Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Jelaila Starr über Nibiru

von Gerhard Hübgen auf der Grundlage des Videos 'What is Nibiru?' von Jelaila Starr


Vorweg eine kurze Bemerkung zu der Benennung Nibiru bzw. Niburu. In dem vorhergehenden Artikel ("Niburu ist da!") wird der Planet entsprechend der Schreibweise von Kathryn May Niburu genannt. Allerdings redet die überwiegende Mehrheit im Internet und auch anerkannte Sachbuchautoren von Nibiru, weshalb ich mich jetzt dieser allgemeinen Konvention anschließe.


Nibiru

Nibiru? Planet X?
Aufnahme der BBC UK über der Ukraine.

Jelaila Starr ist Botschafterin und Kontaktperson für die Nibiruaner von Planet Nibiru (sumerisch für: der 12. Planet), der auch als Planet X1, Nemesis, Red Kachina und unter einer Reihe anderer Namen bekannt ist.

Anfang der 90er Jahre, als Jelaila Starr mit den Nibiruanern zu arbeiten begann, sagten sie ihr, dass Nibiru nicht nur ein Planet, sondern ein ganzes Mini-Sonnensystem mit einem braunen Zwerg2, Planeten, Monden und Schiffen der Nibiruaner, sowie auch Schiffen der Galaktischen Föderation ist. Nibiru ist sozusagen eine umherziehende Außenstelle der GF. Auf seiner langen Umlaufbahn kommt er auch in die Nähe zu den meisten Sonnensystemen anderer Mitglieder der Föderation, sagt Jelaila Starr. Und ebenso ist er eine Außenstelle für das Erdexperiment - die Integration von Licht und Dunkelheit und der verschiedenen Menschenrassen hier.

Nibiru erinnert mit seiner elliptischen Umlaufbahn an die der Kometen, während sich unsere Planeten ja auf einer kreisförmigen Bahn um die Sonne befinden. Er umkreist in einer riesigen Ellipse in 3600 Jahren sowohl unsere Sonne, als auch eine weit entfernte Sonne. Somit ist er aber auch ein Teil unseres Sonnensystems, bewegt sich aber völlig anders als die regulären Planeten. Wenn er in unserem Sonnensystem ankommt, stößt er zwischen Jupiter und Mars von unten durch die Ebene, auf der sich die Planeten um die Sonne bewegen, läuft um die Sonne und verlässt dann das Sonnensystem wieder.


Anmerkung: Könnte es nach dem eingangs erwähnten Channeling von Vater Gott in "Niburu ist da!" vielleicht sein, dass Nibiru gar keine konstante Umlaufbahn "fährt", sondern wie ein Raumschiff gesteuert werden kann, trotz der enormen Masse?

________________________________________

1 Das "X" ist die römische Zahl 10. Wir kennen 9 Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto. Planet X ist dann der zehnte Planet in unserem Sonnensystem.

2 Als braunen Zwerg bezeichnet man Sterne, die zwar massereicher sind als planetare Gasriesen, wie zum Beispiel Jupiter und Saturn, deren Masse aber dennoch nicht ausreicht, um eine Wasserstofffusion in Gang zu bringen. Trotzdem finden in braunen Zwergen gewisse Fusionsprozesse statt, da es Fusionsreaktionen gibt, die bei niedrigeren Temperaturen ablaufen. Deshalb die schwachrote Farbe von Nibiru.


Video 1 von J. Starr: The Nibiru Series: Part 1, What is Nibiru?

Video 2 von J. Starr: The Nibiru Series: Part 2, Who are the Nibiruans?

Video 3 von J. Starr: The Nibiru Series: Part 3, The Gold

Es hat auch eine Menge negativer Kommentare zu der Nibiru-Serie gegeben und hier nimmt J. Starr Stellung dazu: The Disinformation Campaign

Jelaila Starrs Webpage: The Nibiruan Council


Andere Quellen:

Die NASA weicht aus: NASA and NIBIRU-Facts 2015

Von www.nibiruupdate.com: Dr. Robert Harrington bestätigt Planet X

Über Planet X/Nibiru: What is Planet X / Nibiru / Nemesis / Hercolubus / Wormwood?

Aus einer BBC-Dokumentation: Nibiru? Planet X?




an den Autor

Kommentare/Fragen

Keine Kommentare vorhanden.


Nibiru

Cosmic Awareness gibt bekannt, was die Kabalenpläne für einen Alien-Kontakt Mitte März 2016 gestoppt hat.


Anna Merkaba fasst die verschiedenen Durchsagen zusammen, die sie über Nibiru/Planet X empfangen hat.


Eine höherdimensionale Sichtweise auf Planet 9


Mitteilungen von Vater Gott aus den New Earth Times (Newsletter von K. May)


Djwhal Khul, Raumschiff Athabantian, St. Germain zum Oktober 2011


9D Nibiruaner zum Stand des Aufstiegs





Letzte Artikel

Die Föderation des Lichts erklärt, was an den Drei Tagen Dunkelheit passiert.


Die Botschaften, die uns Almine von ihrer Zeitreise in die Zukunft mitgebracht hat.


Was uns nach dem Tod erwartet


Aktivität im potenziellen Energiefeld; Klonen von Menschen; politische Szene der USA; Hillary Clinton.


Auszüge aus Botschaften von SaLuSa, Matthew, Hatonn und anderen über die Aufgabe der ETs im Aufstieg.


Über die Signale des Universums, dass man auf einem falschen Weg ist.


Ben Fulfords Todesmeldung bezüglich Hillary Clinton und Erzengel Michaels Aussage dazu.


Über die göttliche Unsterblichkeit.


Eine Anleitung für Reisen in die Vergangenheit.


Eine Warnung vor terroristischen Akten an Silvester 2016 und bis zu 3 Monate danach.



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben