Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Die Reptiloiden haben die Erde verlassen

von Gerhard Hübgen nach einem Channeling von Sananda


Dieser Artikel beruht auf einem Channeling von Sananda durch Kathryn E. May, das aus verschiedenen Gründen nicht als Übersetzung gebracht wird. Dieses Thema steht mit den Implantathalbkugeln, von denen Cobra spricht, in Verbindung, wenn auch dieser Begriff hier nicht fällt. Ein zweiter Artikel mit näheren Informationen von Mutter Gott folgt nächste Woche.


Sananda sagt am 22. August 2013 im 9. Kapitel der "New Scriptures" (Neue Heilige Schrift), dass am selben Tag ein bedeutsames Ereignis stattfinden wird. An diesem Tag wird allen Dunkelwesen, die sich in menschlichen Körpern versteckt haben, gesagt, dass sie von dort weggehen müssen und sich dabei entscheiden müssen, entweder ins Licht (d.h. zu Gott) zurückzukehren oder in den "Molekülpool" aufgelöst zu werden, wie Urschöpfer es gefordert hat.

Dabei wird es keine Ausnahmen geben, sagte Sananda. Wer sich weigert zu gehen und seinen bisherigen Zustand in einem menschlichen Körper nicht aufgeben will, wird durch die zunehmende Lichtenergie im Körper des Menschen langsam aufgelöst. Letzteres verstehe ich so, dass auch die Seele aufgelöst wird und dass diese Wesen dann nicht mehr zu Vater-Mutter-Gott (ihre Schöpfer) zurückkehren können, oder wie man manchmal auch liest: "verloren" sind. Also ganz ähnlich, wie es auch viele Menschen von sich selbst glauben, dass es (für sie) kein Leben nach dem Tod gibt.

Wenn sich die Reptiloiden entscheiden, ins Licht (zu ihrem ursprünglichen Zustand) zurückzukehren, werden sie von zwei Begleitern, den Erzengeln Gabriella und Luzifer, ins Licht zurückgeführt, und es wird ihnen vergeben. Wie Sananda sagt, ist es nicht die Vergangenheit, die bei einer Seelenentwicklung zählt, sondern die Einstellung, die Absicht und das eigene Licht. Jedem kann vergeben werden, jeder kann ins Licht zurückkehren.

Über die Menschen, die diese ätherischen Reptiloiden beherbergt haben, sagt Sananda: "Jeder Mensch, der sich weigert, sein Festhalten an einem Dunkelwesen in seinem Körper aufzugeben, wird finden, dass er dieses nicht aufrechterhalten kann... und diese Festhalter werden in Moleküle aufgelöst und zerstreut."

Und Sananda bekräftigt noch einmal: "Auf dem Planeten Erde werden keine Dunkelwesen zurückbleiben. Es wird keine Ausnahmen geben."


In dem folgenden Artikel (Mutter Gott erzählt von den Reptiloiden, die unter uns und mit uns lebten) erklärt Mutter Gott die Vorgeschichte, wie es zu dieser Verbindung von Reptiloiden und Menschen kam und über den letzten Versuch, so viele Reptiloide wie möglich zu retten und vor der Auflösung zu bewahren.


Zum Channeling von Sananda: Chapter Nine, The New Scriptures as Written by Sananda/Jesus




an den Autor

Kommentare/Fragen

Rosina Kaiser

11.10.2013

19:56 Uhr

Die Reptiloiden haben leider die Erde nicht verlassen. Stand 11. Oktober 2013.

Die Menschen sind mehr denn je von ihnen besetzt, die Reps ziehen weiter Energien ab, steuern die Sexualität uvm.
Schaun mer mal dann sehn mer schon.. :-)



Gerhard

11.10.2013

22:01 Uhr

Nach dem Channeling von Mutter Gott zum selben Thema waren es 999.000 Reptiloide, die ins Licht zurückgegangen sind. Darüber hinaus gibt es aber auch Reptiloide, die lieber aufgelöst werden - wie es oben heißt: in den Molekülpool aufgelöst werden. Zitat:
"Wer sich weigert zu gehen und seinen bisherigen Zustand in einem menschlichen Körper nicht aufgeben will, wird durch die zunehmende Lichtenergie im Körper des Menschen langsam aufgelöst."
Diese können nach meinem Verständnis durchaus noch zu Negativem anstiften, solange sie noch nicht aufgelöst sind...



hiki

04.11.2013

18:18 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=12UWAGjoPK0
http://www.youtube.com/watch?v=TeHxEKDokcMr
reptoiden oder archons sind cin ,welche die dunklen seit 2000 jahren über spiele den menschen es eh schon schreien.Der hass auf gott oder allah oder jesus macht halt blind.denke ich

respekt


stefan

28.12.2013

05:28 Uhr

hi...
ich muss sagen , es passieren krasse sachen , ich habe neulich reptiloide erkannt . sie sind gekennzeichnet mit einem davidstern auf dem kopf , es gibt zu dem auch verschieden entwickelte unter ihnen mit weniger oder mehr macht und anderen aufgaben ...
ich bin neulich 3 in einem club begegnet.
sie haben ausserdem ein anderes bewustsein , aber mannkann sie enttarnen ... sie sehen die menschliche psyche als eine mechanik und versuchen sie mit ihren virus zu schadigen . oder uns einfach aus zu saugen oder storfrequenzen zu senden ...
ich habe unter anderem den menshen bewust gemacht was da mit ihnen passiert ist .
jemand ist aufgetaucht der ein schwarzes gebet oder ahnliches gerufen hat (es war aber fur niemand sichtbar , es schien als seien sie verargert gewesen )..
wir mussen aufhoren uns mit ihnen zu verbinden in jeglicher form auf horen sie zu futtern und jeden menschen aufwecken damit wir wieder zu uns und zu gott finden ...
lg


Salindan

02.03.2014

09:15 Uhr

Stefan! Ich fürchte, du bist selbst reptiloider. Ich erkenne dies, aufgrund deiner Art des Ausdrucks. Manipulationen allerorten, nnirgends sind wir vor ihnen sicher.


Wolfgang

05.04.2014

13:23 Uhr

Mag sein, das wir infiziert sind, aber nicht mehr lange, oder besser,
ab jetzt will ich diese Gedanken nicht mehr, mich nicht mehr damit befassen,
ist der allerbeste Weg. Sondern nur mit dem H.Geist in mir so gut
wie möglich in Liebe Reden und Liebe Sein und in Liebe Tuen.
Und das meine Lieben, das können wir unterscheiden, Liebe oder nicht Liebe, Garantiert! Denn diese Frage ist beantwortet! 100%tig wird es erst für uns alle sein, wenn keine Lieblosen Gedanken, keine Bewertungen, keine Vergleiche, keine Verurteilungen Beurteilngen, Muster... Lieblosigkeiten mehr vorhanden sind. Also Kopf hoch, Meister werden ist ein Weg, und nicht schwer. Gesegnete Liebes Grüsse aus Bayern, Euch allen auf dieser Welt.
lg W.
Dank dem Erzeuger und dem Erzeugenden für das Liebevolle Erzeugte,
geweiht sei die Erde, geweiht sei unser tun in Liebe, herzlichen Gott sei Dank. AMEN.
P.S. Jeder darf segnen, wenn er kann.


Ganuschwa

08.04.2014

13:22 Uhr

Ich bin ein echter


Gerhard

26.04.2014

08:20 Uhr

Zu den Reptiloiden (ob noch hier oder nicht) ein Kommentar von Kiera in dem Blog von Aisha North:
“Negative Energien” waren diejenigen schädlichen Energien, die die reptiloiden Fraktionen, die immer noch auf diesem Planeten sind, verströmt haben, welche aber in dem (unglaublich) langsamen 2-3 Jahre Prozess gewesen sind, entfernt zu werden.
Der Galaktischen Föderation zufolge sind die, die eine sehr hohe Frequenz erreichten, höchst sensitiv für den strahlungsähnlichen Effekt der negativen Energien, die von den Reptiloiden abgesondert werden.
Diejenigen mit immer noch niedrigerer Frequenz, waren nicht sensitiv für diese Energien und fühlten sie nicht als tödliche Stromschläge im Körper.
Glückliche Bastarde.
Kiera said this on April 26, 2014 at 00:27
http://aishanorth.wordpress.com/2014/04/25/a-short-update-on-the-energies-33/#comment-58336


Sabine

27.04.2014

09:30 Uhr

Hallo Gerhard,

was ich letztes Jahr in den Wochen nachdem durch Kathryn gesagt wurde, die (dunklen) Reptiloiden hätten die Erde verlassen, weiter in ihren Radiosendungen/Live-Channelings gehört habe, war, dass sie zwar fort wären und sich im Licht schulen und heilen ließen, aber die Auswirkungen ihrer Beeinflussungen noch nicht ganz verschwunden wären. In der Form, dass die von ihnen beeinflussten Menschen noch nicht frei wären von den Energien und weiter an ihren alten Verhaltens- und Denkweisen festhielten. Das wären die Gründe, warum man noch diese sehr negativen Energien spüren könnte, und natürlich auch deren Auswirkungen.

Ich habe es damals auch so aufgefasst, dass man daher weiterhin vorsichtig und achtsam sein muss und kann es auch spüren.

An dieser Stelle würde ich auch gern nochmal darauf hinweisen, dass es nicht nur die "bösen"/dunklen Reptiloiden gibt. So wie ja auch nicht alle Erdenmenschen negativ sind, sind auch nicht alle reptiloiden Wesen negativ. Es gibt Reptiloide, die in der Galaktischen Föderation arbeiten. Ich habe das von einer für mich sehr glaubwürdigen Quelle gehört und fühlt sich für mich auch stimmig an. Von daher gilt auch hier: nicht jedes reptiloid aussehende Wesen gehört der dunklen Fraktion an und umgekehrt gehört nicht jeder gut- oder liebaussehende Erdenmensch der Lichtfraktion an. Nachwievor muss jeder für sich prüfen und an der Ausstrahlung der Wesen erkennen lernen, mit wem man es zu tun hat.

Liebe Grüße
Sabine


Gebs

02.05.2014

23:04 Uhr

Hi Sabine bin. Sehr neu hier und würde gern mehr über die Reptiloiden erfahren.
Ich glaube daran hab aber leider noch nicht derartiges gesehen bzw erlebt.


Arkon

04.05.2014

19:10 Uhr

das ist intergalaktischer rassismus..man kann keine ganze spezies verunglimpfen wegen ein paar querschlägern,und die menschen sind weiss gott nicht in der lage zu urteilen ob eine rasse "gut" oder "böse" ist,,,sie haben selber erst mal genug mit sich selber zu tun...


Bixie Lamm

06.05.2014

11:37 Uhr

Die ‚schädlichen Reptiloiden’ stammen einfach nicht aus diesem Universum, sie kamen einst durch einen Spalt herüber zu uns.

Für uns sind sie ‚Anti–Materie’ bzw. ‚Anti–Energie’ was auch die Stromschläge erklärt wenn jemand Selbst viel Energie hat und nicht ‚heruntertransformiert’ lebt.
Sie kehrten jetzt in ihr Universum zurück oder ließen sich auflösen weil es auch für sie keine Freude ist unter diesen Umständen zu leben.

Ich kenne außerirdische Spezies aus diesem, unserem Universum und die sind sehr, sehr liebevoll, ich liebe sie sehr.

Herzliche Grüße
ICH BIN BIXIE :D


Sabine

18.05.2014

12:23 Uhr

Hallo Gebs,

ich hatte lange nicht mehr in die Kommentare hier reingeschaut, daher erst jetzt meine Antwort. Ich weiß auch nicht mehr über die Reptiloiden, als dass sie eine Spezies des Kosmos sind, wie Menschen auch. Und wie bei uns Menschen auch, gibt es wohlgesonnene Individuen oder Gruppen darin und solche, die nicht über ihr Herz handeln, sondern sehr abgetrennt davon und somit nur ihr eigenes Wohl im Sinn haben. Wobei viele davon ja ebenfalls nur wie Marionetten arbeiten, wahrscheinlich immer zum persönlichen Wohle ein paar weniger.

Laut der Durchgaben, die Kathryn empfängt, haben diese dunklen Gruppen der Reptiloiden die Erde und die Lichtarbeiter, die sie infiltriert hatten, verlassen. Ebenso Draconianer und "Grays", sie werden hier nicht mehr zugelassen.

Arkon, was mich angeht, verunglimpfe ich nicht die gesamte Spezies der Reptiloiden usw., sondern es ging hier in dem Channeling um das gesamte Thema, dass die dunklen Gruppen der Reptiloiden auf der Erde sehr starken Einfluss hatten und sogar Millionen von Lichtarbeitern infiltriert hatten, was aber wiederum auf der Seelenebene von den Lichtarbeitern mit vereinbart worden war, denn der Plan war (laut der Durchgaben), dass die Reptiloiden durch ihren Aufenthalt in der Aura von sehr vielen Lichtarbeitern, durch deren Liebe mit verändert werden sollten. Natürlich zur Liebe hin. Und so wie es Kathryn empfangen und erlebt hat, ging dieser Plan zu einem sehr großen Teil auf, denn fast eine Million Reptiloiden sind dem Ruf eines ihrer Anführer gefolgt und freiwillig ins Licht gegangen. Dort werden sie weiter geschult und darauf vorbereitet in Zukunft für das Licht zu arbeiten. Das soll mit ein Grund gewesen sein, warum soviele Lichtarbeiter soviele Hürden und Steine auf ihrem Weg des Lebens erlebt haben. Aber nicht der alleinige Grund.

Ich bin auch noch keinen Reptiloiden begegnet und kann sie nicht sehen und da sich meine Lernerlebnisse seit einiger Zeit überschlagen, bin ich froh, dass ich das noch nicht kann. Das wäre ein bisschen viel auf einmal für mich (persönlich). Ich kenne aber jemanden, der astral reisen kann und auf den Raumschiffen des Ashtar-Kommandos solchen Spezies begegnet ist. Es muss ein sehr "eigentümliches" Gefühl sein, einer Art Krokodil zu begegnen, dass aufgrund der Anatomie seines Kehlkopfes zwar nicht sprechen kann, aber telepathisch mit einem kommuniziert und sehr viel Liebe ausstrahlt. :-)) Denn diese, die in der Liebe leben, arbeiten ja auch im Ashtar-Kommando.

Ich freue mich aber jetzt erstmal auf die Begegnung mit den Plejadiern, die uns Menschen ja mit am ähnlichsten sehen sollen, denn so ist es im aktuellen Plan vorgesehen, dass wir einzeln, jeder für sich (nicht durch Massenlandungen), der bereit dafür ist, mit Sternengeschwistern sichtbare Begegnungen haben werden und wir jeder unseren persönlichen Mentor erhalten. Aber nur die Menschen, die das wirklich möchten. Es wird niemand überrumpelt oder gezwungen werden. Sie können das ganz genau an unserer Aura ablesen, ob es noch zu früh für uns wäre oder unter welchen Umständen sie uns begegnen können. Und wir müssen uns dafür auch nicht irgendwie anstrengen, besondere Anrufungen, Wünsche oder Gebete sprechen. Unsere Seele weiß, ob wir bereit dafür sind und in welcher Form. Natürlich ist es auch hilfreich, sich bewusst dafür zu entscheiden oder in sich hinein zu fühlen, ob wir wirklich einem der Sternengeschwister gegenüber stehen wollten und was würden wir dann mit diesem Kontakt anfangen? Was erhoffen wir uns davon? Haben wir auch dann das Wohl des gesamten Planeten und Universums im Sinn? Für eine persönliche Sensation, die man dann im Bekanntenkreis stolz herumerzählen kann, kommen sie ganz sicher nicht zu einem. Von daher ist es natürlich gut, wenn man sich selbst darüber bewusst wird, welche Wünsche und Absichten man im Innern tatsächlich hat. All das wissen sie sowieso von uns und sie entscheiden wann sie zu wem kommen, nicht wir. Aber immer unser Wohl im Blick behaltend.

Sie sind unsere Geschwister, mit denen wir zusammen arbeiten. Nur mit dem Unterschied, dass wir langsam erwachen und das wieder erkennen müssen und uns somit auf den Kontakt mit ihnen vorbereiten können. Sie haben von den höheren Dimensionen den Durchblick - sozusagen - und scheinbar einen Vorteil. Aber unser Part hier "unten am Boden" ist exakt genau so wichtig wie ihr Part "dort oben". :-) Denn wir transformieren die hohen Energien, die immer mehr auf die Erde einstrahlen, durch unsere Körper und bringen sie auf die Erde und machen sie hier zugänglich. Und wir werden mit ihrer Hilfe neue Technologien entwickeln, die keine Umweltverschmutzung zur Folge haben, die alles Leben achten und doch auch unser Leben erleichtern werden und uns auch aus dem Druck der enormen Arbeitsbelastung, der wir alle unterliegen, und des alltäglichen Überlebenskampfes befreien. Technologien sind ja nichts Schlechtes an sich, nur das was und wie man sie entwickelt und anwendet kann zerstörend sein. All das werden wir durch sie lernen, in Zusammenarbeit mit ihnen und somit wird genau das Goldene Zeitalter durch uns, uns Erdenmenschen selbst, hier entstehen. Wir sind diejenigen, die diese Arbeit tun werden - nicht sie für uns. Sobald wir als gesamte Menschheit ihre Existenz und die Gesetze der Liebe anerkennen, wird die Zusammenarbeit offen gelebt werden können und wir werden in der Lage sein, selbst unsere Welt buchstäblich in das Paradies zu verwandeln, das wir uns so sehr wünschen. Es wird eine Gemeinschaftsarbeit sein, kein simples Vorsetzen von irgendwelchen Wundern - wir dürfen und sollen daran mitarbeiten. Sind doch ziemlich schöne Aussichten, finde ich.

Der Plan ist so vorhanden und es fühlt sich für mich sehr stimmig an. Deshalb freue ich mich auf die Begegnungen! :-) Vorhersagen, wann genau das passieren wird, kann man nicht, weil es viele Zeitlinien gibt (Stichwort "Multidimensionalität"), auf denen wir hin und herspringen, je nachdem wie wir uns verhalten und wie die letzten Reste der Kabale noch auf sanfte, aber nachhaltige Art entfernt werden können. Die Zeitlinien, die katastrophale, geologische Veränderungen oder gar eine komplette Zerstörung des Planeten ergeben hätte, sollen wir laut der Durchgaben endgültig verlassen haben. Keine einzige Nuklearwaffe soll mehr funktionieren. Sie sind von der Galaktischen Föderation des Lichts unschädlich gemacht worden. :-) Das ist ein Punkt, an dem sie sofort eingreifen dürfen, da unser Schöpfer beschlossen hat, dass unsere schöne Erde nicht zerstört werden darf.

Liebe Grüße
Sabine


Fry

06.09.2014

21:39 Uhr

Oh mann, ich hoffe so sehr, dass du richtig liegst, Sabine :/
LG Fry


Gustav

07.09.2014

14:29 Uhr

Schon mal über die Archonten, Annunakis etc. nachgedacht?
Und auch darüber, dass man uns einfach nur glauben lassen will, dass wir von den Dracos/Reptiloiden befreit sind, damit sie es leichter haben, ihre Pläne zu vollenden?
Der "Teufel" beispielsweise treibt schließlich auch sein Unwesen, weil die Menschen ihm keine Beachtung schenken, geschweige denn an ihn zu glauben...

Namasté


Neugieriger

09.12.2014

00:03 Uhr

Wenn das wirklich so stimmt wie das hier erzählt dann wäre das fantastisch , viel interessanter als das wir nur alleine im All rumtrotten . Fange gerade erst an mich zu informieren, aber wenn ich mit irgendjemanden im realen Leben drüber sprechen würde die würden mich für verrückt halten .


neugierigtwo

09.01.2015

13:58 Uhr

Hallo !!!
wusste lange nichts von diesen wesen,letztes jahr
habe durch zufall darueber mit jemandem geredet.
habe vor langer zeit ....10JAHRE...ist diese erfahrung her,habe ich eine mutter mit ihrer tochter in einem keinem kaufmannsladen beobachtet...nur zufall..meine innere stimme sagte bleib stehen..und gucke,muss dazu sagen das meine kleine tochter 6 jahre bei mir war.
was sich dann abspielte war wie ein film aus der matrix, ungefaehr 5min lang unglaublich , erst dachte ich , ich habe halluzinationen,aber was sich dann abspielte ......die mutter ging in den laden und ihre ganze koerperform wurde zu einem
Schwabbeligem dicken drachen aehnlichem wesen mit langem krokodilschwanz ,ich glaubte meinen augen nicht.....ich stand nur da und beobachtete die ganze Sache ..wie in einem film ..
Muss dazu sagen das dieses in Ireland geschah .
Meine tochter ist dann auch in den kleinen laden gegangen um sich nach der Schule einen schokoladenriegel zu kaufen ,
Ich war wie verwurzelt stand immer noch da und beobachtete die Sache ...dann ging das andere kind ......genau so wie ihre mutter aussah nur in kleinformat...an meiner tochter vorbei und hat meiner tochter sozusagen wie in dem film ....die gruene meile.........,das boese .....was immer es auch war....direct in das gesicht gespuckt....fast eingehaucht,dieses war unglaublich wenn ich es nicht selber gesehen haette....die ganze sache dauerte ungefaehr 10 min.
diese situation hatte ich bis letztes jahr noch niemanden erzaehlt,bis mir eine neue bekannte von reptilioden erzaehlt hat.
klingt unglaublich aber wahr.
nun dann an der kasse stand die mutter mit kind vor uns.
jetzt fand ich es an der zeit die mutter darauf anzusprechen...
welches ich tat....,,ich schilderte ihr die situation,,...und sagte was das soll, und sie sagte nur das ihr kind so etwas nicht tuen wuerde..darauf hin habe ich zu dem kind gesagt das sie so etwas nie wieder machen soll...sie war entlarvt ..und sie war kein kind mehr...das war unglaublich...die mutter wendete sich dann wieder an mich und bestritt alles...daraufhin sagte ich frage sie doch selber.....sie fragte ihr kind ,,hast du dieses getan...nein ..nein ich habe nichts getan ....wie ein unschuldslamm....wie der wolf im schafspelz...ich konnte immer noch nicht glauben was ich gesehen hatte!!!!!
dieses ist jetzt ueber 10 jahre zuerueck.
das ist das zweite mal das ich dieses erzaehle...ihr koennt mir glauben das sich dieses so abgespielt hat.
ich stand auch nicht unter drogen oder sonstiges.
danke das ihr euch meine story angehoert habt...und ich von den repos erfahren habe....den sonst muss man ja denken die gehoert in die .....psychiatrie.


Marco

25.02.2015

16:48 Uhr

Ich kann dem Eingangsposting von Rosina Kaiser nur zustimmen. Wir haben das Jahr 2015 und die Reptiloiden sind immer noch da. Auch an ihrer Zahl kann ich keine Änderung feststellen.
Ja und Erzengel Gabriella gibt es nicht auch nicht Erzengel Luzifer. Es gibt Erzengel Gabriel und den zweiten Sohn Gottes den Luzifer. Der letztere wird als aller Letzter die rein geistigen Himmeln eingehen, denn der hat gemeinsam mit seiner geistigen Mutter, der Satana (dem weiblichen Dual des Allerhöchsten), die satanische Rebelion angeführt und bekleidet gegenwärtig die Polisition des Teufels.


Schutz gegen Reptiloidenangriffe

Sibirische Megalithen

Megalithen in Sibirien


Zu den kürzlich gefundenen Megalithen in Sibirien (Granitblöcke bis zu 3000 t) sagt Mythi von Andromeda:

Während der ganzen Zeit, da diese Gebäude existierten, war diese Region nicht kalt, sondern mäßig temperiert und außerhalb der arktischen Region, wie auch der antarktische Kontinent zu dieser Zeit grün und weiter vom geografischen Südpol entfernt war. Wir reden von vor 14 und 12 Millionen Jahren, etwa zu der Zeit, da der Black-Knight-Satellit* der Arkturianer von Epsilon Boötes von einer Mondbasis in den Erdorbit transferiert wurde. Seit damals registriert dieser Satellit alle Veränderungen in der Erdkruste und bei der Bevölkerung.

Diese Konstruktionen wurden im heutigen Sibirien als Schutz und als Energiegeneratoren für Kolonien errichtet, die von den Arkturianern von Boötes beobachtet wurden. Der Schutz richtete sich gegen die Angriffe der Reptiloiden, die eine Kolonisierung des Planeten erzwingen wollten, den sie als "Jagdgebiet" angesehen haben.

Wenn ihr die Suche an diesem Ort fortsetzt, werdet ihr große antike Untergrundeinrichtungen in dieser Region finden, wie auch verschiedene Artefakte aus dieser Zeit. Viele Silos mit Energiewaffen sind immer noch verstreut in der Region vorhanden und bleiben wegen ihrer Kraftfelder unbezwingbar, welche molekular in das Rohmaterial einprogrammiert sind.

Die Menschen, die dort lebten, waren Teil der großen Union von Gesellschaften von Atlantis und wurden umgesiedelt, als sie Level Eins erreicht hatten. Der Planet sollte noch tausende Jahre lang auf Level 0 bleiben, was mit der Entwicklung dieser Gesellschaften nicht vereinbar war.

aus: Mythi - Update 116


* zum Black-Knight-Satellit: Captain Bill besucht Mythis Service-Schiff




Frage: Könnte das Datum 22.08. als Endzeitpunkt für den Aufenthalt der Reptiloiden auf der Erde mit dem Giftgasangriff in Syrien am 21.08. zusammenhängen?




Reptiloide

Über das Ende der ätherischen Reptiloiden auf der Erde


Aufruf für eine Friedensmeditation am Tag der Sonnenfinsternis, 10.5.13


Über das geheime Raumfahrtprogramm der USA und die Untergrundbasen der Drako-Allianz


Der Rückzug der Archons in die Implantathalbkugeln und kommende Ereignisse


Cobra-Intel zur Säuberung von Untergrundbasen der Kabalen


Wie die Archons reagieren, wenn höheres Licht zur Erde kommt


Eine Mitteilung von Cobra über die Änderung des Masterplans


Laura Tycos Erinnerungen, wie sie auf die Erde kam


Der Versuch, die Dunkelheit zu verstehen. Eine Definition der Dunkelheit. Heru beantwortet Fragen zu den dunklen Universen.


Der galaktische Ursprung der Menschheit


Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben