Spiritgate
Login · Newsletter · Spendemöglichkeit · Kontakt

Manipulation durch negative Außerirdische führt zum Ukraine-Krieg

von Gerhard Hübgen mit Material vom Farsight Institut und von Dr. Michael Salla.


Die Angaben über das Remote Viewing Projekt sind dem Artikel „Remote Viewing ET manipulation in Russia Ukraine War“ (https://exopolitics.org/remote-viewing-et-manipulation-in-russia-ukraine-war/) von Dr. M. Salla und dem Trailer zu dem Remote Viewing-Projekt von Farsight "Vladimir Putin and His Inner Circle" entnommen.1


Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine hat natürlich die Frage nach dem Warum aufgeworfen. Dazu hat das Farsight Institut in den USA einen bemerkenswerten Beitrag gebracht. Durch Remote Viewing (Fernbeobachtung) wurde ein „außerirdischer Faktor“ festgestellt, der in dem Bericht über dieses Projekt („Vladimir Putin und sein innerer Kreis“) als „neuronales Engagement“ bezeichnet wird, was wohl so viel bedeutet wie gedankliche Manipulation. Dabei mischen sich die Außerirdischen in einer Art Channeling in die Gedanken der betroffenen Menschen ein, was von diesen nicht durchschaut wird, weshalb sie diese Gedanken für ihre eigenen halten.

In dem Projekt "Wladimir Putin und sein innerer Kreis" waren vier Fernbeobachter beteiligt, die sich in getrennten Sitzungen auf das Ziel Wladimir Putin in dem Moment konzentrieren sollten, in dem er die endgültige Entscheidung trifft, im Jahr 2022 in die Ukraine einzumarschieren. Nur Dr. Brown, der Leiter des Farsight Instituts, wusste von diesem Ziel.

Leider ist das vollständige Video zu dem Projekt nur gegen Bezahlung zugänglich, sodass hier als Quelle nur der Trailer vom Farsight Institut zu dem Projekt und ein Artikel von Dr. Michael Salla dazu zur Verfügung stehen:

Remote Viewing ET manipulation in Russia Ukraine War

Dr. Salla schreibt, dass das Remote Viewing Team eine „bemerkenswerte Übereinstimmung bei der Feststellung, dass Präsident Putin und sein innerer Kreis (Verteidigungsminister Sergej Schoigu, der Direktor des russischen Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB/FSS), Alexander Bortnikow, und der Chef des Generalstabs, Waleri Gerassimow) von außerirdischen Wesenheiten durch eine Form von „neuronalem Engagement“ beeinflusst wurden:

„Im Wesentlichen waren die Außerirdischen in der Lage, sich in unterschiedlichem Ausmaß in die Gedanken von Putin und seinem inneren Kreis zu versetzen.“

Die Fernbeobachter haben einerseits bemerkt, dass Präsident Putin und sein innerer Kreis gestresst oder besorgt oder aufgeregt waren - mit Ausnahme von Bortnikov, der dem Einfluss der manipulativen Außerirdischen aufgrund seines ruhigen Auftretens und seiner methodischen Herangehensweise an die anstehenden Fragen weitgehend entging. Andererseits haben sie auch die Anwesenheit von Außerirdischen und ihre Verbindung (Konnektoren) zu den Teilnehmern der Konferenz bemerkt, über die sie ihre Einflussnahme durchgeführt haben.

Trailer online: https://youtu.be/wM2rsPrrAWE1  |  Trailer offline: Transkript (übersetzt)


Trailer zum Video "Wladimir Putin und sein innerer Kreis"

Dr. Brown: Dieses Projekt begann mit der russischen Invasion in der Ukraine. Sie erschien in keinem logischen Sinne des Wortes rational. Die Ukraine stellte für Russland keine Bedrohung dar, und der Einmarsch kostete Russland einen enormen Verlust an internationalem Prestige, an wirtschaftlicher Bedeutung und sogar an Besorgnis über die NATO - ein Verteidigungsbündnis, das zuvor um seine Existenzberechtigung rang. Nicht wenige Menschen haben sogar in Frage gestellt, ob Präsident Putin geistig stabil ist. Im Grunde genommen ist die ganze Sache mit dem Ukraine-Krieg für so ziemlich jeden verwirrend.

Fernbetrachter: Also gut, je mehr ich mich in die Gedanken der Person hineinversetze, desto mehr spüre ich eine andere Person in den Gedanken der Person. Er wird definitiv von jemand anderem beeinflusst. Das Bild, das ich von diesem Subjekt in seinem Geist bekomme, sehe ich, und das ist nur ein ätherischer Körper, aber das ist die Person im Geist von Subjekt A.

Dr. Brown: Nun, eines der früheren Projekte unserer Website, "Human Leadership has been compromised", konzentrierte sich darauf, wie bestimmte Außerirdische es geschafft haben, den Verstand verschiedener Führer zu manipulieren. In diesem Projekt haben wir uns auf katholische Päpste konzentriert, aber die Idee war allgemeiner. Und wenn dies einem Papst passieren konnte, könnte es jedem menschlichen Führer passieren. So war es nur natürlich, dass wir uns fragten, ob diese Art der Manipulation auch in der Situation mit Präsident Putin eine Rolle spielen könnte. Lassen Sie mich klarstellen, dass wir bei Farsight weder den Wunsch noch die Absicht haben, irgendeine menschliche Führungspersönlichkeit zu dämonisieren, einschließlich Präsident Putin.

Wir wollten nur herausfinden, ob er aus eigenem Antrieb handelt oder ob sein Denkprozess und seine Emotionen in gewissem Maße manipuliert worden sind. Und wenn Präsident Putin manipuliert wird, wollten wir wissen, von wem.

Fernbetrachter: Okay, Subjekt B scheint also einen sehr gestressten Geist zu haben, und es scheint eine große Anzahl dieser seltsam aussehenden nicht-physischen Wesen oder nicht-physischen Subjekte zu haben, die sich wie ein Nest um den Geist von Subjekt B herum verstecken. Und sie alle haben diese Konnektoren, die sie mit Subjekt B verbinden. Und sie tun alle dasselbe, was wir bei dem anderen nicht-körperlichen Subjekt gesehen haben. Sie schieben ihn in verschiedene Richtungen. Sie manipulieren seine Gedanken, und sein Geist fühlt sich wirklich stressig an.

Dr. Brown: Sehen Sie, wenn Präsident Putin in Bezug auf einen großen Krieg manipuliert werden kann, dann sollte klar sein, dass jeder menschliche Führer manipuliert werden kann. Kein Führer ist sicher. Es wäre töricht zu glauben, dass irgendeine nationale Führung geschützt ist oder geschützt werden könnte. Es sei denn, die Bedingungen würden sich so grundlegend ändern, dass der notwendige Schutz möglich wäre.

Fernbetrachter: Diese anderen Einflüsse mögen es nicht, wenn ich mich in ihre Arbeit einmische. Sie sind ziemlich wütend, aber sie versuchen, an dem Thema festzuhalten, mit dem sie sich befassen, während sie sich mit mir befassen und versuchen, mich aus ihren Gedanken herauszuhalten. Und während dieser tiefgreifenden Gedankensondierung scheint es ihnen nicht zu gefallen, dass ich hier bin. Sie sind unglücklich darüber, dass ich hier bin. Es scheint ihre Arbeit zu stören. Sie sind sehr auf mich konzentriert. Meine Existenz im Geist des Subjekts kann möglicherweise dem entgegenwirken, was sie tun.

Dr. Brown: Nun, Präsident Putin lässt sich offensichtlich von seinem inneren Kreis beraten. Zu den wichtigsten Mitgliedern dieses inneren Kreises gehören Sergej Schoigu, Verteidigungsminister Alexander Portnikow, der Direktor des Föderalen Sicherheitsdienstes, Walerie Jarosimow, der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Nikolaj Patruschew, der Sekretär des Sicherheitsrates und Sergej Narischkin, der Direktor des Auslandsgeheimdienstes.

Diese Liste ist etwas zu umfangreich, als dass wir sie in einem einzigen FARSIGHT-Projekt behandeln könnten, aber es wäre gut zu wissen, ob einige der wichtigsten Berater von Präsident Putin in irgendeiner Weise manipuliert wurden.

Deshalb haben wir beschlossen, auch den Verteidigungsminister Sergej Schoigu und den Direktor des Föderalen Sicherheitsdienstes, Alexander Bornikow, einzubeziehen, eine Behörde, die aus dem ehemaligen KGB der Sowjetunion hervorgegangen ist. Wenn es zu weitreichenden Manipulationen kommt, dann scheinen diese beiden Berater anfällig zu sein. Und da wir neugierig sind, wollten wir einen Blick darauf werfen, indem wir unsere hochqualifizierte Gruppe von Remote Viewern einsetzten, um zu sehen, was vor sich geht.

Fernbetrachter: Er spürt die Anwesenheit eines anderen Subjekts in seinem Geist. Ich werde dieses Subjekt Z nennen. Das ist eine Art nicht-menschliches Subjekt. Es hat eine Art harte Ausstülpung auf dem Kopf, etwas Hartes auf dem Kopf, und auch im Gesicht hat es etwas Hartes.

Dr. Brown: Die Fernbetrachter sind alle darauf trainiert, tiefe Gedankensondierungen vorzunehmen, wenn sie sich auf ein Zielobjekt konzentrieren. Wenn sie feststellen, dass eine andere Person im Kopf der Zielperson Gedanken und Emotionen manipulieren könnte, werden die Fernbetrachter darauf trainiert, diese manipulative Person zu beschreiben, indem sie nur einen Buchstaben zur Identifizierung der Person verwenden. Dann werden die Beobachter darauf trainiert, die manipulierende Person bis zu demjenigen zu verfolgen, der dieser Person Anweisungen gibt, was sie tun soll. Auf diese Weise können wir die Spur sozusagen die Befehlskette hinauf verfolgen.

Schließlich wollten wir noch etwas mehr über Präsident Putin selbst erfahren. Was für ein Mensch war er, bevor er Wladimir Putin wurde?

Ein Schritt und eine Übung in diesem Projekt bestand also darin, die Person M zu untersuchen, die heute als Präsident Wladimir Putin bekannt ist, aber in seinem Leben, unmittelbar vor seiner ersten Inkarnation auf der Erde, um Präsident einer Nation zu werden, bedarf es einer Reihe von Fähigkeiten, und es ist unwahrscheinlich, dass jemand all dies in nur einem Leben auf diesem Planeten lernt. Es ist also interessant zu sehen, was für ein Mensch Wladimir Putin war, bevor er in den Reinkarnationszyklus der Erde eintrat.

Und auch hiervon wussten die Fernbetrachter nichts. Ihnen wurde nur gesagt, sie sollten zu Subjekt M gehen und dieses Subjekt beschreiben.


In seiner abschließenden Bewertung des Remote Viewing Projekts schreibt Dr. Salla:

„Es war klar, dass Außerirdische diese russische Führung in einer Zeit großer Spannungen ausnutzten und sie in ihrer Entscheidungsfindung in der Ukraine-Krise beeinflussten. Wir wissen jedoch nicht, um welche Themen es sich dabei handelte und wie diese für die endgültige Entscheidung zur militärischen Intervention bewertet wurden.“

Dr. Brown spricht in seinen abschließenden Bemerkungen in dem kostenpflichtigen Video, wie von Dr. Salla wiedergegeben, mehrere kritische Punkte an:

"An diesem Punkt sollte klar sein, dass unsere Remote-Viewing-Daten darauf hindeuten, dass die russische Führung von bestimmten Außerirdischen mental stark manipuliert wurde. Sie scheinen eine Menge in dieses Projekt zu investieren, und der Krieg in der Ukraine scheint etwas zu sein, in den sie involviert sind. Die Frage ist nun, warum? […]"

Dr. Browns Antwort:

"... dass wir Situationen erlebt haben, in denen bestimmte Außerirdische gehandelt haben, um die menschliche Führung zu manipulieren, indem sie zunächst eine Krise herbeiführten und dann anboten, die Krise gegen einen Preis zu lösen...

Die eher positiv orientierten Außerirdischen fordern, dass der freie Wille respektiert wird, und sie verlangen, dass die Menschheit offen um Hilfe bittet. Aus ihrer Sicht ist es in Ordnung, wenn eine Spezies freiwillig zu einer Sklavenrasse wird, solange es sich um einen Akt des freien Willens handelt."


Die von Dr. Brown erwähnte Krise ist nun zu einem echten Krieg geworden, auch wenn Putin ihn als "besondere Militäroperation" tarnen möchte. Und das wollten negative Außerirdische und ihre Lakaien des Tiefen Staats ja schon länger - einen neuen Krieg, der die NATO und Russland direkt gegeneinander ausspielen würde.

Die Fernbeobachtung von Farsight ist für diesen Fall sehr hilfreich, weil sie eine Erklärung dafür liefert, warum Präsident Putin, der zuvor in seinen Beziehungen zur Ukraine, zur NATO und zu den USA weitaus zurückhaltender war, sich so radikalisiert hat.

Deshalb plädiert Dr. Salla in seiner Schlussbetrachtung ebenso wie Dr. Brown für eine vollständige Enthüllung, was die Existenz und Anwesenheit der Außerirdischen betrifft, "um zu verhindern, dass Außerirdische die führenden Politiker der Welt durch neuronales Engagement manipulieren, unnötige Kriege anzetteln, ausbeuterische Abkommen erzwingen und das Geheimhaltungssystem über Jahrzehnte aufrechterhalten."

________________________________________

1 Das vollständige Video „Vladimir Putin and His Inner Circle“ des Farsight Instituts kann man unter https://www.farsightprime.com/vladimir-putin-and-his-inner-circle kostenpflichtig ansehen.


Zum Artikel von Dr. Salla: Remote Viewing ET manipulation in Russia Ukraine War

Zum Trailer-Video von Farsight: Vladimir Putin and His Inner Circle




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Viola Willms- Fürstenau · 24.09.2022 · 15:58 Uhr

eins weiß ich sicher und das ist auch maßgeblich. Letztlich. Dass nichts mehr erlaubt wird vom Höchsten, was zu einem Stop bzw. einem Verhindern dieses phänomenalen Übergans von einer Daseinsebene zu einer anderen, höheren führen wird. Das ist also unmöglich.



Gerhard · 25.09.2022 · 10:33 Uhr

Hallo Viola,
dass die Dunklen keine Chance mehr haben, ist in der Tat sehr sicher. Da werden wohl die meisten Leser hier zustimmen.
Etwas anderes ist es mit der Fernwahrnehmung, die in dem Artikel eine wesentliche Rolle spielt. Da sehe ich doch noch Akzeptanzprobleme. Das ist wohl für einige (oder viele?) noch zu neu und unbekannt. Dabei haben doch Metatron, Kryon und andere (Kirael z.B.) schon vor Jahrzehnten nicht nur davon gesprochen, sondern auch von Telepathie, Teleportation, Levitation und anderen Fähigkeiten. Und wenn wir diese Fähigkeit nach dem Aufstieg zu 4D und 5D bekommen, warum sollten dann einige sie nicht jetzt schon haben? Es liegt wohl an der „Konstruktion“ des Menschseins, dass in 3D die Mehrheit relativ lange braucht bis sie diese neuen Fähigkeiten akzeptieren kann.
Hier drängt sich auch wieder der Vergleich zu dem Glauben an die flache Erde auf, den die Alten im Mittelalter auf keinen Fall gegen die Vorstellung einer Erde als Kugel aufgeben wollten. Zunächst jedenfalls.
Ich selber habe aber keinen Zweifel, dass die Fernbeobachter etwas Reales sehen, wenn vielleicht auch eine eingeschränkte Realität.



Viola Willms- Fürstenau · 04.10.2022 · 12:48 Uhr

dem stimme ich zu, Gerhard :-) eine gute Auszeit für dich, entspannte Zeit, soweit irgend möglich. Liebe Grüße!




Dr. Michael Salla

Ausgrabungen in der Antarktis fördern eine präadamische Zivilisation zutage, die vor 12.000 Jahren durch einen Polsprung schockgefroren wurde.




Letzte Artikel

Je weiter man in 5D vorankommt, desto mehr muss man 3D-Werte loslassen.


Steve Beckow interviewt Sanat Kumara, der von Linda Dillon gechannelt wird.


Kathleen Mary Willis: Das Universelle Gesetz der Transmutation ist das Gesetz der Reinigung, des Wiederaufbaus.


Corey Goode gibt eine kurze Zusammenfassung des Zeitplans der Neuen Wächter zur Befreiung der Erde.


Dwahl Khul spricht über meta-persönliche Erfahrungen.


Über den Niedergang der selbsternannten Herrscher vergangener Jahrhunderte.


Eine Zusammenstellung von Aussagen aus spirituellen Quellen zu einem möglichen Atomkrieg in dem Russland-Ukraine-Krieg.


Die Botschaft des französischen Generals Christian Blanchon zu Ehren der Ungeimpften.


Die Dichteebenen - menschliche Bereiche - nach dem Aufstieg und aufgestiegene Fähigkeiten


Steve Beckow hat weitere Aussagen zu 2024, das er Ring of Fire (Ring des Feuers) bzw. Sonnenblitz oder Welle der Liebe nennt, publiziert.


Elizabeth Peru beleuchtet das Thema Aufstieg anhand des Solarzyklus 25.


Kejraj verkündet das endgültige Ende der Dunkelmächte, und dass die letzten der dunklen Einflussnehmer neutralisiert werden.


Lev über den aktuellen Stand im Aufstieg.


Dwahl Khul (Djwhal Khul) reflektiert über das Erwachen auf dem spirituellen Weg.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben