Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Besuch auf Nova Terra

von Ute Posegga-Rudel


Meine Lieben Freunde!

JA! Die Neue Erde, genannt “NOVA TERRA” existiert! Sie wird gerade erschaffen. Unsere neue Heimat wartet auf uns und wird fuer unsere Ankunft zur richtigen Zeit vorbereitet!

Ich war mit einer Einladung gesegnet, diese zu besuchen und die Wunder dieser Neuen Welt zu erfahren. Und fuer uns, die wir uns danach im Innersten unseres Herzen sehnen, in dieser neuen und wunderschoenen Welt bald zu existieren, gibt es nichts, um das wir uns Sorgen machen muessen!

Liebste Freunde! NOVA TERRA wird fuer uns von den Maechten des Lichts vorbereitet: unserer wundervollen Galaktischen Familie, den Aufgestiegenen Meistern und allen Erzengeln!


Und so begann es fuer mich:

Ein lieber Freund von der anderen Seite des Globus, ich nenne ihn hier “C”, kontaktierte mich und sagte:

“Meine spirituellen Fuehrer bitten mich, dich zu NOVA TERRA zu bringen! Ich bin sicher, dass du bereits gehoert hast, dass sie erschaffen wurde und nun “aufgebaut” wird! Sie bitten dich, fuer die Menschen der Welt einen Bericht ueber deine Erfahrungen zu schreiben, um ihnen Hoffnung und Inspiration zu vermitteln!”

Natuerlich war ich begeistert, und mir wurde gesagt, ich wuerde waehrend der Nacht fuer den Besuch vorbereitet. Und am folgenden Morgen wuerden C und ich uns zusammen dorthin begeben. Nein, nicht mit einem Raumschiff, sondern mit einer Art einfacher Astralreise.

Das Erstaunliche war, dass ich an den beiden fruehen Morgenstunden, die dem Besuch von Nova Terra vorausgingen, von einem Vogel geweckt wurde, dessen Gesang so einzigartig und schoen war, dass er nicht von dieser Welt zu sein schien! Noch im Halbschlaf versuchte ich die Natur dieses Vogels herauszufinden, und seine wundervolle Melodie meinem Gedaechtnis einzupraegen. Aber jedesmal danach hatte ich diese vollkommen vergessen, sobald ich ganz wach war!

Ich hatte keine Ahnung, was bei diesem Besuch auf mich wartete, und ich versuchte auch auf keinerlei Weise, Vermutungen anzustellen oder irgendetwas herauszufinden! Ich fuehlte mich einfach nur immens gesegnet und befand mich in einem Zustand kindlicher Neugierde und Unschuld.

Ich wussste, dass diese Reise, dieser Besuch, in erster Linie nichts mit mentalen Projektionen oder Visualisationen zu tun hatte. Es ging um reines Entdecken, und dieses Entdecken war nur moeglich mit dem Auge des Herzens!

Und so begannen C und ich unsere Reise, begleitet und beschuetzt von der Gegenwart wunderschoener Engel.


ANKUNFT

In dem Moment, als wir auf Nova Terra ankamen, veraenderte sich alles. Es war wie der Sonnenaufgang am Morgen, wenn alle Dinge beginnen, sich zu erweitern und zu erstrahlen! Da war ein immenses Sich-Oeffnen, eine Erweiterung der Perspektive des gewoehnlichen Gesichtspunkts!

Wie kann man eine Goettliche Welt beschreiben, liebe Brueder und Schwestern? Unsere Sprache ist nicht gut genug dafuer, aber ich versuche es dennoch!

Ja, was ich zuerst sah, war eine grosse Wasserflaeche, wahrscheinlich ein See, und in einiger Entfernung, Berge. Und ein Licht, das nicht von der Sonne kam, sondern welches das Licht war, in und aus dem der Planet erschaffen worden war, und das aus dem Inneren aller Elemente und der Landschaft vor mir hervorstrahlte.

Aber was am meisten mein Herz ueberwaeltigte war die Entdeckung, dass nicht nur das Licht von innen her sich ausbreitete, sondern dass hier das Fuehlen von Unendlichkeit in allen Dingen von innen nach aussen strahlte. Und Formen waren nicht einschliessend, sondern ein Ausdruck von Raum selbst! Das erschien ein Paradox zu sein! Aber in den hoeheren Dimension ist das Paradox normal.

Zur gleichen Zeit stroemten alle Elemente Liebe aus, waren ein Ausdruck von Liebe selbst! Die Vibration der Liebe umgab uns. Und die Luft! Sie war voll davon!

Alles hier ist vollkommen lebendig, ist absolut bewusst, alles ist “Persoenlichkeit”, eine Person – alle Dinge, alle Elemente, die Luft, das Wasser, die Berge! Eine grossartige Goettliche Gegenwart ist ueberall in allen Dingen!

Es ist die Glorie des Goettlichen Bewusstseins selbst, das hier fuehlbar in allen Dingen lebt, waehrend Formen es lediglich schmuecken!

Auf diese Weise hiess mich Nova Terra willkommen! Ein Goettlich Bewusstes Wesen von unaussprechlicher Schoenheit und Vollkommenheit! Ein Wesen, dessen Schwingung Reine Liebe ist, uns ihren Goettlichen Koerper zeigend, wie Sie ihn uns schon immer zeigen wollte – wenn wir es zugelassen haetten!

Ich fuehlte mich erhoben und unendlich nach oben ausgedehnt. Es ist leicht, sich so zu fuehlen, wenn man einfach Eins mit dem Einen Wesen wird, das mit all ihren Schoepfungen lebendig ist, Nova Terra und Ihrer Hohen und Spruehenden Schwingung.

Ich versuche das Wort “wow” zu vermeiden, aber es ist das einzige Wort in Englischer Sprache, das ich kenne, das Unaussprechliches beschreibt, und das, was nicht beschrieben werden kann. (Und mein Herz entlaesst noch immer Stroeme von “wow’s” in Staunen und groesster Erfurcht !)

Es war nun an C, in seiner Funktion als mein “Reiseleiter”, mich darauf aufmerksam zu machen, dass noch andere Ueberraschungen auf uns warten wuerden. Und so wurden wir zu einem nahen Wasserfall gefuehrt, um die Reste unseres dreidimensionalen Zuhauses abzuwaschen.

Natuerlich war dieses klare, unberuehrte Wasser lebendig! Es zeigte sich mir in funkelnden Regenbogenfarben. Und Elfen, deren transparente Fluegel die vielen Farben reflektierten, flogen und tanzten voller Freude um das spritzende und erfrischende Wasser herum, und mitten hindurch.


DIE STADT

Dann wurde uns mitgeteilt, dass fliegende Pferde auf uns warten wuerden, um uns zu einer Stadt zu bringen, die ich besuchen sollte. Ich konnte die Pferde nicht wirklich sehen, sie schienen sehr transparent zu sein, wie eine Brise des Winds, aber nach C’s Berschreibung sahen sie aus wie Pegasuspferde, und ganz weiss.

C sagte, dass er hier ein paar Mal gewesen sei, und jedesmal wurden ihm neue Aspekte und Teile von Nova Terra gezeigt. Sie wuerde sehr schnell fuer uns vorbereitet werden, eine Stadt, z.B. wird in einem Tag errichtet, sodass alles fuer unsere Ankunft, wenn wir aufsteigen, bereit sei!

Dann erreichten wir mit den fliegenden Pferden die Stadt! Was ich sah, waren pyramiden- und obelisk-aehnliche Gebaeude, ziemlich hoch. Sie wollten, dass ich mir das Material, mit dem sie gebaut waren, naeher anschaue. Mein erster Eindruck war, dass das Material atmete und lebendig mit Bewusstsein war, aus Licht gemacht. Etwas vollkommen “Organisches”, eine lebende Substanz. Aber dann wurde ich gebeten, einen “mikroskopischen” Blick auf die Textur zu werfen.

Und was ich sah, war erstaunlich! Etwas Unvorstellbares in unserer Welt!

Zuerst fiel mir die Beschreibung wirklich schwer. Das Material war eine Mischung aus lebenden, natuerlich wachsenden Pflanzen, mikroskopisch klein, die wie Spiralen aussahen, und funkelnden Kristallen, die von Energie nur so barsten!

Nun, ich nahm dies nicht als “Material” wahr, das von mir selbst getrennt war, sondern es erschien eins mit mir zu sein, wir waren Eins in Bewusstsein und Energie! Da war ein hoher Grad von bewusster Gegenwart, von der ich nicht verschieden war.

Da ich es in Worte fasse, mag es euch erscheinen, dass es leicht war, dies zu beschreiben. Es scheint so zu sein, NACHDEM ich in der Lage war, etwas “Unbekanntes” zu integrieren, oder besser, es an unsere gewohnte Erfahrung und Wahrnehmung anzupassen. Wir neigen dazu, Dinge sofort zu “objektivieren”, wenn wir ihnen Namen geben. Wogegen das Material des Gebaeudes subjektives Bewusstsein war! Nun “denke es”, was nur gefuehlt werden kann, und uebersetze es in unsere entfremdete und intrinsisch von der Realitaet getrennte Perpektive! Ich musste erst zurueck in die “alte” Wahrnehmung gehen, um zu beschreiben, was ich sah.

Das Paradox dieser Gebaeude erschien mir als vollkommene Integration, eine Ehe der lebenden Mutter Natur mit der Wissenschaft der Geometrie, in Form von Pyramiden und Obelisken.

C fuegte hinzu, dass auch die Mischung aus Pflanzen und Kristallen Ausdruck von perfekter Harmonie zwischen Natur und Technologie sei. Und dass diese integrale Harmonie die Basis aller Dinge sei, die auf Nova Terra erschaffen werden, absoluter Balance und harmonischem Leben dienend (unverschmutzt!), und uns allen, wenn wir hierherkommen.

Das naechste Paradox erlebte ich, als ich gebeten wurde, eines der Gebaeude zu betreten!

Wenn wir auf unserem 3dimensionalen Planeten ein Haus betreten, bekommen wir sofort das Gefuehl, eingeschlossen zu sein. Wir moegen es sogar “heimisch” finden und gemuetlich. Hier koennen wir entspannen, wenn es unser Zuhause ist, und wir koennen uns von all dem, was “da draussen” ist, beschuetzt fuehlen.

Aber die Decken trennen uns vom Himmel und wir moegen unbewusst ein klaustrophobisches Gefuehl haben, als ob unsere Verbindung zu unseren Energiezentren hoch ueber unserem Kopf, abgeschnitten zu sein scheint.

Dies kam mir in den Sinn, als ich das Gebaeude auf Nova Terra betrat. Denn der Raum im Inneren schien sogar weiter ausgedehnt, als ausserhalb des Gebaeudes, und das Gefuehl von unendlicher Hoehe war nicht zu vergleichen mit der tatsaechlichen Hoehe des Raums.

Das Gefuehl, von der Natur abgeschnitten zu sein, war nicht da. Ganz das Gegenteil schien der Fall zu sein, als ob das Gebaeude als Fokus-Linse fuer die machtvolle Gegenwart der Natur dienen wuerde, die sogar in diesem Raum noch verstaerkt und konzentriert zu sein schien.

Wie ich bereits sagte: ein reines Paradox!

Da war eine unglaubliche Freude in de Luft, und C sagte, dass Freude das “Material” war, mit dem jeder hier ermutigt wird, Dinge zu erschaffen, eine Freude, die in der Luft und ueberall existiert. Er sagte, Freude sei die Vibration der Neuen Erde!

Wir verliessen das Gebaeude und unsere Pferde warteten auf uns auf einem Platz davor. Und dort bemerkte ich das naechste Paradox: obwohl der Platz tatsaechlich quadratisch war, erschien er zur gleichen Zeit als ein Kreis. Er war beides, und keines von beidem! Es schien, dass Nova Terra vollkommen die Quadratur des Kreises gemeistert hatte! Unser ueblicher linearer Mind funktonierte hier nicht!

C erklaerte, dass die Referenzpunkte, die wir auf der 3dimensionalen Erde benutzen, hier voellig nutzlos seien, weil wir auf Nova Terra nur die wahre Form von allem sehen wuerden.


DAS GOLDENE FELD

Dann verliessen wir die Stadt, und die weissen, Gefluegelten Pferde brachten uns zu einem Feld, das nach oben und in alle Richtungen, machtvolle, goldene Strahlen aussendete, die uns warm umfingen.

Dies war der Ort, an dem Sananda uns willkommen hiess. (Sananda ist der kosmische Name von Jesus, dem Christus).

Ich habe eine sehr lange, kosmische Verbindung mit Ihm. Aber ich traf Ihn zum ersten Mal in diesem Leben an einem heiligen Feuerplatz in den Himalayas, der der Goettlichen Mutter geweiht war. Als er eintrat, war es unverwechselbar Er, obwohl Er mir nur Seine Fuesse zeigte. Mein Herz war gebrochen von Seiner Liebe, und ich weiss nicht, wie lange ich geweint habe. Seitdem habe ich Ihn mehrere Male getroffen.

Und so fuehlte ich mich geehrt und sehr gluecklich, Ihn wieder auf Nova Terra, in diesem wunderschoenen Goldenen Feld wiederzutreffen!

Sananda erschien mir als ein machtvolles, und gleichzeitig strahlendes Feld von bewusster Energie/hellstrahlendem Licht, mit Silber durchwoben.

Dieses Mal war es C, der Sandanda’s Worte fuer mich “channelte”. Ich war hier, um zu empfangen!

Er gab mir eine persoenliche Botschaft, und dann fuegte Er hinzu, dass ich hierher gekommen sei, um den Lesern meiner Lichtbotschaften die frohe Nachricht von Nova Terra zu bringen, zu ihrer Erhebung und Feier in ihren Herzen.

Er sagte:"Du legst die Samen der Neuen Erde in ihre Seelen, und sie werden wunderbar wachsen, wie grosse Baeume des Lichts, und sie werden ueber die ganze Erde leuchten, ihre eigene Vibration und die der anderen erhoehend.”

Ich dankte Sandanda, und mein Herz sang!

Er fuehrte uns dann in einen Kristalldom aus Licht, mit funkelnden, hell-strahlenden kristallinen Energiepartikeln, die von oben herunterstroemten, sehr energetisierend waren und den Raum mit immenser Freude fuellten.

Danach gefragt, sagte ich, dass es mein Gefuehl sei, dass diese Partikel Schoepfungspartikel seien. Und so lud Sananda mich ein, zu erschaffen, was immer ich aus der Tiefe meines Herzens wuenschte.

Und das tat ich! Sananda war sehr zufrieden mit meiner Schoepfung und erklaerte, dass im Moment der Schoepfung diese bereits vollendet war, und dass da keine Zeit lag zwischen dem Ausdruck des Wunsches und seiner Erfuellung. Aber ich wuerde jetzt auch die Verantwortung dafuer haben, als Beispiel dafuer zu dienen, was ich erschaffen hatte!

Nein! Ich verstand! Unsere Schoepfungen sind nicht verschieden von uns!


ABSCHIED

Jetzt war die Zeit gekommen, uns zu verabschieden. Sananda segnete uns und ich erhielt die Erlaubnis, zurueckzukehren, wann immer es sich fuer mich richtig anfuehlte, eine Anpassung an das hohe Licht, die Liebe und Freude auf Nova Terra erfordernd.

Was ich erfahren hatte, und was sich fuer mich als ein ganzer Tag angefuehlt hatte, war nur eine Stunde in unserer Erdenzeit. Es war nur ein Vorgeschmack von der Totalitaet der Goettlichen Nova Terra, die auf das Eintreffen der Menschheit waehrend des Aufstiegsprozess wartet.

Sie befindet sich in einem ununterbrochenen Prozess der Schoepfung, waehrend wir hier sprechen, um bereit fuer uns zu sein, wenn unsere Zeit kommt.

Der bedeutendste Teil meines Abenteuers war die mehr als wundervolle Bestaetigung, dass unsere Neue Erde lebende Liebe und Freude ist, und als solche von uns mit unserer eigenen Liebe und Freude erfahren wird, unserer wahren Natur und uns innewohnenden Qualitaet des Herzens.

Alles, was Goettlich ist, wird ganz natuerlich vom “Planeten” Selbst gelebt, dazu da, uns Damit zu verbinden und Daran direkt teilzunehmen als Ein Wesen.

Das ist der Beweis fuer mich, dass Nova Terra REAL ist, und keine Phantasie im Land eines kurzbeinigen Minds. Ewiger Frieden, Schoenheit und Harmonie sind die klaren Zeichen einer Schoepfung, die von Goettlichem Bewusstsein inititiert wurde, und die von diesem Bewusstsein durchdrungen ist.

Des weiteren ist Nova Terra die perfekte Vereinigung von Bewusstsein und Energie, von Gott in Maennlicher und Weiblicher Form, die alle anderen Schoepfungen inspiriert, sodass eine aufgestiegene Menschheit die Goettliche Vollkommenheit in allen Gebieten eines erleuchteten Lebens als galaktische Zivilisation geniessen kann.

Es wird gesagt, dass dies das erste Mal sei, - ein Experiment! – wo wir direkt mit einem Koerper aufsteigen. Wenn Nova Terra das Ergebnis davon ist, dann ist diese unglaublich erfolgreich!

Das bisher Ungesehene und Unerhoerte: Goettliches Bewusstsein, absolut herausragend offenbar in allen Formen und als alle Formen, als vorherrschendes Merkmal von Schoepfung, ueberwaeltigt mein Herz, wegen seiner Schoenheit und Vollkommenheit!


Ich wurde von den wunderschoenen Engeln, begleitet von meinem lieben Freund C, sicher zu meinem Haus in Australien zurueckgebracht, sozusagen durch’s Dach.

So dankbar und sprachlos, wie ich war, konnte ich es nicht erwarten, alles aufzuschreiben, bevor das frische Gedaechtnis verblassen wuerde. Aber auf wunderbare Weise, verblasste es nicht! Und ich weiss, warum. Weil Nova Terra in meinem Herzen lebt und davon untrennbar ist.

In Wahrheit bin ich immer dort. Wir alle sind es! Und nur die Oberflaeche unseres Wesens existiert noch in 3D Land.

Im Lichte dieser Guten Nachrichten, lasst uns die Wahrheit unserer Existenz feiern, die Freude, Liebe, Glueck ist, - einfach alles, was Goettlich ist!

Und so – liebste Familie – jetzt wisst ihr, was euch alle bald erwartet! Haltet eure Erwartungen hoch! Entdeckt Nova Terra in eurem eigenen Strahlenden Herzen!

Und schliesslich kann Sie bereits genau hier auf der 3dimensionalen Erde entdeckt werden! Goettliches Bewusstsein ist all-durchdringend, ohne Ausnahme. Aber es hat den Anschein, in unserer gegenwaertigen Realitaet unter den Schichten einer verzerrten Schoepfung verborgen zu sein, die versucht, die Wahrheit zu verstecken.

Es ist nur so, dass diese Wahrheit auf Nova Terra vollkommen offenkundig ist, weil sie dort nicht unter falschen Schichten verborgen ist.


Mit grosser Liebe,
Ute


Im Web: Besuch auf Nova Terra

Video: Besuch auf Nova Terra!


Von Ute Posegga-Rudel

Veränderungen seit 2012


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Anstoß zur eigenen Befreiung aus der Matrix.


Channeling von Ute Posegga-Rudel


Eine Botschaft der Geistigen Wesen des Zeitenwandels und der Veränderung.


Eine Durchsage der 'Engelgötter'.


Mitteilung vom Gott-Selbst


Es ist jetzt leichter für die Akturier, sich mit uns zu verbinden, wie auch umgekehrt.



Die Überwindung des Karmas der Eltern


Video und Textbotschaft von Ute Posegga-Rudel


Heilung mit sakralen Tönen, Bildsymbolen und Worten


Vorbereitungen für den Übergang zur Neuen Erde


Eine Botschaft aus dem Himmel


Eine Botschaft aus der Andromeda-Galaxie


Zu der Frage, ob am 4. August 2012 ETs landen


Ute: Botschaft von meinem höheren Selbst


Der Aufruf und die Arbeit eines interdimensionalen Wesens für die Verankerung der Frequenzen des galaktischen Zentrums auf der Erde


Auswirkungen des Venus-Transits


Die Geburt der neuen, der wirklichen Welt


Ute Posegga-Rudel channelt Gaia


Channeling der Arkturier


Ute Posegga-Rudel channelt die Lichtwesen vom Reich Tse-Bo-Rah


Was das Gott-Selbst ist und tut


Über die spirituelle Bedeutung von Sonneneruptionen


Von der multidimensionalen Natur unserer Sonne.


Der Geist der Sonne über den Mythos des Phoenix


Ein Lagebericht von Ute Posegga-Rudel


Die Lichtwesen von der Andromeda-Galaxie über die Freude


Ein Erfahrungsbericht von Ute Posegga-Rudel


Fragen und Antworten zu Aufstieg, Polsprung, drei dunkle Tage u. a.


Der Aufstieg ist ein energetischer Prozess und Reinigung ist unerlässlich.


Ein Bericht zum 11-11-11-Ereignis


Ein Bericht zum Aufstiegsgeschehen im November 2011 von Ute Posegga-Rudel


Ein Fazit für 11.11.11 von den Arkturiern


Die Arkturier geben nach 11-11-11 einen Ausblick auf die weitere Zukunft


Sananda sieht eine Kettenreaktion des Erwachens kommen


St. Germain spricht über Kometen als beseelte Wesen, mit denen telepathische Kommunikation möglich und nötig ist.


Botschaft der Arkturier über Gaias spirituellen Aufstieg


Über den evolutionären Auftrag der Arkturier in Bezug auf die Erde


Botschaft von Tse-Bo-Rah über die Ursache von Leid


Botschaft der Arkturier, speziell dem deutschen Sprachraum gewidmet


Die Ankündigung von Erdbeben und Ratschläge der Arkturier




Kommentare/Fragen

Padiamenopet

26.09.2012

19:11 Uhr

Huhu,

da staune ich nicht schlecht...da ich seit ca. einem 3/4 jahr in meinen meditationen die neue welt visualisiere....und das was du beschreibst habe ich dort genauso manifestiert :-O ....gibt allerdings noch ein paar dinge mehr die ich dort manifestiert habe. aber ihr wart offenbar nicht überall und habt nur ausschnitte betrachtet. was mich besonders erstaunt hat ist die tatsache das du bemerkt hast das sich in allem auch die emotion befindet ....diese art von visualisierung habe ich auch bei allem einfliessen lassen und bei noch keinem anderen gehört. ausser jetzt in deinem text hier.

lieben gruß


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben