Spiritgate
Login · Registrieren · Suche · Newsletter · Hallo Spiritgate

Mit Longitudinalwellen nach 5D

von Gerhard Hübgen, 14.03.2020


Dieser Artikel basiert auf einem Video von Jetson White vom 03.09.2019.


Zu Beginn geht es in dem Video um die Reparatur der menschlichlichen DNA, die zur Zeit im Gang ist. Nach einem einführenden Abschnitt über Tesla-Technologie mit Longitudinalwellen1 (= Skalarwellen) kommt der interessante Teil: eine enorm große Glocke in einer Pagode erzeugt Longitudinalwellen, die den Mann, der die Glocke anstößt, sowie die Tür und ein Fenster für eine kurze Zeit verschwinden lassen!

"Diese Glocke erzeugt eine resonante stehende Welle aus Longitudinalwellen." (im Video bei Position 3:52 Minuten)

Dann kommt ein Mann zur Tür herein und schlägt mit dem Holz, das von der Decke herabhängt, gegen die Glocke.

"Während die Glocke mit einer stehenden Welle schwingt, bringt die Schwingung den Mann und die beiden Lichtquellen im Raum zum Verschwinden."



Etwa bei Position 4:10 :


Während die Resonanz langsam verschwindet, wird weißes Rauschen immer lauter. (Position 4:27 - 5:16)


Nun werden einige sagen: Das ist ein Fehler im Video. Aber Jetson White widerspricht und zeigt ein Bild mit einem Videofehler und bemerkt dazu: Keiner der Leute oder Lichtquellen verschwindet. (Position 6:39)


Zum Abschluss dieses Abschnitts sagt er noch:

"Wir lernten von John Titor2, dass gleichgültig, wie lange sie weg waren, diejenigen, die zurückgelassen wurden, erleben nur 1 Sekunde bevor sie zurückkommen."

"Also, wo hat die Resonanzwelle diesen Mann hingebracht? Nach dem Grad seines Lächelns, würde ich sagen: in die 5. Dimension."


Das Video von Jetson White:


________________________________________

1 Bei Longitudinalwellen schwingen die Teilchen in Richtung der Ausbreitung der Welle, im Gegensatz zu Transversalwellen, bei denen die Schwingung senkrecht zur Ausbreitung verläuft.

2 John Titor: angeblicher Zeitreisender.


Zum Video bei YouTube: Time Travel & Space Travel Are The 7th Sense




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen


Barbara Marciniak in 'Boten des Neuen Morgens':

"Dies ist das Zeitalter des multidimensionalen Selbst: des Selbst, das bewusst in viele verschiedene Wirklichkeiten gehen kann; des Selbst, das irgendwann fähig sein wird, sich in physischer Form gleichzeitig an zwei Orten aufzuhalten oder auch zu verschwinden; des Selbst, das in vierdimensionales Bewusstsein gehen kann - des Wahrnehmenden, nicht des Denkers. Es ist das Zeitalter des Selbst, das versteht, daß sein denkender Teil sehr wichtig ist, aber nicht der Kommandant des physischen Körpers sein soll, sondern nur sein Berater.



5D-Artikel

Die Arkturianer von Suzanne Lie zeigen den Weg zu 5D.


Ein Aufgestiegener auf der Neuen Erde berichtet über seine Arbeit als Begrüßer für Neuankömmlinge auf der Neuen Erde.


Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


Der 20-Sekunden-Trip von Paul Backes zur Neuen Erde


Ein Kommentar zu dem erwähnten Artikel von Steve Beckow und eine Mahnung an die Unentschlossenen.


Die Entwicklung des menschlichen Bewusstseins vom Überlebensinstinkt bis zum kosmischen Bewusstsein


Vergleich von 3D mit 4D und 5D anhand einiger markanter Eigenschaften


Steve Beckow berichtet von seinem 5D-Aufstieg


Mytre erklärt, wie man ETs auf der Erde über das 3. Auge wahrnehmen kann.


Jim Self erklärt die Dimensionen von der 3. bis zur 5.


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben