Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Sharmans 2. Übermittlung für die Erde

von Commander Sharman, gechannelt von Suanne Lie, 04.06.2016
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Diese Botschaft entstammt der Reihe "Preparing For First Contact" von Dr. Suzanne Lie (Links siehe unten). Obwohl es der 6. Artikel in dieser Reihe ist und die 2. Nachricht von Commander Sharman, kann die Botschaft auch für sich allein stehen. Sharman ist ein Plejadier, der eine physische Inkarnation auf der Erde durchgemacht hat.


Grüße an unsere Erdfamilie,

Ich bin Commander Sharman, wieder hier, um euch unsere zweite plejadische Übermittlung zur Erde zu senden. Ich habe bereits ein gutes Stück meiner Erfahrung mit einem irdischen Körper während der Zeitlinie circa 2016 AD mitgeteilt. Da viele von euch auch zu euren Sternenschiffen oder Heimatwelten zurückkehren werden, möchte ich ein wenig über meinen Prozess der Rückkehr zu meinem Schiff nach einer ziemlich langen Inkarnation auf der 3D-Erde sprechen.

Wie ich gesagt habe, unterstützte mich mein göttliches Komplement, Shelia, überaus bei der Neuausrichtung meiner Frequenz zurück zu meiner angeborenen fünfdimensionalen Resonanz. Was ich entdeckte, war der Grund, dass ich mich in der dritten Dimension so verloren hatte: Meine Resonanzfrequenz fiel aus der Übereinstimmung mit meinem fünfdimensionalen Kern heraus.

Aus meinem langen Besuch der dreidimensionalen Erde verstand ich total, wie leicht es war, sein Selbst an eure soziale Umgebung anzugleichen, statt an die Frequenz von Gaia. Wenn ich in völliger Resonanz mit der Erde geblieben wäre, hätte ich mich [selbst] nicht so verloren, weil ich den Schutz eines ganzen Planeten gespürt hätte.

Als ich meinen Auftrag akzeptierte, war ich seit vielen Erfahrungszyklen nicht planetengebunden gewesen, welche so nahe an der „Zeit“ sind, wie man kommt, während man im fünfdimensionalen Jetzt lebt. Deshalb verlor ich die Einstimmung mit Planet Erde. Auch die Angst, die nach all euren Gräueltaten in den Kriegen oft so intensiv auf der Erde ist, machte es schwierig, auf meine wahre fünfdimensionale Resonanz eingestimmt zu bleiben.

Als ich meine Erfahrung durchging, erkannte ich, dass es in der Tat meine Mission war, die Einstimmung mit dem Planeten zu verlieren und dieselbe Isolation von dem Planeten zu erfahren, die die Menschen fühlten. Weil ich eure höchst schwierige Realität direkt erfahren habe, sende ich diese Übermittlung durch das GANZE Leben auf Gaia, erfüllt mit bedingungsloser Liebe und dem violetten Feuer.

Mit großer Anerkennung für eure ständig zunehmende Wahrnehmung für dieses Licht-Energiefeld, das ich in den Körper von Gaia lenke, beginne ich meine Übermittlung:


Grüße von unserem plejadischen Sternenschiff.

Liebe Mitglieder von Gaias Erde. Seit ich von meiner Mission auf der Erde zurückgekehrt bin, fühle ich mich, als ob ich mit euch allen EINS bin. Ich will meine Übermittlung beginnen, indem ich sage, dass das „Spiel der Illusion auf der Erde“ zu Ende geht.

Was bedeutet das nun? Natürlich wird es für verschiedene Menschen viele verschiedene Dinge bedeuten. Was für jeden dasselbe ist: Alle eure drei-/vierdimensionalen Leben waren auf Illusion aufgebaut.

Eine der primären Illusionen, die ihr nicht kanntet, war, dass IHR die Schöpfer eurer Realität seid. Ihr wart unter der Illusion, dass jemand anderes Macht über euer Leben hätte. Infolgedessen hatte jemand anderes Macht über euer Leben, weil ihr das geglaubt habt. Und in der dritten Dimension ist, was wir glauben, das, was wir wahrnehmen.

Deshalb, liebe aufsteigenden Erdenbewohner, wenn ihr glaubt, dass ihr die Erschaffer eures eigenen Lebens seid, werdet ihr den inneren Mut finden, euch diese Macht zu eigen zu machen. Sobald ihr dann eure innere Kraft vollständig besitzt, werdet ihr euch erinnern, wie man durch dieses GEFÜHL innerer Kraft in eurem Kern lebt.

Dieses Gefühl wird ein neues „Selbstgefühl“ erzeugen und tut es bereits. Das erfahren immer mehr von euch jeden Tag. Wir, eure galaktische Familie, sind so erfreut zu sehen, dass viele unserer Freiwilligen für die Erde ihr Gefühl innerer Macht benutzen, um ihren wahren fünfdimensionalen Ausdruck des SELBST vollständiger zu erinnern, während sie noch ihren Erdenkörper tragen.

Wir möchten euch alle wissen lassen, dass wir nur auf der dreidimensionalen Erde den Alterungsprozess erfahren. Auf den fünfdimensionalen Schiffen und/oder Realitäten gibt es KEINE Zeit, in der wir „älter werden“. Wir, eure fünfdimensionale Familie, haben eure Realität persönlich wahrgenommen, da viele von uns Inkarnationen in eurem Frequenzband der Realität angenommen haben.

Wenn wir einen Erdenkörper auf Gaia annehmen, leben wir vielleicht 60 bis 80 eurer Jahre. Wenn wir jedoch zum Schiff zurückkehren, ist es, als ob wir gerade das Schiff verlassen hätten, da das Schiff keine Resonanz mit der Zeit hat. Ich, Sharman, muss dieses Thema klären, da es „Zeit brauchte“, um mich zu heilen, weil ich in einem sehr niedrigen Bewusstseinszustand zu dem Schiff zurückkehrte.

Es war meine Mission, die „dunkle Seite“ der dreidimensionalen Erde zu erfahren, damit wir Plejadier den Erfordernissen der Menschheit besser entsprechen können. Ich wurde jedoch „herausgezogen“ oder „gerettet“ aus meiner Mission, da mein Lebensfunke schwächer wurde, und sie wussten, dies war das JETZT, um mich nach Hause zurück zu bringen. Wir haben diesen Dienst vielen anderen Menschen angeboten.

Einige akzeptieren unsere Unterstützung, andere können uns nicht glauben und wollen uns nicht vertrauen. Und dann gibt es solche, die eure Welt in der selben Art beherrschen wollen, wie sie Macht über andere hatten - mehr Jahre lang als ihr würdet wissen wollen. Diejenigen, die ihre Macht über andere erhalten wollen, möchten uns meiden oder greifen uns sogar an. Viele dieser Leute sind Führer in eurer Welt, weshalb wir nicht „in eurem Vorgarten landen“ können.

Als ich meinen Erdenkörper hatte, ließ ich einen Funken meines SELBST auf dem Schiff, den Shelia liebevoll beschützte. Von diesem Funken, erweiterte ich meine fünfdimensionalen Ausdrücke des Selbst in die Resonanz der physischen Form eines Menschenkindes hinunter.

Wir (die anderen Freiwilligen und ich selbst) akzeptierten diese Mission als Antwort auf Gaias Ruf nach Unterstützung. Wir meldeten uns freiwillig, um Gaias Ruf nach Hilfe zu beantworten. Die meisten von uns, die sich freiwillig meldeten, hatten viele Inkarnationen auf Gaias Mutter Erde angenommen. Deshalb kannten sie Gaia als Planet und erkannten, dass es mögliche Realitäten gab, von denen wir nicht wollten, dass sie unserem geliebten Planeten Erde zustoßen. Deshalb nahmen wir physische Körper an, um den Planeten direkter zu unterstützen.

Einige von uns nahmen Körper als Kinder in einer vergangenen Zeitlinie an oder in einer jüngeren Zeitline. Einige von uns nahmen nicht wirklich einen Erdenkörper an, wie ich es tat. Stattdessen entschieden sie sich durch Anpassung ihres Bewusstseinszustands in der dritten Dimension zu erscheinen und wieder zu verschwinden.

Wir hatten alle eine Sache gemeinsam, indem wir eine angeborene Verbindung zu unserem fünfdimensionalen Selbst auf dem Schiff hatten. Die meisten von uns vergaßen ihr fünfdimensionales plejadisches Selbst, aber die meisten von uns hatten das Gefühl, dass wir immer beschützt und überwacht wurden.

Es war dieses „Gefühl“, das mich durch meine Inkarnation trug. Als ich den Kontakt mit diesem „Gefühl“ total verloren hatte, war ich glücklich und fühlte mich gestärkt. Als jedoch mein Erdenbewusstsein so niedrig wurde, dass mein physischer Körper zu sterben drohte, erkannte mein Supportteam auf dem Schiff, dass ich dieses Gefühl völlig verloren hatte, und sie kamen, um mich zum Schiff zurück zu bringen.

Ich möchte ein wenig über dieses „Gefühl“ reden, da es tatsächlich eure angeborene Verbindung zu unserem fünfdimensionalen Selbst ist, das sich freiwillig meldete, um eure gegenwärtige Inkarnation auf der Erde ungefähr 2016 anzunehmen. Wir Plejadier haben beobachtet, was auf eurem Planeten passiert, wie auch Gaias wachsendes Bedürfnis, ihren Planeten in ihren multidimensionalen Ausdruck zurückzubringen.

Wir bemerkten, dass die eine Sache, die uns Erdlinge durch die vielen Schwierigkeiten ihrer dreidimensionalen Realität trug, dieses „Gefühl“ war, das wir immer hatten. Ich meldete mich freiwillig, um einen Erdenkörper anzunehmen und das Gefühl zu verlieren, um zu sehen, wie sich das anfühlt, damit wir Plejadier verstehen konnten, was die Menschheit auf dem ganzen Planeten erfuhr.

Unsere fünfdimensionalen Ausdrücke leben auf einem Schiff, auf dem wir über unsere höheren Bewusstseinszustände verbunden sind. Wir haben alle das Gefühl, das uns erlaubt, in ständigem Kontakt mit unseren eigenen höheren Ausdrücken des Selbst zu bleiben. Ich meldete mich freiwillig, um eine Inkarnation anzunehmen, in der ich während meiner formgebenden Jahre das „Gefühl“ hatte, es aber verlor, als mein Leben zunehmend schwierig wurde.

Wir Plejadier wollten wissen, was passieren würde, wenn unsere Freiwilligen für die Erde den Kontakt mit dem Schiff verlören. Wenn ihr meine Geschichte lest, wisst ihr, dass ich in die Tiefen der Verzweiflung fiel. Ich entdeckte, dass viele auf der Erde dieses Gefühl hatten, als sie jung waren, aber sie verloren es auch, als sie aufwuchsen.

An mir selbst und anderen Menschen beobachtete ich, dass wir uns in der Jugend daran erinnerten, dass alles Leben real war, aber die meisten von uns vergaßen diese Tatsache als wir aufwuchsen. Es war ein großer Verlust, da wir so viel Geborgenheit, Spaß und Erkundung erlebten, während wir wussten, dass alles um uns herum lebendig war. Weil wir uns immer noch erinnerten, dass die Elementale Erde, Luft, Feuer und Wasser tatsächlich lebendige Kreaturen waren, die in unsere Körper hinein- und herausgingen, waren wir niemals allein.

Wir erkundeten Ameisenhügel, Vogelnester, Spinnennetze und all die wundervollen Teile der Natur, die unser erwachsenes Selbst „säubern“ würde, zerschlagen und Gift darauf sprühen würde. Ich erinnere mich an den Horror, den ich fühlte, als mein Vater auf einen Ameisenhügel stieg und die Ameisen im Hof verstreute. Als Kinder lebten wir in jedem Moment unserer dreidimensionalen physischen Erfahrung einer lebenden Erde.

Aber dann wurden wir erwachsen und mussten die Verantwortung übernehmen, hart zu arbeiten, um Geld zu verdienen, dann durch den Straßenverkehr nach Hause fahren und mit einem kalten Bier auf die Couch fallen. Vorbei war das Abenteuer eines Ameisenhügels oder das Piepen frisch geschlüpfter Vögel.

Wir verloren viel von unserem Spirit als wir aufwuchsen und bei weitem zu viele von uns verloren „das Gefühl“. Ohne das Gefühl musste das Land gemäht, gesäubert und mit Zement bedeckt werden. Wir vergaßen unsere angeborene Fähigkeit, die Elementale zu preisen und mit ihnen zu arbeiten. Stattdessen nahmen wir Zuflucht zu Situationen, die wir in anderen Inkarnationen hatten oder lernten von unseren Eltern.

Wir arbeiteten gegen das Land, aber jetzt bitten wir, eure plejadische Familie, euch, dass ihr euch mit dem Land verbindet, wie wir es in den Plejaden tun. Durch die Arbeit mit dem Land, dem Himmel, dem Wasser und dem Planeten, die Verbindung mit ihnen und die tiefe Liebe zu ihnen können wir zu unserem angeborenen Platz zurückkehren, wo wir uns der Tatsache übergeben, dass WIR UNSER PLANET SIND.

Wir Plejadier mussten uns an diese Tatsache erinnern, als wir schließlich unser planetare Heimat fanden. Wir suchten und suchten nach unserer perfekten Heimat, aber erst als wir zusammenfanden, um einen Sinn für planetares Bewusstsein zu begründen, fanden wir unsere planetare Heimat. Wir leben jetzt in einem Sternhaufen und haben neun Planeten als Heimat.

In eurem eigenen menschlichen Stand von planetarem Bewusstsein werdet ihr fähig sein euch zu erinnern, wer ihr in der fünften Dimension und darüber hinaus seid und werdet wahrscheinlich dorthin zurückkehren wollen. Seid aber vorsichtig, dass ihr nicht in der dreidimensionalen Trennung von gut und/oder schlecht, wie auch in den Schwierigkeiten und/oder Freuden der dritten Dimension gefangen werdet.

Haltet eure Verbindung zu eurem SELBST in jedem Moment eures dreidimensionalen Lebens lebendig. Wir beobachten und verstehen, dass viele von euch sehr bereit sind, zu eurer höherdimensionalen Heimat zurückzukehren. Ihr seid bereit, zu eurem Schiff zurückzugehen und zum Jetzt zurückzukehren.

Ihr seid sehr bereit, das zu tun, aber ihr wollt auch NICHT den Planeten aufgeben. Viele von euch Aufsteigenden haben so viele Inkarnationen auf der Erde gehabt, dass ihr Gaia tief zu lieben gelernt habt. Wir/ihr wisst auch, dass Gaia kein Ding ist, sondern ein lebendes Wesen.

Ihr wisst auch, dass die Venus ebenso ein lebendiges Wesen ist, weil ihr dorthin oft zwischen Inkarnationen oder für eine Klausur geht. Viele von uns auf dem Schiff gehen zur Venus als Vorbereitung für unsere Aufgaben auf der Erde. Wir alle, Menschen und Plejadier, die eine irdische Inkarnation annehmen, besuchen die Venus, um zu ruhen, uns neu auszurichten und zu integrieren, was wir auf der Erde gelernt haben.

Wir Plejadier haben ein ganze Menge gelernt, indem wir in eurem Jetzt von 2016 menschliche Formen annahmen. Durch diese Besuche haben wir großen Respekt für den Mut der Menschheit gewonnen. Natürlich gibt es immer noch viele Erdenbewohner, die sich fürchten, weil sie vergaßen, wie sie das Gefühl ihrer angeborenen höheren Resonanz aufrechterhalten können. Aus der Perspektive unserer fünfdimensionalen Realität gibt es kein Urteil oder gute oder schlechte Entscheidungen der Menschheit. Einige Erdenbewohner sind bereit für das gänzlich verschiedene fünfdimensionale Betriebssystem der fünften Dimension und einige sind es nicht.

Jeder von euch, der gewählt hat, während der gegenwärtigen „Transmutationsrealität“ der Erde einen dreidimensionalen Erdenkörper anzunehmen, ist aufgerufen, sich an seine wahre, fünfdimensionale Frequenz zu erinnern und diese fünfdimensionale Resonanz seines SELBST in den Kern von Gaia zu erden.

In der Tat seid ihr aufgerufen und habt gewählt, in der vollen Verbindung mit Gaias Kernkristallen zu sein, während ihr gleichzeitig mit eurer dreidimensionalen Realität resoniert und in ihr lebt. In dieser Art unterstützt ihr, unsere Geerdeten, den Planeten großartig vom Kern her. Während ihr Gaia ständig über ihre Kernkristalle „auftankt“, tankt Gaia gleichzeitig euch auf.

Da die Menschen von Gaias Planet mit den Menschen, die den Planeten unterstützen und dem Planeten, der die Menschen unterstützt, zusammenarbeiten, wie es auch die Tiere tun, wird die Menschheit mit dem Planeten EINS werden und der Planet wird EINS mit der Menschheit.

Dann wird sich die Menschheit erinnern, dass ihr nicht „weggeht in eine unbekannte Realität“. Stattdessen „kehrt ihr zu etwas und zu jemand zurück, das ihr immer gewesen seid.“ Ihr habt alle Inkarnationen in drei- und vierdimensionalen Realitäten angenommen. Viele von euch sind durch Realitäten direkt in der Spitze eines Hauptübergangs gegangen.

Aber JETZT geht ihr durch den Übergang in die nächste Oktave der Realität. Ihr transmutiert über eure dritte/vierte Dimension hinaus in die fünfte Dimension, die ein komplett anderes Betriebssystem hat. Zeit und Raum zu verlassen und in das Hier und Jetzt zu gehen, ist eine sehr gewaltige Anpassung.

Weil es so viel zu lernen gibt und weil ihr durch so viele Oktaven der Anpassung gehen werdet, haben die meisten von euch viele Inkarnationen angenommen, um diesen Prozess des planetaren Aufstiegs zu studieren. Diejenigen von euch, die diesen Prozess durch wiederholtes Inkarnieren kennengelernt haben, wie auch durch Praktizieren des planetaren Aufstiegsprozesses während ihrer Träume oder in alternativen Realitäten bereiten sich für den Aufstieg vor, den IHR gewählt habt zu erfahren.

Weil sich so viele von euch aktiv für unsere Landungen vorbereiten, die, wie ihr wisst, die Transmutation in eure nächste Oktave der Realität in großem Maße unterstützen, beantworten wir eure Rufe nach Unterstützung.

Die meisten von euch sind sich bewusst, dass ihr dreidimensionale Realität als eine holografische Projektion von sich überschneidenden Lichtstrahlen erlebt. Glücklicherweise wisst ihr auch, dass IHR eine Komponente dieser holografischen Projektion seid, weil IHR Licht seid.

Sobald ihr in euren Lichtkörper zurückkehrt, werdet ihr nicht länger auf eure dreidimensionale Realität beschränkt sein. Ihr werdet nicht länger an die Rollen von drei-/vierdimensionaler Zeit/Raum oder an die Polaritäten von jung oder alt, geboren sein oder sterben, gebunden sein.

Ihr werdet in den fünfdimensionalen Lichtkörper zurückkehren,
in dem der  EINE  JETZT HIER ist.

Jeder wird entdecken, wie sich dieser Übergang anfühlt, damit ihr euren Prozess anderen mitteilen könnt. Durch dieses liebevolle Geschenk „eurer Geschichte der Transmutation“ werdet ihr anderen helfen, ihre Geschichte der Transmutation zu entdecken.

Dann, wenn immer mehr von euch in ihren fünfdimensionalen Lichtkörper zurück transmutieren und es anderen mitteilen, wird der Aufstieg zunehmend NORMAL werden. Wenn ihr euren Prozess mitteilt, tragt ihr auch sehr zu der Prozesseinheit bei, die für den planetaren Aufstieg notwendig ist.

Am wichtigsten: Ein kollektives Energiefeld der Transmutation hat viel mehr Kraft als ein paar „getrennte“ Menschen. Euer Prozess wird wahrscheinlich als eine individuelle Erfahrung beginnen, weil ihr aber über die Trennung hinausgeht in die Einheit werdet ihr das stets expandierende Kollektiv der vielen Energiefelder des persönlichen und planetaren Aufstiegs suchen und euch ihm anschließen.

So wie diese Gruppen zusammenkommen in dem Kollektiv der bedingungslosen Liebe, interdimensionalen Kommunikation, multidimensionalen Kraft und des violetten Feuers der Transmutation werdet ihr ein Signal zu unseren vielen Schiffen senden, das sagt: „Wir sind bereit euch JETZT zu treffen!“

Diese kollektive Nachricht ist kraftvoller als eine individuelle Nachricht und wird euer Bewusstsein schneller voranbringen in eure angeborenen höheren Frequenzen des SELBST. Eine kollektive Nachricht wird euch auch die Kameradschaft und Unterstützung geben, die ihr wahrscheinlich benötigt, um das Leben, wie ihr es gekannt habt, loszulassen und die fünfdimensionale Oktave eurer Realität zu „umarmen“.

Wir bitten nun darum, dass ihr euch alle einen Moment nehmt und das bewahrt, was wir gesagt haben und es vielleicht zwei- oder dreimal überdenkt. Wir, die Plejadier, zusammen mit den Arkturianern haben in zunehmendem Maße mit unseren mutigen Aufsteigenden auf der Erde kommuniziert. Wir nehmen wahr, dass eine ständig zunehmende Anzahl von euch anerkennt, wie eure höhere Frequenz des Selbst mehr und mehr in euer Bewusstsein schlüpft.

Ihr habt auch immer mehr Erfahrungen, die nicht an die Zeit gebunden sind. Viele von euch bekommen „Replays“. Mit „Replay“ meinen wir, dass ihr etwas tut, und dann werdet ihr fühlen/denken, dass ihr es schon einmal getan habt.

Dann denkt euer dreidimensionales Selbst, dass etwas falsch ist, aber gleichzeitig sagt euer höherdimensionales Selbst: „Was hast du dabei gelernt? Du tust das wieder, weil du alle Informationen aus diesem ‚Energiemuster‘ kriegen willst, die du bekommen kannst.“

Ihr beginnt jetzt, eure Realität wahrzunehmen, nicht so sehr als Formen und Gestalten an sich, sondern durch die Energiemuster, die eure Wahrnehmungen eurer Realität ringsum umgeben. Mit anderen Worten, ihr beginnt die fünfdimensionale Überlagerung bei allen Formen und Gestalten wahrzunehmen, die in diesen verschiedenen multidimensionalen Energiemustern oder außen herum und/oder mit ihnen sind, und die einst für euer tägliches Bewusstsein unsichtbar waren.

Mit anderen Worten, das primäre Bewusstsein expandiert über die dritte und vierte Dimension hinaus in die fünfte Dimension, die aufzuglühen scheint aus, um und/oder innerhalb von Situationen, Leuten und zunehmend um, in und aus eurem Selbst. Diese Erfahrung ist oft die Botschaft eures Erdenkörpers, dass eure Kundalini-Kraft in euch erwacht. Erlaubt bitte dieser Aktivierung in der göttlich richtigen Ordnung voran zu kommen.

Zum Abschluss möchten wir euch bitten, auf irgendein lautes Flugzeug zu achten, das direkt über eurem Haus zu sein scheint. Unsere Schiffe sind natürlich leise, aber wir haben einen Klang kreiert, um die Aufmerksamkeit unserer Freunde auf der Erde einzufangen. Wir schlagen vor, dass ihr einen eurer großen Flughäfen besucht oder auch die kleineren Flughäfen in eurer Nähe.

Unsere Schiffe sind über den Flughäfen und sind über eure dreidimensionale oder selbst mittlere vierdimensionale Wahrnehmung nicht sichtbar. Erlaubt deshalb eurem Bewusstsein in die höheren, vier- und fünfdimensionalen Zustände des Bewusstseins [zu kommen]. Ihr werdet nicht in der Lage sein, uns zu sehen, bis euer unbewusstes Selbst bereit ist, diese Wahrnehmung von eurem unbewussten Geist in euren bewussten Geist zu transferieren.

Wir ziehen es vor, über den Flughäfen zu „landen“, weil das der Ort ist, wo die Menschen uns suchen würden, und wir wollen uns NICHT verstecken. Wir wollen genau da sein, wo die Menschen hinschauen! WISST bitte, dass wir nicht kommen, um irgendwas oder irgendjemand mitzunehmen. Wir kommen, weil IHR uns gebeten habt zu kommen. Letztendlich gibt es eine ausreichende Mehrheit von Menschen, die uns begegnen wollen.

Nun, wir werden alle sehen, was passiert. Es wird sehr interessant sein.


Ende der Übermittlung



Nachwort von Suzanne Lie

Liebe Leser,

Ich bekam diese Botschaft als ich mich entspannte und wurde angewiesen, die Aufnahme zu beginnen. Dann sprach ich die menschliche Perspektive der obigen Situation. Dann wurde ich angewiesen, das in die plejadische Perspektive zu bringen, damit ich und die Leser diese Botschaft vom Schiff aus wie auch vom Planeten her erfassen könnten.

Klicke HIER, um die Aufnahme aus der Menschenperspektive herunterzuladen. Die Aufnahme ist benannt „Game of Illusion“.



Zum Original: Preparing For First Contact 6 - Second Transmission to Earth




Zum Thema:

· Preparing For First Contact 1 - A Novel by Pleiadians and Suzanne Lie

· Preparing For First Contact 2 - A Novel -by the Pleiadians -through Suzanne Lie

· Preparing For First Contact 3 - Morning Conversations with the Arcturians

· Preparing For First Contact 4 - The Debriefing

· Preparing For First Contact 5 - Sharman's First Transmission To Earth

· Preparing For First Contact 6 - Second Transmission to Earth

· Straight Talk on Ascension ~ Episode #5

· Preparing For First Contact 7 - By the Pleiadians

· Preparing For First Contact 8 - Multidimensional Energy Streams - Arcturian Message

· Preparing For First Contact 9 - Arcturian Transmission

· Preparing For First Contact 10 - Peeking Into The Fifth Dimension




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.


Suzanne Lie

Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


2 Beiträge zur Containment-Diskussion


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Arkturier illustrieren den Wechsel von unserer 3D-Realität zu multidimensionalen Realitäten


Mytre erklärt, wie man ETs auf der Erde über das 3. Auge wahrnehmen kann.





Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.


Kathryn May, Christine Burk und die Gemeinschaft des Himmels versuchen soviele Kabalen aus der Frequenzwaffengruppe wie möglich zur Heimkehr zu Mutter und Vater Gott zu bewegen.


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #70


Channeling von Kathryn May aus The New Earth Times #37


Matthew über die Aussichten von Sanders und Clinton bei den Wahlen in USA.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben