Angst zu heilen. Deshalb haben wir viele individuelle und Gruppenmeditationen, die wir an jene senden, die Vorbereitungen treffen, sich aus der 3D-Matrix auszuloggen.

Eine „individuelle Meditation“ wird gesendet, wenn der 3D-Körper [...]1, während er noch in der Lage ist, sich in unseren fünfdimensionalen Gruppengeist einzustimmen. Ebenso wird eine „Gruppenmeditation“ zu jeder Gruppe von drei-/vierdimensionalen Wesen gesendet. Wir sind sehr glücklich zu sehen, dass mehr und mehr Menschen Tiere, Pflanzen und alle anderen dreidimensionalen Lebensformen einladen, sich mit der einigen Gruppe zu verbinden, um eine Botschaft vom fünfdimensionalen Gruppengeist zu empfangen.

Die Menschen dieser Interspezies-Gruppen mögen sich bewusst sein oder auch nicht, dass es nichtmenschliche Mitglieder in ihrer Gruppe gibt, die der Verstärkung der fünfdimensionalen Botschaft dienen, wie auch der Erdung dieses höherdimensionalen Energiefelds tief in den Körper von Gaia.

Wir möchten euch wissen lassen, dass jede Form von Gruppengeist als ein offenes Fenster oder Portal dient, das dazu dient, die drei-/vierdimensionale Realität mit unserer fünfdimensionalen Realität zu verbinden.

Anfänglich können wir, die Erwachenden, nur bis zu der Frequenzmarke auf halbem Weg aufsteigen. Diese mittlere Marke ist eine Frequenz, wo wir noch viele Konzepte, Traditionen und Gewohnheiten aus unserem langen Aufenthalt in der dritten/vierten Dimension beibehalten können, aber auch zunehmend unserer fünfdimensionalen Realität bewusst werden.

Auf diese Weise kann unsere Adaption an ein völlig verschiedenes Lebenskonzept allmählich vor sich gehen. Wir erfreuen uns auch sehr an dieser vorläufigen Phase, weil alles, was wir uns in unseren dreidimensionalen Realitäten gewünscht haben, augenblicklich erfahren wird, während wir in der höheren Resonanz der „Übergangsfrequenz unmittelbar vor der fünften Dimension“ sind.

Tatsächlich erfahren wir oft eine wunderbare Heilung und eine innere Zufriedenheit während dieses transmutative Energiefeld uns umgibt. Wenn wir bereit sind, zur fünfdimensionalen Neuen Erde zu gehen, werden wir nicht länger die Erfahrungen der Trennung oder Begrenzung haben, die in unseren frühen Übergangsstadien immer noch vorkommen.

Ganz gleich, wie wir diesen Übergang erleben, wir nehmen niemals eine Linie oder Schwelle wahr, die die Neue Erde von der 3D-Matrix-Erde trennt. Von unserem Standpunkt aus nehmen wir wahr, dass wir in dem Prozess einer allmählichen oder zügigen Veränderung unserer Gedanken, Gefühle, Bewusstseinszustände, Wahrnehmungen und kreativen Kräfte sind.

Für die meisten von uns ist diese Anpassung an diese Realität ein fortlaufendes Abenteuer, erfüllt von bedingungsloser Liebe, Einssein-Bewusstsein und den interdimensionalen Abenteuern, die uns vorbereiten, unsere Lichtsprache zu „erinnern“.

Tatsächlich ist, Lichtsprache zu lernen, ähnlich der Art, wie wir lernten, 3D-Sprache zu sprechen, als wir erdgebundene Babies waren. Lernen, mit einem anderen zu kommunizieren, beginnt oft damit, einander in die Augen zu sehen. Diese visuelle, mentale Auge-zu-Auge-Verbindung führt oft zu einer Herz-zu-Herz-Seelenverbindung.

Eine der wundervollsten Elemente eines Besuchs und/oder der Rückkehr zur fünfdimensionalen Erde ist, dass wir ALLE unsere Inkarnationen in dieser Art der Auge-zu-Auge-Seelenverbindung miteinander teilen können. Diese Verbindung führt gewöhnlich zu tiefen und intimen Freundschaften.

Wenn wir unsere vielen physischen Inkarnationen miteinander teilen, können wir alles, was wir während all unserer physischen Leben gelernt haben, erinnern und zusammentragen. Dann können wir diese Information mit Gaia teilen. Ja, auf der Neuen Erde, selbst auf der Schwellen-Neue-Erde, ist Gaia ein lebendes Wesen, mit dem wir auf regelmäßiger Basis kommunizieren können und es auch tun.

Wir erleben uns selbst als die vielen „Beschützer“ der Neuen Erde. Genau genommen sprechen wir vom JETZT der ersten Anfänge der Neuen Erde. Damit wir euch nicht verwirren, erlaubt uns, jetzt ein wenig über das Leben in der Nicht-Zeit zu reden.

Die Neue fünfdimensionale Erde ist frei von der Zeit, die die Trennung und Begrenzung auf der dreidimensionalen Erde möglich machte. Nun wissen wir, dass dieser nächste Abschnitt ziemlich verwirrend sein könnte, deshalb wollen wir versuchen, es ganz klar zu machen.

Da es KEINE Zeit und KEINE Trennung auf der Neuen Erde gibt, können wir alle jede Zeitlinie erfahren und mit jeder Person, jedem Ort oder Wesen sein, wannimmer wir es wünschen. Denn die fünfdimensionale Erde ist nicht bloß ein Planet. Die fünfdimensionale Gaia ist ein großes, lebendiges, kreisförmiges Wesen, bekannt als Gaia.

Um bei der „Personifizierung“ von Gaia zu helfen, wollen wir mitteilen, dass die griechische Mythologie von Gaia als einem lebenden, atmendem Wesen sprach, die die Personifizierung der Erde war. Der griechischen Mythologie zufolge wurde Gaia aus dem Chaos geboren. Andere sagen, dass Gaia in das Sein kam als das Chaos zurückwich.

Wie auch immer, Gaia herrschte über die Unordnung in dem Nichts der Leere. In der griechischen Mythologie wurde Gaia eine der ersten Unsterblichen, aus der alle anderen entsprangen. Einst wurde Gaia so verehrt, dass ihr Name immer angerufen wurde, wenn die späteren Götter einen feierlichen Eid schworen oder um Hilfe baten.

Jedoch während der Zeit als die Erde eine „moderne Welt“ war, hielten die meisten der „gelehrten und modernen Leute“ das Wesen namens Gaia für einen Mythos. Diese „modernen Leute“ konnten nicht wahrnehmen oder verstehen, dass Gaia und ihr planetarer Körper ein lebendes Wesen wäre. In der Tat hat die Menschheit oft gedacht, Gaia sei „bloß ein Planet, der zu ihrem Gebrauch und Missbrauch da war.“

Und dann wusste Gaia, das Herz und die Seele von Planet Erde, wenn sie überleben sollte, muss sie in die höheren Dimensionen zurückkehren, aus denen sie zuerst herabgestiegen war. Gaia war sich auch bewusst, dass das JETZT des fünfdimensionalen Lichts, das auf ihren planetaren Körper schien, ihren planetaren Körper sehr unterstützen würde, um zu ihrem angeborenen fünfdimensionalen Ausdruck zurückzukehren.

Durch den Verlust von Atlantis und Lemuria plus den vielen Kriegen, Feindschaften, nuklearen Explosionen, Harp und Jahren von rücksichtsloser Vergiftung kann Gaia nicht länger auf die Menschheit warten, dass sie sich ihr anschließen auf ihrer fünfdimensionalen Reise heim in die fünfte Dimension.

Gaia ist sich bewusst, dass sie zu ihrer angeborenen fünfdimensionalen Frequenz zurückkehren muss, wenn sie als ein lebendiges atmendes Wesen überleben soll. Deshalb wird Gaia ihr planetares Selbst, die Erde, in die fünfdimensionale Resonanz zurückholen. Weil Sie eure Mutter Erde ist, lädt sie all ihre Kinder/Bewohner ein, ihr Energiefeld in die Resonanz der fünften Dimension zu erheben, wo sie sich Ihr anschließen können.

Kann aber die Menschheit ihr Verlangen nach „Macht über andere“ aufgeben, wie auch ihr Verlangen, „alles was sie wahrnehmen zu besitzen“? Ob die Menschheit bereit ist oder nicht, Gaia wird zu ihrer angeborenen fünfdimensionalen Frequenz Ihres planetaren SELBST transmutieren.

Wenn dieser Übergang weitergeht, werden nur diejenigen, die ihr Bewusstsein in die Resonanz des Fünfdimensionalen expandieren können, in der Lage sein, in bewusster Verbindung mit Gaia zu bleiben, da Sie Ihren Aufstieg in Ihr angeborenes fünfdimensionales planetares Selbst fortsetzt.

Leider haben viele Menschen, wenn nicht die Mehrheit der Menschheit vergessen, dass auch sie von Natur aus fünfdimensional und höher sind. Das Leben auf der dreidimensionalen Erde ist extrem schwierig gewesen seit dem historischen Verlust von Gaias Schutzmantel.

Dann Gaias Verlust von Lemuria, dann Atlantis, dem die Invasion vieler Kräfte der Dunkelheit folgte, die sich entschieden Gaias Planet als ein Format für „Macht über andere“ zu benutzen.

Glücklicherweise dringen nun die höheren Frequenzen des Gammalichts in Gaias planetaren Körper ein. Dieses Licht durchdringt auch die physischen Körper all ihrer Bewohner. Die „einfachen Menschen“, wie auch alle Tiere, Vögel, Fische, selbst Algen werden Gaia auf Ihrer „Rückreise“ zu dem JETZT der fünften Dimension begleiten.


Wieviele Menschen werden sich erinnern können, dass Gaia ein lebendes Wesen ist?

Wieviele Menschen werden sich Gaia auf ihrer Reise nach Hause in die fünfte Dimension anschließen?

Wieviele Menschen werden das höhere Licht wahrnehmen und akzeptieren können?

Wieviele Menschen werden sich in ihren angeborenen fünfdimensionalen Lichtkörper zurück verwandeln?

Wieviele Menschen werden wissen, dass der Prozess des Aufstiegs JETZT geschieht?


Grüße von der Neuen Erde. Wir hoffen alle, dass ihr euch bald uns anschließt!

Ich bin einer der vielen Begrüßer auf der Neuen Erde.

________________________________________

1 AdÜ: Hier ist möglicherweise der englische Text unvollständig: „An ‚individual meditation‘ is sent when the 3D one’s body while they are still able to tune into our fifth-dimensional group mind.“


Zum Original: Message from New Earth-A Greeter from New Earth





an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

G.Gapp

11.02.2017

19:26 Uhr

Ich danke euch von Herzen. Es ist wahrlich Seelennahrung für mich.


Alfred Shogun
Schlemmer

12.02.2017

10:01 Uhr

Vielen herzlichen Dank für diese wundervolle klare und deutliche Botschaft.


LöweDanielHüt
er

12.02.2017

17:26 Uhr

Vielen Dank!


Gerhard

14.02.2017

10:30 Uhr

Manche werden vielleicht etwas verwirrt sein: Geht der globale Aufstieg nun in die 4. Dimension oder in die 5.?
Antwort: Der Aufstieg geht zuerst in die 4. Dimension, was nach Aussage von höherdimensionaler Seite der schwierigere Teil sein wird.

Die "Lichtwesen" (Les Etres de Lumiere), die Monique Mathieu gechannelt hat, haben Folgendes gesagt:
"Der Transit wird auf zwei Arten erfolgen, denn es wird zweimal Momente der Dunkelheit geben. Es wird die bereits besprochenen drei Tage Dunkelheit geben, um von der dritten zur vierten Dimension überzugehen, dann ein Moment von "Nicht-Licht", der zum Zeitpunkt des Übergangs von der vierten zur fünften Dimension stattfinden wird. [...]
Der erste Übergang wird für die Menschheit schwieriger sein als der zweite Übergang. Der erste Übergang wird ein klein wenig länger sein als der zweite, der wie eine große Übergabe der Schwingungsebene sein wird, eine Transformation, von der ihr noch kein Bewusstsein habt. Alle Schleier werden weggenommen und [das ist] wohl jenseits dessen, was ihr euch vorstellt."
http://spiritgate.de/docs/mathieu_transit.php

Deutsche Übersetzung anderer Botschaften von Monique Mathieu:
http://ducielalaterre.org/accueil___DE.php



Die Neue Erde

Unterstützung für die Menschen beim Aufstieg


Der 20-Sekunden-Trip von Paul Backes zur Neuen Erde


Vorbereitungen für den Übergang zur Neuen Erde


Aus einem Interview von InLight Radio (The 2012 Scenario)


Ein Besuch auf der Neuen Erde


Eine Botschaft aus der Andromeda-Galaxie


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Die abschließenden Konfigurationen für den Aufstieg im Jahr 2012


Ein Bericht zum Aufstiegsgeschehen im November 2011 von Ute Posegga-Rudel


Die 8. Botschaft enthält die konkrete Aussage, dass das Datum 21.12.2012 korrekt ist, nicht etwa schon Ende 2011, wie 'ein Individuum' meint und ebenfalls Konkretes zu den Ereignissen Ende 2012 und Anfang 2013.


Die GFL über die bevorstehenden Ereignisse der nahen Zukunft


Hilarion über die Ausrichtung auf das Höhere Selbst und seine Integration


Adama über den Photonengürtel und seine Verbindung zum Aufstieg





4D/5D

Eva Kroth macht Bewusstseinsreisen in die Astralwelt und berichtet hier über den kommenden Dimensionssprung.


Eine kurze Erklärung des Aufstiegs


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


Lady Nada erzählt Einzelheiten von ihrer Genesung und über den weiteren Fortgang der Reinigung auf dem Planeten


Sananda berichtet von den Ereignissen im Seelenhospital und dem Fortschritt der Kabalenseelen.


Vergleich von 3D mit 4D und 5D anhand einiger markanter Eigenschaften


Erklärungen von Tolec, warum die 4D-Transformation im Januar 2014 nicht stattfand


Zwei Beispiele von Gedankenmanifestation in der 3. und 4. Dimension


Vergleich von Verhaltensweisen in 3D und 4D.


Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


Ein Kommentar zu dem erwähnten Artikel von Steve Beckow und eine Mahnung an die Unentschlossenen.


Vergleich von 3D mit 4D und 5D anhand einiger markanter Eigenschaften


Steve Beckow berichtet von seinem 5D-Aufstieg


Mytre erklärt, wie man ETs auf der Erde über das 3. Auge wahrnehmen kann.





Dr. Suzanne Lie

Unterstützung für die Menschen beim Aufstieg


Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Der Plejadier Commander Sharman spricht über seine Erdinkarnation und die aktuelle Lage im Aufstieg.


Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


2 Beiträge zur Containment-Diskussion


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Arkturier illustrieren den Wechsel von unserer 3D-Realität zu multidimensionalen Realitäten


Mytre erklärt, wie man ETs auf der Erde über das 3. Auge wahrnehmen kann.





Letzte Artikel

David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI) - Teil 3 (Aktuelle Ereignisse).


Was die Lichtarbeiter in der jetzigen, schwierigen Zeit tun können.


David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI) - Teil 2.


David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI).


Aus Billy Meiers englischem Blog


Die Neutralisierung der Aktionen der Kabalen im Oktober 2017.


Owen Waters beschäftigt sich in diesem Newsletter mit Yin und Yang und speziell mit dem Yin-Yang-Symbol.


Eva Kroth macht Bewusstseinsreisen in die Astralwelt und berichtet hier über den kommenden Dimensionssprung.


Das Massaker von Las Vegas am 1.10.2017 aus der 9D-Niburianischen Perspektive betrachtet.


Simona Sebastian über das Wurzelchakra


Der Newsletter von Jelaila Starr vom 24. September 2017


Der galaktische Logos, Melchior, kündigte drei Energiewellen zur Reinigung des Wurzelchakras an.


Eine geänderte Strategie gegenüber den Dunkelmächten.


Der Agarther Mikos erklärt, wie man Unsterblichkeit erlangt.


Almine benennt die in uns liegenden Gründe für die Macht, die die Banker in unserer Welt haben, und wie wir uns selbst befreien können.


Erzengel Metatron gibt eine kurze Anleitung zu einer Meditation in der Sonnenfinsternis (21.08.2017)



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben