Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Was ist Aufstieg?

Ein Auszug aus Almines Buch "A Life of Miracles"
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Im 2. Teil von "A Life of Miracles" geht Almine darauf ein, was es heißt aufzusteigen, welche Methoden es gibt und anderes.


Was ist Aufstieg?

Aufstieg (ascension) ist im Webster's Dictionary als Hinaufgehen auf eine höhere Ebene oder Grad definiert. Für unsere Diskussionszwecke bezieht sich das auf das Bewusstsein der Menschheit und der Erde, das auf eine höhere Stufe ansteigt. Bewusstsein wird damit gemessen, wieviele Stufen der Wahrnehmung (awareness) wir unmittelbar einnehmen können.

Der Kern jeder Zelle ist eine Brücke zu der Präsenz des Göttlichen. Auf körperlicher Ebene erhebt sich unser Bewusstsein zum höchstmöglichen Grad, wenn unsere Zellen mit Licht gefüllt werden. Wenn wir unser Leben in bedingungsloser Liebe leben, expandiert der Kern und füllt die ganze Zelle. Einige Schriften bezeichnen das als vergeistigt. Das ist der Aufstieg und er resultiert in einer Beschleunigung unserer allgemeinen Schwingungsrate, und erlaubt uns so, den Geist Gottes vollständiger zu halten.


Zur vierten Dimension emporsteigen

Wohin gehen wir, wenn wir aufsteigen?

Wenn wir als Individuum vor dem Massenaufstieg der Menschheit aufsteigen, gehen wir von der 3. Dimension in die obere 6. Dimension. Wir stoßen zu der Weißen Bruderschaft, zu denjenigen aller Rassen und Religionen, die alle Dinge überwunden haben, während sie im Fleisch waren. Als aufgestiegener Meister können wir willentlich von der 6. Dimension durch die unteren Bereiche reisen.

Diejenigen, die während des Massenaufstiegs mit der Erde aufsteigen, werden in die vierte Dimension hinaufgehen. Ein vollständiger Aufstieg muss jedoch bis in die 6. Dimension gehen. Die Erde macht vielleicht zu Beginn keinen vollständigen Aufstieg, sondern wird wahrscheinlich zuerst in die vierte Dimension gehen, dann einen weiteren Aufstieg bis in die 6. Dimension machen.

Der Aufstieg mag graduell geschehen – Oberton* für Oberton – was bedeutet, dass wir vielleicht nicht bemerken, dass wir uns in die vierte Dimension bewegt haben.

Die Mehrheit der Menschen wird in die höhere Dimension gehen, ohne zu sterben. Die Lichtarbeiter werden aufgrund ihrer erhöhten Schwingung Millionen mitnehmen. Diejenigen von niederem Bewusstsein werden in der Lage sein, der Anhebung standzuhalten, da die Lichtarbeiter das Gesamtbewusstsein der Bevölkerung Jahr für Jahr ein klein wenig erhöhen. Das wird den Schock für die Menschheit verringern.

Einige haben sich entschieden, unbewusst zu bleiben, sodass sich eine einzigartige Situation auf der Erde entwickelt hat. Die übliche Methode, ein Universum zu heilen, ist gewesen, dass die Mehrheit seiner Bewohner sich erinnert, eins mit der Quelle und allen anderen Lebensformen zu sein. Wenn sie nicht länger den Traum der Trennung unterstützen, endet er und sie kehren nach Hause zurück. Aber es hat Konklaven von Wesen gegeben, die weiterhin das Spiel, Getrenntheit vorzugeben, spielen wollten. Diese sind als die Dregs [Bodensatz, Abschaum] bekannt. Da wir den freien Willen haben, entschieden sie sich zurückzubleiben. Über die Jahrtausende nahmen die Dregs zahlenmäßig zu und wurden dichter. Sie kamen in andere Universen, indem sie von einem Universum ins andere durchsickerten. Jedes Mal wurde das Spiel neu inszeniert in der Hoffnung, dass sie ihre wahre Identität erinnern würden, aber sie taten es nicht. Schließlich schlugen sie auf dem Boden des Fasses auf – in der dichtesten Dichte – den unteren Ebenen dieses Universums. Die Erde hat eine besondere Rolle als Archetyp für diese Dichte. Deshalb ist die Erde von Dregs bodenlastig geworden. Einige Lichtarbeiter glauben, dass es akzeptabel ist, sie zurückzulassen, aber man kann nicht ganz werden, wenn man ein Glied abschneidet. Die Erde existiert in allen Dimensionen, in allen Zeiten. Das wird sich nicht ändern. Da die Erde ein fühlendes, lebendes Wesen ist, wird sie bewusster, wenn eine Welle der Menschheit auf eine höhere Ebene geht, was bedeutet, dass sie Zugang zu ihren höherdimensionalen Aspekten hat.

Die Schwingungsfrequenz der vierten Dimension erlaubt die augenblickliche Manifestation aller Gedanken und Gefühle. Das funktioniert gut für diejenigen, die in einem Zustand bedingungsloser Liebe sind, aber unsere Ängste werden sich auch augenblicklich manifestieren. Deshalb ist es eine Vorbedingung, alle unsere Ängste vor dem Aufstieg loszuwerden.

Die vierdimensionale Erde ist nicht vergiftet und unsere Lebensspanne wird viel größer sein. Wir werden jedoch 2% Negativität behalten, weil ohne sie das Wachstum langsam oder nicht vorhanden ist. In 35 Jahren auf der Erde können wir mehr als das Äquivalent von Leben in 10.000 Erdenjahren auf Planeten mit nur gottverwirklichten Wesen wachsen. Wir haben durch die Opposition, die wir hier erfahren, eine unglaubliche Fähigkeit zu wachsen.


Was geschieht mit der dreidimensionalen Erde?

Nach unseren Sternenbrüdern wird die dreidimensionale Erde von einer Menschheitswelle geerbt, die von einem zweidimensionalen Planeten in Sirius kommt. Wenn es Menschen gibt, die so in der Vergessenheit gefangen sind, dass sie nicht mit der Mehrheit aufwärts gehen wollen, können sie zeitweise unter ihnen inkarnieren. Sie werden zurückbleiben, bis sie energetisch bereit sind, in den höheren Dimensionen zu uns zu stoßen. Das erfüllt die Schrift, die sagt: Zwei pflügen, einer wird genommen und einer bleibt zurück. Wir schwingen wörtlich aus der Sicht des anderen.

Es ist unwahrscheinlich, dass die dreidimensionale Erde bleiben wird, wie wir sie kennen. Über die ganze Geschichte hinweg, haben sich menschengemachte Materialien aufgelöst und jede Erinnerung an den alten Weg des Lebens ist ausgelöscht worden, wenn Zivilisationen aufgestiegen sind. Die neuen Bewohner werden auf viele Arten von vorn anfangen.


Zeitrahmen für den Aufstieg

Wann wird der Aufstiegsprozess wahrscheinlich seinen Höhepunkt erreichen? Die höchste Information, die ich empfangen habe, zeigte an, dass es im 7. Monat von 2013 passieren wird. Aber nach wessen Kalender? Alle Anzeichen deuten auf den Maya-Kalender hin. Jedoch wird es sich in Stufen entfalten und die Anpassungsperiode gleich nach der Wintersonnenwende 2012 und zu Beginn von 2013 wird den Countdown beginnen. Ich habe das Gefühl, dass etwas Bedeutsames im Februar 2013 geschehen wird.

Warum 2013? Viele Zeichen deuten auf dieses Datum hin. Die alten Prophezeiungen der Hopi, Ägypter, Essener enden alle im Jahr 2013. Was jenseits davon passiert ist unbekannt. Die Petroglyphen der Hopi zeigen das als einen Abgrund und es wird erwartet, dass wir ihn überspringen. Die Kalendersysteme der eingeborenen Bevölkerungen der Welt – die Mayas, Azteken, I Ching, Kelten und Druiden – haben Kalender, die auf 13-20 basieren.

Diese Zahlen sind in unserem Körper und der Erde niedergelegt. Sie hat sieben Chakras in ihrer physischen Oberfläche, gerade so wie wir. Wir haben 13 Hauptgelenke und die Erde hat 13 energetische Hauptplatten. Wir haben 20 Finger und Zehen. Der Planet unterteilt sich in 20 Sektionen, die die 20 Maya-Sonnenstämme repräsentieren.

Dreizehn ist eine Zahl, die etwas Neuem Geburt gibt. Als Jesus Christus das neue Gitter um die Erde bildete, tat er es mit 12 Jüngern und mit ihm selbst sind es 13. In den Mysterienlehren sind 7, 13, 20 die Zahlen für den menschlichen Geist. Der unterbewusste Geist ist sieben. Acht repräsentiert das linke Gehirn und fünf repräsentiert das rechte Gehirn. Wenn wir sie addieren sind sie gleich 13. Wenn sich das linke und das rechte Gehirn verbinden, sind wir in ständiger Verbindung mit unsem Höheren Selbst**, das unser vierdimensionaler Aspekt ist, der eine spezifischen Plan für dieses Leben entworfen hat in Übereinstimmung mit der Gesamtmission, für die wir geschaffen wurden. Unser Höheres Selbst hat Zugang zum Gottesgeist (Godmind) und der Gottesgeist ist gleich der Zahl 20.


Mehr als ein Weg um aufzusteigen

Aufsteigen durch Fühlen ist die Methode des rechten Gehirns, die weibliche Methode. Das wird erreicht, indem man Gott, der Menschheit und jeder Lebensform Liebe, Lob und Dankbarkeit anbietet. An diesem Punkt wird jede Handlung, die wir durchführen, der Glorie Gottes gewidmet – ob es das Reinigen einer Toilette ist, ein Auto mit Benzin zu betanken oder in einem scheinbar langweiligen Job in einem Verwaltungsbüro ist. Aufsteigen durch Erkenntnis ist die Methode des linken Gehirns, die männliche. Sie bedient sich der Logik und ist die Meisterschaft des Verstandes. Alles was mit Selbstdisziplin oder dem Abziehen der Sinne zu tun hat, stammt von Aufstiegstechniken des linken Gehirns. Das sind gänzlich verschiedene Wege für den Aufstieg, aber sie stehen nicht unabhängig, weil jede einige Komponenten der anderen enthält. Korrekte Wahrnehmung verkörpert die drei Aufstiegshaltungen Liebe, Loben und Dankbarkeit. Diese Haltungen verkörpern umgekehrt erhöhte Wahrnehmung.

Die verschiedenen Methoden für den Aufstieg bringen uns wie verschiedene Yogaarten alle dahin. Abhängig von unseren innewohnenden Neigungen und Fähigkeiten, wird eine verlockender sein als eine andere.

Im Universum sind einige Planeten rechtshirnig orientiert, deshalb repräsentieren sie das rechte Gehirn des Universums, und andere Planeten sind linkshirnig orientiert. Die Erde ist ein rechtshirniger Planet, wie die Magnetfelder um sie herum anzeigen. Das bedeutet, dass die rechtshirnige Methode des Aufstiegs für Menschen natürlicher ist. Unsere Sternenbrüder, die von linkshirnigen Planeten waren, haben uns die meisten unserer Aufstiegstechniken gegeben. Deshalb hat die Mehrheit der Mysterienschulen und die Hauptreligionen betont linkshirnige Techniken. Das ist jahrtausendelang der Fall gewesen. Erst in den letzten 2000 Jahren sind die rechtshirnigen Techniken wieder eingeführt worden.

Die linkshirnige Dominanz auf der Erde hat die weiblichen Aspekte unterdrückt und das Ungleichgewicht resultierte darin, dass die Erde verschiedene Abstiege im Bewusstsein durchlebte, die der "Fall des Menschen" genannt werden können. Nach einem solchen Fall ist viel von dem früheren Wissen vergessen. Deshalb haben wir die natürlichen Wege vergessen, auf dem ein rechtshirniger Planet aufsteigt. Die Techniken der anderen Planetensysteme funktionieren, aber sie sind für die meisten Menschen nicht natürlich.


Letztes Leben für eine Reinkarnation

Jetzt ist eine ganz besondere Zeit, um auf der Erde zu sein, denn es ist unser letztes Leben im Dreidimensionalen, wie wir es gekannt haben. Die kurzen Reinkarnationszyklen enden nach diesem Leben.

Kurze Reinkarnationszyklen sind kein normaler Weg der Evolution für diesen Planeten. Nur während der letzten 100.000 Jahre geschah dies, als die Lichtunterdrücker es als Mittel benutzten, um die Menschheit zu unterdrücken. Es resultierte in dramatisch verkürzten Lebensspannen, von tausenden von Jahren auf ungefähr 76 Jahre. Wir haben uns auch verfangen im Gedächtnisverlust von einem Leben zum nächsten, folglich blieben wir in einem offenkundigen Zyklus stecken, in dem wir die selben Szenarios immer wieder durchleben.

-------------------------------------

* Dieses Universum hat 12 Dimensionen und jede hat 12 Ebenen, die aufgesetzte Obertöne sind.
** Das Höhere Selbst repräsentiert unseren vierdimensionalen Aspekt, der den Plan für dieses Leben in Übereinstimmung mit dem Gesamtzweck, für den wir geschaffen wurden, entworfen hat. Unser Höchstes Selbst ist ein Bewusstsein, das Allem Was Ist überlagert ist, und alle Leben überschaut.




Link zur Website: http://www.spiritualjourneys.com


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben