Spiritgate
Login · Registrieren · Suche · Newsletter · Hallo Spiritgate

Spürt ihr die globale Angst? Hier ist, wie ihr helfen könnt

von David Bower, 04.03.2020
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Aus dem März-Newsletter von David Bower.


Man kann nicht über etwas nachdenken und es verschwinden lassen. Es wird nicht geschehen. Niemals.

Ob es uns gefällt oder nicht, je mehr wir unsere Aufmerksamkeit auf etwas richten, desto mehr ziehen wir es an und manifestieren und lassen das fortbestehen, woran wir denken.

So funktioniert dieses Universum. Darum geht es beim Gesetz der Anziehung.

Donald Trump wurde Präsident der Vereinigten Staaten, weil Hunderte von Millionen Menschen auf der ganzen Welt seit mehr als einem Jahr jeden Tag an ihn dachten. Er war ein Hauptthema der Medienberichterstattung im Fernsehen, online und in der Presse - fast jeden Tag.

Natürlich wurde er Präsident. Mehr Menschen in mehr Nationen dachten über ihn nach - sowohl positiv als auch negativ - als jemals zuvor über ein einzelnes Individuum nachgedacht worden war.

Je mehr man über etwas nachdenkt, desto mehr manifestiert man dieses Etwas.

Ebenso verbreitet sich das neue Coronavirus international, weil so viele Menschen ständig daran denken und darüber reden. Die Medien verbreiten ihre Geschichten darüber den ganzen Tag lang. Ich höre die Leute in Restaurants und Supermärkten darüber sprechen.

Ich habe sogar eine E-Mail von meiner Bank darüber bekommen.

Natürlich verbreitet sich dieser Virus schnell. Hunderte von Millionen von Menschen widmen ihm täglich ihre emotional aufgeladene Aufmerksamkeit. Sie sehen sich Programme darüber an, lesen Artikel darüber, reden darüber.

Überall machen sich die Menschen Sorgen und Ängste. Man spürt, wie die Angst weltweit zunimmt.

Was können wir also als erwachende Wesen auf einem spirituellen Weg tun, um die Spirale der Angst zu lindern?

Ich habe das Gefühl, dass es unsere Verantwortung ist, einen Schritt zurückzutreten und einen größeren Blick auf das zu werfen, was in der Welt vor sich geht.

Wir müssen uns daran erinnern, dass sich immer alles zum höchsten Wohl aller Beteiligten entwickelt. Immer. Ohne Ausnahmen.

Wir müssen tief durchatmen, uns selbst zentrieren und dem Lebensprozess vertrauen. Wir müssen uns daran erinnern, dass jeder Mensch seine persönliche Realität nach den Gedanken erschafft, die er sich zu denken aussucht.

Und wir haben immer eine Wahl. Wir können entweder Liebe oder Angst wählen. Wir können wählen, ob wir positiv oder negativ zum Massenbewusstsein beitragen wollen.

Wenn ihr euren Schwestern und Brüdern auf der ganzen Welt in dieser Zeit der Angst beistehen wollt, hier sind einige praktische Schritte, die du in eine positive Richtung gehen kannst. (Es geht übrigens alles um dich).


Denke über andere Dinge nach.

Treffe die Entscheidung, deine Aufmerksamkeit nicht mehr auf dieses angsterfüllte Thema zu richten, das alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Lenke dich ab. Übe dich darin, dich auf all die Dinge zu konzentrieren, die in deinem Leben und in der Welt gut laufen. Schreibe Listen mit Dingen, die du magst.


Höre auf, Nachrichten zu sehen oder zu lesen.

Die Nachrichtenmedien neigen dazu, sich auf die schlimmsten 1% der Dinge zu konzentrieren, die in der Welt passieren. Und praktisch keine dieser Informationen hat einen direkten Einfluss auf euer Leben. Ignoriere die Nachrichten. Das Universum wird dich zu dem führen, was du wissen musst (und wann du es wissen musst).


Bewahre eine hohe Schwingung.

Meditiere. Entspanne dich. Atme tief durch. Trinke viel frisches Wasser. Gehe hinaus in die Natur und tanke neue Energie. Mamiko und ich haben gestern einen langen Spaziergang in unserem örtlichen botanischen Garten gemacht und ich spürte eine sofortige Verbesserung meines geistigen, emotionalen und körperlichen Zustands.


Strahle Liebe und Licht in die Welt hinaus.

Wenn ihr anderen helfen wollt, ist es das Beste, wenn ihr euch darauf konzentriert, eure eigenen Gedanken und Gefühle so positiv wie möglich zu halten. Wenn ihr jedoch den Drang verspürt, etwas mehr zu tun, könnt ihr Liebe und Licht aus eurem Herzzentrum in die Welt ausstrahlen.

Sei jedoch vorsichtig mit deiner Absicht. Schicke kein Licht mit der Absicht, etwas auszulöschen oder zu reparieren. Das ist nur eine weitere Möglichkeit, dem Problem Gedankenenergie hinzuzufügen. Sende stattdessen Wellen der Liebe und des Mitgefühls aus. Sende Licht mit der Absicht, dass jeder seinen eigenen Weg zu Freude, Erfüllung und optimaler Gesundheit findet. Stelle dir den Planeten und alle lebenden Dinge in hellem, weißen Licht vor.

Auch ohne die sich abzeichnende Möglichkeit einer globalen Krise sind dies alles wertvolle tägliche Praktiken.

Erinnere dich daran, dass alles gut ist. Du bist der einzige Schöpfer deiner Lebenserfahrung. Und dein höheres Selbst führt dich immer auf den besten Weg. Entspanne dich, bleibe auf dem Boden der Tatsachen und vertraue dem göttlichen Licht in dir.


Zum Original: Feeling the global fear? Here’s how you can help




Magenta Pixie hat gechannelte Infos zum Coronavirus veröffentlicht, Transkript: Coronavirus - Origins and Antidotes (de: Coronavirus - Ursprünge und Gegenmittel)




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Katharina · 05.03.2020 · 12:53 Uhr

Lieber Gerhard.. danke für die Übersetzung...wir sollen wirklich aufpassen was wir selbst aussenden... diese Vorschläge sind sehr hilfreich.L.G.



Katharina J. · 05.03.2020 · 13:05 Uhr

Lieber Gerhard,danke für die Übersetzung, hier sind wichtige Infos..wir selbst sollen aufpassen was wir aussenden. L. G.




Letzte Artikel

Grener von Ashira zur aktuell aufgeheizten Lage auf der Erde (Mai 2020).


Gedanken der göttlichen Mutter am Muttertag für alle Seelen und speziell für die weltlichen Mütter.


Die Geburt des neuen Menschen und der Aufstiegsprozess der Erde


Ein Channeling von der Göttlichen Mutter für Irene mit dem Medium Linda Dillon.


Aus einem Interview mit Prof. Homburg über die Corona-Krise plus Erfahrungsbericht zur Atemschutzmaske


Die Pause im Frühjahr 2020 nutzen, um innezuhalten und anzuerkennen, wer man wirklich ist.


Die Morning Message von Peggy Black und dem 'Team' vom 16.04.2020


Die Erklärung von Isis (gechannelt von R. Shapiro) über die Entstehung der Corona-Pandemie.


Adamu spricht in Teil 2 über die Auswirkungen des Coronavirus für die dunklen Kabalen.


Adamu spricht in Teil 1 über die Corona-Krise in Verbindung mit dem Aufstieg.


Die Schlussrede aus dem Metatron-Channeling im Newsletter vom 18.08.2019.


Ein Auszug aus einem Video von Jetson White


Ein Interview über Außerirdische mit einem Freiburger Wissenschaftler.


Die Arkturianer zum Coronavirus


Rae Chandran channelt den Coronavirus Spirit.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben