Spiritgate
Login · Newsletter · Spendemöglichkeit · Kontakt

Neue Informationen über die Venus - Teil 2

von Dirk Seufert, Interviewerin: Sabine, 06.02.2023


Sabine interviewt Dirk zu seinem Besuch bei Valiant Thor auf der Venus. Der folgende Text ist eine Zusammenfassung von Dirk zu dem Video des Interviews, das am Ende verlinkt ist.


Treffen mit Valiant Thor

↑ Valiant Thor


Dirk: Zusammenfassung der Antworten zum Leben auf den verschiedenen Ebenen der Venus, die mir Valiant letztes Jahr (2022) bei meinem Besuch auf der Venus gegeben hat.

Valiant Thor wurde als Venusier bekannt, als er Ende der 1950er Jahre für drei Jahre im Pentagon mit den Menschen dort zusammenarbeitete. Ich bat um ein Treffen mit Valiant und reiste mit meinem zweiten physischen Körper in einem Raumgleiter zur Venus. Weitere Erklärungen und Hintergründe zum Inhalt dieses Textes erfahrt ihr in dem unten verlinkten Video.

»Alle drei physischen Ebenen sind miteinander verbunden, ähnlich wie bei einem Hochhaus die Stockwerke. Es gibt drei physische Ebenen, um verschiedene Bewusstseins-Stufen zu erleben und zu erfahren. Ich lebe hauptsächlich auf der zweiten physischen Ebene, bin aber dennoch immer wieder auch unterwegs, um neue Aufgaben zu erfüllen. Ich bin wie du ein Botschafter, ein Kommunikator, der vermittelt und vor allem auch bei Verhandlungen dabei ist. Ich war in den letzten 60 Jahren viel auf Reisen, war auch mehrfach auf der Erde, hauptsächlich aber dann im Inneren der Erde. Dort haben wir auch verschiedene Stationen und leben auch unter anderem in 25 Städten. Wir sind daher auch so zahlreich auf der Erde, weil die menschliche Struktur unserer am nächsten ist. Ich nutze auch den telepathischen Kontakt mit einigen irdischen Erdbewohnern.

Omnec Onec ist mir sehr vertraut. Ich habe damals ihre Reise zur Erde miterlebt und sie auch persönlich, bevor sie den irdischen Körper angenommen hat, kennengelernt. Es war ein längerer Umkehrprozess von der feinstofflichen in die grobe, physische Welt. Wir haben uns auch mit Omnec immer mal wieder getroffen und uns ausgetauscht, rein auf mentaler Ebene. Die drei feinstofflichen Ebenen haben auch mit der Entwicklung des Wesens zu tun. Omnec kommt hier aus der zweiten Ebene.

Es gibt sowohl auf der zweiten physischen als auch auf der zweiten feinstofflichen Ebene eine Königin.

Die erste physische Ebene entspricht ungefähr den Gegebenheiten auf der Erde, damit hier auch Verschiedenes ausprobiert werden kann, ohne gleich sofort Konsequenzen daraus zu tragen. In der ersten physischen Ebene zu verweilen hat den Vorteil, hier auch allein gewisse Dinge zu leben.

Die zweite physische Ebene ist etwas eingeschränkter. Dort gibt es wie gesagt eine Königin und die Gruppendynamik oder der Gruppenzusammenhalt ist hier weitaus größer. Die Symbolik der Biene soll den starken Zusammenhalt darstellen, denn ein Bienenvolk ist immer füreinander da und wenn es sein muss, opfert es sich auch für den anderen auf. Königin Ader steht für Ordnung, für Gleichheit, für Klarheit und Struktur, die in der zweiten physischen Ebene sehr stark gelebt wird.

Die dritte physische Ebene ist eine Vorstufe zur feinstofflichen Ebene. Hier stehen physische Gesetze nicht mehr im Vordergrund. In dieser Ebene geht es hauptsächlich um Leichtigkeit, um Hingabe, um das Leben im Einklang. Die dritte physische Ebene ist wie eine sogenannte Vorschule zu sehen, in der Grundkenntnisse gelehrt und geübt werden, um dann in die nächste Klassifizierung – in dem Falle die feinstoffliche Ebene – eintauchen zu können. Die dritte physische Ebene dient hauptsächlich der Vorbereitung.

In der ersten feinstofflichen Ebene lernen wir, rein mit dem Empfinden zu arbeiten und etwas entstehen zu lassen. Wir lernen, rein mit den Gedanken Gebäude, Pflanzen und weitere nützliche Elemente zu erschaffen. Das Bewusstsein ist hier schon so weit, dass die göttliche Energie, die überall vorhanden ist, schon tief zu spüren und vor allem wahrhaftig ist.

Die zweite feinstoffliche Ebene, von der auch Omnec kommt, ist ebenfalls mit einer Königin versehen. In dieser Ebene lernt man, die Energie der anderen in sich mit aufzunehmen und gemeinsam Neues zu erschaffen. Auch hier geht es wieder wie bei den Bienen um den reinen Zusammenhalt, das Gemeinsame. Hier wird das Leben gemeinsam geschaffen.

Die dritte feinstoffliche Ebene ist nahe dem Göttlichen gleich. Sie dient in erster Linie dazu, in vollkommener Göttlichkeit zu sein.

Wie du weißt, ist ein zeitlicher Begriff nur auf der Erde umsetzbar. Wir können durch Raum und Zeit reisen. Für uns gibt es weder gestern noch heute, es gibt nur jetzt.

Ich habe mit mehreren Erdenbewohnern Kontakt, nicht nur mit einer Person.

Ja, ich habe Familie, ich habe Geschwister, ich habe Eltern. Das Leben ist ähnlich wie bei euch, nur mit dem Unterschied, dass es in unserer Ebene keinen Egoismus gibt, es gibt nur ein WIR. Wir leben gemeinsam, wir schaffen gemeinsam. Es ist ein Miteinander, wir unterstützen uns, wo wir Unterstützung brauchen.

Wir reisen mit Raumschiffen in ferne Galaxien, wir führen Gespräche, Verhandlungen, helfen wo es gerade zu helfen gibt und sind wie du auch in der Gemeinschaft der Föderation tätig. Wir werden gerne zu Verhandlungen eingeladen, weil wir dem menschlichen Volke sehr ähnlich sind. Die Physiognomie ist gleich, nur das organische Leben läuft etwas anders. Wir sind nicht auf reinen Sauerstoff angewiesen, sondern können verschiedene Stoffe zum Überleben nutzen. Wir nutzen dabei die Zellen unserer Außenhaut, um diese verschiedenen Stoffe mit aufnehmen zu können, somit sind wir nicht nur vom Atmen abhängig. Wir haben auch die Möglichkeit, unseren Körper zu teleportieren, allerdings nur auf einem Planeten, auf dem wir uns gerade befinden. Zum Reisen zu anderen Planeten oder auch anderen Galaxien brauchen wir die Hilfe der Raumschiffe.«


Schreibt mir gerne Eure Fragen zu diesem Thema an dirk@botschafter-ik.de . Ich sammle Eure Fragen und beantworte sie gerne in einem weiteren Video.



Zum Video: Venus-Spezial Teil 2

Teil 1: Neue Informationen über die Venus - Teil 1

Frühere Artikel zu Valiant Thor siehe rechte Spalte




an den Autor

Dirk Seufert

Zwei Kontaktpersonen zur Intergalaktischen Konföderation erklären, wie es zu ihrem Kontakt kam und beantworten 3 Fragen, die oft an die IK gestellt werden.


Dirk Seufert hat die 6 Ebenen der Venus besucht.


Die Intergalaktische Konföderation gibt neue Informationen zum Aufstieg heraus.


Die Intergalaktische Konföderation sagt: 'Die Erde stehtkurz vor einem Atomkrieg'.


In diesem 2. Interview von Anja Schäfer mit Dirk Seufert geht es wieder um die Intergalaktische Föderation, Kontaktaufnahme mit ETs u.a.


In diesem Auszug aus dem Interview erzählt Dirk Seufert von seinem Kontakt mit der Intergalaktischen Föderation und von einem besonderen Ereignis in seiner Ausbildung als UFO-Pilot.




Valiant Thor

Buchauszug über Val Thor




Letzte Artikel

Der übertriebene Dienst an anderen ist ein aus dem Gleichgewicht geratener 5D-Dienst.


Was hinter den Mauern des künstlichen Konstrukts, das wir Welt nennen, verborgen war, wird sichtbar.


Saint Germain teilt seine Gedanken über die neue Morgendämmerung in den Beziehungen mit.


Sanat Kumara, die aufgestiegenen Meister und Muttr Erde lassen in dieser Prozedur die Harmonie des Schöpfers in das Wesen derjenigen einfließen, die es erlauben.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben