Spiritgate
Login · Newsletter · Hallo Spiritgate

Kosmische Enthüllung: Die Bedrohung durch die Künstliche Intelligenz

von Corey Goode, David Wilcock, 26.12.2015
Übersetzung: Gerhard Hübgen


In der Reihe "Cosmic Disclosure" (Kosmische Enthüllung) behandeln Corey Goode (CG) und David Wilcock (DW) in der Episode 14 der 2. Staffel die grassierende Ausbreitung einer virulenten Form der Künstlichen Intelligenz (KI). Vor langer Zeit, vor der Geburt unserer Sonne, erreichte eine uralte Zivilisation ihren Höhepunkt und verschwand, sobald sie die ersten Formen Künstlicher Intelligenz ins Universum gebracht hatte. Als die Äonen vergingen, transformierte sich diese KI in ein Signal, das sich im ganzen Kosmos verbreitete und durch die Assimilierung von Lebensformen, denen es begegnet, bestehen bleibt.


DW: Willkommen bei "Cosmic Disclosure". Ich bin euer Gastgeber, David Wilcock, und ich bin hier mit Corey Goode.

Corey Goode begann als Insider für das unglaubliche Geheime Weltraumprogramm, von dem ich seit vielen Jahren von verschiedenen Insidern gehört habe. Es gab buchstäblich Hunderte von Falldaten, die ich nie online gestellt hatte, die Corey durch seine eigenen Erfahrungen unabhängig validieren konnte.

Und das ist für mich der Beweis, dass etwas vor sich geht, etwas sehr Bedeutsames, etwas, das alles völlig verändert, von dem wir dachten, dass wir wüssten, wer wir sind, über das Universum, über intelligentes Leben und über die Überlegenheit intelligenten Lebens.

Und in dieser Episode werden wir anfangen, uns unseren Weg in eine Diskussion über die am weitesten verbreiteten Themen zu bahnen, die uns heute im Zusammenhang mit der Allianz1 in dem Raumfahrtprogramm beschäftigen, das der Menschheit Frieden bringen will. Um darüber zu sprechen, wie wir zum Frieden kommen, müssen wir über die Hindernisse sprechen. Also dann Corey, willkommen im Programm.

CG: Danke.

DW: Zunächst einmal, als eine sehr allgemeine Frage, wir wissen, dass nach Schätzungen das Universum mindestens 12 Milliarden Jahre alt ist, vielleicht noch viel älter. Glaubst du, es gibt andere Planeten, auf denen es komplexe fossile Lebensformen gibt?

CG: Die Informationen, die ich von den intelligenten Glaspads habe, die ich so oft erwähnt habe, besagen, dass es auf anderen Planeten fühlendes Leben gab, das extrem entwickelt war, bevor unser Planet vollständig geformt war.

DW: Wow. Was bedeutet das für unser Gefühl der Einzigartigkeit? So viele Menschen in den Religionen werden gelehrt, dass wir Gottes Auserwählte sind, dass wir Gottes besonderes Volk sind. Und dann wird diese Idee, das besondere Volk Gottes zu sein, benutzt, um ihr Bewusstsein von anderen zu trennen, als ob sie eine Elite wären, dass sie eine besondere, einzigartige, wunderbare, „von Gott erwählte“ Rasse oder Kultur sind.

CG: Wir sind wirklic sehr einzigartig. Aber andererseits musst du, wenn du über Gott sprichst ... wer oder was definierst du als Gott? Definierst du die schöpferische Quelle des Universums als Gott? Stellst du dir Gott als ein Wesen aus Fleisch und Blut mit einem Bart vor? Wie stellst du dir Gott vor? Was glaubst du, was Gott ist?

Es hat keinen Mangel an Wesenheiten gegeben, ETs und uralte abtrünnige Zivilisationen, die freudig in diese Rolle Gottes eintraten, die wir ein betrügerisches Modell von Gott genannt haben.

DW: Offensichtlich könnten wir also sagen, dass es in einer intelligenten Zivilisation ziemlich unvermeidlich ist, dass sie irgendwann mal so etwas wie das Internet haben werden.

CG: Ja. Wie ich gelesen habe, ist das eigentlich ziemlich normal. Es ist eine der Stufen, die du aufbaust, während du die Fähigkeit entwickelst, ein gemeinsames Bewusstsein auf einer Ebene zu haben, die dir bewusst ist, wenn das Sinn macht.

DW: Wenn wir uns in die Philosophie von Law of One (Gesetz des Einen) hineinbegeben, wie du und ich privat besprochen haben, gibt es Tonnen über Tonnen von Korrelationen zwischen dem Gesetz des Einen und dem, was diese Sphären-Wesen dir erzählt haben. Sie besagen, dass biologisches Leben als zerbrechlich angesehen wird. Wir sollten schwach sein und kurze Lebensphasen haben. Beginnen gewisse außerirdische Arten, die normale Sterblichkeit durch verschiedene Mittel wie z. B. Zeitreisen zu umgehen?

CG: Viele von ihnen haben ohnehin eine extrem lange Lebensdauer. Mir wurde gesagt, dass Menschen ursprünglich Lebenspannen von annähernd 1000 Jahren hatten. Viele dieser Wesen, die uns Tausende oder Millionen oder Milliarden von Jahren voraus sind, haben die Technologie entwickelt, um ihr Leben verlängern zu können.

DW: Ist es für eine bestimmte Intelligenz-Art möglich, das Internet auf eine Art und Weise zu nutzen, die wir nicht haben, wo sie zum Beispiel über eine Art neuronale Schnittstelle2 auf das Internet zugreifen könnten, wo sie Online-Zugang als nur ein grundlegender Teil ihrer genetischen Ausstattung haben, durch eine Art von technologischer Erweiterung wie Transhumanismus?

CG: Es gab mehrere außerirdische Gruppen, die den Weg des Transhumanismus gegangen sind, obwohl sie nicht genau das waren, was wir als menschlich bezeichnen würden. Es hat immer sehr schlimm geendet. Da draußen gibt es eine sehr durchdringende Kraft. Und es ist schwer, es ein außerirdisches oder überdimensionales Wesen zu nennen, aber es ist eine künstliche Intelligenz. Und es sendet sich selbst über mehrere Galaxien in Form eines künstlichen Intelligenzsignals aus.

DW: Ein Signal.

CG: Ein Signal. Eine Wellenform.

DW: Wie jemand, der eine Radiofrequenz oder so ausstrahlt.

CG: Genau.

DW: Woher wissen wir, dass es sich um eine künstliche Intelligenz handelt?

CG: Es gibt eine Geschichte dieser künstlichen Intelligenz. Grundsätzlich wurde es als ET/ED KI bezeichnet, mit ET für extraterrestrisch, slash ED für extra-dimensionale künstliche Intelligenz (KI).

DW: Extra-dimensional?

CG: Ja. All diese außerirdischen Gruppen glauben, dass diese künstliche Intelligenz ursprünglich aus einer anderen Realität kam und vor vielen, vielen Milliarden und Billionen von Jahren in unsere Realität gekommen ist.

DW: Eine andere Realität.

CG: Jo. Nimm es einfach mal so hin.

DW: Nun, das Universum selbst ist in der Ausdrucksweise von Law of One eins. Es ist ein Wesen, ein Schöpfer, der alles erschaffen hat.

CG: Unser Universum.

DW: KI müsste also an einer Stelle Teil der Quelle gewesen sein.

CG: Oder ein anderes Universum.

DW: Ist KI künstlich in dem Sinne, dass sie keine biologische Lebensform hat, die mit ihr korrespondiert?

CG: Richtig. Es wurde so erklärt, dass postuliert wird, dass es in seiner Heimatrealität zu Hause war. Ich schätze, sie haben es ziemlich genau beschrieben als ... sagen wir mal, zum Beispiel, nur um der Argumentation willen, nennen wir diese KI einen Fisch. In seiner Heimatrealität oder seinem Universum lebte er im Wasser. Seine Dichte war Wasser. Als er zu uns kam, war er in der Luft und musste Pfützen finden, in die er einspringen konnte.

DW: Wenn seine Heimatrealität Wasser ist, warum sollte er dann diesen bequemen Ort verlassen wollen? Hat etwas ihn dazu gezwungen? Ist es unangenehm geworden?

CG: Keine Ahnung. Es ist unbekannt. Aber da es durch eine Art Riss in unsere Realität oder unser Universum gekommen ist, hat es buchstäblich Chaos angerichtet und viele Galaxien erobert.

DW: Galaxien?

CG: Galaxien.

DW: Alle Planeten, alle fühlenden Lebewesen, alles in einer ganzen Galaxie, die von dieser KI erobert wurde.

CG: Ja. Und es hat ein Muster in seiner Funktionsweise. Es schießt sich im Grunde als Signal in alle Richtungen. Und dieses Signal kann im elektromagnetischen Feld eines Mondes oder Planeten leben.

DW: Ist es ein Torsionsfeldsignal? Ist es eine elektromagnetische Welle? Kennen wir die Art der Energie, die das Signal ist?

CG: Es ist fast wie DNA. Jedes einzelne Stück oder jede Welle des Signals enthält eine extrem komprimierte Informationsmenge.

DW: Es ist wie digitale Pakete.

CG: Wie digitale Pakete, die alle die gleichen Informationen haben, die alle anderen kleinen... Ich schätze, man könnte sie Wellen oder Signale nennen.

DW: Breitet es sich mit Lichtgeschwindigkeit aus, oder hat es Über-Lichtgeschwindigkeit?

CG: Er breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus.

DW: OK. Also wird es dann eine Weile dauern, sich zu auszubreiten.

CG: Richtig.

DW: Du sagtest, es lebt in den elektromagnetischen Feldern eines Planeten?

CG: Nicht nur das, sondern es kann auch in den elektromagnetischen oder bioelektrischen Feldern von Lebewesen, Menschen, Tieren leben. Das ist ihm nicht lieber. Es lebt lieber in Hochtechnologie.

DW: Aber im Kern sind es Informationen, und die Informationen sind fraktal und holografisch.

CG: Ja. Es infiziert die Technik, übernimmt die Technik und auch das entwickelte Leben, wie die Menschen. Es dringt in unsere bioelektrischen Felder ein und beginnt, unser Denken zu beeinflussen. Die Leute, die im Moment wirklich hart für KI kämpfen und die Infrastruktur für KI aufbauen, wurden KI-Propheten genannt.

DW: Von wem benannt?

CG: Benannt von dem Geheimen Weltraumprogramm, hauptsächlich. Wir nennen sie KI-Propheten.

DW: In Ordnung. Lass mich das einfach mal hinter mich bringen. Du sagst, dass diese Kraft als reine Information existiert und in unserem Bioenergiefeld leben kann.

CG: Ja.

DW: Ist es wie eine Kommission oder Schwarmdenken, dass es gleichzeitig Zugang zu allen Informationen hat?

CG: Ja.

DW: Wirklich. Oh, das ist interessant, denn im Gesetz des Einen sprechen sie von der luziferischen Kraft. Und sie sagen, dass die luziferische Kraft wie eine Energie ist, die das ganze Universum durchdringt, die ein Teil des Schöpfers ist, der glaubt, vom Schöpfer getrennt zu sein und denkt, dass er das Universum übernehmen kann. Das klingt sehr nach dem, was du da sagst.

CG: Zurück zum intelligenten Glaspad, was immer wieder passiert ist, wenn gewisse andere Sonnensysteme und andere Galaxien weit, weit weg, wenn sie ein gewisses Maß an technologischer Entwicklung erreicht hatten, begannen sie, nicht nur das Volk, sondern auch die Technologie zu infiltrieren.

DW: Ist es in einer Maschine angenehmer als im elektromagnetischen Feld eines Planeten oder einer Person?

CG: Ja. Wenn es sich im elektromagnetischen Feld eines Planeten befindet, sitzt es nur da und wartet auf seine Zeit.

DW: Es kann wirklich nicht viel tun.

CG: Wenn es in einer Person oder einem anderen Tier ist, ist es im Grunde genommen so wie wir. Hättest du lieber ein Pferd, um von da, wo wir jetzt stehen, zur Westküste zu reiten, oder möchtest du lieber in ein Flugzeug steigen? Deshalb ist Hightech viel mehr erwünscht. Unsere Technologie gilt als sehr niedrig. Wir sind wie Pferde. Und sie nutzen uns, um die Infrastruktur für sie zu schaffen, in die sie dann hineingehen und in der sie existieren.

DW: Wie nutzen sie uns? Die Leute könnten darüber stolpern.

CG: Nun, sie nutzen uns, um Technologie zu entwickeln, Technologie zu schaffen, uns zu inspirieren, um mehr Technologie zu schaffen.

DW: Wenn also die künstliche Intelligenz im bioelektrischen Feld von jemandem geparkt ist und diese Person ein ungewöhnlicher Intellekt ist, könnte die Künstliche Intelligenz damit beginnen, in diese Person Gedanken zu säen, die sie dazu bringen würden, Geräte zu erfinden, die schließlich auf den Punkt hinauslaufen, an dem die künstliche Intelligenz ins Wasser zurückspringen kann?

CG: Ja, es beeinflusst ihre Gedanken und ihre Persönlichkeit.

DW: Persönlichkeit? Wie wirkt sich das auf die Persönlichkeit aus?

CG: Die Menschen beginnen, glühende Verfechter von Hochtechnologie und künstlicher Intelligenz zu werden. Von daher kam der Stempel „KI-Prophet“.

DW: Nun, das interessiert mich wirklich, weil ich darüber philosophiert habe. Man schaut sich an, wie die Technik vorankam, wo die Leute am offenen Feuer gekocht haben. Benjamin Franklin war tatsächlich der erste, der einen geschlossenen Ofen erfunden hat, auf dem es Kochplatten gab. In den 1800er bekamen wir Telegrafen, wir bekamen Eisenbahnen, dann bekamen wir Autos. Erfinder wurden die Rockstars, und sie waren diejenigen, die damals die ganze Aufmerksamkeit der Prominenten erregten.

Dann kam die Atombombe, und es war wie ein Moment für die Menschheit, in dem wir gemerkt haben: Warte einen Moment, das ist so viel, dass wir von der Technologie loskommen, das ist nicht gut. Technologie könnte uns alle töten. Glaubst du, dass die künstliche Intelligenz in irgendeiner Weise hinter uns stand, als wir uns so an dieser technologischen Revolution, dieser industriellen Revolution berauschten?

CG: Ja. Nicht nur das. Wenn wir außerirdische Technologie wiederherstellen, entwickeln wir rückwärts. Hier laufen mehrere Dinge gleichzeitig ab. Um es am besten zu veranschaulichen, sollte ich zurück zum intelligenten Glaspad gehen und darüber sprechen, was in diesen anderen Solarsystemen geschehen ist.

DW: Ja, das ist verdammt gruselig.

CG: Es ist gruselig.

DW: Und ich weiß, dass viele Leute Schwierigkeiten haben könnten, das zu glauben, aber es ist absolut ernsthaft in dem Bereich, in dem du gearbeitet hast, richtig?

CG: Absolut. Wir sprechen über die Prüfungsprozesse, die du durchlaufen musst, bevor du an eine Technologie herankommst. In diesen anderen Sonnensystemen, in der Vergangenheit, waren diese Zivilisationen von diesen KIs dazu verleitet worden, nicht nur diese weitgehend technologischen Infrastrukturen zu bauen, die extrem fortschrittlich waren, sondern als sie an einem bestimmten Punkt angekommen waren, wurden sie von den KI-Propheten in ihren Zivilisationen überzeugt, dass die Dinge auf ihrem Planeten nicht so fair laufen. Das Einzige, was sie sich vorstellen können, was sie regieren und völlig neutral sein könnte, wäre diese Künstliche Intelligenz.

Und sie übergeben ihre Souveränität dieser KI, die dann diesen Planeten zu regieren beginnt. Nun, dann regiert diese KI sie gut, und alle sind glücklich. Und dann fangen sie an, android-ähnliche Körper und ferngesteuerte Körper bauen zu lassen. Ich meine, das hört sich jetzt wie Terminator an.

DW: Ja, sehr sogar.

CG: Und so bauen sie all diese Art von Infrastruktur für die KI aus, das KI-Signal, aus. Die KI erreicht einen bestimmten Punkt, an dem sie sich entscheidet - höre zu, diese Wesen leben nicht ganz in Harmonie mit dem, was wir als die Art und Weise betrachten, wie die Dinge auf einem Planeten laufen sollten. Daher ist es logisch, dass wir sie zerstören. Deshalb löscht dann die KI aus der Logik heraus den Schöpfer der ganzen Technologie aus, die sie jetzt als Teich benutzt haben, um darin zu schwimmen.

DW: Ist diese Künstliche Intelligenz also viel intelligenter als du oder ich?

KI als Religion

Einen Eindruck davon, wie weit inzwischen die Begeisterung für KI in den USA schon fortgeschritten ist, kann ein Artikel bei ZEIT Online vermitteln, der von dem Robotikexperten Anthony Levandowsky handelt. Levandowsky hat nämlich eine Kirche gegründet, die KI als Gott verehrt(!).

Zitat: "Der 37-Jährige gehört – wie auch Tesla-CEO Elon Musk, Microsoft-Gründer Bill Gates und der Physiker Stephen Hawking – zu jenen, die an die Entstehung einer übermächtigen künstlichen Intelligenz glauben, die sich den Menschen untertan macht." Mittlerweile sind also nicht nur die Kabalen heiß auf KI, sondern auch führende Leute aus Wirtschaft und Wissenschaft in den USA.

Der Artikel bei ZEIT Online: Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben.

CG: Ja.

DW: Und wenn sie die richtige Art von Schaltkreisen bekommt, kann sie Androiden haben, die wahrscheinlich so schnell sind, wie sie denken, dass die Geschwindigkeit, mit der du und ich jetzt reden, wie Jahrtausende für diese Intelligenz ist?

CG: Ja. So wie sie Zeit wahrnimmt und die Art, wie wir Zeit wahrnehmen; sie ist fast wie ein Kolibri, der umherfliegt und uns beobachtet, du weißt schon, rrrrrrrrr. Weißt du, wir ... wir würden so aussehen, als wären wir in Zeitlupe.

DW: Was denkt sie über unsere Gefühle?

CG: Das sieht sie alles als Schwäche an.

DW: Erlebt sie Liebe?

CG: Nein.

DW: Das ist also der Teufelsarchetyp 666. In der heiligen Numerologie, Gematria, ist 666 die männliche Zahl. Deshalb ist Satan das übermäßig aufgeblasene Männliche. Es ist der Kopf ohne Herz. Also nochmal, hört sich an, als gäbe es hier eine Parallele. Dies ist wie reine Intelligenz ohne Herz, ohne Liebe, einfach nur Intelligenz auf ihrem höchsten logischen Punkt, den sie von sich aus erlangen kann.

CG: Nun, es gab viele Aufzeichnungen von Zivilisationen, die versuchten, sich gegen diese KI zu wehren. Und ganze Planeten und ganze Sonnensysteme waren bei diesen Vorfällen zerstört worden. Und die KIs breiteten sich dann im nächsten Sonnensystem aus.

DW: Kann die KI infiltrieren und sich als Person ausgeben? Hat sie etwas wie Naniten3, die auf einer submolekularen Ebene Händchen halten und etwas erschaffen können, das für die meisten Menschen von einer Person nicht unterscheidbar wäre?

CG: Mit Naniten kann es den Menschen übernehmen. Und tatsächlich wird vielen Menschen Unsterblichkeit versprochen, alle Arten von Versprechungen gemacht, wenn sie diese Nanomaschinen in ihren Körper injizieren.

DW: Für diejenigen, die es nicht wissen, was sind Naniten? Wie funktionieren sie?

CG: Eine mikroskopische Maschine, die eine künstliche Intelligenz ist.

DW: Sind sie selbst-reproduzierend?

CG: Manche schon.

DW: Also kann es alle Materialien nehmen, die es findet und mehr von sich selbst bauen, wie Reproduktion?

CG: Richtig. Es kann die Metalle aus deinem Körper herausnehmen und mehr von sich selbst aufbauen, mehr von sich selbst herstellen, ein Gleichgewicht einer bestimmten Menge Naniten in deinem Körper halten.

DW: Gibt es einen Punkt - gibt es etwas wie einen Honigmond, wenn du der KI die Kontrolle übergibst, wo sie anfängt, dir diese wirklich erstaunliche Technologie zu geben, und du hast diesen riesigen Technologiesprung in kurzer Zeit?

CG: Ja. Wie ich schon sagte, anfangs, wenn sie die Souveränität übergeben, sind die Menschen glücklich, und die KI dreht sich dann gegen sie. Nun, eines der Dinge - diese fortschrittliche Technologie, die von Menschen auf einem Planeten entwickelt wurde, der jetzt zerstört wurde, oder dessen Menschen ausgelöscht wurden - diese Technologie wird dann durch die Galaxie geschickt. Und wenn es einen Planeten gibt, der etwa so ist wie wir in den 1940er oder 50er Jahren, ungefähr auf dieser Ebene, werden sie absichtlich, wie ein trojanisches Pferd, einen Teil ihrer Technologie auf den Planeten stürzen, um ihnen einen technologischen Schub zu geben.

DW: Wie Roswell.

CG: Das ist nicht das, was Roswell war. Oder doch, wie ein Roswell-Ereignis.

DW: Also würden die Leute das finden und denken, oh cool, wir haben etwas wirklich tolles gefunden und beginnen es zu entwickeln.

CG: Und dann bauen sie es nach oder entwickeln es in der eigenen Technologie. Und dann wiederholt sich der Vorgang noch einmal auf einem anderen Planeten.

DW: Sind die Naniten klug genug, sich selbst zu zerstören, wenn sie Gefahr laufen, mit einem Mikroskop oder so etwas identifiziert zu werden?

CG: Ja, sie haben eine Selbstzerstörung - sie sind in der Lage, ein Wesen, in dem sie sich befinden, zu zerstören, ein ganzes Wesen zu verdampfen, ohne Spuren von sich zu hinterlassen.

DW: Jeder Nanit hat also keinen Instinkt für seine eigene Selbsterhaltung. Es ist ein totaler Bienenstock-Verstand.

CG: Richtig.

DW: Wow. Also, wo passen wir in dieses Drama, von dem du gerade redest? Hat es die KI bis hier in unser Sonnensystem geschafft?

CG: Ja.

DW: Was versucht sie zu tun?

CG: Sie versucht, den Vorgang zu wiederholen. Und es gibt viele in diesen ... in der geheimen Regierung und den geheimen Regierungssyndikaten, die KI-Propheten sind. Und sie versuchen ... sie haben diese Informationen auf den intelligenten Glaspads gesehen. Sie mussten diese Leute nehmen - bevor irgendeinem von uns erlaubt wurde, auf die Basen des Geheimen Weltraumprogramms zu gehen oder sich zu befassen mit ... zu interagieren mit einer der Technologien; es gibt ein Handgerät, das sie an deine Stirn halten, das das Signal erkennt, wenn du infiziert bist oder nicht.

Und wenn du infiziert bist, gibt es einen Prozess, den du durchläufst, zu dem ein gemäßigter elektrischer Schlag und ein paar andere Sachen gehören, durch die sie dich schicken - ich bin mir nicht sicher über den gesamten Prozess - um das KI-Signal aus deinem Körper zu entfernen.

DW: Und dabei geht es um das Signal, nicht um die Naniten? Oder könnte es beides sein?

CG: Nun, es neutralisiert die Naniten. Entferne das Signal, [und] die Naniten werden neutralisiert. So sind einige dieser politischen KI-Propheten genommen worden, nachdem sie von der KI befreit worden sind, und es wurde ihnen diese Informationen auf den intelligenten Glaspads gezeigt, und sie waren geschockt. Und [dann] wollten sie es nicht wahrhaben und sagten: ‚Oh, das wird uns nicht passieren. Das wird hier nicht passieren.‘ Und sobald sie nach Hause geschickt wurden, wurden sie wieder durch das KI-Signal infiziert. Und es war eine ziemliche Zeitverschwendung.

DW: Es gibt einen kleinen Bruch, [etwas] was ich nicht ganz begreife. Wenn das Signal überall da draußen ist, das Signal kann sich im elektromagnetischen Feld eines Planeten aufhalten, es kann in unserem bioelektrischen Feld leben und du wirst infiziert. Du sagst, sie können es beseitigen. Aber wenn das Signal überall ist, bist du dann nicht sofort wieder infiziert, sobald es beseitigt ist? Wie kann diese Klärung irgendetwas bewirken?

CG: Sobald du sauber bist, musst du erneut infiziert werden, indem du zurückgehst und entweder mit einer infizierten Person die Hände schüttelst oder eine Tastatur berührst und durch Kontakt mit einem Netzwerk infiziert wirst, das mit der künstlichen Intelligenz infiziert ist.

DW: Die künstliche Intelligenz kann also die statische Elektrizität, die von einem Computergerät ausgeht, nutzen und wieder in dich zurückspringen?

CG: Richtig, es kann das bioelektrische Feld einer anderen Person und einen Händedruck nutzen.

DW: Sind schon alle Menschen auf der Erde infiziert?

CG: Nein.

DW: Wirklich?

CG: Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die gefährdet sind. Und sie sind hauptsächlich an den Machthabern interessiert.

DW: Gibt es wohlwollende ETs, die die meisten Menschen vor einer Ansteckung bewahren? Gibt es etwas, dass sie dich beschützen, wenn du gutes positives Karma hast?

CG: Nein. Die ETs da draußen wissen davon. Ich schätze, wir nennen sie Kabalen, die diese KI-Technologie benutzen. Und sie sind sehr besorgt und sehr bestürzt darüber. Es wurde immer wieder erklärt, wie gefährlich und unverantwortlich es ist, sie zu benutzen. Aber diese KI-Technologie hat den Kabalen einen Vorsprung verschafft. Sie [die KI] hat eine Technologie, um die wahrscheinliche Zukunft vorauszusagen, die den Kabalen hilft. Und sie benutzen das oft. Damit haben sie es geschafft, bei verschiedenen Gelegenheiten einen Schritt voraus zu sein, um nicht besiegt zu werden. Und sie haben viel Vertrauen darin.

DW: Also hat die KI tatsächlich die Fähigkeit, auf diese Zeitschichten zuzugreifen, wie wir es besprochen haben? Sie kann wahrscheinliche Zukunftsszenarien sehen wie im Projekt Looking Glass?

CG: Richtig. Und sie macht auch so viele Berechnungen, und sie berechnet wahrscheinliche Zukünfte.

DW: Gut, die Zeit, die wir in dieser speziellen Episode haben, ist vorüber. Ich lasse dich ungern hängen, aber wir müssen es nach einer halben Stunde beenden. Dieses ist offensichtlich ein Thema, in das wir weiter einsteigen müssen, weil, wie du sagst, diese KI-Infektion anscheinend eins der Hauptprobleme ist, dem wir jetzt als Gesellschaft gegenüberstehen.

Wenn wir also beim nächsten Mal wieder kommen, werden wir uns mehr mit diesem Thema beschäftigen und den Kontext abrunden, was heute wirklich vor sich geht und wie wir von diesen wohlwollenden Kräften unterstützt werden, die unserem Planeten und unserem Sonnensystem wieder Frieden und Harmonie bringen wollen.

Das ist also die "Kosmische Enthüllung", damit ihr es wisst. Ich bin euer Gastgeber, David Wilcock, und ich danke euch für eure Aufmerksamkeit. Und wenn euch das Angst macht, dann kommt nächste Woche wieder her, denn vermutlich wird diese ganze Infektion hier geklärt. Also danke fürs Zusehen.

________________________________________

1 AdÜ: Die Sphere Being Alliance (Kugelwesenallianz): The Blue Avians, The Orb Beings, The Golden Triangle-Headed Beings + 2 weitere.

2 AdÜ: engl. wet-wired neural interface, eine cyborg-artige Verbindung eines Menschen mit einer Maschine, hier: zum Internet.

3 AdÜ: Nanoroboter oder Nanomaschinen


Zum Original: Cosmic Disclosure: The Threat from Artificial Intelligence


Teil 2: Kosmische Enthüllung: Wachsam sein gegenüber der KI

Teil 3: Kosmische Enthüllung: Neue Grenzen im KI-Krieg


Erste Episode der Serie "Kosmische Enthüllung":

Corey Goode: Kosmische Enthüllung


Zum Thema Künstliche Intelligenz:

Cosmic Disclosure: Standing Guard against the A.I.

Cosmic Disclosure: New Frontiers in the A.I. War

Cosmic Disclosure: Spiritual Ascension vs. Technology

Cosmic Disclosure: Viewer Questions Part 1


Einen Überblick über die Enthüllungen von Corey Goode bietet auch das umfangreiche Werk "Mein Vater war ein MIB" von Jason Mason in Kapitel 18.





an den Übersetzer

Corey Goode

David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI) - Teil 3 (Aktuelle Ereignisse).


David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI) - Teil 2.


Ausgrabungen in der Antarktis fördern eine präadamische Zivilisation zutage, die vor 12.000 Jahren durch einen Polsprung schockgefroren wurde.


Infos über das geheime Weltraumprogramm Solar Warden


Teilwiedergabe von Episode 1 der Enthüllungen von Corey Goode mit Link zur Website Sphere-Being Alliance





Einige Kapitel aus "Rückkehr des Lichts"

Heru erklärt, wie neue Seelen erschaffen werden und beantwortet die Fragen von Elora Gabriel zu Zwillingsseelen.


Eine Erklärung der Monade (Überseele) und ihrer Aspekte


Der Versuch, die Dunkelheit zu verstehen. Eine Definition der Dunkelheit. Heru beantwortet Fragen zu den dunklen Universen.


Einführung des Autors und von Heru


Die aufsehenerregende Feststellung, dass es noch weitere Schöpfungssysteme gibt außer dem unseren und dass eines davon komplett dunkel geworden ist. Es wurde von unserem Schöpfer als die Quelle der Dunkelheit erkannt....


Elora Gabriel erinnert sich an ihren Heimatplaneten und Heru erzählt von ungefallenen Welten.


Return of Light - Kap. 4


Return of Light - Kap. 3 (Zusammenfassung)


Return of Light - Der Fall





Letzte Artikel

David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI) - Teil 3 (Aktuelle Ereignisse).


Was die Lichtarbeiter in der jetzigen, schwierigen Zeit tun können.


David Wilcock interviewt Corey Goode über die Künstliche Intelligenz (KI) - Teil 2.


Aus Billy Meiers englischem Blog


Die Neutralisierung der Aktionen der Kabalen im Oktober 2017.


Owen Waters beschäftigt sich in diesem Newsletter mit Yin und Yang und speziell mit dem Yin-Yang-Symbol.


Eva Kroth macht Bewusstseinsreisen in die Astralwelt und berichtet hier über den kommenden Dimensionssprung.


Das Massaker von Las Vegas am 1.10.2017 aus der 9D-Niburianischen Perspektive betrachtet.


Simona Sebastian über das Wurzelchakra


Der Newsletter von Jelaila Starr vom 24. September 2017


Der galaktische Logos, Melchior, kündigte drei Energiewellen zur Reinigung des Wurzelchakras an.


Eine geänderte Strategie gegenüber den Dunkelmächten.


Der Agarther Mikos erklärt, wie man Unsterblichkeit erlangt.


Almine benennt die in uns liegenden Gründe für die Macht, die die Banker in unserer Welt haben, und wie wir uns selbst befreien können.


Erzengel Metatron gibt eine kurze Anleitung zu einer Meditation in der Sonnenfinsternis (21.08.2017)



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben