Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Die 9-Monatsperiode nach Denise Le Fay

von Gerhard Hübgen, 27.03.13


Im Februar hat Denise Le Fay einen Artikel und eine Grafik veröffentlicht, die die 9 Monate vom 21.12.2012 bis zur Tag- und Nachtgleiche im September 2013 zum Inhalt haben und sie als letzte Frist der Vorbereitung auf das beschreiben, was uns nach der jetzigen Übergangsphase zur höherdimensionalen Erde erwartet. Sowohl Ashtar als auch später Steve Beckow im Dialog mit Erzengel Michael sind auf diese 9 Monate eingegangen.

Hierzu ist noch zu erwähnen, dass es durch die Ereignisse der Wintersonnenwende 2012 eine kollektive Entscheidung gegeben hat, und nun deutlich mehr Menschen als bisher angenommen für den Aufstieg bereit sind. Bisher wurde von 30% der Erdbevölkerung ausgegangen, aber nach diesem Fenster vor der Wintersonnenwende sind es Sanat Kumara zufolge 55% (It Is a New Day: Sanat Kumara on Pope Francis, the Process of Ascension...), die am Aufstieg interessiert sind.

Nun zu der Grafik und der Beschreibung von Denise Le Fay.

9 Monate bis September 2013

Die Grafik ist von unten nach oben zu lesen und zeigt unten viele Linien, die in eine einzige münden und auf einen Bereich in der Mitte stoßen, der mit "Three Days of Darkness" beschriftet ist. Diese Linien sollen Zeitlinien symbolisieren, die vor dem 21.12.2012 in eine einzige münden und auf den Bereich in der Mitte treffen, der die 3 Tage vom 21.12. bis 23.12. darstellen soll.

Danach kommt die Periode, von der hier die Rede ist: 9 Monate der Vorbereitung, denen dann im Bild wieder eine Aufspaltung der Zeitlinien folgt. Die neun Monate haben folgende Beschreibung (am blauen Doppelpfeil):

Schwierige "Neunmonats"-Reife und Anpassungsperiode nach der Wintersonnenwende 21-12-12 und dem Paradigmenwechsel, aber vor dem Einsetzen der Aufspaltung der Welten, Zeitlinien und Gruppen von Menschen an der Herbst-Tag-Nachtgleiche.

Die Beschreibung der oberen Aufspaltungsphase:

Am Ende der 9-monatigen Reifephase - Herbstäquinoktium am 22. September 2013 - vielfache Erdwelten unterschiedlicher Frequenz, unterschiedlicher Realitäten, Zeitlinien und Gruppen von Menschen darin, voneinander getrennt.


Obwohl ich nun die Darstellung an sich interessant finde, würde ich nicht darauf bauen, dass tatsächlich in der Umgebung des 21.9. ein monumentales Ereignis stattfindet, wie ich es von Cobras "Ereignis" erwarte. Was aber sollte das Ende der Übergangsphase und die Aufspaltung der Zeitlinien bewirken? Die Abbildung gibt dazu keine Erklärung.

Der Artikeltext sagt, dass diese 9 Monate oder 3 Trimester uns genug Zeit geben sollen, die Veränderungen im Körper zu verankern. Wenn wir nicht in physischen Körpern wären, würden wir viel schneller durch diese energetischen Anhebungen kommen können. Weil wir aber diesen Aufstieg im Körper erleben, benötigen wir mehr Zeit, was Denise Le Fay als eine zusätzliche Gnadenfrist beschreibt.

Und da es nun diesen Anstieg bei den Aufstiegsbereiten gegeben hat, ist m.E. die Vorbereitungszeit das Wichtigste an dieser 9-Monatsperiode, denn die Ebene, auf der man innerhalb der höheren Dimension ankommt, spielt ja auch eine Rolle - wie Kirael einst gesagt hat: "Die aller-, allerbeste ist in jedem Fall Ebene 4. Mit den Ebenen 2 und 3 ist nichts verkehrt, aber Ebene 4 ist die absolut Beste, weil das diejenige ist, die ihr spirituell studieren werdet. ... Gehen wir herunter zu Ebene 1, kann ich sagen, dass ihr dort nicht hin wollt. Es wäre fast besser nicht durch den Aufstieg zu gehen, denn wenn ihr auf Ebene 1 erwacht, werdet ihr keine Vorstellung haben, wo ihr seid."

Was das Datum Herbstäquinoktium (22.9.) angeht, so ist sicher Vorsicht angebracht, zumindest was sichtbare Ergebnisse betrifft. Mir scheint auch, dass diese Betrachtungsweise mit dem festen Datum die Weiterführung der verbreiteten Sichtweise ist, die für den 21.12.2012 ein greifbares Aufstiegsereignis erwartet hat - nur jetzt um zusätzliche 9 Monate nach hinten verschoben.


In dem dazu gehörigen Artikel Mehr Vorbereitungszeit für den Aufstieg geht es darum, was Ashtar und Erzengel Michael zu diesem Vorgang und zu dieser Periode gesagt haben.


Zum Artikel von Denise Le Fay: The "Nine Months" Period




an den Autor

Mehr zum Aufstieg

Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.


Eine kurze Erklärung des Aufstiegs


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


Erfahrungsbericht über ungewöhnliche körperliche Symptome.


Ältere Beiträge von der Startseite aus 2016


Ein Kommentar zu dem erwähnten Artikel von Steve Beckow und eine Mahnung an die Unentschlossenen.


Mutter/Quelle erzählt verschiedene Methoden der Wiederherstellung von gefallenen Seelen und gibt Ratschläge für den bevorstehenden Aufstieg der Erde.


Mutter/Quelle erzählt den tragischen Fall der Erzengel in die Dunkelheit und die Geburt von dunklen Seelen aus dem ganzen Universum auf der Erde.


Mutter/Quelle erzählt, wie es zum Fall in die Dunkelheit kam.


Ernährung und Karma im spirituellen Transformationsprozess


Über die körperlichen Symptome im spirituellen Transformationsprozess


Ältere Beiträge von der Startseite aus 2015


Erklärungen zur Parallelebene, auf der wir uns aktuell befinden


Das Stichwort 'Zündung' für den Aufstieg ist gefallen!


Steve Beckow kommentiert SaLuSa vom 4. Juli 2014


Zu der Aktion 'Harmonischer Aufstieg' von Kathryn May


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben