Spiritgate
Login · Newsletter · Spendemöglichkeit · Hallo Spiritgate

„Ich nenne es nicht ‚Virus‘, ich nenne es ‚die Pause‘“

von Linda Dillon, April 2020
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Aus einem persönlichen Reading mit der Göttlichen Mutter via Linda Dillon:

„Die Wiedergeburt, der Neustart – die Pause - ist und war absolut notwendig, damit Menschen, Menschen aller Art, wirklich entscheiden können, was wertvoll ist, was integer ist, was in der Liebe ist.

Eines der Dinge, die im alten Atlantis geschahen, war, dass es keine Pause gab, bis es zu spät war. Es gab so viel [Seufzer] Intrige, Machtgerangel, ohne Übereinstimmung mit der Wahrheit, sondern mit einer persönlichen Wahrheit, die die Widersprüchlichkeit ist. Die Menschen hielten nicht lange genug inne, um zu sehen, anzuerkennen und zu wählen, was ihnen wirklich wichtig war. Sie haben einfach mit voller Kraft weitergemacht, bis es zu spät war.

Es gibt Wendepunkte in der Geschichte jedes Planeten und jedes Kollektivs - und dies ist ein Wendepunkt. Und das Geschenk in dieser Pause - und ich nenne es nicht „Virus“, ich nenne es „die Pause“ - das Geschenk besteht darin, lange genug innezuhalten, um wirklich zu entscheiden, individuell und kollektiv, wie ihr leben wollt, wie ihr euch entscheidet zu leben - und wie ihr euch entscheiden werdet, das umzusetzen, was ihr wählt!“


Zum Original: Divine Mother ~ I do not call it “virus”, I call it “The Pause”




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen


Corona

Ein Kommentar zur Situation in der Corona-Pandemie im Dezember 2020


Hintergrundwissen von Matthew Ward zu Covid-19


Was ganzheitliche Mediziner in der Pandemie raten im Gegensatz zur Schulmedizin.


Djwhal Khul über die Funktion des Coronavirus im Aufstieg.


Nach einem englischen Artikel über Schwedens Sonderweg in der Coronakrise.


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben